Pfeil rechts

Heute ist wieder einmal einer dieser Alptraumsamstage. Ich sitze allein auf meinem beschissenen Sofa und ersticke fast an der Einsamkeit. Das geht so Woche für Woche. Unter der Woche bin ich selbstverständlich auch allein, aber am Wochenende wird es immer am deutlichsten. Weil ich weiß, dass draußen das Leben tobt und Millionen Menschen Spaß haben, Leute treffen, mit ihrem Partner glücklich sind... während ich hier sitze wie eine verstaubte Zimmerpflanze, die keiner braucht und vor mich hin modere. Und das seit Jahren, Jahrzehnten. Immer wieder aufs neue der gnadenlose Kampf ums Wochenende, den ich meist verliere. Es endet immer damit, dass ich einsam und gelähmt in meiner grauenvollen Wohnung hocke und vor Einsamkeit fast verrecke. Und keine Hoffnung auf jegliche Besserung jemals. Das einzige, was hilft, um den Abend zu überstehen, sind Tabletten und darauf warten, dass die gnadenvolle Müdikeit einsetzt und ich ins Bett gehen und schlafen kann. Mehr habe ich wohl nicht zu erwarten. Mir graut echt davor, wird das bis in alle Ewigkeit so weitergehen?? Ich fürchte, ja , weil in den vergangenen über zwanzig Jahren gab es schließlich auch nie eine Alternative.

Ich wünsche mir, dass dieses Leben bald ein Ende nimmt.

15.10.2011 23:12 • 12.03.2012 #1


215 Antworten ↓


Hallo,

ich bin neu hier im Forum und seit einiger Zeit kann ich dieses Gefühl von Einsamkeit vor allem am Wochenende sehr gut nachvollziehen. Inzwischen freue ich mich schon auf die dunkle Jahreszeit, denn da ,stelle ich mir so vor, fällt es einem leichter den ganzen Tag nur blöd zu sitzen. Da ist das Wetter schuldig und ich denke, dass die meisten dann auch daheim bleiben müssen. An sonnigen Tagen, in denen jeder was besseres vorhat, Spaß haben wird, ertrage ich sehr schwer den Gedanken, dass ich wie immer zu Hause bleiben werde. Dieser Sommer hatte ich ständig das Gefühl, dass jeder die schönen Tagen genießt, nur ich nicht. Früher war es mir egal, was andere taten oder von mir dachten, aber jetzt denke ich oft darüber nach. Trotz allem denke ich, dass es nur eine Phase ist und dass wenn ich mich anstrenge, alles besser wird. Es kann nicht sein, dass man da keinen Ausweg findet.

16.10.2011 09:34 • #2



Und wieder der entsetzliche Samstag Abend.

x 3


Hallo Titus,

lerne dich auch an Sachen zu erfreuen. Du schreibt die grauenvolle Wohnung, verstaubte Zimmerpflanze.....das kannst nur Du ändern. Mache es dir doch gemütlich zu hause.... Richte es dir schön her und nutze das WE zum Entspannen....

Geh doch mal auf Stadtfeste, shoppen.... sicherlich lernt man da auch welche kennen und wenn nicht das Internet gibts ja auch noch.....

Jedenfalls mache es dir schön....

LG

16.10.2011 11:28 • #3


Strand
Hallo Titus,

Es tut mir total leid zu lesen dass das Leben bald ein Ende nimmt
Hast Du schon versucht aktiv etwas gegen die Einsamkeit zu tun? Wenn Du zu Hause auf dem Sofa bleibst, ändert sich ja nix.
Geh doch raus unter die Leute, meld dich bei einem Verein oder Kurs an, einer Laufgruppe oder sowas. Das ist sicher nicht leicht, aber irgendwo musst Du ja anfangen, wenn Du es so nicht aushältst.

LG
Strand

16.10.2011 13:31 • #4


Strand
Ich meinte dass Du geschrieben hast dass du hoffst , dass das leben bald ein Ende nimmt...

16.10.2011 13:32 • #5


Hallo Titus,

mir geht es ähnlich. Ich hasse Wochenenden. Ganz besonders schlimm ist es an Sonntagen, wenn keiner meiner Freund Zeit für mich hat. Ich weiß dann einfach nichts mit mir anzufangen und schlage die Zeit tot und fühle mich schrecklich einsam dabei. Gestern Abend habe ich vor Einsamkeit sogar geweint. Ich bin jetzt fast 40 und habe schrecklich Angst, daß alles im Alter noch schlimmer und einsamer wird.

Ich weiß nicht wie ich mit diesen Gefühlen umgehen kann und wie ich mir selbst genug werde. Vielleicht hat ja jemand einen Rat, der seine Einsamkeit überstanden hat und sich nicht mehr einsam fühlt, wenn er alleine ist.

Viele Grüße
Scorpio

25.10.2011 11:48 • #6


Zitat von TitusAndronicus:
Weil ich weiß, dass draußen das Leben tobt und Millionen Menschen Spaß haben, Leute treffen, mit ihrem Partner glücklich sind...

Woher weisst Du das?

25.10.2011 22:15 • #7


@saidndone

Weil auf der Arbeit alle ständig von ihren Partnern, Familien und Urlauben erzählen, weil, wann immer ich rausgehe, ich sehe, dass die Menschen etwas unternehmen, in Gruppen zusammen sind, weggehen etc. Allein in der Gegen herumdackeln tun die wenigsten. Wenn ich schon etwas unternommen habe - allein - war ich meist die einige Person, die allein unterwegs war.

25.10.2011 23:46 • #8


Zitat von TitusAndronicus:
Allein in der Gegen herumdackeln tun die wenigsten. Wenn ich schon etwas unternommen habe

Wenn Du - im Sinne von ausnahmsweise - was unternommen hast.

Daraus ergibt sich logischerweise, dass man die Alleinunternehmer (falls die sich genauso wie Du verstecken und das ist zu erwarten) nur selten auch herumdackeln sieht.

Das zweite ist: Mit der entsprechenden Schwarzseherbrille sieht man überall glückliche Pärchen, wenn zwei Leutchen einen Abstand von weniger als zweieinhalb Metern zueinander haben. Natürlich werden unter diesen Zweiergruppen wohl auch glückliche Pärchen sein, aber das weiss man nicht und sagen tun sie es nicht und wenn man sie frägen würde, dann würden sie -natürlich- behaupten, dass der letzte Streit nur eine Meinungsverschiedenheit war.

Worauf sich Punkt drei ergibt: Niemand würde doch von einem bescheuerten Urlaub erzählen oder einem schiefhängenden Haussegen. Da wird dann maximal ein Manchmalsogarschönurlaub draus und von zweiterem erzählt man erst gar nicht.

Irgendwie habe ich das Gefühl, Du kultivierst Deine Lebensweise sogar literarisch. Erinnert doch an das Lebensgefühl der Wiener mit Morbidität und Zentralfriedhof. Wobei das einfach zur Unverwechselbarkeit dieses Menschenschlages dazugehört und diese GERADE dadurch anders und unverwechselbar in der heutigen glatten Welt und auch sympathisch macht.

26.10.2011 21:39 • #9


Leider macht mich meine "Lebensweise" in keiner Weise sympathisch. Eher das Gegenteil. Ich weiß auch gar nicht mehr, wie das geht - einfach leben, sich gut fühlen, zufrieden sein, auf erfüllte Träume zurückblicken können... ich glaube, ich wusste es nie. Aber im Vergleich zu jetzt gab es schon Teile, mit denen ich etwas zufrieden war. Jetzt ist das nicht mehr so. Die Woche über kämpfe ich mich bis zur Erschöpfung durch die Arbeit, am Freitag bin ich so müde, dass ich gar nichts mehr schaffe und am Wochenende bin ich allein. Das ist so trostlos, dass ich mich beständig frage, wozu das ganze. Weswegen lebe ich? Wird das jetzt bis in alle Ewigkeit so weitergehen? Werde ich immer einsam bleiben? Es haben sich alle von mir abgewandt, werde ich nie den Weg zu den anderen finden? Ich bin echt verzweifelt.

12.11.2011 23:08 • #10


Zitat von TitusAndronicus:
Erschöpfung durch die Arbeit

Machst Du gerne, was Du machst?

13.11.2011 10:16 • #11


Nein.

Leider muss ich von irgendetwas leben.

13.11.2011 14:42 • #12


Zitat von TitusAndronicus:
Ich wünsche mir, dass dieses Leben bald ein Ende nimmt.

Dann kannst Du doch vorher das arbeiten aufhören und hast Du ein besseres Leben, möglicherweise mit positiver Lebenseinstellung.

Ich meine, mal die Tatsachen emotionslos hineinandergereiht.

PS: Und musst dann wieder arbeiten gehen, um diese positive Lebenseinstellung zu finanzieren.

13.11.2011 19:56 • #13


Du sitzt also Samstag Abend Woche für Woche, Jahr für Jahr, Jahrzent für Jahrzent auf der Couch rum und es gefällt dir nicht, aber warum gehst du nicht einfach mal raus? Geh in die Stadt, geh in eine Kneipe, in ein Irish Pub, in eine Disco, auf ein Konzert... ganz egal wohin, wo du dich halt wohl fühlst. Du wirst sehen dass du nicht Samstag Abend Woche für Woche, Jahr für Jahr, Jahrzent für Jahrzent alleine dort rumhockst. Was denkst du wohl wie schnell man neue Leute kennen lernt? Das geht schneller als du denkst! Du musst nur den ersten Schritt machen.
Vielleicht schließt du dich bei Arbeitskollegen an? Vielleicht lädst du sie mal ein?
Wie siehts aus mit Nachbarn?
Oder Sport? Einem Verein beitreten? Ein Instrument erlernen?
Du hast soooo viele Möglichkeiten, nutze Sie! Du hast nur dieses eine Leben, dann genieße es. Ich tu das auch gerade. Ich hatte gestern auch die Wahl 1) ich sitze zu hause rum, glotz Fernsehn und futter was in mich rein, oder aber 2) ich mach mich zurecht und treff mich mit Freunden! Wenn ich keine Freunde hätte, würde ich trotzdem weg gehn, denn nur so kannst du Freunde finden!

Das klappt schon, sei optimistisch und tu dir was gutes!
Du könntest auch beispielsweise Ehrenamtlich im Altenheim arbeiten oder so

13.11.2011 20:08 • #14


oh weia. das ist mal ein Negativer Bericht. Und ich kann es Nachvollziehen.

Früher, als ich noch gearbeitet habe (das war in einem anderen Leben) bin ich nach Hause gekommen von der Arbeit. Und alles worauf ich gewartet habe war der Montag, damit ich wieder arbeiten darf.
Menschen wie wir gehen nicht aus. Wozu auch? Wir enden doch eh wieder dort, wo wir angefangen haben.
Bars, Clubs, Diskos... solche Orte sind erfüllt von Menschen, denen es besser geht. Und die wollen wir nicht belästigen. Ausserdem sind wir dort fremd und kennen niemanden. Ein Grund mehr, direkt abzuhauen oder erst garnicht dort hin zu gehen.
Ab einem gewissen Alter ist es eh zu spät, etwas zu verändern.

Umbringen ist keine Lösung, am Ende wird das, was kommt, nur noch schlimmer als das Süße vergessen, das du suchst.
Warum also weitermachen? Wozu aufstehen? Wieso weitermachen wo es doch sowieso Sinnlos ist?
Ich schätze mal aus dem selben Grund, aus dem ich 5 Jahre die Hölle im Beruf mitmachte, bevor der Arzt mir von meinem drohenden Nervenzusammenbruch erzählte. Wir machen weiter weil ein kleiner Teil von uns auf Besserung hofft... auch wenn diese höchstens in Filmen und billigen Kitschgeschichten passiert.

18.11.2011 22:36 • #15


Alter Walter. Oder Alter Kalle? Wenn 80 dein Geburtsjahr ist bist du gerade mal 9 Jahre älter als ich, also 31. Entschuldigung, was ist das bitte für ein Alter? Lasst euch doch net so hängen verdammt. Geht raus und lebt! Von wegen belästigen wen wollt ihr denn belästigen? Bitte net so selbst bemitleiden davon wirds auch net besser. Ehrlich mal, heute abend bin ich auch allein und überleg ob ich trotzdem weggehn soll (meine freunde haben alle keine zeit)
und ich denk schon, dass ich es mache! warum auch nicht? hab ich irgendwas zu verlieren? NEIN! Hab ich etwas zu gewinnen? JA! vielleicht ne neue Bekanntschaft/Freundschaft/whatever!?

19.11.2011 17:17 • #16


Alter Walter. Oder Alter Kalle? Wenn 80 dein Geburtsjahr ist bist du gerade mal 9 Jahre älter als ich, also 31. Entschuldigung, was ist das bitte für ein Alter? Lasst euch doch net so hängen verdammt. Geht raus und lebt! Von wegen belästigen wen wollt ihr denn belästigen? Bitte net so selbst bemitleiden davon wirds auch net besser. Ehrlich mal, heute abend bin ich auch allein und überleg ob ich trotzdem weggehn soll (meine freunde haben alle keine zeit)
und ich denk schon, dass ich es mache! warum auch nicht? hab ich irgendwas zu verlieren? NEIN! Hab ich etwas zu gewinnen? JA! vielleicht ne neue Bekanntschaft/Freundschaft/whatever!?

19.11.2011 17:17 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Alter Walter. Oder Alter Kalle? Wenn 80 dein Geburtsjahr ist bist du gerade mal 9 Jahre älter als ich, also 31. Entschuldigung, was ist das bitte für ein Alter? Lasst euch doch net so hängen verdammt. Geht raus und lebt! Von wegen belästigen wen wollt ihr denn belästigen? Bitte net so selbst bemitleiden davon wirds auch net besser. Ehrlich mal, heute abend bin ich auch allein und überleg ob ich trotzdem weggehn soll (meine freunde haben alle keine zeit)
und ich denk schon, dass ich es mache! warum auch nicht? hab ich irgendwas zu verlieren? NEIN! Hab ich etwas zu gewinnen? JA! vielleicht ne neue Bekanntschaft/Freundschaft/whatever!?

19.11.2011 17:17 • #18


Alter Walter. Oder Alter Kalle? Wenn 80 dein Geburtsjahr ist bist du gerade mal 9 Jahre älter als ich, also 31. Entschuldigung, was ist das bitte für ein Alter? Lasst euch doch net so hängen verdammt. Geht raus und lebt! Von wegen belästigen wen wollt ihr denn belästigen? Bitte net so selbst bemitleiden davon wirds auch net besser. Ehrlich mal, heute abend bin ich auch allein und überleg ob ich trotzdem weggehn soll (meine freunde haben alle keine zeit)
und ich denk schon, dass ich es mache! warum auch nicht? hab ich irgendwas zu verlieren? NEIN! Hab ich etwas zu gewinnen? JA! vielleicht ne neue Bekanntschaft/Freundschaft/whatever!?

19.11.2011 17:40 • #19


wow, irgend etwas stimmt echt nicht mit dem server
whatever, es ist jetzt halb Acht, Zeit für mich schlafen zu gehen. ist ja auch schon dunkel draussen.

19.11.2011 20:27 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler