» »

Ich werde Einsam sterben

201802.02




13
1
1, 2, 3  »
Guten Abend,

ich bin 32 und ich kann nicht mehr. Im Moment fällt mir die Decke einfach auf dem Kopf. Ich merke schon lange, das ich mich sehr Einsam fühle. Aber das liegt auch dadran, das ich auch NIEMANDEN habe.
Das ist nun schon seit meinem 10 Lebensjahr so - als ich von der Grund auf die Hauptschule gewechseln bin. Dort fing auch das Mobbing an.... seit dieser Zeit habe ich keinen einzigen Freund / keine einzige Freundin - bis heut, niemanden, einfach niemanden - mit dem ich mal ein Wort wechseln könnte. Meine Eltern hatten sich zudem auch noch geschieden, mein Vater gab meine Mutter die Schuld und verlor somit auch das Interesse an mir. Den er wollte nicht mehr für mich sorgen, da er Angst hatte, das sein kostbares Geld an meine Mutter geht.
Mit meiner Verwandschaft (außer das sie gern über mich tratschen) habe ich auch keinen sonderlichen Kontakt mehr. Dagegen bin ich ein Familienmensch.

Mit 16 bemerkte ich bei mir - das ich auf Jungs stehe.... Und suchte seit diesem Jahr unterbrochen / fast täglich - nach Kontakten. Auf Seiten wie dbna.de wird noch vermittelt - das von Liebe, Monogamie und Glücklichsein. Mein Traum war es immer jemanden zu finden, mit dem ich zusammen alt werden könnte, in schönen, wie auch in schlechten Zeiten. Der mich so akzeptiert wie ich bin - da sich im laufe der Jahre jeder verändert - vorallem bin ich treu, gehe nicht fremd - nichtmal mir selbst!

Und dann lernte ich die wahre Seite der gleichgeschlechtlich kennen....Klischee.... oberflächlich.... S..... und ab 30 gilt man schon alt.

Damals zwischen meinem 17-20 Lebensjahr konnte ich einige nette Kerle treffen. Doch sie sagten mir direkt am ersten Date, das daraus nicht mehr wird. Aber immerhin hatte ich treffen

darunter war einer, mit dem ich sehr oft schrieb und wir uns ein paar mal getroffen hatten.... irgendwann nach dem 5ten treffen offenbarte er mir...er liebt mich. ich war hin und weg! Und am nächsten Tag wurde ich geblockt...

sonst ignoriert mich jeder gleichgeschlechtlich..... am liebsten beleidigen sie mich...blocken mich... oder wollen mich in irgendwelche Schubladen stecken...
Und all das erinnert an früher an die Schulzeit... ich war und bin ein Außenseiter... und kenne auch nur die negativen seiten des lebens, leider. Ich stelle es mir oft gedanklich so vor....ich hätte freunde.... mit dennen ich am Lagerfeuer sitze und einfach mein leben genieße.... aber selbst die Jugend ging an mir vorbei

es folgten noch andere kontakte... 2013.... nen tollen kerl im Internet gefunden...viel geschrieben....es folgten viele kompl. und als ich ihn frage, ob wir uns treffen, kam nur kein Interesse. es tat sehr weh... ich lief ihm bis 2015 hinterher....mit der Hoffnung, es liege am gewicht.

Aber dann vergaß ich ihn und vorallem komplett als ich 2017 dann einen anderen kennen lernte..... seit dez jeden tag, rund um die Uhr geschrieben, telefoniert, sprachnachrichten.... er ist 4 jahre jünger als ich.... und er schickte mir auch bilder seiner Eltern.... und erzählte mir, das er die große liebe sucht, das er mit jemanden zusammen ziehen will und und.... es folgte dann am 23ten dez das erste treffen... wir sind über den Weihnachtsmarkt gegangen, mir fielen seine heimlichen blicke auf, er nahm mich im arm und es war einfach wunderschön! Vorallem da es auch das erste treffen seit 10 Jahren war.

dann schrieb er mir bei heimreise, das er mich niedlich findet und mich wiedersehen will.... und ich war hin und weg... da er vom Charakter und aussehen mein traummann ist.

er offenbarte mir nach 7 tagen das er Gefühle und das er mich am liebsten auch im arm genommen hätte.

Dann haben wir uns vor einem Monat nochmal getroffen. Über das Wochenende... und da war es dann, das er mich garnicht beachtet hat - wie luft behandele und nur am PC hockte. Da er neben seinen Hauptberuf noch auf Twitch ist....
An dem Sonntag sind wir noch durch seine Region gefahren für 4sdt. er zeigte mir dies und das. Überraschte mich auch noch mit dem Nürburgring. Da ich das mal erwähnt hatte. Im Auto sagte er mir, das er meinen blick niedlich findet. Allerdings nach dem we - ist Funkstille. er schreibt mir garnicht mehr....und wenn dann nur von der arbeit... und ich vermisse die Nachrichten, wie guten morgen, abend und alles dazwischen. das telefonieren usw. er meinte er suche derzeit keine bez... da er am wochende es für sich bemerkt hat das ihm die arbeit (Zweitjob) wichtiger ist.

Allerdings würde ich ihn auch so akzeptieren, mit wenig zeit - da ich ihn liebe!

Und das ist mein Problem jetzt.., ich denke jeden Tag an ihm. Mache mir wieder Hoffnungen um nichts... denke an die zwei schönen Tage... an die ganzen Nachrichten.... und schreibe ihm auch, das ich ihn vermisse, das ich ihn mag und es kommt nix. Und die Einsamkeit frisst mich derzeit so auf. Da ich niemanden zum reden und vorallem auch niemanden zum anvertrauen habe.

Und wie es mir derzeit innerlich geht. Mein Kopf tut mir schon vom ganzen denken weh. den ich gehe jedes treffen im kopf hin und her. denk wie schön es war. was er sich wie Gedanken um mich machte und das tat noch nie einer für mich.

Und dann denke ich, ich habe 16 Jahre nach so einen Menschen gesucht und ich weiß aus eigener Erfahrung, sowas wird es NICHT nochmal geben. Auch da ich mein Herz ihm schon längst gegeben habe. Am liebsten würde ich dahin ziehen, mir eine eigene Wohnung nehmen und ihm zeigen, wie sehr ich ihn mag.

Auf das Thema antworten


81
6
Mönchengladbach
35
  02.02.2018 21:41  
Lieber Einsamschwul85,

Es schmerzt dein Posting zu lesen. Ich weiß leider nicht was ich schreiben kann um dir zu helfen. Ich wurde in der Schule seit der 5. Klasse gemobbt und kann das daher leider nur zu gut nachvollziehen. Vor einer Woche hat sich mein Partner (meine große Liebe) nach 18 Jahren Beziehung von mir getrennt, und im Moment fühle ich mich einfach nur ungeliebt und weggeworfen; ich kann also gut nachfühlen was in dir vorgeht.

Hat dein Freund dir irgendwtwas gesagt, oder zumindest Andeutungen gemacht, was erklären könnte warum er sich nicht meldet? Vielleicht kann er auch gerade aus irgendwelchen banalen Gründen nicht... Handy verloren oder so...

Gib bitte die Hoffnung nicht auf!
JEDER Mensch ist liebenswert, und irgendwann wirst auch du deine große Liebe finden.

Fühl dich gedrückt! :freunde: :knuddeln:

Danke1xDanke




13
1
  02.02.2018 21:59  
Nein,

er ist nicht mein fester Freund. Aber es fühlte sich enorm schön an - das sich mal einer "EINER" für mich Interessiert hat - all seine Gedanken - das tägliche schreiben, sprachnachrichten, telefonieren - einfach alles. Sonst wurde ich nur immer in dieser oberflächlichen Szene geblockt...ignoriert...abgestempelt.... da nicht der Typ. Das höre ich eben nur.

Und auf einmal war dann da einer, wonach mit ich garnicht mehr gerechnet habe, das er auch eine bez. sucht und dann biste wieder luft, uninteressant und wie du es bereits schriebst weggeworfen (tut mir sehr leid um dich!)

Nein, ich glaube daran leider nicht mehr. Es dauerte jetzt 16 Jahre wo ich einmal so einen kennen lernen durfte, der sich Gedanken um mich machte, mich interessant fand und mich einfach gern hatte..... und trotzdem bin ich nun luft

Zudem hat er auch noch zwei Kerle die er interessant findet... einen der bi ist und einen 50j. ich glaube er kann sich nicht entscheiden. den davon gibt's leider auch sehr viele. die suchen immer nach was, finden es und suchen dann nach was noch besseren..... den das würde ja auch erklären, wieso soviele Singles sind...

nur leider suchen die meistgen nur das eine..... selbst wenn sie vergeben sind.... und ich bin da sehr altmodisch..... die Jugendliebe find ich nicht mehr...schon zu alt.... den die hätte ich gern gefunden als ich 16 war... aber jemanden jetzt.... wäre schön. mit 40/50 wäre ich schon zu alt... und ehrlich hätte ich da auch kein Bock mehr...
ich kenne die gleichgeschlechtlich zu gut. sie sind nicht einfach

ich beneide meinen bruder, der fand mit ca 17 seine frau (gleiches alter) - sind wie beste freunde, haben geheiratet, haben ein Kind und wenn sie alt sind - haben sie Enkelkinder...vorallem sind sie nicht einsam wenn sie alt sind.



81
6
Mönchengladbach
35
  02.02.2018 22:38  
Das tut mir echt leid für dich. Wie schon geschrieben, ich kann dich gut verstehen.
Aber ich habe in meinen 37 Jahren gelernt, dass es immer irgendwie weitergeht. Und gerade die Liebe findet man meist dann, wenn man nicht danach sucht.

Ich weiß dass sich das für dich jetzt sowiso alles blöd anhört, deshalb will ich dir keine "guten Ratschläge" geben. In deiner Situation hilft sowas überhaupt nicht.

Hast du denn überhaupt keine Freunde, mit denen du mal reden könntest? Oder Arbeitskollegen, die dir sympathisch sind, mit denen du vielleicht eine Freundschaft aufbauen könntest?

Ich war im letzten Jahr wegen Burnout, schweren Depressionen und sozialen Phobien in einer Tagesklinik; das hat mir tatsächlich sehr geholfen. Vielleicht wäre das ja für dich auch eine Option?

Seit dieser Zeit führe ich auch ein "Positiv-Tagebuch": ich schreibe jeden Abend auf, was mir heute positives passiert ist, oder worüber ich mich heute gefreut habe. Dabei schreibe ich auch Kleinigkeiten auf, etwa "ich wurde heute von einer fremden Person angelächelt", oder "ich habe heute ein nettes Gespräch mit der Fleischwarenfachverkäuferin geführt", oder "ich habe heute einen wunderschönen Sonnenuntergang gesehen"...
Dadurch habe ich wieder gelernt mich auch über Kleinigkeiten zu freuen und die schönen Dinge des Lebens wieder wahrzunehmen.
Am Anfang ist mir auch fast nichts eingefallen; mittlerweile könnte ich ganze Seiten vollschreiben :)

Danke1xDanke


295
191
  03.02.2018 16:16  
Quatsch!
Du bist 32 da liegt noch so viel vor dir und du kannst jederzeit etwas ändern. Mach sport das hilft nicht nur geistig und körperlich sondern man lernt so auch Leute kennen.

Danke1xDanke


9
1
NRW
9
  04.02.2018 18:43  
Ich kenne das schreckliche Gefühl der Einsamkeit und dass ich einsam alt werde...nur dass ich tatsächlich schon im Endspurt bin ...und die zeit bleibt leider nicht stehen.
Weißt du denn warum du früher gemobbt wurdest? Ich hatte irgendwo rausgelesen, dass du evtl etwas dicker bist..? Ich war zeitweise auch sehr viel in diversen foren unterwegs und weiß dass jeder gerne jmd mit einer Top Figur sucht und alles erst mal nach Äußerlichkeiten bewertet wird. Das ist weiß Gott nicht nur bei den gleichgeschlechtlich so!
Im übrigen ist das falscheste was du machen kannst, jemandem nachzulaufen und deine Selbstachtung zu verlieren! Ich weiß wie schwer das ist..vor allem wenn man immer an diese Person denken muss! Aber glaube mir, irgendwo da draußen ist der ichtige Mensch für dich, der genau wie du seine zweite Hälfte sucht ...wir müssen nur geduldig sein und was tun in der Zwischenzeit. Raus gehen..sport machen...unter Leute gehen...meinetwegen auch online Kontakte treffen.
Aber klammer dich nie zu sehr an einen Menschen..das kann oft abschreckend sein. Wichtig ist auch dass du lernst zufrieden mit dir selbst zu sein! Du bist dein wichtigster Freund!

Danke1xDanke




13
1
  10.02.2018 23:37  
YesItsMe0 hat geschrieben:
Quatsch!
Du bist 32 da liegt noch so viel vor dir und du kannst jederzeit etwas ändern. Mach sport das hilft nicht nur geistig und körperlich sondern man lernt so auch Leute kennen.


oder man zieht alle Blicke auf sich. Ich war vor kurzen in einem Fitnesscenter (Gutschein) - bin sogar auch jeden Tag dahin...
dann wurde ich unmotiviert - wegen diesen einen Typen, die Gedanken drehten sich nur um ihn.... vor allem der Gedanke "Er steht auf dickere, ich will abnehmen... jetzt ist da einer gewesen, der mich interessant fand und du willst abnehmen?" Obwohl er ja irgendwie doch kein Interesse mehr hat...

Aber ich sag mir jetzt. EGAL wie - ob dick/ schlank, arbeitslos / mit arbeit oder sonstwie - mein Charakter wird immer der selbe sein und das sollen die Menschen schätzen!

Als ich allerdings im Fitnesscenter war - kam leider (außer die Mitarbeiter) keiner auf mich zu... um mit mir mal zu reden oder mich kennen zulernen.
Allgemein komme ich sowieso mit dem ganzen nicht zurecht. Da mich seit meiner Kindheit (für mich auch die schönste Zeit in meinem Leben) mit ca. 10 ich auf diversen Schulen nur gemobbt wurde, seitdem immer nur ein Außenseiter war, nie Freunde hatte und auch nie Interessant empfunden wurde.

Ja, durch dieses eine Date jetzt - fühlte ich mich zum ersten mal in meinem Leben bzw. seit sehr langen (und damit meine ich mehr als 10 Jahre) wieder als ein exestierender Mensch. So komisch es sich auch anhören mag.
Vorallem fühlte ich mich so, als konnte ich Bäume ausreißen, ich hatte soviel Power, selbstbewusstsein und Glück / Freude in mir. Ich war verdammt Glücklich.
Und jetzt ist das alles einfach weg.....

Irgendwie ja, ich vermisse ihn auch sehr. Einfach allein das schreiben. Wir haben jetzt seit ca. 5 Tagen (ich fragte ihn zuletzt wie es ihm geht, er hatte die Nachricht gelesen) geschrieben und sonst hatten wir jeden Tag. Da dort auf einmal jemand war - einfach jemand der mich mal "gesehen" und mich "Interessant" gefunden hatte - einfach etwas was ich einfach nicht kenne..... Und das hat mir einfach nur gut getan.

Heute habe ich mal seit langen wieder in der Plattform für gleichgeschlechtlich gechattet und da war einer, 28, mit dem ich etwas schreiben konnte. Er war humorvoll und sympathisch, so vom schreiben und dann fragte er nach einem Bild... und ich hasse es Bilder zu versenden (egal ob ich schlank / dick war) - es war immer die selbe Antwort / das selbe was kam. Entweder eine Beleidigung, das man mich in Schubladen steckt, ignoriert / blockt....

er meinte würde er mich zwischen 0 und 100 bewerten - würde er die 0 wählen. Da er mich total hässlich fände. Und ja es tat sehr weh.

Das komische ist leider... ich empfinde es so... gleichgeschlechtlich sind extrem oberflächlich.
Und bei Frauen in meinem alter... die sind garnicht so... Sie akzeptieren mich.

Leider hatte ich aber auch nur Menschen um mich - die ca. 30 Jahre älter als ich bin... und davor hab ich mit meinem alter auch große Angst. Ich war immer unter älteren ..... jetzt bin ich 32...irgendwann 35/40 und dann schließt sich der Kreis auch.... und ich stecke wieder unter älteren.

Ich hatte ja noch nichtmal Freunde in meiner Jugend. Gerade die Jugend hab ich mir so wahnsinnig toll vorgestellt. Freunde zu haben und irgendwas zu machen, was man so in der Jugend tut.... aber das ist einfach an mir vorbei geflogen, wie jedes andere Jahr auch... und dann denke ich wieder an dem einen von neulich, wo ich bei ihm zu besuch war, moderne Musik (sonst höre ich ja schlager, unter meinen älteren) hörte, einen anderen Wortschatz, einfach mit jemanden so "fast" in meinem Alter abzuhängen, dann dieser wunderschöne Ausflug, das er mir dies und das zeigte... und das ich dann auch mit ihm im bett (es passierte nichts) lag und mit ihm einen film gesehen habe. Das allein war schon viel... vorallem da ich das erste mal mit einem kerl überhaupt im bett lag und mit ihm einschlafen konnte.. denke ich da nun dran, muss ich heulen.

Jetzt frisst mich meine Einsamkeit wieder auf... es ist ein einfach schreckliches Gefühl, was der Struggle schon beschrieben hat.

Ich glaube wirklich nicht dadran - das ich mal einen Freund finde.... und gleichgeschlechtlich macht in der heutigen Zeit sehr einsam. Den es gibt auf diesen Plattformen genug Singles (wo ich auf derren profilen schon früher war) und sie wollen einfach in keine Bez, da sie immer das beste vom besten suchen wollen. Oder eben auch aus der Angst vor einer erneuten entäuschung nichts suchen. So geht es mir momentan. Ich habe jetzt wieder Angst enttäuscht zu werden. Den so wie ich es jetzt erlebt habe, das sich jemand für mich interessiert hat und mich dann fallen gelassen hat, das kannte ich auch noch nicht. Ich bin aber froh, das ich auf diesen Plattformen einen guten Freund finden konnte, er ist vergeben, kennt sich aber auch mit der psyche (selbst jahrelang betroffen) aus und kennt auch mein Problem, sich in jemanden zur verlieben und fallen gelassen zu werden. Das hat er auch schon erlebt.
Nur es macht sehr traurig und darum verstehe ich die meisten leider nicht.

Aber wie Struggle es schon beschreibt, es ist nicht nur bei gleichgeschlechtlich so. Auch bei Heten ist es so. Nur ich sehe immer diese "erste große Liebe" vor mir, wie es einst Oma & Opa sich in ihren besten Jahren auch fanden und gemeinsam alt wurden. Selbst mein Cousin ist mit seiner Jugendliebe zusammen, sind die besten freunde, sind verheiratet und haben ein Kind. Warum hab ich dann nur immer Pech?

Struggle, ich weiß nicht wieso ich gemobbt wurde. Ich war nur immer ein träumer, war damals nur mollig, wog auch eine Zeit nur 80kg und irgendwie wurde ich immer gemobbt, man wollte mit mir ja nichts zu tun haben. Ich habe mir immer eingerdet, das es am aussehen liegt... obwohl ich garnicht schlimm aussehe. Nur in der gayszene hat sich das mir immer mehr eingeprägt das ich hässlich bin. Aber auch wegen dem Gewicht.... den ich jetzt treffen durfte war ja der einzige der mich mal so akzeptierte wie ich bin - darum tut es auch umso mehr weh, das er den kontakt abbrach.

ja, das mit dem hinterherlaufen, das hatte ich 2013-2017 schon... er kam aus bayern... anfangs war viel geflirte...aber als ich ihn nach einem treffen fragte bzw kennen lernen, kam nur kein Interesse. dann war ich einmal in seiner nähe und er schrieb dann können wir uns ja kennen lernen...und ich IDIOT sagte, lass es uns verschieben. Den in meinem Kopf kam dann der Gedanke "DU MUSST ABNEHMEN" und das war falsch, den so hätte ich ihn einmal kennen lernen können. In dem war ich verliebt - und das passiert schnell mit mir. jeden tag kreisten sich die gedanken um ihm... ein ständiges gegrübbel mit kopfschmerzen.. Obwohl ich ihn nie persönlich sah. Doch seine worte anfangs "Du bist süß" hatten mich dann... und so ist es immer, wenn ein Typ (ich steh ja mehr auf blonde, mit blauen augen, drei tage bart, schlank - aber schreibe jeden typ an....) mal nett zu mir ist - vergucke ich mich schnell.

Und jetzt war eben der eine dabei, der mich interessant fand, sich gedanken machte und einfach anders war.... weil ich ihn auch kennen lernen durfte... So das es doch noch mehr weh tut... da ich ihn eben persönlich kannte. Und ja für mich war das dann auch der richtige, worauf ich die ganzen 16 Jahre gewartet habe.





13
1
  10.02.2018 23:45  
zB habe ich gerade auch jemanden ein Bild von mir gesendet. Der sucht eine Bez. (und laut Profil lege er keinen Wert auf die Person / ob dick/ schlank und meint auch, das es schwer ist jemanden zu finden)
Dann kam diese besagte Frage nach dem Bild (und ja, ich hasse diese Frage - weil ich schon im Vorfeld weiß, was zu 99% kommt) - er antwortete dann mit "Nicht mein Typ"

Ich weiß also auch nicht, wie oft ich diesen Satz allein schon gehört habe. Aber ich kann diesen nicht mehr lesen und hören.

Ich denke mir aber auch, das ich dem ganzen erst einmal den Rücken zu wende und mich anderweitig "ablenke" - zB mit abnehmen (nicht das ich es für andere tue, sondern einfach mal für mich.... einfach etwas weniger wiegen) und anderen Dingen. Den so oder so finde ich eh keinen Freund. Auch wenn es ein schöner Gedanke und träumerei ist. Aber es bleibt sonst weiterhin ein Traum. Und ich werde nur älter.

Und es reicht schon das ich keine Jugend hatte...



9
1
NRW
9
  12.02.2018 12:37  
Es gibt mit Sicherheit genauso viele gleichgeschlechtlich die eine Beziehung suchen wie Heteros. Man sollte nie alle über einen Kamm scheren. Im Gegenteil.. weißt du wieviele Verheiratete sich im Netz tummeln - und das auch bleiben wollen - und nur ein wenig Abwechslung suchen? Und die Frage nach dem Foto...nun ja..jeder möchte doch irgendwie wissen mit wem er es zu tun hat.
Wenn du erstmal abgenommen hast wirst du vorteilhaftere Fotos von dir haben können. Arbeite darauf hin..das schaffst du!
Fakt ist: erwarte nie von anderen dass sie auf dich zukommen! Das passiert selten...
Die anderen können dir nicht ansehen dass du Kontakt suchst. Keiner möchte vor den Kopf gestoßen werden.
Ich finde es toll dass du dich im Studio abgemeldet hast. Jetzt bleib am Ball und steuere auf dein Ziel zu: Abnehmen (denk dran dass Sport alleine nicht reicht, also auch gesünder essen..weniger, fettärmer, weniger Süßes) körperlich fit werden und mit Menschen in Kontakt kommen. Man muss selber versuchen in Kontakt zu kommen, das Gespräch suchen, Leute freundlich anschauen. Und denk nicht immer dran was die anderen denken oder erwarten könnten. Meistens liegt man damit nämlich falsch. Du kannst dich auch einer Laufgruppe anschließen oder sonstige Unternehmungen mit anderen machen... tanzen gehen etc. Da tummeln sich doch eigentlich alle Altersklassen. Wenn dann mal wieder die Einsamkeit kommt dann schau hier im Forum wie andere damit umgehen und Tausch dich aus..was du ja auch tust. Ich merke immer wenn ich mich einsam fühle dass das schon ein klein wenig hilft..zu sehen dass man nicht der einzige Mensch ist dem es so geht.





13
1
  12.02.2018 23:50  
zu ihm nochmal, ich hatte ja geschrieben, das ihm sein zweitjob (er streamt Videospiele) wichtiger ist...
mir ist aufgefallen, das er da auch immer seinen anderen favoriten (er schrieb mir anfangs im chat, das er ihn und mich in seinen Gedanken hat und als wir uns das erste mal getroffen hatten und er mir 7 Tage später von seinen Gefühlen zu mir erzählte, beschrieb er es so, das er an dem Tag mit mir keine einzelne Sekunde an ihm gedacht hat) zuschaut und mit ihm spielt. Es könnte also sein, so denke ich es, das seine Gedanken wieder um ihn kreisen....

Ich habe heute sehr viel an ihm wieder gedacht. Ich dachte an das erste treffen, wo er mir köln zeigte... mich heimlich anschaute, seine blauen Augen, das er mich im arm nahm und als er mir geschrieben hat, das er mich am liebsten dieses Jahr wieder sehen möchte. Dann denke ich an das gescheiterte we... wo er mich wie luft behandelte, aber mit mir denoch einen wunderschönen unvergesslichen ausflug am sonntag machte, wo er mir ebenfalls kompl. machte und mich noch mit dem n.ring überraschte. Er geht mir einfach nicht aus dem Kopf! Er ist für mich der Traummann und ja, auch wenn er keine Beziehung sucht (was er mir ja sagte... da es ihm ja bewusst wurde) - verstehe ich einfach nicht, wieso er mich jetzt so ignoriert. Zuletzt haben wir vor 7 Tagen geschrieben....
am 14.01 war das letzte Telefonat.... Und sonst hatten wir einen ganzen Monat (was ein Monat bewirken kann!) jeden Tag geschrieben und telefoniert, wo er mir auch mehrfach geschrieben hatte, das ihm das telefonieren mit mir fehlt.

Und jetzt fehlt es mir enorm.... das ich mir selbst seine streamen schon (ab und an) anschaue, um seine Stimme mal wieder zu hören. Und dabei fällt mir immer wieder auf, das es mir nicht gut tut...

Aber vergessen kann ich ihn auch nicht. Er ist in meinen Augen der Traummann.... und auch wenn es ihm stört, das ich nicht arbeite (erw. Rente wegen Krankheit) - ich kann es ja eines Tages wieder.... aber deswegen einen Menschen komplett ignorieren?

Ich weiß selber aus meiner Erfahrung. Das ich so einen nicht noch einmal treffen und kennen lernen werde. Vorallem da er noch mein Typ war.

Aber das was er an den 1,2,3 Tagen gemacht hat - das hat noch keiner für mich gemacht. Das er sich gedanken machte, mit mir noch einen ausflug machte, das er so nett war, sich für mich interessierte und und ....und hinterher tat es einfach weh, es ist eine große Enttäuschung, aber ich vergebe und warte auf ein Lebenszeichen. Weil Single werde ich ohnehin so bleiben...das ist sicher. Denke aber auch wieder sehr an meine Jugend und an die Kerle, in dennen ich mich mal verguckt hatte. Ganz am Anfang als ich 17 oder so war, da war auch einer bei...den mochte ich sehr und auch er war mein typ. er fragte mich mal "Ich kann dir ja den csd zeigen" und das war wieder so ein Moment den ich nicht kannte. Es interessiert sich jemand für mich. Jemand will mir was zeigen..

Obwohl es wir uns nie getroffen hatten.... irgendwann war er schweigsam. Trotzdem merke ich daran, wie einsam ich doch bin. Zumal ich Privat auch keinerlei Freunde habe. Meine einzigen sozialen Kontakte sind Verwandschaft...über 60j...und alles nur Frauen. Ich kann nicht beschreiben wie es sich anfühlt (ins negative) - es ist mir einfach zuviel! Das ich egal wo, urlaub, ausflug oder sonstwas - immer den grauhaarigen mein ganzes leben hinterher gehe. Und andere in meinem Alter (und vorallem in der Jugend) haben spaß, erleben was, gehen in die disco, verabreden sich, gehen ins kino, bars etc.... all sowas kenne ich nicht!

An meinem 30ten.... wo wir im Urlaub (mama/oma) waren... da wollte ich mir abends einen Schnap. in der bar trinken...was mir dann auch verboten wurde. Es könnte mir ja was abends passieren....

mein leben kotzt mich an.... Und trotzdem bin ich froh diesen einen kerl kennen gelernt zu haben. Den er hat mich wach gerüttelt aus meinem Alptraum! Den jetzt will ich ausziehen, arbeit suchen, führerschein machen - erwachsen sein, denken, leben und mich nicht mehr wie ein Kind behandeln lassen! Den das war ich für andere über 30j lang - ich will mein leben jetzt leben und nicht erst später... oder so wie andere es wollen.

@srtuugle Ja, aber leider die eine Beziehung suchen sind meist nicht monogam. Die suchen zwar eine, aber meist ist es eine offene.... und das ist nicht meine welt.Da bin ich sehr nostalgisch.

Aber die verheiraten sind auch so. Klar sind sie nicht anders.

Ja, wenn ich abgenommen habe - ist mein erscheinungsbild auch ganz anders. Vorallem kann ich auch dann besser gehen / laufen - nun schleppe ich nur unnötig kgs mit und oft ist es auch unangenehm wenn ich durch die stadt gehe...

« Angst davor besten Kumpel zu verlieren ? Wochenende! » 

Auf das Thema antworten  24 Beiträge  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Einsamkeit & Alleinsein



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Einsam fühlen, aber nicht einsam sein?!

» Einsamkeit & Alleinsein

6

2072

22.10.2016

Ich will sterben

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

6

8066

13.01.2010

Sterben

» Spezifische Phobien & Zwänge

44

4252

16.11.2015

Opa im sterben

» Agoraphobie & Panikattacken

17

1116

21.11.2013

Angst zu sterben!- -

» Agoraphobie & Panikattacken

225

18208

31.12.2017




Partnerschaft & Liebe Forum