Pfeil rechts

Rettungsanker oder böse Falle?


Zum Vertreiben der Einsamkeit und Langeweile schalten viele den PC ein. Mal abgesehen von den Fällen, wo dadurch eine wirkliche Begegnung mit Menschen erwächst, also per Forum oder Singlebörse gezielt auf Treffen hingearbeitet wird (und man dann auch tatsächlich hingeht), ist das Online-Sein etwas, wo viele zwar miteinander kommunizieren, aber die Personen dabei allein bleiben. Man spürt die Einsamkeit nicht so sehr, man ist abgelenkt. Es gibt bißchen Aufregung, es werden Antworten verfaßt.
Neben Internet wird dann noch der Fernseher benutzt. Und Bücher werden gelesen. Alles allein, täglich, stundenlang. Man hat soviel Ablenkung und Zerstreuung durch diese Medien, daß man das eigenliche Problem, die Einsamkeit (oder Angst), gar nicht direkt angeht bzw. viel zu wenig. Durch diese Medien ist man nicht total mit der Einsamkeit konfrontiert, sie ermöglichen ein Ausweichen.
Man entferne mal Ferneher, Radio, Bücher und Internet radikal aus der Wohnung. Was dann? Wie lange würde man das aushalten? Würde man dann nicht zwangsläufig wirklichen, realen Kontakt mit anderen Menschen suchen, Geselligkeit?

Oder weniger radikal: mindestens exakt die Zeit, die mit Lesen (Internet + Bücher, Zeitschriften, Videotext) und Fernehgucken verbracht wird - raus aus der Wohnung! Oh, ja, da wird Euch erst mal bewußt...

Wer von der Arbeit kommt ist meist etwas Müde, da müßte man sich etwas Überwinden, die Bequemlichkeit, um unter Leute zu kommen in der Freizeit. Da ist es doch einfacher, den PC einzuschalten oder den Fernseher usw.

Drum sage ich eher: Vorsicht! Böse Falle! So hast Du ewig nur die Rustika.


Da hab ich jetzt noch die elektronischen Spiele als Einsamkeitsförderer und böse Falle vergessen, aber das gilt wohl mehr für die jüngere Generation U 30.

01.08.2008 21:02 • 08.08.2008 #1


16 Antworten ↓


Eine Frau (Anmeldedatum Ende Juni) hat sich in etwas über 2 Monaten in die Top-Ten geschrieben, dabei gesamt ca. 545 Beiträge verfaßt (Im Schnitt täglich rund 15). Das bedeutet zur Zeit Platz 3! Herzlichen Glückwunsch!

Diese Frau kann sicher ihre Forumstätigkeit gut begründen (Ihre Beiträge werden auch sicher von einigen gern gelesen) ; und warum es für sie im Moment das beste so ist. Und ich möchte das auch nicht madig machen, wenn jemand versucht anderen Menschen zu helfen oder zu trösten oder Mut zuzusprechen usw. und selbst Hilfe, Rat zu finden.

Aber ich denke halt, da macht jemand was verkehrt - oder muß zumindest sehr aufpassen, nicht über einen längeren Zeitraum zuviel online zu sein.

02.08.2008 20:42 • #2



Rettungsanker oder böse Falle?

x 3


Aus der Wikipedia:

"Während die Sozialwissenschaften in der Einsamkeit oft überwiegend eine Normabweichung und einen Mangel erblicken, billigen die Geisteswissenschaften der Einsamkeit eher auch positive Aspekte zu, im Sinne einer geistigen Erholungsstrategie, die notwendig sein kann, um die Gedanken zu ordnen oder Kreativität zu entwickeln."

In letzteren Fall hat das kompromisslose Enfernen von Informationsquellen und Kommunikationsmöglichkeiten den geistigen Verfall zur Folge!


"... raus aus der Wohnung! Oh, ja, da wird Euch erst mal bewußt... "

Wenn ich pauschalisiert werde, antworte ich im Plural ohne mir anzumassen hier für die Mehrheit des Forums zu sprechen: Wir wissen, wie es draußen aussieht und dass bei Depressionen oder depressiven Verstimmungen ein smalltalk mit der Nachbarin das Gefühl hervorrufen kann, spätestens jetzt den richtigen Zeitpunkt gefunden zu haben mit dem Leben definitiv abzuschließen.

Gerade dann gilt es alle negativen Erfahrungen zu meiden und sich egal welche Ablenkung von schlechten Gedanken und Gefühlen zu verschaffen.

Die Kommunikation mit Menschen in ähnlichen Lebenslagen bringt mehr als in einem Café herum zu sitzen... eine Mail oder Antwort per Internet zu bekommen macht zwar nicht gesund, aber man kann sich aufgrund eines entsprechenden Kontakts mit Gleichgesinnten entschliessen wieder gesund werden zu wollen - so etwas wird der Nachbar mit seinem Fußball-Gequatsche in der Eckkneipe nicht schaffen.

Du hast schwarz geschrieben, ich weiß oder umgekehrt. Die Wahrheit liegt meist in der Mitte.

Liebe Grüße.

03.08.2008 10:43 • #3


Nein, ich denke, Du hast den Sinn meiner obigen Beiträge nicht erfasst. Du solltes Dir etwas mehr Mühe geben, besser in einen Text einzudringen, ihn zu verstehen. Und immer daran denken, in der Kürze der Beiträge können nicht alle Eventualitäten, Möglichkeiten oder persönliche Lagen berücksichtigt werden.

Deine Gegenüberstellungen/Vergleiche sind seltsam, als gäbe es keine anderen Situationen, Möglichkeiten.

03.08.2008 12:05 • #4


Falls dein Beitrag die Botschaft des "Free Rainer" vom Regisseur Hans Weingartner als Vorlage hat, stimme ich dir bedingungslos zu.

Aber das gehört nicht in dieses Forum hinein, in dem die Online-Kommunikation eine Lebensqualität ist, die Seele und Leben retten kann. Dieses Forum ist spezifisch und hier können keine Allgemeinratschläge erteilt werden. Hier ist die Zerstreuung und das Verdrängen durch die Medien wünschenswert, denn jeder Tag, an dem etwas weniger Leid empfunden wird, weniger Schrammen auf der Seele und einen weiteren Schritt in die bessere Zukunft bedeuten.

Wenn entweder gar kein oder ein unzureichender Freundeskreis vorhanden ist, wie es hier gang un gäbe ist, werden generell flüchtige Kontakte "draußen" das Gefühl der Einsamkeit noch verstärken.

Die Fähigkeit eigene Denkmuster beiseite zu schieben um aufnahmefähig für diferenzierte Denkweisen zu sein, bzw. sie zu vergleichen um ein erstrebenswertes Übereinkommen zu erzielen ist mir als Voraussetzung für einen erfolgreichen Dialog bekannt!

Liebe Grüße.

03.08.2008 13:35 • #5


Hallo !

Ich schliesse mich da an.

Mir hat das Forum hier (die Menschen hier im Forum) geholfen, eine tiefe Depression zu überwinden, und damit dann auch wieder im realen Leben besser klarzukommen.
Ich konnte dies, in den letzten zwei Wochen, sogar sehr praxisnah und mit Erfolg testen.

Viele Grüsse,

Helpness

03.08.2008 13:49 • #6


och immer dieses mitgefühl und mitdenken - da fühlt sich frau doch rundum beachtet

Zitat:
Aber ich denke halt, da macht jemand was verkehrt


trotz deiner reizenden sorge, lieber solitärbaum, lass dir einfach gesagt sein, dass ich das schon geschaukelt kriege.

03.08.2008 17:51 • #7


Ist ja im Prinzip ganz egal was jemand macht, um sich von trübsinnigen Gedanken abzulenken. Und wenn jemand den Mut findet sich hier mitzuteilen, dann ist das ein wichtiger erster Schritt. In diesem Sinne ist jeder Rettungsanker wertvoll und eine Bewertung erübrigt sich.
MissErfolg

03.08.2008 19:10 • #8


Frank 007
Reibung erzeugt Hitze.
Wenn es dient, bitte schön, geschenkt!
Sag doch mal einfach, ob du dich einsam fühlst oder nicht, Soli.
Anstatt immer um den heißen Brei herum zu reden und mit dem Finger auf andere zu zeigen. Sorry, will dir nicht zu nahe treten und schon gar nicht in den Club der Ereiferer ala Kinski eintreten, aber wo bitte ist das tiefere Eindringen in deinen Text begründet? Das du der bist, der es gerafft hat und wir sind alle doof? Was machst du dann noch hier? Du bist doch längst auf dem Weg nach Acapulco, mit deiner Süßen im Arm und rettest die Welt!
Alter, ich wünsch dir viel Spaß und gute Reise.
P.S. Nur vorausgesetzt, du willst wirklich mal was sagen, mach es einfach und steh dazu. Wir sind nicht böse.
In Liebe, Fränk

03.08.2008 22:50 • #9


Meine voraussichtlich letzte Antwort an Isis-z:

Zu Ihrer 1. Antwort 3. August 10:43:

Ich wüßte jetzt wirklich nicht, was das wikipedia-Zitat mit meinem Beitrag zu tun hat, genauer gesagt, wie man dieses Zitat gegen mich verwenden kann. Ist mir völlig schleierhaft. Unklar auch der an dieses Zitat angehängte Satz:

"In letzteren Fall hat das kompromisslose Enfernen von Informationsquellen und Kommunikationsmöglichkeiten den geistigen Verfall zur Folge!"

Erstens: war mein "Vorschlag" Fernseher und PC aus der Wohnung zu entfernen nur theoretisch gemeint. (Asche aufs Haupt: ich habe es nicht ganz klar so ausgedrückt)
Zweitens: würden nach meinem Beitrag nicht alle Kommunikationsmöglichkeiten unterbunden, sondern das umständliche Forum-Schreiben durch Gespräche ersetzt, da die Wohnung verlassen wird und Menschen, Freunde, Freundinnen, gute Bekannte aufgesucht werden. Zur Not, bei starker Unlust oder bei Unwetter, kann man auch telefonieren, auch das ist eine Kommunikationsmöglichkeit.
Vor nicht allzu langer Zeit, da gab es weder Internet, Fernseher, Radio, Telefon. Einen geistigen Verfall gab es aber damals deswegen nicht.

Zitat:
"... raus aus der Wohnung! Oh, ja, da wird Euch erst mal bewußt... "

Wenn ich pauschalisiert werde, antworte ich im Plural ohne mir anzumassen hier für die Mehrheit des Forums zu sprechen: Wir wissen, wie es draußen aussieht und dass bei Depressionen oder depressiven Verstimmungen ein smalltalk mit der Nachbarin das Gefühl hervorrufen kann, spätestens jetzt den richtigen Zeitpunkt gefunden zu haben mit dem Leben definitiv abzuschließen.

Gerade dann gilt es alle negativen Erfahrungen zu meiden und sich egal welche Ablenkung von schlechten Gedanken und Gefühlen zu verschaffen.


"Wenn ich pauschalisiert werde," Hä? Was? Wie?

Frau Isis-z": Wir wissen, wie es draußen aussieht und dass bei Depressionen oder depressiven Verstimmungen ein smalltalk mit der Nachbarin das Gefühl hervorrufen kann, spätestens jetzt den richtigen Zeitpunkt gefunden zu haben mit dem Leben definitiv abzuschließen.

Gerade dann gilt es alle negativen Erfahrungen zu meiden und sich egal welche Ablenkung von schlechten Gedanken und Gefühlen zu verschaffen."

Wenn Sie wissen, wie es draußen aussieht, dürfen Sie gern in Ihrem Schutzbunker hocken bleiben und Ihr Selbstmitleid kultivieren. Und wieso werden jetzt schwerst Depressive mit starken Suizidgedanken ins Feld geführt? Wo habe ich in meinen obigen Beiträgen davon gesprochen und speziell für diese Fälle als Therapie einen belanglosen Schwatz im Treppenhaus mit der Nachbarin verordnet, oder einen Gang ins Café oder in die Kneipe? Ich muß mich über solche Antworten schon sehr wundern!

Zitat:
"Die Kommunikation mit Menschen in ähnlichen Lebenslagen bringt mehr als in einem Café herum zu sitzen... eine Mail oder Antwort per Internet zu bekommen macht zwar nicht gesund, aber man kann sich aufgrund eines entsprechenden Kontakts mit Gleichgesinnten entschliessen wieder gesund werden zu wollen - so etwas wird der Nachbar mit seinem Fußball-Gequatsche in der Eckkneipe nicht schaffen."


Was heißt hier "Gleichgesinnte"? Welche Vorschläge die Einsamkeit zu überwinden unterbreitet denn die von Ihnen gepriesene Autorin Doris Wolf? Schlägt sie vor, sich allein in ein Café zu setzen und dort Trübsal zu blasen? Sich vom Nachbarn die Fußball-Bundesligaergebnisse ansagen zu lassen? Den ganzen Tag am PC zu sitzen? Oder zielen ihre Vorschläge u.a. letztendlich doch auf soziale Kontakte und Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände ab?
UND: Was ein alleinstehender einsamer Mensch konkret "draußen" tun soll oder kann, war gar nicht Thema meiner beiden ganz oben stehenden Beiträge. - Was war mein Thema?


Zu Ihrer Antwort am 03.Aug.2008, 13:35:


Asche aufs Haupt, ich hätte nicht schreiben sollen: "Du hast den Sinn meiner obigen Beiträge nicht erfasst.", denn das ist ja eine ganz schwere Beleidigung, wie kann denn eine Frau Isis-z etwas falsch verstehen, die Kernaussage nicht erfassen? Das kann Dame sich doch nicht bieten lassen und muß zum (unangemessenen) Gegenschlag ausholen!
Ich hätte vieleicht besser antworten sollen: "Was ist Deiner Meinung nach meine Kernaussage bitte gib das mal in eigenen Worten wieder."

Zitat:
Falls dein Beitrag die Botschaft des "Free Rainer" vom Regisseur Hans Weingartner als Vorlage hat, stimme ich dir bedingungslos zu.


Ich kenne keinen Hans Weingartner, der Name sagt mir nichts. Und dessen Machwerke kenne ich auch nicht (Oder doch, ich weiß es nur nicht?), auch nicht "Free Rainer". Ich weiß also gar nicht, zu was Sie da zustimmen und dies "bedingungslos".
Wenn Sie sich nicht sicher sind, was meine "Botschaft" ist, können Sie einfach höflich nachfragen. Stattdessen starten Sie einen giftigen Angriff, basierend auf Ihre Vermutung.

Zitat:
Aber das [die Botschaft von "Free Rainer"] gehört nicht in dieses Forum hinein, in dem die Online-Kommunikation eine Lebensqualität ist, die Seele und Leben retten kann. Dieses Forum ist spezifisch und hier können keine Allgemeinratschläge erteilt werden. Hier ist die Zerstreuung und das Verdrängen durch die Medien wünschenswert, denn jeder Tag, an dem etwas weniger Leid empfunden wird, weniger Schrammen auf der Seele und einen weiteren Schritt in die bessere Zukunft bedeuten.


Was jetzt hier nicht reingehört, weiß ich nicht, da ich den Inhalt von "Free Rainer" nicht kenne.
Das Forum hat ohne Zweifel seinen Wert und eine bestimmte Zielgruppe (oder mehrere), aber warum hier keine "Allgemeinratschläge" erteilt werden können, verstehe ich bei bestem Willen nicht. Aus den hier im Forum gegebenen Ratschlägen können sicher fast immer mehrere Personen Nutzen ziehen oder Anregungen erhalten. Es dürften nur ganz wenige Ratschläge so persönlich sein, daß nicht noch ein anderer User dadurch einen hilfreichen Hinweis erhält. Deshalb halte ich verallgemeinernde Formulierungen überhaupt nicht fehl am Platze. Das ist weder oberflächlich noch zeugt das von mangelnder Fähigkeit oder Willen zu differenzieren.
Das Forum ist für viele da, nicht nur für schwerste Fälle. Ich habe hier keinen Hinweis seitens der Forenbetreiber gelesen, daß nur Leute hier akzeptiert werden, die schon in der Psychiatrie waren oder am besten dort eine Therapie antreten sollten. Hier dürfen alle schreiben, egal wie sehr seine Probleme ihn im Alltag beeinträchtigen; ob ganz sehr oder nur ein wenig. Inwieweit irgendein Ratschlag für die persönliche Situation auch angebracht, sinnvoll und umsetzbar ist, kann und muß doch jeder für sich selbst entscheiden. Und wenn ich bei meinem ersten Beitrag oben alleinstehende Personen, die unter ihrer Einsamkeit leiden und sonst (noch) ganz gut funktionieren, im Alltag, oder Personen, die auf dem Wege der Besserung sind, im Sinn hatte, dann finde ich es doch geradezu idiotisch auf stark Suizidgefährdete zu verweisen.

Zitat:
Hier ist die Zerstreuung und das Verdrängen durch die Medien wünschenswert, denn jeder Tag, an dem etwas weniger Leid empfunden wird, weniger Schrammen auf der Seele und einen weiteren Schritt in die bessere Zukunft bedeuten.


Ich sprach also von einer anderen Personengruppe als von der Sie jetzt sprechen. Und für diese, von der ich sprach, ist es eben nicht wünschenswert das Einsamkeitsproblem zu verdrängen mit Dingen, die sie zu Hause allein tun: Internet-Forum, Fernsehen, Lesen. Vielmehr ist es wünschenswert, dass diese diese Tätigkeiten einschränken (auch wenn es schwer fällt) und versuchen einen Partner zu finden - und zwar "draußen" (Ob die Suche von Erfolg gekrönt ist, ist wieder eine andere Frage). Denn mit diesen Tätigkeiten ist ihnen nicht wirklich geholfen, im Gegenteil, langandauernde, schmerzliche Einsamkeit kann zu schweren Depressionen führen, ist eine Ursache für Depression.
Ja, sogar bei den Personen, die Sie meinen, ist es nicht wünschenswert, daß sie sich längere Zeit durch die Medien Buch, Fernsehen, Internet, Radio Zerstreuung suchen und Verdrängen - das mag zwar momentan erleichternd wirken, aber langfristig bedeuten diese Aussitzversuche mit Hilfsmitteln (Medien) insgesamt mehr Leid statt weniger.

Zitat:
Wenn entweder gar kein oder ein unzureichender Freundeskreis vorhanden ist, wie es hier gang un gäbe ist, werden generell flüchtige Kontakte "draußen" das Gefühl der Einsamkeit noch verstärken.


Jaja - und dann gibt es noch die Einsamkeit zu zweit (siehe Erich Kästner "Kleines Solo" ... jetzt schnell googeln!)
Also dann doch lieber alleine bleiben.

@ Saorsa

Zitat:
Zitat:
Aber ich denke halt, da macht jemand was verkehrt


trotz deiner reizenden sorge, lieber solitärbaum, lass dir einfach gesagt sein, dass ich das schon geschaukelt kriege.


Immer schön eine kratzbürstige Abwehrhaltung einnehmen, selbst wenn ein gut gemeinter Hinweis vorsichtig formuliert wurde: Aber ich denke halt, da macht jemand was verkehrt - oder muß zumindest sehr aufpassen, nicht über einen längeren Zeitraum zuviel online zu sein.
Nur nicht mal 2 Minuten drüber nachdenken, ob der Buhmann Solitärbaum recht hat. Nein, lieber diesen Forumsteilnehmer versuchen abzuwerten, wo es nur geht.

Du kriegst eben allein gar nichts geschaukelt, überschätze Dich nicht. Du steckst bis zur Halskrause in der Angstjauche - jetzt nur nicht den Kopf hängen lassen, kann ich Dir da nur raten. Und gehorche Deinem Therapeuten, der will sicher mit seinem Verhalten bei Dir etwas bestimmtes erreichen...

Keine Angst, ich werde Dich mit meiner Sorge nicht mehr reizen. Deine Stufe ist mir zu hoch. Ich wünsche Dir noch viel Freude mit Deinen Tarotkarten.

@ Frank007

Du willst Öl ins Feuer gießen? Du kannst Dich doch zu meinem Thema äußern - und wenn Du was nicht verstanden hast, weil meine schriftlicher Ausdruck stark zu wünschen übrig läßt, einfach nachfragen. Oder einfach nicht auf meinen Eröffnungstext reagieren, wenn er uninteressant ist. Stattdessen pöbelst Du plump gegen mich.

Ich verstehe von Dir folgenden Satz nicht (den kursiven Teil!): Sorry, will dir nicht zu nahe treten und schon gar nicht in den Club der Ereiferer ala Kinski eintreten, aber wo bitte ist das tiefere Eindringen in deinen Text begründet? "

Bahnhof.

"Das du der bist, der es gerafft hat und wir sind alle doof?"

Was "es"?? Meinen eigenen Fadeneröffnungstext? Oder was?!

Und wenn ich mal im Zusammenhang lese: "wo bitte ist das tiefere Eindringen in deinen Text begründet? Das du der bist, der es gerafft hat und wir sind alle doof?"
Ich verstehe da nur Bahnhof, tut mir leid. Das ist doch kein Deutsch, oder? Ich kann diese seltsame Gedankenführung einfach nicht verstehen. Entschuldigung, aber ich bin so doof.
Ja, ich bin so doof und antworte auf eine Pöbelei, bei der der werte Verfasser nicht mit einer Silbe auf mein Thema eingeht.

###################################################################################################

So muß ich denn nochmal auf Isis-z zurückkommen, die hier von Anfang an einen dummen Angriff nach den anderen gegen mich reitet. Und dabei vor sehr gemeinen Konstruktionen nicht zurückschreckt, die feine Frau.

"Und was geschieht wenn hier jemand ist, oder hierher kommt, der mit seinem Leben schon abgeschlossen hat, was macht er wenn er auf dich trifft?
Die einen geben das Forum auf, die anderen dann vielleicht was anderes."

Wenn man sowas liest, da verschlägt es einem die Sprache! Ich weiß nicht, wie man das nennen soll, wenn jemand solche Anschuldigungen erhebt, aufbaut, mit der Absicht einen anderen Forumsteilnehmer unmöglich zu machen. An Gemeinheit nicht mehr zu überbieten und ungeheuerlich!!

Dann, in lichteren Momenten schreibt mir diese unglaublich feindselige Person namens Isis-z kurz vor Mitternacht eine PN in der sie davon schreibt, daß sie "wie ein in die Enge getriebenes Wesen reagiert habe", bei "jeder Kleinigkeit ausgerastet" sei, daß ihr klar sei, "dumme Sachen" geschrieben zu haben und ich solle doch "für den schei.", den sie mir mal "auf den Kopf geschmissen" habe ein "aufrichtiges Sorry" annehmen.

Ich antwortete mit: "Schwamm drüber!"

Aber, keine 3 Tage später geht diese gehässige Person erneut auf mich los, dabei wird diesmal eine scheinbar "argumentativere" Art und Weise bevorzugt, aber die alte Feindseligkeit schimmert unverkennbar durch. (siehe ihre Beiträge oben).

Nun, jetzt kommen sicher wieder Vorwürfe gegen mich, man tut nicht aus PN berichten, aber diese Person will es nicht anders.
Sehe ich doch gerade, wie sie sich freut und krinkelig lacht wegen einer sehr kurzen PN "aus Acapulco".
Und diese meine PN an "Misserfolg" mache ich gerne öffentlich, den vollständigen Inhalt:

PN-Zitat:

"Aber der Umgang miteinander, mit derart persönlichen Angriffen lieber Solitärbaum ist mir völlig fremd - so was habe ich dort noch nicht gelesen."

Nenne mir bitte Beispiele für: "derart" persönliche Angriffe.

Ende des Zitats.

Eine Antwort habe ich darauf nicht erhalten, geschweige denn Beispielsnennungen. Vielmehr wird darüber frohlockt, daß ich nicht mehr antworte. Das soll offenbar ein Triumph sein, sehen doch einige in der Diskussion gegen mich einfach keinen Stich. Ist schon ärgerlich, wenn der andere, der Buhmann Solitärbaum, eigentlich immer Recht hat. Daß es Menschen gibt, die nicht den ganzen Tag das komplette Forumgeschehen in Ruhe verfolgen können und auch nicht wollen und auch nicht auf jeden Furz antworten können und auch nicht wollen, das kommt ihnen nicht in den Sinn.

Wer andere versucht unmöglich zu machen, wie etwa die Troika Saorsa, Isis-z und Helpness, macht sich sicher in den Augen einiger Mitleser selbst unmöglich, ich verlasse mich da ganz auf die Intelligenz der Leser, ich brauche gar nicht jeden gegen mich gerichteten Beitrag sezieren und ausführlich antworten und mich verteidigen, sondern kann den Mist auch einfach so stehen lassen.

08.08.2008 10:09 • #10


Hallo Solitärbaum !

Wer für ein Internet-Forum oder für z.B. Online-Spiele, wie es bei heutigen Jugentlichen oft der Fall ist, ein bestehendes und "reales" soziales Umfeld aufgibt, der macht mit Sicherheit einen grossen Fehler und tut sich damit nichts Gutes.

Wer jedoch bereits in einer Situation der Einsamkeit ist (egal erst einmal aus welchen Gründen), und im Moment auch keine neuen "realen" Kontakte knüpfen kann (z.B. wegen Depressionen oder Ängsten etc.), für den kann solch ein Forum durchaus eine Möglichkeit sein, seine momentane Lebensqualität zu verbessern, oder auch Hilfe und Rat zu finden.
(Vorausgesetzt natürlich, man trifft hier auf Menschen mit Anstand und Verantwortungsbewusstsein, und nicht auf Streithähne und selbstherrliche Besserwisser)

Gruss,

Helpness

08.08.2008 11:19 • #11


Hallo an Helpness und alle, die es lesen wollen...

Vorsicht, es geht um Gefühle, wer es nicht mag schnell weiter klicken..!

Ich habe mal - vor langer Zeit - eine emotional geladene Post ins Forum geschickt, in der ich den Solitärbaum dazu verdonnert hab´endlich mal dieses Forum zu verlassen. Es geschah nachdem er Leaina angegriffen und Helpness nach jedem von seinen - völlig harmlosen - Beiträgen auf ein herabwürdigende Art bloß gestellt und ausgelacht hat.

Gut, sie haben selbst gekontert - und mich persönlich hat dieser Mann zu dem Zeitpunkt nie angegriffen, also wollte ich meine damalige Haltung korrigieren und habe dem Solitär eine Entschuldigung zukommen lassen. Das Risiko, dass er sie gegen mich verweden könnte bin ich bewußt eingegangen.

Und - tatsächlich wahr... ich kann es nicht fassen. Es lebe der edle Gentleman!

Eins will ich noch erwähnen... nachdem Solitär diesen sinnfreien Beitrag verfasst hat und KEIN MENSCH darauf antworten wollte und konnte, nachdem er einen Tag danach noch mal was völlig aus der Luft gegriffenes nachgeliefert hat, auf das ebenfalls niemand reagiert hat, habe ich im Rahmen der Nächstenliebe eine zaghafte Antwort zusammen geschustert... es war nicht leicht, weiß Gott.

Daraus hätte sich totz allem eine ganz normale Diskussion entwickeln können - und danke an Frank, der die eigentliche Absurdität des Problems "Rettungsanker oder böse Falle" witzig und verständnisvoll zusammen gefasst hat.

Ich gebe ganz ehrlich zu die verzweifelten Schreie des Solitärbaums von heute gar nicht zu Ende gelesen zu haben. Ich habe niemanden angreifen wollen, im Gegentei - und es tut mir leid der Anlass für so ein Kommunikations-Desaster und scheinbar den völligen Verlust der Sebstkontrolle von Solitärbaum zu sein.

Andererseits bin ich kein Psychiater, ich muss das ganze weder verstehen noch darauf antworten, und an diesen Grundsatz werde ich mich heute und in der Zukunft auch halten.

Euch liebe Grüße und danke, dass ihr bis zum Schluss gelesen habt.

Isis

08.08.2008 14:22 • #12


ich möchte abschliessend dazu nur eins sagen. ja, ich bin in diesem forum sehr aktiv bin, verbringe aber dennoch zeitlich gesehen wenig zeit hier.

da ich am computer arbeite, ist es ein kurzes mal reinzugucken, zu posten und wenn jemand z.b gerade in einer attacke ist auch einige sätze hin- und herzuschicken. die beiträge summieren sich also.

was ich nun einfach grundsätzlich deplatziert finde, ist, dass mir solitärbaum bei jedem zug auf die finger guckt. plötzlich tauche ich in irgendwelchen threads, mit denen ich null und nichts zu schaffen habe, auf. dies meist noch durch verdrehte worte oder tatsachen (oder nicht richtig gelesene postings). mir ist schleierhaft, was diese sticheleien sollen. wenn solitärbaum meine aktivität in diesem forum nicht gefällt, dann kann er mich direkt anschreiben. es ist einfach nur lästig, ständig irgendwo falsch zitiert zu oder in etwas reingezogen zu werden.

ich war hier sehr offen. es gibt praktisch nichts, was man von mir hier nicht nachlesen kann. das alles wurde mit der idee geschrieben, dass es die user hier nicht gegen dich richten. man kann mit mir normal disktutieren, mir denkanstösse geben und mich dazu auch anschreiben. ansonsten lasse man mich bitte mit manipulativen spielchen in ruhe.

Zitat:
Immer schön eine kratzbürstige Abwehrhaltung einnehmen, selbst wenn ein gut gemeinter Hinweis vorsichtig formuliert wurde: Aber ich denke halt, da macht jemand was verkehrt - oder muß zumindest sehr aufpassen, nicht über einen längeren Zeitraum zuviel online zu sein.
Nur nicht mal 2 Minuten drüber nachdenken, ob der Buhmann Solitärbaum recht hat. Nein, lieber diesen Forumsteilnehmer versuchen abzuwerten, wo es nur geht.

Du kriegst eben allein gar nichts geschaukelt, überschätze Dich nicht. Du steckst bis zur Halskrause in der Angstjauche - jetzt nur nicht den Kopf hängen lassen, kann ich Dir da nur raten. Und gehorche Deinem Therapeuten, der will sicher mit seinem Verhalten bei Dir etwas bestimmtes erreichen...


ich habe sogar mehr als zwei minuten darüber nachgedacht, aber aus irgend einem grund traut mir das solitärbaum nicht zu. ich habe dich nicht als buhmann bezeichnet, aber wohl das recht stellung zu nehmen, wenn du mich öffentlich anprangerst oder den anderen als schlechtes beispiel vor augen führst.

ich überschätze mich überhaupt nicht, denn ich keinen meine angstjauche nur zu gut - und falls es dir entgagen ist, ich arbeite recht hart an mir.

was meinen therapeuten angeht, könntest du mir deine gedanken ja mitteilen, denn ich habe schon einige varianten für sein verhalten in betracht gezogen. ich laufe eigentlich nicht völlig unreflektiert durchs leben und die scheuklappen lege ich von zeit zu zeit ab.

solange du mit sarkastisch, zynisch und verletzend in diesem forum schreibst, musst du wohl damit rechnen, dass es so aus dem wald schallt, wie du hineingeschrien hast. wenn du schon austeilst, solltest du auch einstecken können.

wie schon mal geschrieben, ich brauche hier keinen streit. ich will einfach nur normal diskutieren können. das scheint ebenfalls der wunsch der anderen user zu sein. da ist echt kein grund vorhanden, uns ständig irgendwie eins vor den latz hauen zu müssen.

saorsa

08.08.2008 15:53 • #13


Zitat:
was ich nun einfach grundsätzlich deplatziert finde, ist, dass mir solitärbaum bei jedem zug auf die finger guckt. plötzlich tauche ich in irgendwelchen threads, mit denen ich null und nichts zu schaffen habe, auf. dies meist noch durch verdrehte worte oder tatsachen (oder nicht richtig gelesene postings). mir ist schleierhaft, was diese sticheleien sollen. wenn solitärbaum meine aktivität in diesem forum nicht gefällt, dann kann er mich direkt anschreiben. es ist einfach nur lästig, ständig irgendwo falsch zitiert zu oder in etwas reingezogen zu werden.


Das ist doch wieder purer Unsinn. Das entspricht mit keiner Silbe den Tatsachen. Mir ist schleierhaft, wie jemand solche Lügenbehauptungen aufstellen kann. Hier im Forum fehlt offensichtlich noch eine Rubrik: Verfolgungswahn.

08.08.2008 17:58 • #14


Ja, in die solltest du dich selbst eintragen.

08.08.2008 18:01 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

ja, natürlich - ich bin völlig paranoid. ehrlich gesagt - genau darauf habe ich gewartet. deine antworten sind so was von berechenbar.

es sind durchaus keine lügen, dass du irgendwo meine tarot-gläubigkeit (selbst, wenn ich diese kritisch durchleuchtet habe) in einem x beliebigen thread einfügst. es gäbe da noch ein, zwei weitere beispiele.

im weiteren erwähnst du meinen therapeuten und was ich für ein hoffnungsloser fall bin, was darauf schliessen lässt, dass du alles mitliest - dies dann vermutlich quer, weil ja die sätze irgendwie zu meinen ungunsten wiedergegeben werden müssen.

zu guter letzt guckst du nach auf welchem rang ich in der posting-liste stehe, rechnest auf, was und wieviel ich gepostet habe. auf die idee bin ja noch nicht einmal ich gekommen. wüsste auch sonst niemanden, der das hier macht.

natürlich würdest du nicht einmal mich direkt dazu anschreiben. nein, du postest solche sachen gerne quer durch den garten.

ich habe dir schon mal ganz klar gesagt, wenn dir an mir was nicht passt, dann geh mir aus dem weg oder kontaktiere mich direkt. ansonsten such dir jemand anderen, an dem du deinen charme ausprobieren kannst. ich bin nicht hier, um mit dir verbale ränkelspielchen zu spielen.

08.08.2008 18:10 • #16


Zitat:
zu guter letzt guckst du nach auf welchem rang ich in der posting-liste stehe, rechnest auf, was und wieviel ich gepostet habe. auf die idee bin ja noch nicht einmal ich gekommen. wüsste auch sonst niemanden, der das hier macht.


Ich habe mich bei der "Mitgliederliste" einfach mal umgesehen um auch diesen Winkel dieses Forums kennenzulernen, dabei bist Du mir halt aufgefallen. Ich habe nicht wegen Dir dort nachgeschaut. Nimm Dich mal nicht so wichtig. Ja?
Ich habe auch nicht geschrieben "Leaina ist auf Platz drei", sondern "eine Frau". Es ging also gar nicht um Deine Person an sich, sondern um die Sache. Nur Neugierige werden nachgesehen haben, um wen es sich da handelt, vorrausgesetzt, sie wissen überhaupt, wo diese Angaben zu finden sind. Gut, da Du darauf reagiert hast, war das nicht notwendig.

08.08.2008 18:39 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler