Pfeil rechts

Hallo!

Ich würde gerne mal aus erster Quelle hören, was ein Mann darüber so denkt. Ich bin 40 und hätte nie gedacht, dass ein fast Fremder Mann mich nochmal so verletzen kann.

Vor 1 1/2 Jahren ging es mir ziemlich schlecht. Ich hatte Mobbing - Stress und Existenzangst. Das kompensierte ich mit Nachtleben. Ich ging viel alleine aus und lernte dabei auch einige Männer kennen. (Keine Bettgeschichten).

Dabei war auch ein Mann, der bei mir 100 v. 100 Punkten hatte und ich verliebte mich sofort. Er liess durchblicken, dass er an einer festen Beziehung wohl nicht so interessiert war. Wir haben uns nur 3 Mal gesehen und die Initiative ging immer von ihm aus.

Er trug es mir wohl nach, dass er in der ersten Nacht noch keinen Erfolg bei mir gehabt hatte und machte allerlei Bemerkungen, die bei mir den Eindruck hinterliessen, dass er jede Menge Frauen abschleppt. Er liess durchblicken, dass ihm meine Lebensumstände wohl nicht gut genug wären und prahlte vor mir mit seinem Winterurlaub und anderen Sachen. Ich war sehr verliebt und es traf mich sehr, nicht mehr zu bieten zu haben. Ich hatte es damals finanziell sehr schwer und konnte mir fast gar nichts leisten.

Dann wieder sagte er, es sei schön bei mir und er fühle sich so wohl.

Bei unserem letzten Treffen sagte er, es täte ihm so leid, wie er sich verhalten hätte. Dass er mich nicht hätte veletzen wollen.Das hat mich sehr gefreut und ich machte mir Hoffnungen, er empfände was für mich.

Er beklagte sich dann später darüber, dass ich so gestresst sei und ich erklärte ihm meine Situtation. (Durch sein Gerede hatte er mich offen gemacht, ihm mehr von mir zu erzählen.) Der berufliche Stress, das Mobbing usw. Danach liess er mich einfach stehen mit dem Kommentar , er werde sich melden. Das tat er nicht. Ich schickte ihm noch eine SMS - er bräuchte sich nie mehr zu melden - ich war so wütend und verletzt.

Ich möchte nun wissen, warum dieser Mann so viel Wert darauf gelegt hat, mich nicht nur zu benutzen, sondern mich auch noch so herabzusetzen. Es war offensichtlich, dass er so viel mehr Geld verdient als ich - warum darauf herumreiten?

Ich kam mir vor wie *beep* auf dem Marktplatz stehen gelassen. Seither kann ich nicht mehr alleine weggehen. Das ärgert mich am meisten. Ich habe Angst davor bekommen, wie ein Nut. behandelt zu werden, wenn ich alleine tanzen gehe. Ich gebe Kontaktanzeigen auf und treffe Männer, versuche, mich nicht zuhause zu vergraben, aber die Verletzung sitzt sehr tief. Ich fühle mich gedemütigt durch seine Abwertungen und durch seine Manipulationen. Es ist als hätte er mir sagen wollen - und Du sollst auch noch wissen, dass Du nur benutzt worden bist.

Dabei hätte es doch schon gereicht mich zu benutzen. Das allein tat doch schon so weh. Seither taucht diese Verletzung immer wieder unter und plötzlich ist sie wieder.

Ich wüsste so gern, was in Männern vorgeht, wenn sie sowas machen?

Habt ihr für so ein Verhalten eine Erklärung? Worum geht es da?

Würde mich über eine Erklärung freuen.

Danke! Entschuldigt den langen, langen Text. Es liegt mir seitdem auf der Seele und manchmal schnürt es mir die Luft ab.

LG
Kapuze

27.07.2008 12:43 • 29.07.2008 #1


12 Antworten ↓


Hallo Kapuze !

Ich als Mann denke, dass ein gewisser Prozentsatz (leider ein sehr grosser) aller Männer einfach A........löcher sind. Du hattest eben das Pech, so einem Exemplar über den Weg zu laufen.

Buche es unter der Rubrik Lebenserfahrung ab, und vergesse diesen Menschen dann so schnell wie möglich. Beim nächsten mal, einfach vorher etwas genauer hinsehen!

PS: Du hast dich nicht von ihm benutzen lassen, mach dir da also keine Sorgen, du kannst da sehr gut selber auf dich aufpassen.

So, und jetzt kannst du dich, mit dieser neuen Lebenserfahrung (genauer hinsehen), wieder ohne Angst ins Nachtleben stürzen.

Liebe Grüsse,

Helpness

27.07.2008 13:32 • #2



Liebeskummer - Erbitte männliche Meinungen Tut mir leid-lang

x 3


Es ist Falsch die Welt in Männer und Frauen zu gliedern.
Es gibt halt die Loser und die Gewinner.

Mit meinen 23 kann ich sagen, dass ich noch nie eine richtige Freundin hatte. Immer nur so kurze Affären in denen ich schlimm verarscht wurde.
Frauen können auch große Ar. sein!

27.07.2008 15:01 • #3


Hallo Crysis !

Natürlich sind auch nicht alle Frauen nur Engel.

Aber ich habe in meinem Leben Dinge mitbekommen (und Opfer davon kennengelernt), die nur Männer fertigbringen. Es gab Momente, da habe ich mir fast die Einführung der Todesstrafe in Deutschland für solche Verbrechen gewünscht.

Was habe dir denn die Frauen so schlimmes angetan?
Ich bin 49 Jahre alt, und habe auch noch nie eine Freundin gehabt, aber ich hasse desshalb nicht die Frauen. Ganz im Gegenteil !

Viele Grüsse,

Helpness

27.07.2008 16:11 • #4


Meine längste Beziehung/Bekanntschaft hielt drei Wochen.
Ich wurde einfach nur finanziell ausgenutzt und auch als Seelischer-Mülleimer benutzt.

Die schlimmste Frau in meinem Leben ist wohl meine Mutter.
Ich wurde schon als kleines Kind geschlagen und bekam andauernd zu hören,dass sie mich lieber abgetrieben hätte.
Das wird wohl auch der Grund für meine schwache Persönlichkeit/Soziale Phobie und mein Übergewicht sein.

27.07.2008 16:55 • #5


Hallo Crysis !

Was du von deiner Mutter schreibest, das kenne ich selbst auch sehr gut. Nicht mit der Abtreibung, aber auch nicht viel besser.

Die Ursachen für unsere heutigen Probleme mit Beziehungen, liegen wahrscheinlich wirklich in dieser schlechten Kindheit. Wenn du das aber schon weisst, dann ist dies auch der erste Schritt um damit fertig zu werden, und etwas zu ändern. Ich werde eine Therapie machen, hast du schon einmal an so etwas für dich gedacht?

Die meisten Frauen sind liebe Menschen, und wir brauchen sie ja auch, wie die Luft zum Atmen. Wir sollten sie daher auch nicht alle hassen.

Viele Grüsse,

Helpness

27.07.2008 17:13 • #6


Meinte ich ja! Man sollte die Welt nicht in Frauen und Männer gliedern.
Es gibt solche und solche. Bloß hab ich noch niemanden gefunden der es wirklich gut mit mir meint.
Therapie ist so eine Sache.Mir fehlt halt ein Grundbedürfnis, halt angenommen/geliebt zu werden.

27.07.2008 18:07 • #7


Hallo Crysis !

Genauso geht es mir auch, desshalb bin ich ja hier im Forum.

Ich habe aber auch festgestellt, dass es weniger daran liegt, nicht von anderen angenommen/geliebt zu werden, sondern mehr daran, dass ich selbst diese Zuwendung gar nicht erst annehmen konnte (bzw. wollte).

Natürlich weiss ich nicht, wie es bei dir ist, versuche da einfach einmal in dich hineinzuhören. Es hat wahrscheinlich auch viel mit deiner Kindheit und deiner Mutter zu tun.
Und natürlich gibt es auch vereinzelt böse Frauen, von diesen wenigen schützt uns unsere Angst. Aber das, was wir verpassen, ist wie du ja selber schreibst, ein (lebensnotwendiges) Grundbedürfnis.
Mit Frauen ist es wie mit dem Autofahren, es ist gefährlich, aber ohne Auto(Frau) kommt man nicht vorwärts. Ein paar Fahrstunden (Therapie) können da aber helfen.

Viele Grüsse,

Helpness

27.07.2008 18:33 • #8


Frank 007
Hey, hier gehts um Kapuze und nicht um unseren Weltschmerz...!

also : Ich bin auch ein Mann und ich kann sagen, ich habe auch schon verarscht und bin verarscht worden. Und in beiden Fällen wußte ich es nicht. Mag sein, das es kühle und berechnende Menschen gibt, aber tun die sich nicht selber das Schlimmste an?
In den Situationen in denen ich es nicht ehrlich gemeint habe, gings mir wohl nicht so gut und ich hatte sonst nix. Aber das ich verarscht habe, habe ich auch immer erst hinterher kapiert, so im stillen Kämmerlein, wenn man vor dem Spiegel steht und sich sagt: Was war das denn wieder? Und war das nötig?
Nun, mehr kann ich nicht dazu sagen.
LG Fränkie

28.07.2008 21:04 • #9


Es ist vielleicht etwas klischehaft, aber Frauen fallen doch immer wieder auf die gleichen Mistkerle rein.

Wenn du schon sehr früh von solch einer miesen Art von Ihm erfährst, kann ich nur sagen das du großes Glück gehabt hast, nicht erst noch eine Beziehung einzugehen und dann erst diese Art kennenzulernen. Wie hier bereits gesagt: buch es als Lebenserfahrung und vergiss den Kerl.

Ich selbst habe eine sehr gefühlvolle und liebe Art (die ich zum Teil auch erst lernen musste), aber glaubt Ihr das hat bisher irgendeine Frau interessiert. Solche Männer werden als ganz nett abgestempelt. Im Grunde sehr schade. Ich kenne viele solcher Männer und die haben bei Frauen absolut keine Chance.

Also schau nicht nur auf die Kerle die tolle Sprüche reißen können (oder gleich zur Sache wollen), denn die haben meistens schlechte Absichten.

28.07.2008 21:54 • #10


Katologisieren und nach Schema F ablegen lassen sich Menschen nunmal schlecht. Partnerschaften sind halt Glücksspiel...

Es ist doch immer das alte Spiel. Nicht nur aus der Einsamkeit herraus möchte man immer das, was man gerade nicht hat. Das ist ein Grundpfeiler menschlicher Motivation. Ich habe auch nie nachvollziehen können, wie man mit einem Ist-Zustand zufrieden sein kann; denn im Grunde ist doch nichts so befriedigend wie man es sich es in der Fantasie vorstellt. Es gibt nichts, dass man behaupten könnte endlich eine permanente Quelle der Zufriedenheit und Glückseligkeit gefunden zu haben.

Der einzig intelligente Umgang mit dem Leben ist es, sich der Vorstellungen darüber zu entledigen wie das Leben so sein könnte...

29.07.2008 15:09 • #11


Es gibt da auch noch ein paar biologische Grundbedürfnisse, denen wir uns nicht einfach entziehen können.
(Kaufen habe ich für mich ausgeschlossen)

Viele Grüsse,

Helpness

29.07.2008 16:35 • #12


Hallo (und Wilkommen im Forum) Kapuze!

Ich beantworte dir mal deine Frage zu seinem Verhalten so wie ich das sehe(was nicht unbedingt richtig sien muss):

-Er hat überhaupt erst Interesse an dir gezeigt weil du ihn eben nicht gleich ran gelassen hast, wie vielleicht andere

-Weil du dich von seinem Gehabe nicht gleich beeindrucken hast lassen, hat er wohl das Interesse an dir behalten. Er hat mit seinem Urlaub und Geld geprahlt um dir zu zeigen, dass er was wert ist und was kann, das machen vornehmlich Männer oft, ich finde es abartig dumm und plump, aber lustigerweise scheint es ein erproptes Mittel zu sein, das auch oft funktioniert...

-Er hat dich verlassen weil Liebe vergänglich ist! Er hatte dich geknackt und du wurdest in dem Moment uninteressant für ihn. Dass du dich ihm so geöffnet hast war eher ein Fehler, du hättest weiterhin die mysteriöse Tour schieben müssen bei dem Typ Mann den er darstellt.


Allerdings ist wohl auch die Frage, ob du wirklich mit einem Typen wie ihm zusammen bleiben hättest wollen/sollen und das unter diesen Bedingungen. Das wäre so oder so schief gegangen, lass ihn einfach hinter dir, es werden andere kommen, Kopf hoch!

29.07.2008 22:57 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler