Pfeil rechts
7

Ich fühle mich von allen verlassen. Wenn ich nicht den Kontakt zu jemanden aufnehme meldet sich keiner bei mir. Meine Kinder fühlen sich von mir genervt und melden sich gar nicht bis selten. Freunde oder Bekannte habe ich nicht. Ich habe vieles versucht, aber alles ist gescheitert. Nun kann ich nicht mehr ich bin völlig wertlos und unwichtig für andere. das tut sehr weh.

11.10.2013 19:00 • 12.10.2013 x 1 #1


7 Antworten ↓


Willkommen mutlose

Hier findest du Kontakte und bestimmt nette Hilfe und vielleicht ergibt sich ja nervös Freundschaft
In deiner Nähe....

Erzähl einfach mal bisschen von dir hier

11.10.2013 19:24 • x 2 #2



Verlassen worden - fühle mich wertlos & unwichtig

x 3


Zitat von mutlose:
Ich fühle mich von allen verlassen. Wenn ich nicht den Kontakt zu jemanden aufnehme meldet sich keiner bei mir. Meine Kinder fühlen sich von mir genervt und melden sich gar nicht bis selten. Freunde oder Bekannte habe ich nicht. Ich habe vieles versucht, aber alles ist gescheitert. Nun kann ich nicht mehr ich bin völlig wertlos und unwichtig für andere. das tut sehr weh.


Hallo mutlose,

willkommen hier im Forum!

Liest sich für mich so als seist Du sehr traurig, verletzt, verzweifelt...? Du würdest gerne sehen, dass jemand Interesse an Dir als Mensch zeigt und sich sogar freuen würde, mit Dir in Kontakt / Verbindung zu sein - und dass auch mal andere auf Dich zugehen?

Viele Grüße,
Auch-einsam?

11.10.2013 20:29 • x 2 #3


Hallo Mutlose,

ich verstehe dich sehr gut. ich habe keine freunde, verbringe den Tag allein. ich habe aber noch zwischendurch meine ma und meinen pa die ich zwischendurch besuche. daher verstehe ich dich schon zu einem stück. ich hätte auch gern mit jemand kontakt, sei es nur facebook, whats app, icq. aber es ist nicht so einfach diese person zu finden. was man selber von sich erwartet muss man nicht auf andere anwenden.

12.10.2013 02:27 • x 1 #4


dieSchwester
Hallo mutlose,

ich kann nur aus meinen eigenen Erfahtungen berichten, Mir ging es vor Jahren ähnlich wie dir. Inzwischen hat sich das geändert.

Mir hat geholfen, als meine Therapeutin mir sagte: "die anderen brauchen dich genauso wie du sie" - Das würde ich dir gerne mit auf den Weg geben. Versuche den Menschen ohne große Erwartungen entgegenzutreten, weder negativen, noch positiven.

Ich weiß ja nicht, ob du schon einmal an eine Therapie gedacht hast, mir hat das sehr geholfen mit mir selbst und damit auch den anderen Menschen klar zu kommen. Ich habe mich in den letzten Jahren dadurch sehr verändert (nicht äusserlich, bin immer noch schwer übergewichtig), bin offener geworden, habe keine Angst mehr abgelehnt zu werden.

12.10.2013 09:22 • x 1 #5


Hallo mutlose,

mir geht es auch oft so wie Dir, ich habe eine Sozialphobie.

Was dieSchwester geschrieben hat finde ich gut. Andere brauchen Dich, Du musst sie nur finden oder Dich finden lassen. Ich habe in letzter Zeit einige positive Erfahrungen gemacht und bin manchmal sehr überrascht, wieviele nette Menschen es gibt:-) Mein Denken ist oft falsch, ich sehe aufgrund schlechter Erfahrungen oft nur das Schlechte in den Menschen. Das hat sich nun etwas geändert.

lg

12.10.2013 10:02 • #6


Zitat von mutlose:
Ich fühle mich von allen verlassen. Wenn ich nicht den Kontakt zu jemanden aufnehme meldet sich keiner bei mir. Meine Kinder fühlen sich von mir genervt und melden sich gar nicht bis selten. Freunde oder Bekannte habe ich nicht. Ich habe vieles versucht, aber alles ist gescheitert. Nun kann ich nicht mehr ich bin völlig wertlos und unwichtig für andere. das tut sehr weh.


Hallo mutlose,

es ist schlimm, sich von allen verlassen zu fühlen. Finde es aber dennoch gut, das du versuchst, Kontakt zu anderen aufzunehmen. Bei meinen Freundinnen/Freunden muss ich mich auch meistens zurerst melden, das mal ein Treffen zustandekommt. Allerdings bei meinen Kindern klappt das ganz gut und bei meinen Schwestern.
Du bist nicht wertlos und auch nicht unwichtig für andere. Bist du dir sicher, das sich deine Kinder von dir genervt fühlen? Rede doch mal mit ihnen und frage sie, warum sie sich so selten bei dir melden.

Wünsche dir Mut und Kraft.

12.10.2013 11:06 • #7


Zitat von dieSchwester:
Hallo mutlose,

ich kann nur aus meinen eigenen Erfahtungen berichten, Mir ging es vor Jahren ähnlich wie dir. Inzwischen hat sich das geändert.

Mir hat geholfen, als meine Therapeutin mir sagte: "die anderen brauchen dich genauso wie du sie" - Das würde ich dir gerne mit auf den Weg geben. Versuche den Menschen ohne große Erwartungen entgegenzutreten, weder negativen, noch positiven.

Ich weiß ja nicht, ob du schon einmal an eine Therapie gedacht hast, mir hat das sehr geholfen mit mir selbst und damit auch den anderen Menschen klar zu kommen. Ich habe mich in den letzten Jahren dadurch sehr verändert (nicht äusserlich, bin immer noch schwer übergewichtig), bin offener geworden, habe keine Angst mehr abgelehnt zu werden.

Hallo, vielen Dank für deine Zeilen,
nun ich denke dies ist ein gter spruch, aber leider braucht mich wirklich niemand während ich ohne den Kontakt zu meiner Familie kaum Leben kann. Und jemand anders gibt es überhaupt nicht. So ist es nun einmal und es sich schön zu reden bringt nichts mehr. Habe ich zu lange gemacht.

12.10.2013 13:40 • #8





Dr. Reinhard Pichler