Pfeil rechts

Hallo,
Ich heiße Netti und bin 30 Jahre alt.
Das ist das erste mal das ich selber etwas schreibe, ich hoffe das es mir etwas bringt bzw. das mir vielleicht jemand helfen kann.
Es geht darum, das ich mich sehr einsam und allein fühle, obwohl ich einen Partner habe und eine neunjährige Tochter.
Ich bin mit meinem Lebensgefährten seit zwei Jahren zusammen.
Ich bin auch relativ schnell zu ihm gezogen, er wohnt etwa zwei Autostunden von meinem damaligen Wohnort entfernt.
Er ist sehr wohlhabend deshalb bräuchte ich nicht arbeiten zu gehen. Ich muss dazu sagen, das ich nur einen hauptschulabschluss habe und keine Ausbildung.
Und ich bin 30 Jahre alt.
Selbst wenn ich arbeiten gehen wollen würde, bekäme ich mit diesen Vorraussetzungen keinen Job.
Jedenfalls ist es mit meiner Tochter auch nicht besonders einfach, sie hat eine schwierige Zeit hinter sich. Ihr Vater meldet sich nicht und ist Dro.abhängig.
Mein Lebensgefährte behandelt mich und meine Tochter gut und meine Tochter liebt ihn total.
Er ist 23 Jahre älter als ich. Er hat ein wunderschönes Haus mit Garten und auch finanziell kann ich mich nicht beklagen. Am Anfang als wir zusammen kamen, haben wir noch was unternommen und ich war sehr glücklich, besonders deshalb, weil er es liebt, das ich meine kuscheleinheuten brauche. Also ich bin sehr anhänglich und es stört ihn nicht, ganz im Gegenteil. Aber schon nach kurzer zeit hörte es auf. Seit über eineinhalb Jahren gehen wir garnicht raus, auch nicht mal für einen kurzen Spaziergang oder ähnliches. Er ist die meiste Zeit des Tages entweder in seiner Werkstatt oder am pc am arbeiten. Ich habe schon sehr oft mit ihm darüber geredet, warum wir nicht mal spazieren gehen können oder sonst was aber er möchte nicht, weil er der Meinung ist, das ich mich für ihn auch nicht interessieren würde. Er möchte, das ich mich mehr für ihn als Mensch und für seine Interessen Interessiere. Das möchte ich auch und bin auch bei ihm unten in der Werkstatt aber nach einer Zeit wird es mir langweilig, weil ich auch nichts davon verstehe. Seit dem ich bei ihm wohne habe ich nur eine bekannte mit der ich ab und zu mal frühstücke aber ansonsten niemanden. Ich habe mit der Zeit eine sozial Phobie entwickelt. Ich fühle mich einfach nicht ausgeglichen. Ich meine ich liebe ihn, aber ein schönes Haus alleine reicht mir nicht. Aber ich schaffe es nicht auf jemanden zu zu gehen. Für mich ist es jeden Morgen schrecklich meine Tochter zur Schule zu bringen, weil ich den ganzen Leuten begegne. Und hier zu Hause habe ich nur meinen Haushalt.

24.06.2016 15:46 • 24.06.2016 #1


6 Antworten ↓


anjaf
Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum! Ich bin auch oefter allein. Glaubst du dass er nur aus deinem angeblichen Desinteresse seiner Arbeit gegenueber nicht mit dir etwas unternimmt? Oder versteht ihr Euch generell nicht mehr so gut? Kann es sein dass er eher ein Versorger fuer dich ist? Bitte nicht persoenlich nehmen. Meine das nur wegen deiner Beschreibung 23 Jahre aelter wohlhabend finanziell gut abgesichert.

24.06.2016 16:10 • #2



Ich fühle mich einsam obwohl ich nicht allein bin

x 3


Hallo,
Nein ich glaube er hat einfach keine Lust, weil er lieber mit seinem Projekt beschäftigt ist und da einfach weiterkommen möchte.
Nein ich sehe ihn nicht als meinen Versorger, ich liebe ihn und möchte einfach mehr mit ihm zusammen unternehmen, ich möchte nicht immer alleine unterwegs sein, sondern als Familie.
Ich glaube einfach das es uns allen gut tun würde.
Ich weiß einfach mit mir selbst absolut nichts anzufangen, ich gehe nicht arbeiten und kenne niemanden. Ich sitze seit zwei Jahren hier rum. Ich möchte bei ihm bleiben, weil er sehr liebenswürdig ist und intelligent. Er interessiert sich für mich, also für meine Probleme, leider gibt es so viele davon, das er langsam keinen Rat mehr weiß. Deshalb reden wir nicht mehr viel über meine Sorgen, obwohl sie nicht besser geworden sind. Nämlich das ich Minderwertigkeitskomplexe habe und Angst auf Menschen zu zu gehen. Ich schaffe nichts alleine und ich weiß auch garnicht recht was ich eigentlich machen möchte, also den ganzen Tag über. Ich habe schon etliche Sachen ausprobiert aber nichts von alledem macht mich glücklich. ( malen, zeichnen, Schmuck Herstellung, holzwerken, Fingernageldesign.)
Aber ich habe niemanden mit dem ich mich austauschen kann. Jemanden der einen motiviert.
Weil ich im Grunde immer alleine bin.
Viel Telefonischen Kontakt zu meiner Familie habe ich auch nicht.

24.06.2016 16:41 • #3


anjaf
Ich denke auch dass gemeinsame Aktivitaeten den Zusammenhalt in der Familie foerdern wuerden. Aber zwingen kannst du ihn auch nicht dazu.

Gibt es denn noch koerperliche Naehe zwischen Euch und interessieert er sich fuer deine Tochter?

Wo wohnst du denn?

24.06.2016 16:51 • #4


Ich weiß das ich ihn nicht zwingen kann. Ja es gibt körperliche Nähe zu uns und es ist auch wunderschön. Ja er bringt sie viel zum Lachen und käbbelt mit ihr. Sie liebt ihn und es tut ihr gut, das er sich für Sie interessiert. Sie würde sogar gerne Papa zu ihm sagen, was ihr selbst überlassen ist aber sie traut sich nicht.
Er möchte das ich mich änder aber ich weiß nicht wie:(
Wieso ist es wichtig wo ich wohne ?

24.06.2016 16:58 • #5


anjaf
Na dann ist es doch schon mal was wenn er sich so gut mit deiner Tochter versteht und es auch koerperliche Naehe gibt. Es ist also noch was zu machen bei Euch denk ich.

Wir haetten uns ggf. treffen koennen.

24.06.2016 18:17 • #6


Perle
Hallo Netti,

ich finde, Du solltest dringend an Deinem Selbstbewusstsein arbeiten. Ich denke, dass es auch genau das ist, was Dein Mann an Dir vermisst. Er möchte keine Frau, die immer destruktiv zuhause hockt und kuscheln will. Er vermisst die Ausstrahlung einer lebendigen im Leben stehenden Frau.

Mit 30 bist Du immer noch jung genug, um eine Ausbildung zu machen oder auch vorher erst einmal Deinen Realschulabschluss nachzuholen. Du bist in der glücklichen Lage, das machen zu können, ohne Existenzängste haben zu müssen. Du könntest eine Verhaltenstherapie machen und so noch zusätzlich an Dir arbeiten und herausfinden, was Du im Leben erreichen könntest bzw. was Dich glücklich machen würde.

Die Motivation muss aber aus Dir heraus kommen! Nur Du allein kannst Dein Leben ändern!

LG, Martina

24.06.2016 18:34 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler