Pfeil rechts

Hallo hallo zusammen,

Vlt kann mir ja jemand helfen...
Das ganze ist aber sehr komplex und eigentlich müsste ich noch viel weiter aushohlen...
Aber hier nur ein paar grunddaten.
31 jahre männlich
wohnhaft im komischen norden,erst seit 4 jahren.
berufstätig 14 std auser haus. 6 tage woche.
seit gut 10 Jahren ohne partner.
Freundes kreis beschränkt sich nur auf arbeitskolegen und das auch recht oberflächlich.

Und nun zum eigentlichen thema... an so tagen wie weihnachten oder sylvester oder nun anstehender geburtstag ... wird man ja doch ein bischen nachdenklich... und fragt sich was man so die letzen jahre aus seinem leben gemacht hat...

an sich war ich mal ein ganz lebensfroher und leicht zu begeisternder mensch...

aber in letzer zeit flüchte ich mich mehr in meine eigenen 4 wände ... klar um kraft zu tanken und abzuschalten..
aber wenn ich dann doch mal wieder lustverspühre um die häuser zu ziehen.. komm ich entweder garnicht in stimmung .. oder bin einfach nur angenervt... von der guten laune anderer...
Ok ich mus sagen ich beobachte auch viel... und wenn ich dann so durch den kiez in Hh laufe... kann ich eigentlich immer nur den kopfschütteln.
und muss immer mehr feststellen das das garnicht mehr meine welt ist...

früher war ich jedes we auf axe.. hab auch viel in clubs gearbeitet... aber seit gut 4 jahren ist die luft raus.... ich finde einfach auch kein kontakt mehr zu leuten.. und wenn (so wie gerade erst) jammere ich viel zu sehr über mich selber....

Fehler an der aktion war aber einfach das ich noch zusätzlich etwas verliebt bin... und sie in ihren sorgen auch auffangen wollte... was mir soweit auch gelungen ist...und man lernt sich näher kennen.. trinkt hier und da ein kaffe... mann hat den eindruck sich zu verstehen.. tauscht au h ein bishen sehlen kummer aus... was mir besonders wichtig ist.. damit der andere ein auch besser verstehen kann....

aber duch die depri phase hab ich sie glaub ich etwas schroff angegangen.... mit dem satz das es glaub ich für mich sinnvoller wäre lieber wieder alleine für mich zu leben und ich damit auch viel besser klar kommen würde...so in etwa...

am tag zuvor hatten wir so eine diskusion über mich das man mir ja ansehen würde das ich was in meinem leben ändern will mir aber man auch ansieht das ich mein leben scheise finde oder unzufrieden bin... wo sich nicht ganz unrecht hat....

naja jedenfalls hat mich die ganze sahce eher runtergezogen und da ich so ein nachdenklicher mensch bin .. kamm ich den tag danach auch nut kurz aus dem loch ... bis dann noch ein paar verletzliche dinge folgten.. und ich nur so dachte hm wier passen wohl doch nicht zusammen ... darauf folgte der spruch( oben) wir wren nicht zusammen aber hatten eigentlich vor was drauf aufzubauen...

nunja jeden falls geht es mir nicht gut dabei^^

26.02.2012 14:38 • 28.02.2012 #1


2 Antworten ↓


Zitat von PHR2010:
berufstätig 14 std auser haus. 6 tage woche.

Na, bei DER Arbeitszeit glaube ich gern, dass du keinen großen Bock auf Unternehmungen mehr hast.
Warst du denn früher auch schon so eingespannt - und hast trotzdem mehr unternommen?

Und siehst du für dich eine Möglichkeit, beruflich kürzer zu treten?
Ich denke, deine mangelnde Freizeit ist dein Hauptproblem, und es ist nur natürlich, dass du sie lieber zum Entspannen zu Hause nutzt als für Rambazamba außer Haus.
Wobei ich persönlich (ich bin 43) mit den Jahren auch häuslicher geworden bin.

Ich hab noch eine Idee: Du könntest einen "Club für Stressgeplagte" gründen - um vielleicht zu Aktivitäten zusammenzukommen, die weniger "laut" sind (Spazierengehen, Tai Ch'i, Wellness-Oasen besuchen etc. etc.).
Und vielleicht ist auch eine nette Frau dabei, die in der gleichen Situation ist wie du.

Liebe Grüße und Kopf hoch
Bernd

28.02.2012 00:48 • #2


hm war es früher auch so.... hm ne eigentlich nicht.... der discotheken job war zwar auch neben bei.. hatte da aber nie die lebensfreude verloren.... und möchte die zeit auch nicht missen.

tjo beruflich kürzer tretten heist natürlich auch weniger geld .. in Hh kaum zu schafen... da meine miete schon 50 % lohn verschlicngt... eigentlich müste ich noch nebenbei arbeiten um halbwegs gut um die runden zu kommen^^.....

aber joga kurse sind mal nicht mein ding...^^ naja grundproblem war einfach der umzug... soziale kontakte in eienr anonymen stadt zu finden ist nicht einfach.... da die hamburger eh etwas stur sind .. und mann immer nur oberflächliche unterhaltungen führt....
Aber ok wenn man bedenkt das auch jeder sein leben hat familie und arbeit ... da ist niht mehr viel zeit... man kennt sich ebend nur... mehr auch nicht ... ich wohne hier auch sehr weit weg von schuss... daher etwas nervig noch nach feierabend ne stunde hin und wieder zurück.. aber was tut man nicht alles für die miete....

vlt liegts auch am wetter die depri... oder die mischung an verliebtheit und aber nicht den gewollten efekt... ich muss ja zugeben aus der laune heraus war ich vlt wirklich nicht net

28.02.2012 07:02 • #3




Dr. Reinhard Pichler