Pfeil rechts

Hi Ihr,

"Man kann nicht erwarten, dass sich etwas ändert, wenn man sich immer gleich verhält". Bestimmt hat die/der eine oder andere von Euch diesen Satz schon gehört und rollt vielleicht beim Lesen mit den Augen. Nichtsdestotrotz liegt darin eine schwer zu leugnende Wahrheit: Warten, dass von alleine was passiert, bringt nix.

Zuerst kurz einiges zu mir. Bin M, 34 Jahre. Aus beruflichen Gründen vor (nicht mehr ganz) Kurzem in die Nähe von Ulm gezogen. Wie Ihr durch meinen Post in diesem Selbsthilfe-Forum unschwer selbst folgern könnt, habe ich auch so meine Problemchen (Schwarzer Gürtel im Stuben-Hocken und Ehren-Doktor-Würden im Trübsal-Blasen ). Ich will aber jetzt nicht davon anfangen. Mein Ziel soll hier ein anderes sein.

Man hat mir mal gesagt, es gäbe auch Selbsthilfe-Gruppen, um diesen Problemen zu begegnen. Da ich aber bis jetzt nichts derartiges gefunden habe, wollte ich Euch aufrufen mit mir zusammen etwas zu unternehmen. Ich finde die Idee sich in der Gruppe einfach selbst zu helfen, eigentlich nicht schlecht.

Um den Titel wieder aufzugreifen, mein Agriffsplan ist folgender: Wir Gleichgesinnten treffen uns regelmäßig und unternehmen etwas zusammen. Ich stelle mir dabei vor, dass wir uns zum einen zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch treffen (und vielleicht, um was gutes zu Essen und zu Trinken ) und zum anderen um Gemeinsam irgendetwas zu unternehmen.

Mit anderen Leute zu sprechen hilft einfach viel. Man findet Trost und Ermutigung, kann Feedback über die eigene Person einholen in einem offenen Rahmen, in dem man sich für nichts schämen muss und holt sich Anregungen und neue Ideen bei anderen.
Und bei dem Unternehmungen-Part kann ich mir auch so einiges vorstellen um einfach in der Gruppe Spass zu haben. Rad-Touren, Bowling-Abende, mal eine neue Stadt anschauen, gemeinsam Veranstaltungen (Musik, Festivals, usw.) besuchen, vielleicht sogar mal ein Museums-Besuch oder eine Kunst-Ausstellung, oder sich auf einem Stadt-Fest treffen, Sehenswürdigkeiten besuchen, zusammen in Schwimmbad gehen, die Möglichkeiten scheinen endlos.

Wie stelle ich mir Euch vor? Grundsätzlich wäre natürlich ein ähnlicher Beweggrund wie meiner denkbar: Ihr fühlt Euch einsam und wollt Beziehungen zu anderen Meschen herstellen. Oder Ihr seid einfach an dem beschriebenen Treffen interessiert, weil Ihr vielleicht gerne andere Menschen trefft und auch etwas unternehmen wollt. Männer und Frauen gleichermaßen erwünscht, jung und alt herzlich willkommen. Ne bunte Truppe fände ich gut.

Ich würde mich auch erstmal um Organisatorisches kümmern. Vielleicht wird's am Anfang etwas holprig, bis man sich etwas aufeinandern eingependelt hat. Vielleicht finden sich auch erstmal nicht so viele Leute. Müssen auch nicht gleich Menschen zusammenkommen mit denen man sich super versteht (ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass man mit überraschend vielen Menschen zumindest auskommen kann). Es soll erstmal ein Anfang sein, ein erster Schritt.

Wenn Ihr Interesse habt, dann schickt mir eine Nachricht. Nur Mut. Oder postet eine Antwort. Vielleicht habt Ihr aber auch einfach Tipps für mein Vorhaben oder kennt schon ähnliche Gruppen oder andere Herangehensweißen. Bin an allem interessiert.

Grüße voller Tatendrang
Christian

14.08.2012 19:01 • 16.08.2012 #1


19 Antworten ↓


Dubist
Du bist zu weit weg

14.08.2012 19:10 • #2



Kampf der Einsamkeit . in Ulm und Umgebung

x 3


Dem schließe ich mich an ...

14.08.2012 19:39 • #3


Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Treffen in Ulm, um Ulm und um Ulm herum.

Mit viel Zeit ergeben sich bestimmt schnell Kontakte, du klingst ja sehr sympathisch. Also alles Gute da im Süden!

14.08.2012 20:11 • #4


Ja, das ist hier nicht die bevölkerungsreichste Gegend. Und damit ist die Chance hier auf Gleichgesinnte zu treffen leider etwas gering. Oder sollte ich lieber Gott-sei-Dank schreiben ? Ich erweitere meinen Aufruf hiermit auch gerne. Wenn es Leute gibt, die sagen wir mal aus Stuttgart oder München sind, kann man da vielleicht auch was drehen. Mir ist es ernst mit der Geschichte und ich würde dafür auch einigen Aufwand in Kauf nehmen.

Danke trotzdem erstmal für die ersten Antworten. Ich werte das Bedauern über die Entfernung mal als Interesse.

Und danke Sommerbluete für das Kompliment.

15.08.2012 11:26 • #5


hallo Christian123,

ich hatte hier auch nen thread Freizeitwochenende

das problem ist leider hier oft die entfernung.

ich leide unter angst vor der angst und pa
autofahren ist für mich momentan noch der horror
und ich bin oft froh, wenn ich dann 50 km hin und rückweg
geschaft habe.

nach ulm wären es etwa 110 km (einfach)
wäre diese entfernung nicht,
wäre ich dabei.

15.08.2012 11:33 • #6


Ich wohne 30 minuten von Ulm entfernt. Aber da du ein Mann bist, ist ein treffen leider ausgeschloßen weil mein freund sonst schimpft hehe

15.08.2012 12:48 • #7


Dubist
Aero, hmm und wenn du es bei einer Freundschaft belassen tust?
Naja, mein Mann würd es glaub auch nicht erlauben, das ich einen guten Freund alleine treffe...

15.08.2012 13:09 • #8


Ich wohne auch 30 Minuten von Ulm, vl klappt es ja mal?

15.08.2012 13:25 • #9


Zitat von Dubist:
Aero, hmm und wenn du es bei einer Freundschaft belassen tust?
Naja, mein Mann würd es glaub auch nicht erlauben, das ich einen guten Freund alleine treffe...

Hm, gerade dein Mann kann sich doch eigentlich nicht erlauben, dir etwas nicht zu erlauben, oder?

15.08.2012 14:16 • #10


@BaWü44: ich habe mir deinen FreizeitWochenende-Thread durchgelesen. Wenn ich es richtig verstehe, liegt deinem Beitrag ja ein zumindest ähnlicher Beweggrund zugrunde, oder? Wir können ja mal PN'nen. Vielleicht findet sich ja trotzdem eine Lösung.

@Aero: dass man sich als Frau nicht einfach allein mit 'nem wildfremden Kerl treffen möchte, kann ich verstehen. Auch wenn sich das nicht so angehört hat, als wäre das dein primärer Hinderungsgrund. Ich will irgendwie meine Isolation/Angst vor Anderen/Unsicherheiten durchbrechen mit Hilfe von Menschen, denen es vielleicht auch so geht. Dafür brauche - verständlicherweiße - andere Menschen. Würde es die Situation entspannen, wenn Du Dich nicht mir alleine Treffen würdest? Grizabella hat auch Interesse geäußert.

@Grizabella: Hi, ja gerne. Habe Dich anscheinend gerade online knapp verpasst. Siehe bitte meine PN an Dich.

15.08.2012 14:46 • #11


Zitat von Christian123:
@BaWü44: ich habe mir deinen FreizeitWochenende-Thread durchgelesen. Wenn ich es richtig verstehe, liegt deinem Beitrag ja ein zumindest ähnlicher Beweggrund zugrunde, oder? Wir können ja mal PN'nen. Vielleicht findet sich ja trotzdem eine Lösung.


hallo Christian123,

ja, ich denke wir haben da in etwa dieselben vorstellungen.

kannst dich gern per pn melden.

15.08.2012 15:05 • #12


Dubist
sommerbluete da könntest du Recht haben...

15.08.2012 15:55 • #13


Dubist
wenn du magst kannst mir mal schreiben..
mein mann schreibt auch anderen frauen.
Mußt also nichts falsches denken.
ein guter Freund wär mir allerdings grad lieber, als eine affäre.
Nicht falsch verstehen, aber
ich hab hier mal einem kerl geschrieben, den hat seine Gute daheim gelangweilt.-
sowas brauch ich nicht.
Seitdem ich nicht mehr arbeite, bin als hausfrau und mutter daheim hab ich wenig möglichkeiten dazu kam ein umzug..und dann wurd es komisch...
wie war das bei dir?
bin übrigens 35 jahre jung und hab hier auch nur kontakt zu ein bis drei kumpels..
Aber die treffe ich eher nicht alleine, gehen arbeiten und einer ist auch glaub bald frisch liiert, aber er will die freundschaft beibehalten, warum auch nicht.
Unsere kids verstehen sich prima.
so hab hunger koch mir jetzt noch was feines..
alles Liebe
Dubist

15.08.2012 16:01 • #14


Zitat von Dubist:
wenn du magst kannst mir mal schreiben..


Wer war mit "du" gemeint?

15.08.2012 19:06 • #15


Dubist
Du, haha

15.08.2012 20:16 • #16


Ja, ok. Der hat sich angeboten.

Ich schreib Dir mal, wie angeboten direkt, um das eigentliche Thema sauber zu halten. Das ist nachwievor Treffen von Gleichgesinnten zu so einer Art Selbsthilfe. Das kam ja für Dich eher nicht in Frage.

Ihr Anderen meldet Euch!! Einige haben es schon getan.

15.08.2012 23:49 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Dubist
Frag mich immer mal wieder, warum manche Menschen keine Freunschaft en mehr wollen. Ne Frau meinte, die kennt sich so ein bißchen aus,
in der Seelsorge ist sie tätig,
das die Leute nicht mehr ihr wahres ich zeigen wollen und keine Lust mehr haben privates leben preiszugeben..??

16.08.2012 12:28 • #18


Das kann nicht stimmen. Letztens haben Sie in einer Umfrage in Radio und Fernsehen wieder berichtet, dass die Mehrzahl der Befragten angab, Freunde als wichtigste Sache im Leben zu sehen.
Was ich eher glaube, ist, dass Menschen, die schon einen stabilen Freundeskreis haben, nicht unbedingt so empfänglich für komplett neue Menschen sind. Es ist immer ein gewisser Aufwand/Mühe sich wieder auf neue Menschen einzustellen. Wenn ich ein stabliles und befriedigendes Sozialleben hätte, würde ich auch die guten von den schlechten aussieben. Ich bräuchte ja dann nichts von dem anderen, warum sollte ich die-/denjenigen sofort umarmen? Macht keinen Sinn. Und das nimmt im Alter noch zu. Wenn man jung ist akzeptiert man erstmal jeden. Ist ja alles neu und aufregend. Mit zunehmender Erfahrung wird man dann immer wählerischer und will sich nicht gleich jeden Spinner an die Backe binden. Man ist ja nicht der Wohlfahrtsverein. Geben und Nehmen eben. Noch dazu, wenn sich die Leute gar nicht anstrengen, sondern gleich mit ihrer Bedürftigkeit ins Haus fallen. Da würde ich auch erstmal auf Abstand gehen.
Wenn dann mal eine Basis besteht, dann kann man damit herausrücken, was einem auf der Seele liegt (meine PN an Dich zählt nicht, Du hattest gefragt ).
Das ist ein bisschen wie ein Bewerbungsgespräch. Ein bisschen anstrengen und den guten Willen zeigen ist einfach ein Muss. Das läuft bei den intakten Freundschaften auch nicht anders. Wie glaubt Ihr denn, wie die Freundschaften zustande kommen? Das ist kein Geheim-Club, den man vor Euch versteckt. Das ist ein Suchen und Finden. Und der Zufall spielt auch immer eine große Rolle. Aber dafür muss man für günstigere Rahmenbedingenen sorgen.

Daher wieder der Aufruf. Wir hätten es mit Gleichgesinnten vielleicht leichter. Meldet Euch, auch wenn Ihr nicht aus der Gegend sein. Verdammte sch****e, das kann doch nicht so schwer sein. Wir sind doch so viele.

Gruß
Christian

Mir ist übrigens durchaus klar, dass ich etwas zu ausschweifenden Äußerungen neige...

16.08.2012 15:13 • #19


Dubist
genau, ich glaub das auch nicht so recht...
nachdenk.
Heut hab ich mit super mit einem Kumpel unterhalten, als ich auf dem weg zum einkaufen war,
aber sonst, forget it

16.08.2012 17:17 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler