Pfeil rechts
3

Hallo,

Ich bin 18 Jahre jung und habe eine Angststörung seit ich denken kann.
Habe die Schule geschwänzt, bin nicht zur Arbeit gegangen und verbringe meine ganze Zeit meistens im Haus. Ich kann nicht alleine sein draußen. Wenn mein Freund mitkommt ist alles gut, aber ich kann schlecht mit meinem Freund zusammen Arbeiten.
Im Haus ist das kein Problem, denn ich kenne mich hier aus, ich weiß wo alles ist und wie alles funktioniert.
Habe versucht Arbeiten zu gehen, aber die Angst kommt immer wieder und dann fehle ich ganz oft bis ich gekündigt habe.

Kennt Jemand von euch das Problem und kann mir helfen?

Mit lieben Grüßen
Wanderkatze

07.02.2017 17:20 • 25.03.2021 #1


11 Antworten ↓


Brandungsburg
Hallo und herzlich Willkommen im Forum,

Ja, das Problem hatte ich früher in der Schule auch, damit habe ich mir eine Menge verbaut
und auch im Arbeitsleben finde ich schlecht Anschluss durch meine Angsterkrankung.

Wovor hast du denn konkret Angst, wenn du draußen alleine bist?
Da die Angststörung ja schon besteht seit du denken kannst, bist/warst du in Therapie?

Liebe Grüße von Jamie

07.02.2017 17:36 • #2



Angst, alleine das Haus zu verlassen. Wer kann helfen?

x 3


Hallo,

Nein ich War noch nie in Therapie, habe es meinen Eltern gesagt aber die haben mir nie geglaubt . Ich weiß nicht wovor ich Angst habe .

07.02.2017 18:46 • #3


alfred
Meine Eltern haben mir auch nie etwas geglaubt obwohl ich immer nur Sachen gesagt habe die stimmen.
Schade daß es bei dir auch so ist.
Vieleicht kannst du es ja schaffen alleine eine Therapie zu bekommen.
Wenn deine Eltern dir nichts glauben dann könnte das schon ein Hinweis sein.
Ich weiß wie man sich fühlt wenn man keinen hat mit dem man reden kann.

07.02.2017 18:50 • x 1 #4


Versuche dein "vertrautes" Gebiet zu vergrößern...
Geh mit jemand anderem so oft an den Ort an den du musst bis du dich sicher fühlst und versuch es dann Stück für Stück alleine.

07.02.2017 18:53 • #5


Brandungsburg
Deine Eltern müssen dir das auch nicht glauben, klar ist das schei., aber du bist 18 Jahre und kannst
somit ohne deren Wissen und Einverständnis eine Therapie machen. Ich denke bei dem langen
Zeitraum, in dem dein Problem besteht wäre das wohl sehr hilfreich.

07.02.2017 18:55 • x 1 #6


Wo und wie mache ich eine Therapie?
Das Gebiet vergrößern klappt leider nicht, habe ich schon versucht.

07.02.2017 19:13 • #7


Schade... Dann bin ich leider auch überfragt.
Hoffe du findest eine Lösung.
Gruß Chris

07.02.2017 19:16 • #8


Brandungsburg
Du gehst zu deinem Hausarzt und schilderst deine Situation, er wird dir dann eine Überweisung an einen
Psychologen geben.

07.02.2017 19:21 • x 1 #9


Wie hast du denn mit der Angst deinen Freund gefunden?

07.02.2017 19:27 • #10


Ich wollte bei meiner Freundin übernachten, sie hat mich abgeholt und da war er dann zu besuch bei ihr.

07.02.2017 19:36 • #11


Wofo
Hay ich kannte das leider auch mir hat
Eine Verhaltenstherapie geholfen
Und jeden Tag üben bewusst nach
Draußen gehen und sich der Angst
Stellen am anfang ist das sehr schwierig
Aber nach einer zeit verliert man seine
Angst und man kann immer weiter sein
Radius erweitern ich drücke die daumen


LG

25.03.2021 14:26 • #12



x 4





Dr. Christina Wiesemann