Pfeil rechts

hallo ihr lieben,

hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen denn ich fühl mich seit vorgestern (schlagartig) schlechter..
hab im juni schon einmal gepostet zum thema "geburtstag angst - depressiv vor ereignissen)

mir ging es die letzten (fast 8 wochen) gut!
vorgestern ging es auf einmal los, ich fühlte mich unwohl, bekam innere angstgefühle, wie weinen, depressiv - aber ohne jegliche gedanken.... aber durch die gefühle kamen auf einmal gedanken wie "was wenn das jetzt wieder los geht, wie vor meinem geburtstag" "was wenn ich immer depressiv werde vor jeglichen ereignissen"? Denn es steht einiges an. Übernä Sonntag ausstellung, Anfang september geb. von meinem mann..... Nun bekomm ich die gedanken "Siehst du, es steht wieder was an und nun bist du auf einmal wieder depressiv!" GEdanken wie "DAS WIRD JETZT IMMER SO SEIN VOR EREIGNISSEN!!"
Frag mich was zuerst da war, im unterbewusstsein die angst WEIL etwas ansteht und ich hab deshalb so reagiert oder waren die schlimmen gefühle zuerst da und DURCH die gefühle die schrecklichen gedanken.... Mein schlimmster angstgedanke ist wie ich oben schrieb "SIEHST DU, du bist soo krank das es jedesmal los geht wenn etwas ansteht und es wird NICHT VERGEHEN bis es vorbei ist, UND ES WIRD NUN IMMER SO SEIN DAS ES DIR SO MIES GEHT!
Diese gedanken bringen mich fast um, ich bin durchweg so unruhig, ich weine nur noch, hab extreme angst und vorallem fühl ich mich schwer depressiv. Das dumme ist, was wenn die gedanken recht haben? Was wenn ich wirklich so krank bin und jedesmal so reagier und ich nix mehr erleben kann bzw es mir immer so vor ereignissen geht?
Musste gestern schon tavor nehmen, aber ich kann das zeug doch nun nicht jeden tag nehmen um überhaupt die tage zu überstehen

vllt hat jmd von euch einen rat?

24.08.2012 10:28 • 25.08.2012 #1


4 Antworten ↓


Hallo Luna,

Zitat:
Frag mich was zuerst da war, im unterbewusstsein die angst WEIL etwas ansteht und ich hab deshalb so reagiert oder waren die schlimmen gefühle zuerst da und DURCH die gefühle die schrecklichen gedanken....
ich denke, dass Du von Dir erwartest, während dieser Ereignisse besonders gut drauf zu sein und dass alles perfekt sein soll. Du lässt den Druck wegen dieser Anlässe über Dich bestimmen und scheinst so zu empfinden, als hättest Du überhaupt keine Wahl, als Dich ihnen auszusetzen (kenne ähnliche Einstellungen von mir).

Wenn es nicht geht, geht es nicht und dann fällt diese Ausstellung eben aus. Und wenn Du am Geburtstag Deines Mannes nicht in der Stimmung bist, zu feiern, kann man es nicht erzwingen. Aber Du kannst ihm die Situation erklären, falls es dazu kommen sollte.

Ich meine, Du solltest mehr zu Dir und Deinen Gefühlen stehen. Ohne schlechtes Gewissen, dann nimmt auch der Druck ab und die Chancen stehen besser, dass es Dir in Zukunft bei solchen Ereignissen besser geht.

Grüße

pc

24.08.2012 17:55 • #2



Starke Angst, Depri vor EREIGNISSEN!

x 3


hi luna,

du hast schon man schlechte erfahrungen gemacht und jetzt ist es ganz normal, dass du in einer ähnlichen situation befürchtungen entwickelst, dass es wieder so werden könnte.

in solchen momenten versuche ich positiv zu bleiben, ich denke dann immer: tue einfach das richtige, dein verstand und deine gefühle werden schon irgendwann mitmachen.

ich sage zu mir: ich weiß was zu tun ist und das mache ich jetzt ohne rücksicht auf meine ängste und die ängste werden weniger, das mögen die ängste gar nicht, wenn sie nicht ernst genommen werden. kannst du damit was anfangen?

24.08.2012 19:39 • #3


Danke für eure schnellen Antworten...


Problem ist, dass ich eig. an sich gar keine angst vor den terminen habe sondern eher davor das ich vorher psych.reagiere. So wie jetzt bzw vor meinem geburtstag letztens... Angst vor meinen symptomen (die evtl. immer wieder vorher auftretetn).... Ich weiss nicht mal wovor ich überhaupt angst habe?!?!
Hab halt angst das es mir immer wieder mies geht vor anlässen.... egal welcher art?! Ich kann vor lauter angst schon gar nicht mehr denken - und das denken bringt mich nicht weiter - ich schaffe es auch nicht einen einzigen POSTIVEN gedanken zu fassen
Wie gesagt fing es am mittwoch an, mir schlecht zu gehen (ohne gedanken)...
donnerstag bin ich dann aufgestanden und mir gings so richtig dreckig, ich weiss noch das ich meine mum anrief und sagte "mir gehts so schlecht und ich habe ANGST". Sie fragte wovor und ich sage "ich weiss es nicht"... jedenfalls gings mir mies. Dann am nachmittag kam erst der gedanke (wo es mir schon mies ging)"Was wenn es mit der ausstellung zu tun hat die nä sonntag ist" BUMM angst da.... Das steigerte sich aber noch.. irgendwie schien die angst das nicht richtig zu fassen (weil es bis zur ausstellung ja nicht mehr lang ist) und auf einmal der nä gedanke "Da ist ja noch der geb.von meinem mann anfang sept" BUMM größere angst da....
Und jetzt sagt mir halt die angst bzw der gedanke "DAS WIRD NUN IMMER SO SEIN VOR EREIGNISSEN" und das gerade macht so eine enorme hilflosigkeit und panik!
Und ehrlich gesagt weiss ich grad nicht wie ich da raus kommen soll - fühl mich hilflos, machtlos, kontrolllos und ohnmächtig.... Ohne kontrolle !

25.08.2012 11:02 • #4


Danke für eure schnellen Antworten...


Problem ist, dass ich eig. an sich gar keine angst vor den terminen habe sondern eher davor das ich vorher psych.reagiere. So wie jetzt bzw vor meinem geburtstag letztens... Angst vor meinen symptomen (die evtl. immer wieder vorher auftretetn).... Ich weiss nicht mal wovor ich überhaupt angst habe?!?!
Hab halt angst das es mir immer wieder mies geht vor anlässen.... egal welcher art?! Ich kann vor lauter angst schon gar nicht mehr denken - und das denken bringt mich nicht weiter - ich schaffe es auch nicht einen einzigen POSTIVEN gedanken zu fassen
Wie gesagt fing es am mittwoch an, mir schlecht zu gehen (ohne gedanken)...
donnerstag bin ich dann aufgestanden und mir gings so richtig dreckig, ich weiss noch das ich meine mum anrief und sagte "mir gehts so schlecht und ich habe ANGST". Sie fragte wovor und ich sage "ich weiss es nicht"... jedenfalls gings mir mies. Dann am nachmittag kam erst der gedanke (wo es mir schon mies ging)"Was wenn es mit der ausstellung zu tun hat die nä sonntag ist" BUMM angst da.... Das steigerte sich aber noch.. irgendwie schien die angst das nicht richtig zu fassen (weil es bis zur ausstellung ja nicht mehr lang ist) und auf einmal der nä gedanke "Da ist ja noch der geb.von meinem mann anfang sept" BUMM größere angst da....
Und jetzt sagt mir halt die angst bzw der gedanke "DAS WIRD NUN IMMER SO SEIN VOR EREIGNISSEN" und das gerade macht so eine enorme hilflosigkeit und panik!
Und ehrlich gesagt weiss ich grad nicht wie ich da raus kommen soll - fühl mich hilflos, machtlos, kontrolllos und ohnmächtig.... Ohne kontrolle !

25.08.2012 11:03 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer