Pfeil rechts

Hallo,

Habe dieses forum auch heute entdeckt und war erleichtert, ähnliche einsame seelen vorzufinden..
Mein problem ist eigentlich simpel: Vor einem halben jahr ist es aus mit mir und meinem freund und seitdem bin ich überwiegend einsam.
daraus folgt dass ich tatenlos werde und ich mich gefesselt fühle durch mich selbst..
es ist nichts so dass ich keine freunde habe, ich habe eine beste freundin aber sie hat neuerdngs noch jemanden mit dem sie sich supergut versteht. und dass ist wahrscheinlich mein problem: einerseits der verlust eines sehr nahen menschens(mein freund), anderersseits das gefühl oder die angst eine freundin zu verlieren.
Eigentlich habe ich auch keine wirklichen probleme mit anderen menschen und in der schule komme ich gut zurecht, aber nach der schule dann, falle ich in ein loch, sitze an meinem schreibtisch und könnte nur noch weinen aus verzweiflung und einsamkeit, weil ich nihct weiß was ich falsch mache und mir einfach nur wünschen würde dass jemand mal nach mir fragt oder mit dem ich länger reden kann..

20.10.2009 22:01 • 30.11.2009 #1


3 Antworten ↓


Herzlich Willkommen hier im Forum!
Setzt Du Dich arg unter Druck?
Warum verabredest Du Dich nicht mal in der Schule für nachmittags?
Natürlich leidest Du noch unter der Trennung, aber Du solltest jetzt trotzdem aktiv dagegen ankämpfen und raus gehen.

21.10.2009 07:30 • #2



Unerträgliche stille

x 3


Wenn es ne echte beste Freundin, dann verlierst du sie auch nicht. Und wenn du sie verlierst, dann findest du ne ähnliche 'beste' Freundin an jeder Ecke. Genauso wie du auch irgendwann einen Jungen findetnwirst der besser zu dir passt, als der vorherige.

21.10.2009 08:14 • #3


Das ist bei älteren genauso!Manchmal sind halt löcher in der Strasse!
Zitat von rain.on.me:
Hallo,

Habe dieses forum auch heute entdeckt und war erleichtert, ähnliche einsame seelen vorzufinden..
Mein problem ist eigentlich simpel: Vor einem halben jahr ist es aus mit mir und meinem freund und seitdem bin ich überwiegend einsam.
daraus folgt dass ich tatenlos werde und ich mich gefesselt fühle durch mich selbst..
es ist nichts so dass ich keine freunde habe, ich habe eine beste freundin aber sie hat neuerdngs noch jemanden mit dem sie sich supergut versteht. und dass ist wahrscheinlich mein problem: einerseits der verlust eines sehr nahen menschens(mein freund), anderersseits das gefühl oder die angst eine freundin zu verlieren.
Eigentlich habe ich auch keine wirklichen probleme mit anderen menschen und in der schule komme ich gut zurecht, aber nach der schule dann, falle ich in ein loch, sitze an meinem schreibtisch und könnte nur noch weinen aus verzweiflung und einsamkeit, weil ich nihct weiß was ich falsch mache und mir einfach nur wünschen würde dass jemand mal nach mir fragt oder mit dem ich länger reden kann..

30.11.2009 23:07 • #4




Dr. Reinhard Pichler