Pfeil rechts

Da nennt sich das nun "Einsamkeitsforum" und für mich beinhaltet das, dass man auch über eben diese Leere und Einsamkeit reden kann.....
Wie man sich doch irren kann.....
Ich habe nur die ersten Threads gelesen und schon PATSCH eine an die Backen gekriegt dafür....
OK, dann wars das hier, denn dann führt sich das ad absurdum. Also gleich nen Strick nehmen oder wie? Nee, verbietet Gott. Aber hier, das war ja klar erkennbar, bin ich sehr offensichtlich nicht richtig und auch nicht gewollt. Vielen Dankd auch - nur: WOFÜR GIBT ES DANN EIN SOLCHES FORUM??
Löscht es - denn DAS könnte für andere den Tod bedeuten, solche Reaktionen zu bekommen.
Ade annalu

19.10.2008 10:16 • 19.10.2008 #1


4 Antworten ↓


Na, das klingt doch schon viel besser, als bei den vorherigen Beiträgen. In Deiner Wut steckt eine ganze Menge Lebenswille. Vielleicht sogar mehr, als Du für möglich gehalten hast. Wenn Du jetzt noch lernst Deine Wut für Deinen weiteren Lebensweg zu nutzen, wirst Du ein ordentliches Stück nach vorne machen.

MissErfolg

19.10.2008 10:20 • #2



Na super

x 3


es würde mich nun mal interessieren, von welchen reaktionen du konkret redest. nur damit ich auch verstehen kann, warum du eine solche wut empfindest.

19.10.2008 10:56 • #3


@ Saorsa
Ich denke die Reaktion von Manni, aber es war nur EINE von vielen, sehr netten! Annalu? ich finde, du tust uns damit Unrecht und wir warten immer noch darauf, dass du einmal von dir schreibst, außer, dass du einsam bist.
Erst dann können wir uns auf dich einstellen und dir antworten.

19.10.2008 13:17 • #4


Annalu,
für manche Problemsituationen ist das Forum völlig ungeeignet und nicht alle Menschen hier sind selbstlos. Oft befinden sie sich auch in ähnlichen Situationen wie du, in denen die Kraft gerade noch dazu reicht sich mit sich selbst auseinander zu setzen - die Anderen stehen dann für sie mehr oder weniger im Nebel, man nimmt sie nur selektiv wahr, sucht hinter den Reaktionen entweder das, was man momentan braucht - eine Zuwendung, oder auch das, wovor man sich fürchtet - die Ablehnung.

Durch die Anonymität kann man weder die Leute und ihre Absichten einschätzen, noch kann man sich auf vermeintliche Sympathien verlassen. Es ist schlicht gefährlich in einer Ausnahmesituation in ein Forum rein zu gehen, in dem auch Menschen schreiben, die sich überwiegend mit ihren eigenen Befindlichkeiten befassen und auf andere gereizt oder gar allergisch reagieren. Das sollte es nicht geben, aber wir leben in einer Welt, die nicht anders aussehen wird selbst wenn wir es uns tausendmal vom Herzen wünschen.

Wenn du in einer Notsituation bist, suche dir den Beistand eines Psychologen und für deine private Kontakte Menschen, die dich real erleben, die dich mal in den Arm nehmen können, die auch du real erleben kannst ohne herum rätseln zu müssen, wer was wie meint und wer er überhaupt ist. Wie gesagt, in der Anonymität des Internets bist du vor bösen Überraschungen nicht geschützt und wenn deine Situation ohnehin angespannt ist, musst du vorsichtig sein.

Falls es um deinen Bekanntenkreis nicht rosig steht, solltest du vielleicht eine Selbsthilfegruppe suchen.... die Möglichkeit dazu ist auch in diesem Forum gegeben, außerdem kannst du im Experten Forum dem bernd, robbie, oder der doris Fragen stellen... guck doch mal rein. Oft denkt man wie furchtbar kompliziert die eigene Situation ist, fragt dann Menschen, die damit Erfahrung haben, die diese Probleme schon bei zig Anderen gelöst haben, die dir zeigen werden, wie einfach und positiv die Denkweisen sein können wenn man die eigenen, die einen in die Sackgasse getrieben haben, einfach los lässt. Und schon verziehen sich die dunklen Wolken.

Jeder Mensch ist es Wert geliebt und geachtet zu werden, nur muss er dabei auch ein bisschen mitmachen, sich nicht selbst durch Gedanken, die niemandem was bringen können zu quälen. Nicht einmal schuld ist man an diesem Zustand, denn wir haben nur das Denken unserer Eltern übernommen - und wenn die uns gesagt haben, dass wir nichts Wert sind, haben wir das auch gedacht und tun es bis heute.... warum, weil sie für uns ein Vorbild waren, weil wir sie bedingungslos liebten. Doch auch unsere Eltern wurden von ihren Eltern krank gemacht, es ist ein Kreislauf, der aber auf jeden Fall jede Zeit unterbrochen werden kann, nämlich in dem Moment, in dem man die volle Verantwortung für sein Handeln übernimmt, in dem man sagt: So nicht weiter... kein Wunder, dass ich mit der blöden Sichtweise meiner Eltern auf die Schnauze gefallen bin, jetzt ist es Zeit eine andere zu entwickeln, nämlich so eine, die zu mir passt und mir ein zufriedenes Auskommen mit mir selbst ermöglicht. Und das Hinfallen war eben nur die Chance alles zu ändern und ein glücklicher Mensch zu werden. Was dir Manni geschrieben hat, fand ich nicht schlimm. Du hast sehr wenig über dich geschrieben. Je mehr du von dir preis gibst, desto ausführlicher und zutreffender kann man auf dich reagieren.

Wenn du hier wärst, würde ich dir zuhören und sagen, dass nicht alles so schlimm ist. So hoffe ich einfach, dass du nette Menschen hast oder findest, die dir helfen können.

Wenn du was für dich tun willst, gehe einfach in der Forum Übersicht auf Hilfe und Rat von Experten. Das sollte der erste Schritt sein, denn die kompetente Hilfe, die du dort bekommst, kann hier niemand leisten. Du kannst auch einen der drei Namen der Psychologen anklicken und ihnen eine PN schicken wenn du nicht willst, dass die anderen Forumsteilnehmer deine Frage mitlesen. Du wirst sehen, dass du dich nur unnötig ärgerst, es gibt immer einen Weg - und der ist garantiert besser als der Ort, an dem man gerade auf die Schnauze gefallen ist und an dem man sich alles andere als wohl fühlt.

Ich wünsche dir viel Kraft und Zuversicht - und dass es dir bald besser gehen wird!

Dir liebe Grüße, Isis

19.10.2008 15:02 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler