Pfeil rechts

Hallo ihr

Ich hoffe jemand hat gleiche Erfahrungen gemacht bzw kann mir bestätigen, dass ich nicht abnormal bin mit meiner Traurigkeit.
Mein Freund und ich sind seit 10 Jahren zusammen, wir wohnen auch zusammen. Nun ist er am Mittwoch für 2 Wochen nach Amerika geflogen, Urlaub zu Bekannten. Ich konnte nicht mit, da ich seit November eine neue Arbeit habe. Dieser Urlaub hat mich schon 1 Monat vor Abflug beschäftigt, sodass ich nur mehr klammerte und Panik vor dem allein sein schob. Die Zeit verging recht schnell, jetzt ist er weg. Und ich bin nur mehr fertig. Ich könnte den ganzen Tag heulen. Und ich weiß nicht wieso, weil rational gesehen kommt er ja schon bald wieder zurück. Aber ich komme nicht aus meiner Haut. Bis jetzt meldet er sich auch immer und wir telefonieren aber dann habe ich wieder Angst, was passiert, wenn er sich nicht mehr so oft melden kann. ich versuche auch ihm wenig zu schreiben weil ich ihn nicht nerven will aber er merkt natürlich das etwas nicht stimmt. Und in der Früh ist das Gefühl immer am schlimmsten, am Abend dann ist es wieder halbwegs ok. Ich habe auch keinen Appetit und keine Lust irgendetwas zu unternehmen. Komme mir richtig blöd vor....
so, das wurde nun doch ein etwas längerer Text als geplant, sag jetzt schon mal danke fürs lesen!

31.12.2016 11:23 • 31.12.2016 #1


9 Antworten ↓


Gerd1965
Zitat von Sophie_au:
Komme mir richtig blöd vor....

Das kannst du schon mal vergessen, aber ich kann das voll und ganz nachvollziehen.
Auch ich bin ein Mensch. der tausende Gedanken im Kopf hat, wenn jemand von meinen Lieben im Ausland sind, zur Zeit meine Tochter.
18 Stunden Fahrt in den Kosovo zu seinen Verwandten. Bin jetzt zwar etwas beruhigt, da eine Mitteilung kam , dass sie gut angekommen sind, jedoch werde ich bis zur Rückkehr in der Magengrube ein flaues Gefühl haben
Also du siehst, nicht nur du hast diese Gedanken und Problemchen

Dann bin ich auch noch der Ungeduldsmensch, ich kann nicht warten bis die Zeit vergeht, aus der Haut zu fahren

31.12.2016 11:29 • #2



Partner im Ausland - nur am heulen

x 3


Man hat da wirklich tausend Gedanken! Für einen Moment, wenn sich der jenige gerade gemeldet hat und man weiß das alles gut ist, ist es ok.. aber dann vergeht Zeit und man hat schon wieder Gedanken. Und in der Früh ist es wirklich am schlimmsten..

31.12.2016 11:35 • #3


Gerd1965
Wenn es bei mir nur in der Früh schlimm wäre....Tag und Nacht denke ich an sie

31.12.2016 11:36 • #4


Ja ich eigentlich auch Tag und Nacht. Wie hältst du das aus? Kannst du dich auf andere Dinge konzentrieren?

31.12.2016 11:39 • #5


Gerd1965
Das schon, aber immer ein unangenehmes Gefühl im Hintergrund, wir müssen da durch es hilft alles nix

31.12.2016 11:42 • #6


Luna70
Hallo Sophie,

herzlich willkommen hier bei uns Forum.

Wir haben hier häufig User, die Schwierigkeiten mit einer längeren Abwesenheit des Partners haben. Ihr seid ja schon lange zusammen, war dein Freund in der Zeit noch nicht so lange weg? Dann ist es doch verständlich, dass dir das zu schaffen macht. Noch dazu über Sylvester, das habt ihr sonst ja sicher immer zusammen gefeiert. Vielleicht merkst du nun einfach, wie viel dir dein Freund bedeutet. Im Alltag geht das ja manchmal unter und wenn man dann für längere Zeit getrennt ist wird einem plötzlich bewusst wie verbunden man ist. Ob bei dir tatsächlich richtige Trennungsängste dahinterstecken oder es halt einfach einen Ausnahmesituation ist das kannst du nur selbst wissen.

Ich würde an deiner Stelle versuchen, für Ablenkung zu sorgen. Nimm dir irgendein Projekt vor, mit dem du dich ablenken kannst. Dann hast du auch was zu erzählen wenn dein Freund wieder kommt. Auf jeden Fall bist du nicht alleine mit dem Problem und wir können versuchen, dir über die Zeit zu helfen. Zuhause sitzen und heulen hilft nicht, das steht mal fest. Wenn du willst, dann berichtest du uns immer wie es dir geht und dabei geht ein Tag nach dem anderen rum. LG Luna

31.12.2016 11:44 • #7


Ja und die Zeit wird auch vergehen und dann sind sie wieder da. Aber ich wünschte es wäre etwas erträglicher für mich, immerhin hat der jenige der Urlaub ist, auch Spaß und keine Sorgen um zu Hause.

31.12.2016 11:45 • #8


Gerd1965
Zitat von Sophie_au:
Ja und die Zeit wird auch vergehen und dann sind sie wieder da. Aber ich wünschte es wäre etwas erträglicher für mich, immerhin hat der jenige der Urlaub ist, auch Spaß und keine Sorgen um zu Hause.

Ich denke schon, dass er sehr an dich denkt, sicher wird er mehr Ablenkung haben, aber die Gedanken sind mit Sicherheit bei dir

31.12.2016 11:47 • #9


Icefalki
Liebe Sophie, ich denke, keiner mag es, wenn ein geliebter Mensch eben im Moment nicht greifbar ist. Man kann, sollte was sein, nicht mal eben zur Hilfe eilen.

Und Zuhause sitzt man auch alleine, evtl. Trifft dich das zum Jahreswechsel auch noch mehr.

Schau, die 14 Tage kriegst du rum. Hilft ja nix. Dann ist er wieder da und das nächste Mal bist du dabei.

Lenk dich viel ab und akzeptiere, dass er dir fehlt. Es geht alles vorbei.

31.12.2016 12:36 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler