Pfeil rechts
3

J
Eigentlich wollte ich mich hier anmelden, in Ruhe vorstellen und umsehen. Eigentlich... Leider hat mir meine Angst einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich kann kaum atmen vor Angst.

Ich habe ziemlich oft Kopfschmerzen. Mal sehr sehr oft, dann geht es mal eine Weile besser. Bei Stress und Angst oft schlimmer.
Die letzten Wochen waren schrecklich für mich. Ich kam überhaupt nicht mehr zur Ruhe. Ein Drama jagte das nächste. Gestern Abend hab ich Kopfschmerzen bekommen. Erst nicht so schlimm, hab die Nacht gut geschlafen, heute früh war es besser kam dann aber schnell wieder und wurde ganz fies.
Bis heute Mittag rechte Schläfe, seitdem die linke Schläfe. Und ich steigere mich seitdem in eine unfassbare Angst ein Aneurysma zu haben. Ich schwitze, habe richtig Panik. Auch weil die Tabletten nicht wirken, bzw. nur minimal. Ich darf leider nur Paracetamol und ganz wenig IBU nehmen, normal hilft das, aber heute gar nicht.
Ich hab Angst. Ich habe solche schreckliche Angst. Auch weil meine Mama im letzten Jahr an einer Hirnblutung starb (kein Aneurysma, sie hat zu viel Blutverdünnuner nach einer OP bekommen) Ich hab meine Mana so geliebt. Und sie hatte auch als es blutete solche Kopfschmerzen.
Ich hatte 2009 und 2013 ein Schädel MRT ohne Befund. Ob mir das jetzt noch Sicherheit geben kann.
Ich habe solche furchtbare Angst. Und mein Mann ist schon völlig entnervt. Ich verstehe das auch.
Aber ich mache das ja nicht absichtlich... Ich bin völlig am Ende.

29.09.2017 16:39 • 29.09.2017 #1


4 Antworten ↓


la2la2
War 2009 oder 2013 auch eine MR Angiographie dabei, bei der die Gefäße dargestellt wurden?
Falls ja, dann vergiss mal sofort die Angst wieder. So ein Aneurysma wächst meist im laufe von Jahrzehnten und ist teilweise auch von Geburt an vorhanden.

Und ne Hirnblutung ohne Aneurysma entsteht auch nicht mal eben so, ganz ohne stärkere Krafteinwirkungen auf den Kopf oder Medikamente.

29.09.2017 16:49 • x 2 #2


A


Entsetzliche Angst vor Aneurysma im Kopf

x 3


J
Nein leider keine Angiographie. Aber Kontrastmittel habe ich bekommen, bringt das auch was?!

29.09.2017 16:55 • x 1 #3


la2la2
Man kann die Gefäße auch ohne Kontrastmittel sehen. Aber nur wenn das kein Steinzeitgerät war und man gezielt die Gefäße dargestellt hat.
Dann hast du schonmal kein riesen Aneurysma, wenn man nichts gesehen hast.

29.09.2017 16:57 • #4


J
Ich denke das Gerät war okay. Ich weiß natürlich nicht, was man da dargestellt hat.
Ich bin völlig am Ende- bin kurz davor in die Notaufnahme zu fahren. Allerdings bin ich mit meinem Kind alleine, ich kann ihn doch nicht mitnehmen

29.09.2017 17:59 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel