Pfeil rechts
3

Ich dachte ich eröffne mal ein Thread für Leute welche am Wochenende Abends auch alleine sind und nicht ausgehen.
Ich sitze heute Abend mal wieder allein zuhause, wie seit Jahren.
Hab immer wieder gehört man soll alleine weggehen wenn man keine Freunde hat.
Ok ich gehe alleine weg hocke mich in eine Bar und dann. Dann werde ich noch deprssiver weil ich nix hinkriege. Und sowas wie Clubs fande ich einfach nur anstrengend genauso wie die Leute dort.
Ansich hocken da eh alle in Gruppen und wollen nicht gestört werden.
Also schaue ich samstags Abends einfach einen Film und höre Musik, genau wie Sonntag.

08.04.2017 22:17 • 16.04.2017 #1


13 Antworten ↓


dont_panic
In welchem Bundesland wohnst du denn ?
Ich habe lange in BaWü gelebt und fand es dort schrecklich, es war so gut wir unmöglich, abends mal auszugehen und Leute kennenzulernen...
Seit ich wieder in Niedersachsen lebe, ist es VIEL einfacher. Hier gibt es eine ausgeprägte Tresenkultur und oft kommt man innerhalb von wenigen Minuten mit den anderen Gästen in's Gespräch und/oder knobelt 'en Runde oder so...

08.04.2017 22:23 • #2



Samstag Abend

x 3


Coru
Hey,

also ich bin Samstagsabends auch oft zu Hause. Früher dachte ich auch immer, man MUSS ja rausgehen, aber mir macht es einfach nicht so einen Spaß. Ich gehe gerne am Wochenende raus, was trinken, Kino etc., aber dann lieber tagsüber und abends bin ich dann am liebsten zu Hause. Bin einfach nicht so der Typ für das Nachtleben.

08.04.2017 22:25 • #3


In Bayern da lernt man niemand einfach so kennen.

08.04.2017 22:28 • #4


Bin Samstagabend auch immer allein zuhause. Bin aber auch schon ein älteres Semester und eine Frau, da geht man schon gar nicht allein in eine Bar. Kino ginge, aber da fühle ich mich auch blöd, weil alle anderen zu zweit oder in Gruppen da sind. Da wird mir das Alleinsein noch bewusster und das frustriert mich.

08.04.2017 22:31 • #5


Seid ihr Abends mal alleine weggegangen?

08.04.2017 22:34 • #6


Ich mal zu einem Straßenfest. Ein Alptraum. Bist die Einzige, die allein rumsteht, weißt nicht, wo du dich dazustellen oder -setzen sollst, hast niemanden zum Reden. Frustrierender als alleine zuhause zu sitzen!

08.04.2017 22:38 • #7


Ja das kenne ich nur zu gut dieses allein rumstehen oder sitzen, dann ist man noch frustrierter. Als wenn man einfach nie dazugehört.

08.04.2017 22:40 • #8


Coru
Also ich nicht. Ich hab da einfach keine Lust drauf. Bin dann lieber zu Hause und zock und tel mit meinen Freunden, die gerade auch zu Hause sind oder mache mir einen gemütlichen Abend.

08.04.2017 22:42 • #9


Ja immerhin hast du Freunde..

08.04.2017 22:45 • #10


@Zavulon mir geht es ähnlich wie dir. Ich habe keine Freunde oder so. Sitze in der Regel nur zuhause und starre Löcher in die Luft.

Am Freitag! Habe ich mich dann dazu entschlossen 'alleine' los zu gehen. Das ganze kostet überwindung. Bei mir ist der Schuss dann leider nach hinten losgegangen. Ich erzähle dir mal kurz von meiner Nacht.


Freitag also 'alleine' zuhaus erstmal ein wenig alleine, Mut angetrunken. Das ist schon primitiv genug. Dann gegen 23 Uhr los in die Stadt. Am Kiosk noch 1-2 B. und dann in einen Club in dem ich in jüngeren Jahren immer war. Noch 2-3-4 Getränke, alleine, kenn da ja niemanden. Dann wie es so kam, wurden mir Dro. angeboten. Speed um genau zu sein. Gut dachte ich, früher ... vor 6-7 Jahren war das auch immer nice. Also was gekauft, gezogen, abgefeiert. Fast wie in Alten Zeiten. Irgendwann Morgens, dann in weil man ja eh nicht müde war in weiter in einen After Hour Club bis 13 Uhr.

Das Ende vom Lied ist: Ich habe nun ein schlechtes Gewissen in mehrfacher Ausführung.

1. Bin ich mit 30 gefühlt zu alt für so ein kram, die Leute die da rumlaufen sind deutlich jünger
2. Niemanden neues kennengelernt nach 12-13 Stunden Party
3. Habe ich nach Jahren wieder Party Dro. genommen. Leider.
5. Dazu noch viel zu viel getrunken.
6. Kann ich das in dem Ausmaße gar nicht mehr ab.
7. Hätte ich lieber gemütlich mit 3-4 Leuten gemütlich gegrillt und ein Paar B. getrunken. Aber es gibt keine 3-4 Leute in meinem Leben.

Diese Aktion fühlt sich falsch an, ich hätte lieber zuhause bleiben sollen, statt wie ein Trottel, einsam, alleine, in irgendwelchen Clubs rumzulungern.

09.04.2017 09:17 • #11


Zitat von trustnone:
Hätte ich lieber gemütlich mit 3-4 Leuten gemütlich gegrillt und ein Paar B. getrunken. Aber es gibt keine 3-4 Leute in meinem Leben.

Schon sehr traurig: So viele Menschen auf der Welt, und doch ist man allein. Für einen Grillabend mit Freunden würde ich meinen rechten Arm geben.

09.04.2017 09:20 • x 2 #12


andante66
Hallo ihr Lieben,kann mich euch nur anschliessen. Ein Grillabend mit Freunden, das hatte ich auch schon jahrelang nicht mehr.
Sitze bei dem schönen Wetter hier in der Bude und warte dass die Zeit rum geht. Alleine auf Strassenfest oder Eisessen, und um einen herum nur Paare oder Familien - das tu ich mir nicht an.

Juwi woher kommst Du denn? (PN) Vielleicht könnte man sich ja zusammentun, bin auch eine Frau älteren Semesters....aber wahrscheinlich wohnst Du am anderen Ende der Republik.....

Wünsche euch trotz allem noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße

09.04.2017 12:03 • #13


Und wieder einer dieser Samstag Abende.
Ich hab irgendwann vor vielen Jahren angefangen mir düstere, meist Horror Filme reinzuziehen um mich abzulenken.
Nun ist inzwischen das Problem das ich fast alle schon kenne und alles gesehen habe, das führt wieder zu dem Frust weil ich diese Lücke nicht füllen kann.
Soll ich vielleicht wieder mit zocken anfangen so wie früher, aber dazu fehlt mir enorm die Lust, ich wünschte ich hätte sie noch.
Oder ich wünschte ich wäre normal und hätte ich f#### normales Leben.

15.04.2017 23:02 • x 1 #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler