Pfeil rechts
5

Melanie87
Hallo ihr. Ich brauche dringend Menschen mit denen ich mich austauschen kann. Ich bin leider sehr verschlossen. Mache mir über alles mögliche Gedanken und habe wirklich niemanden mit dem ich reden kann oder mal etwas unternehmen kann. Ich würde mich freuen wenn sich jemand meldet der meine Angst alleine zu bleiben versteht. Lg meli

09.03.2017 22:28 • 18.06.2017 x 1 #1


20 Antworten ↓


Natty
Hallo Meli,

willkommen hier im Forum!

Bestimmt sind in Nürnberg ganz viele einsam. Ich zähle in der Gegend da leider auch mit dazu, obwohl ich etliche Kontakte und Freunde habe. Für mich ist es total rätselhaft, wieso die vielen einsamen Menschen nicht zusammenfinden.

Ich verstehe Deine Angst alleine zu bleiben sehr gut.

Hast Du in Nürnberg keine Verwandten? Magst Du erzählen wie es dazu kam, daß Du gar keine Freunde mehr hast?

Liebe Grüße
Natty

09.03.2017 22:55 • #2



Ist in Nürnberg nich jemand einsam?

x 3


Melanie87
Hallo. Doch doch ich habe hier meine Familie. Aber eben keine richtigen Freunde. Durch eine langjährige Beziehung zerbrachen die Freundschaften und jetzt bin ich alleine. Und das ist wirklich schlimm. Ich gehe nicht aus oder habe auch niemanden zum reden. Ich fühle mich einfach wirklich alleine hier. Ich habe total Angst das ich weder Freunde noch einen neuen Partner kennen lerne. Denn wenn man nicht weg geht wie soll das dann passieren?

09.03.2017 23:22 • #3


Natty
Hallo Meli,

das ist ja schon mal gut, daß Du hier noch Familienkontakte hast. Das habe ich leider hier kaum mehr.

Ich kann Deine Angst sehr gut nachvollziehen. Ich habe hier im Forum schon an anderer Stelle geschrieben, daß es meiner Meinung nach inzwischen in unserer Zeit schwieriger geworden ist, langfristige, verläßliche, enge Freundschaften zu finden. Es ist aber nicht unmöglich.

In Deinem Alter ist es natürlich nicht mehr ganz so einfach viele Single-Männer kennen zu lernen wie mit 20. Weil halt Ende 20 schon viele in Beziehungen leben. Aber es trennen sich auch immer wieder welche! Und gegenüber mir hast Du den Vorteil, daß viel mehr, die sich trennen, auch weiterhin gewillt sind eine feste Beziehung einzugehen. In meinem Alter wollen sehr viele überhaupt keine feste Beziehung mehr, habe ich inzwischen feststellen müssen. Und von denjenigen welche eine wollen zählen so manche zu der Kategorie Beziehungsunfähig und Ähnlichem.

Mir gehts so, daß ich auch wenn ich weg gehe kaum jemand kennen lerne. Das mag vielleicht an mir liegen. Ich bin nicht so der Mensch, der immer stürmisch-lustig auf andere Menschen zufliegt.

Über Partnerforen einen Partner kennen lernen, das ist auch ein äußerst großer Glücksfall, finde ich. Oft gepflastert mit sehr vielen Frustrationen. Es gibt übrigens in Nürnberg online einen Freizeit-Treff für reale Treffen:

http://www.freizeitevents-franken.de

Liebe Grüße
Natty

09.03.2017 23:46 • #4


Melanie87
Danke. Ja das ist sehr oft das Problem. Ich bin sehr loyal und auch in vielen Dingen etwas altmodisch. Und wirklich richtige Freunde sind kaum zu finden. Ich arbeite schon an mir. Setze mir Ziele und gehe ja auch in Therapie deswegen. Ich hoffe einfach das sich dann etwas ändert und auch ich wieder mein Leben richtig leben kann.

10.03.2017 04:02 • #5


Hallo Melanie87,

ich denke daß es Heute in Deutschland durch Gender Mainstreaming und die multiplen Interaktionsprozeße nicht so einfach ist Freunde zu finden.

Meine paar Freunde stammen noch aus alter Zeit und dann hauptsächlich von meiner besten Freundin mit der ich über 30 Jahre befreundet bin.

Dieses minutiöse Ausnützen von Freizeit führt nicht gerade zu einem entspannten Kennenlernen. Hier im Großraum Stuttgart sehe auch nicht mehr so viel Paare.

Das mediale Kennenlernen habe ich Mal versucht. Da bin ich aber schon in einem Psychologieforum auf einen getroffen der sich als Frau ausgegeben hatte. Nachher stellte er fest daß er jetzt gar keinen Kontakt mehr hat und entschuldigte sich x Mal.

Also ich weiß nicht. Das ist manchmal ernüchternd da ich ja selber einen Energieaufwand betreibe um jemanden kennenzulernen.


Ich wünsche Dir hier noch viel Spaß.


Liebe Grüße

10.03.2017 04:42 • x 1 #6


Melanie87
Ja ich weiss was du meinst. Vor allem meine Zielgruppe findet nur noch im internet statt. Da ist es wirklich schwierig. Aber ich muss es wohl auch dort probieren denn ich verlasse ja nicht meine Wohnung Danke dir.

10.03.2017 05:19 • x 1 #7


Natty
Zitat von Melanie87:
Ich bin sehr loyal und auch in vielen Dingen etwas altmodisch.


Hallo Meli,
das wirkt auf mich sehr sympathisch. Es ist heutzutage immer seltener zu finden, habe ich den Eindruck.

Zitat von Melanie87:
Vor allem meine Zielgruppe findet nur noch im internet statt. Da ist es wirklich schwierig.

Ja, so ist es wohl. Das sehe ich auch als riesiges Problem für die weitere Zukunft in unserer Gesellschaft. Das ist alles so extrem schnellebig. Und dieses Karussell dreht sich immer schneller. Menschen brauchen aber beständige Beziehungen, denke ich.

Es bringt aber auch nichts, sich den neuen Medien und Gepflogenheiten total zu versperren. Ich finde es extrem schwierig ein gesundes Gleichgewicht zu finden. Ich bin auch in etlicher Hinsicht altmodisch. Andererseits bin ich immer wieder auch sehr modern unterwegs. Wobei ich da meistens länger abwarte, bis ich auf einen neuen Zug aufspringe (z.B. mit WhatsApp, einem neuen Handymodell). Ich werde sowieso täglich beruflich zugeschüttet und gefordert mit neuen Infos, Systemen und Anwendungen. Da braue ich das nicht auch noch privat, meine Zeit wöchentlich mit stundenlangen Einarbeiten in neue Systeme zu verschwenden, statt die Systeme anzuwenden.


Zitat von Melanie87:
... denn ich verlasse ja nicht meine Wohnung

Warum verläßt Du denn nicht Deine Wohnung? Ist der Grund nur, weil Du keine Gelegenheiten findest und nicht weißt was Du unternehmen sollst und wo Du hingehen sollst?

Liebe Grüße
Natty

10.03.2017 08:43 • #8


Melanie87
Ich verlasse meine Wohnung nicht weil ich niemanden habe mit dem ich mich treffen könnte. Ich bin wirklich alleine. Und ich habe nicht den mut alleine wo hin zu gehen

10.03.2017 10:05 • #9


Hallo Melanie87,

gibt es denn in deiner Nähe nicht irgendeine nette Bar oder eine Kino in das du gehen kannst.

Ich habe Heute auch gesehen daß alle in Gruppen unterwegs sind. Vielleicht sucht du dir erst einmal eine beste Freundin.

Viele suchen doch auf verschiedenen Börsen erst einmal Freizeitpartner.

Mußt du einfach Mal probieren.

Ich wünsche Dir viel Glück.

Liebe Grüße

12.03.2017 04:58 • #10


Guten Morgen,

bei einer Nichte ist es ebenso, sie ist Jahrgang 1983 und hatte erst eine einzige Beziehung im Leben, eine andere Nichte Jahrgang 1989 kann sich hingegen vor angeblichen Freunden kaum noch retten und lebt auch in einer Beziehung, hängt aber an den Wochenenden bei Mama und Papa.

Eine gute Freundin und Vertraute von mir Jahrgang 1949 hat ihr da sein nach ihrer letzten Beziehung komplett gewandelt und lebt vollkommen keusch und alleine. Der Typ hat sie Jahrelang so dermaßen verarscht das sie keine Beziehungen mehr möchte und sie ist mit sich so im reinen und kommt super klar.

Meine eigene Beziehung ist nach 7 Jahren vor 7 Wochen in die Brüche gegangen, von heute auf morgen aber dennoch mit vielen Vorwarnungen wie ich zugeben
muss. Dennoch hat meine Ex schon nach weniger als einer Wochen einen neuen gefunden für sich was mich ziemlich kaputt gemacht hat, es liegt nahe dass dies
schon länger geplant war und da fühlt man sich wie auf den Müll geworfen. Ich selber bin auch jemand welcher nicht aus dem Haus geht um nach einer neuen
Liebe ausschau zu halten.

Der Hit von allen aber ist mein Onkel. Er hatte Jahrzehnte in Spanien gelebt zusammen mit meiner Tante bis sie an Demenz erkrankte. Notverkauf vom Haus in
Zeiten der Immobilien Krise und zurück nach Deutschland. Hier liegt meine Tante nun seit zwei Jahren im Pflegeheim und vegetiert nur noch vor sich hin.
Mein Onkel ist 80 Jahre und hat sich nun vor 3 Monaten bei Parship registriert und dort für 6 Monate und für 500€ einen Account freischalten lassen.

Ich dachte das der spinnt, aber er lernte eine 77 Jährige aus Hamburg kennen und besuchte sie. Prompt hat es bei den beiden gefunkt und nun ist da nur noch
ein hin und her, eine Woche fährt er hin und eine Woche ist sie hier. Was ich nicht schön finde ist die Tatsache das er immer noch meine Tante hat! Die zwei
sind 60 Jahre Verheiratet und ich reagiere da noch etwas altmodisch. Ich denke das die zwei sich mal vor Gott ein Versprechen gaben, in guten und in schlechten
Zeiten, jetzt ist es so dass er sie noch einmal die Woche im Pflegeheim besucht und wenn sie da durch ihre Krankheit Demenz schreit oder weint geht er nach
Hause und das finde ich absolut zum Kotzen von ihm.

Mir gegenüber äußerte er sich so das er ja auch noch ein Anrecht auf Leben hat und die kurze Zeit noch genießen wolle. Stimmt sogar, nur anderseits hat er
schon vor Jahren seinen einzigen Sohn verstoßen nachdem seine Tochter an Lungenkrebs verstarb. Es eskalierte dort dermaßen das er ihn enterbte und alles
dafür macht das sein Sohn an nichts mehr herankommt. Ich sage es einfach mal, ich musste Konten auf meinen Namen eröffnen wo er sein Geld investierte
und verschwinden ließ, er bemächtigte mich sogar nach seinem ableben damit zu machen was ich wolle.

Der Sohn wird nicht mal erfahren wenn seine Mutter verstirbt, erst nachdem sie beigesetzt ist bekommt er Nachricht. Bei meinem Onkel wird es ebenso
laufen das musste ich ihm schwören, erst Beisetzung dann dass Info. Ich komme mit alldem nicht mehr klar, so viel Neid und Hass und Misstrauen.

Melanie du solltest vielleicht auch mal ein paar Taler investieren, ich werde es mir auch noch überlegen, weil wenn ein 80 Jähriger dort Glück hat warum
dann nicht wir auch. Klar wird man dort Menschen antreffen die irgendwo durch irgendetwas geschädigt wurden, auch auf Lügner oder zumindest auf
Personen die maßlos über oder untertreiben, wichtig für einen selber wäre ein aussagekräftiges und ehrliches Profil, die ersten Kontakte folgt doch über
Telefon oder am besten über Videokonferenz Skype/WhatsApp, und dass erste Treffen in der Öffentlichkeit. Ich weiß sonst auch nichts mehr was man
da noch machen könnte. Du könntest noch Tanzen gehen in eine Disko, wenn man aber anschaut was sich da herumtreibt auch nicht besonders schlau!

Alles gute und schönen Wochenanfang.

12.03.2017 07:51 • #11


Ich konnte den Beitrag nicht mehr verändern, hier ein kleine Nachtrag.

Freunde, also wirkliche Freunde habe ich nur noch drei! Und diese drei sind immer da wenn auch meistens nicht real vor Ort. Meine Freundin und Vertraute
habe ich das letzte mal vor zwei Jahren getroffen aber wir telefonieren jeden Tag. Die beiden anderen habe ich 7 Jahre nicht mehr getroffen, aber ich fühle
das sie immer da sind und wir telefonieren ebenfalls.

Dann gab es noch zwei andere wovon einer 2014 verstarb, und ein weiterer bester Freund den ich 1994 das letzte mal gesehen habe. Er lebte in
Worpswede und zog nach Hamburg und von dort ist er 1994 spurlos verschwunden. Ich habe alles versucht aber nicht einmal sein Bruder weiß was mit
ihm ist. Eine kleine Spur führte nach Neuseeland aber auch die ist nicht aus dem Nebel heraus gekommen. Vielleicht steht er einmal vor meiner Tür
oder es klingelt das Telefon. Er war mein bester Freund und ich lernte ihn 1978 kennen. Echte Freund trennen sich nie von einander, man sieht sich
viele Jahre oder Jahrzehnte lang nicht aber sie sind immer da!

12.03.2017 08:10 • #12


Sophie56
Zitat von Natty:
Hallo Meli,


In Deinem Alter ist es natürlich nicht mehr ganz so einfach viele Single-Männer kennen zu lernen wie mit 20. Weil halt Ende 20 schon viele in Beziehungen leben. Aber es trennen sich auch immer wieder welche! Und gegenüber mir hast Du den Vorteil, daß viel mehr, die sich trennen, auch weiterhin gewillt sind eine feste Beziehung einzugehen. In meinem Alter wollen sehr viele überhaupt keine feste Beziehung mehr, habe ich inzwischen feststellen müssen. Und von denjenigen welche eine wollen zählen so manche zu der Kategorie Beziehungsunfähig und Ähnlichem.

Mir gehts so, daß ich auch wenn ich weg gehe kaum jemand kennen lerne. Das mag vielleicht an mir liegen. Ich bin nicht so der Mensch, der immer stürmisch-lustig auf andere Menschen zufliegt.

Über Partnerforen einen Partner kennen lernen, das ist auch ein äußerst großer Glücksfall, finde ich. Oft gepflastert mit sehr vielen Frustrationen. Es gibt übrigens in Nürnberg online einen Freizeit-Treff für reale Treffen:

http://www.freizeitevents-franken.de

Liebe Grüße
Natty



Du meine Güte, ich habe mich schon damit abgefunden, dass das Singleleben die Lebensform meines letzten Lebensabschnittes sein wird. Ich bin 60. Aber dass man mit 29 Jahren schon von Schwierigkeiten, jemanden kennenzulernen sprechen muss.

Arme Welt.

12.03.2017 08:31 • #13


Natty
Zitat von Sophie56:
Aber dass man mit 29 Jahren schon von Schwierigkeiten, jemanden kennenzulernen sprechen muss.
Arme Welt.


Hallo Sophie,

ja, soweit sind wir leider seit einiger Zeit. Ich habe das u.a. bei einer jungen, recht attraktiven Frau aus dem Freundeskreis mitbekommen. Die hat kapituliert. Das Problem ist nicht jemanden kennen zu lernen. Das Problem ist, jemanden kennen zu lernen, der nicht nur bloß zum Vergnügen mit einem kurz mal ins Bett springen will, das Vermögen der künftigen Schwiegereltern ausschlachten will, nicht selber zu bequem ist auch mal mit Einsatz zu arbeiten und der sich dann nicht nach kurzer Zeit der Bekanntschaft sich wieder abwendet und der einem nicht gleich fallen läßt wenn mal Probleme auftreten.

Das klingt nach vielen Ansprüchen. Aber vor einigen Jahrzehnten waren diese Ansprüche noch ziemlich normal, denke ich. Heute nicht mehr.

Das schnelle, vielfältige Angebot (auch) von Menschen übers Internet, Partnerforen etc. zeigt leider Wirkung.

Liebe Grüße
Natty

12.03.2017 09:37 • #14


Hallo @Natty

das sind doch keine Ansprüche, ich finde es normal wenn man sich das einbringt. Wenn das schon ein Anspruch ist werde ich verrückt. Ich habe erst am
Freitag hier einen Beitrag dementiert wo eine Frau ihren Partner verlassen will und sich aber unsicher war. Mir wurde übel bei einigen Antworten, wie
gleichgültig man mit so etwas umgeht. Gut die Dame war seit Jahren mit dem Herrn zusammen anscheinend ohne einen Funke von Liebe, die hatten
sogar ein Kind und lebten aber nur wie Freunde zusammen also ohne Zärtlichkeit und Sex und Liebe. Obwohl Sex muss es ja gegeben haben.

Sex?! Eine neuere Studie belegt das Personen mit Partnern die sich aber im Netz Por.s anschauen gleichgültiger werden und eine Art Sex Sucht nach
noch mehr außergewöhnlichem Spaß an den Tag legen. Ich denke auch das dies Internet nicht nur Segen bringt. Partnerforen, da kann man auswählen
und bei Bedarf aussortieren, man muss keine Körbe mehr verteilen und sich schlecht dabei fühlen. Ich mag das ja auch nicht und habe bedenken.

Du hast es getroffen, dass Angebot und die Nachfrage lässt unsere Gefühle erkalten!

12.03.2017 09:53 • x 1 #15


Natty
Zitat von minos:
Hallo @Natty
das sind doch keine Ansprüche, ich finde es normal wenn man sich das einbringt. Wenn das schon ein Anspruch ist werde ich verrückt.


Hallo Minos,
glaub mir, ich bin schon an dem Punkt, daß ich in dieser Hinsicht schon verrückt bin. Was ich die letzten drei Jahre hinsichtlich Partnerfindung und Freundschaftsfindung erlebt habe, ist furchtbar und deprimierend.

Hallo Meli,

bitte nicht verzweifeln, ich bin überzeugt, in Deinem jüngeren Alter sehen die Chancen noch viel, viel besser aus!

Liebe Grüße
Natty

12.03.2017 10:12 • #16


Sophie56
Zitat von Natty:
Zitat von Sophie56:
Aber dass man mit 29 Jahren schon von Schwierigkeiten, jemanden kennenzulernen sprechen muss.
Arme Welt.


Hallo Sophie,

ja, soweit sind wir leider seit einiger Zeit. Ich habe das u.a. bei einer jungen, recht attraktiven Frau aus dem Freundeskreis mitbekommen. Die hat kapituliert. Das Problem ist nicht jemanden kennen zu lernen. Das Problem ist, jemanden kennen zu lernen, der nicht nur bloß zum Vergnügen mit einem kurz mal ins Bett springen will, das Vermögen der künftigen Schwiegereltern ausschlachten will, nicht selber !zu bequem ist auch mal mit Einsatz zu arbeiten und der sich dann nicht nach kurzer Zeit der Bekanntschaft sich wieder abwendet und der einem nicht gleich fallen läßt wenn mal Probleme auftreten.

Das klingt nach vielen Ansprüchen. Aber vor einigen Jahrzehnten waren diese Ansprüche noch ziemlich normal, denke ich. Heute nicht mehr.

Das schnelle, vielfältige Angebot (auch) von Menschen übers Internet, Partnerforen etc. zeigt leider Wirkung.

Liebe Grüße
Natty


Hallo Natty, da erzählst du mir leider nix Neues. Das ist nicht nur unter den Jungen so. Du glaubst gar nicht, was für verquere Typen ich schon im Internet kennen gelernt habe. Ich war bis vor kurzem anderthalb Jahre in einer Fernbeziehung (80 km...das ging also noch von der Entfernung her). Das war so eine richtige On-Off-Beziehung. Es hätte alles stimmen können. Er ist knapp 8 Jahre älter als ich. Allerdings für sein Alter ein Sahneschnittchen Er war sehr gerne mit mir zusammen. Ich kannte seine Familie, seine Freunde. Wir waren sogar zusammen im Urlaub. Es stimmte eigentlich alles....auch der Sex Aber trotzdem...er konnte oder wollte nicht wirklich zu mir stehen...vor sich nicht, vor mir nicht und auch vor anderen nicht wirklich. Er flirtete in Facebook ganz offensichtlich mit anderen, viel jüngeren Frauen...und glaub mir, ich sehe absolut nicht aus wie 60. Ich war in dieser Beziehung total unglücklich, war irgendwann nicht mehr ich selber. Mehr als einmal hatte ich die Sache beendet. Und wie so oft, wurde ich dann wieder interessant für ihn und er meldete sich wieder...und ich sprang.

Als ich dann aber irgendwann wirklich realisierte, dass ich es mit einem Emotionsvampir zu tun hatte und im Grunde nur dazu diente, sein Ego aufzumöbeln, habe ich den Absprung (ich hoffe) endgültig geschafft. Das ist jetzt ein halbes Jahr her und es tut immer noch weh.

Lange Rede, kurzer Sinn: Diese Unfähigkeit, wirklich zu lieben und alle möglichen Formen von Beziehungsängsten findet man nicht nur unter der jungen Generation. Und ich persönlich glaube, dass das Internetzeitalter seinen Anteil daran hat.

Liebe Grüße
Sophie

12.03.2017 12:44 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Natty
Zitat von Sophie56:
Hallo Natty, da erzählst du mir leider nix Neues.

...

Liebe Grüße
Sophie


Hallo Sophie,

nachdem wir hier ein Stück von Meli's Ursprungs-Anliegen abweichen, mache ich hierzu ein neues Thema auf, und zwar da:

einsamkeit-forum-f37/festen-partner-finden-der-treu-und-loyal-ist-t79994.html

Bitte dort weiterlesen und ggf. schreiben. Danke!

Liebe Grüße
Natty

12.03.2017 14:30 • x 1 #18


Hallo Melanie,

ich meine nur zu gut verstehen zu können, wie du dich fühlst! Was du schilderst, könnte ebensogut ich geschrieben haben... Deine Angst, allein zu bleiben, ist mir selbst nur zu vertraut.

Auch ich bin sehr verschlossen und fast immer allein. Wie sollte es auch anders sein, da ich praktisch nie unter Menschen gehe? Aber wohin sollte ich auch? Wie sollte ich jemanden real kennenlernen, da ich unfähig bin, jemanden anzusprechen? Wenn ich meine Wohnung verlasse, dann nur zu einem langen Spaziergang - allein im Wald finde ich aber auch niemanden... ;-)

Ich hatte einige wenige Freunde, die meisten Freundschaften blieben aber oberflächlich und brachen nach ein, zwei Umzügen ab. Meine letzten verbliebenen Freunde leben über hundert Kilometer entfernt, meine Familie fast ebensoweit.

Mein Problem ist, dass ich sehr unsicher und zurückhaltend bin und es mir sehr schwer fällt, überhaupt andere kennenzulernen. Wenn mir das doch einmal gelingt, bleibt es meist bei einer oberflächlichen Bekanntschaft ohne wirkliche Tiefe, nach der ich mich sehne. Ich möchte aber nicht viele oberflächliche Pseudofreundschaften, sondern wenige intensive und verlässliche Freundschaften.

Ein anderes Problem ist, dass ich introvertiert bin und gelegentliches Alleinsein sehr schätze - und das Alleinsein jeder rein oberflächlichen Bekanntschaft vorziehe. Ich will ja nicht irgend jemanden, nur um nicht allein sein zu müssen. Auf Dauer ist die Isolation dennoch belastend, die Sehnsucht nach Kontakt bleibt...

Übrigens lebe ich auch in Nürnberg.

Viele Grüße

Michael

17.03.2017 11:42 • #19


Zitat:
Meine letzten verbliebenen Freunde leben über hundert Kilometer entfernt

Vielleicht kennst Du ein paar nette stillere Orte mit regelmäßigen Teilnehmern unter denen Du Dir tiefere Bekanntschaften vorstellen könntest. Dann lädst Du Deine alten Freunde nacheinander nach Nürnberg ein, zeigst ihnen weniger bekanntes von der Stadt und besuchst auch diese Orte, um Dich dort mit ihnen als vertraute Gesprächspartner zu unterhalten. Auf diesem Weg erfahren andere Besucher erstmalig etwas über Dich.

Fotografierst Du gern ? Kannst Du gut Fotos nachbearbeiten und grafisch aufhübschen ? Dann könntest Du in einem Fotoblog faszinierende Abendaufnahmen von Nürnberg präsentieren und irgendwann auch einmal ein Selfie von Dir dazwischenschieben. Das kam mir so als Gedanke. Immerhin wärt Ihr schon zwei Nürnberger die sich darüber austauschen könnten.

LG

11.06.2017 21:27 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler