Pfeil rechts

Hallo, ich bin 29 und lebe in Berlin.

Meine Einsamkeit hat sich von Jahr zu Jahr gesteigert und ist zur Zeit unerträglich geworden. Bisher habe ich selbst probiert mein Selbstwertgefühl, Selbstliebe , Selbstbewusstsein, positives Denken...aufzubauen. Doch allein komme ich einfach nicht voran oder nur sehr langsam. Es wäre schön sich mit jemanden darüber auszutauschen, der ähnliches durchmacht. Sich gegenseitig zu unterstützen und zu motivieren. Gemeinsam gegen die Einsamkeit und sozialen Ängste angehen. Wenn ich neue Leute kennen lernen möchte ohne mich zu verstellen (wie ich es bisher immer tat) habe ich das Gefühl die halten mich für gestört oder sonst was. Dabei stimmt mit mir alles, ich habe nur einige ungünstige Erfahrungen im Leben gesammelt und ungünstige Schlüsse daraus gezogen. Ich möchte endlich wieder am normalen Leben teilhaben. Das Leben sollte doch mehr bieten als Zuhause, Arbeit, Zuhause, Arbeit...

Vielleicht findet sich ja jemand der sich in einer ähnlichen Situation befindet und sich gemeinsam mit mir wieder ins soziale Leben traut. Wer Interesse hat kann mir einfach mal schreiben. Ich freue mich

26.11.2017 22:33 • 28.11.2017 #1


3 Antworten ↓


Hey Tasia,

mir geht es genauso, nur, dass ich eben keinen geregelten Tagesablauf/ Arbeit zurzeit habe, was die ganze Sache noch schlimmer macht...
Bist du denn schon in Therapie oder würdest gerne eine machen?
Was ist denn deine Arbeit, falls ich fragen darf?

LG Alex

26.11.2017 22:59 • #2



Suche Freunde Leidensgefährten zum Selbstcoaching

x 3


leider wohne ich nicht in Berlin, sonst könnte man sich bestimmt gegenseitig helfen. Für mich ist es besonders schwer allein irgendwo hinzugehen, sobald jemand dabei ist fühl ich mich sicherer und nicht so beobachtet.

27.11.2017 05:54 • #3


Ich glaube ich bin auch eher zurückhaltend wenn ich auf Menschen zugehe,die ich nicht kenne.

Aber es wird meist gut angenommem,wenn ich auf jemanden zugehe,hab ich festgestellt.

Bei mir war es in der Schulzeit noch schlimmer als jetzt im berufsleben.

Könnte gerne näher darauf eingehen aber lieber per privatnachricht.

Irgendwie möcht ich nicht so öffentlich hier über alles sprechen. Denke mir man weiss ja nie in so einem
Forum wer da alles mitliest. Mir ist dad unangenehm.

Lg

28.11.2017 19:27 • #4




Dr. Reinhard Pichler