30secondstomars

1446
61
Ja, also wie kann ich die permanente Einsamkeit akzeptieren und dabei einigermaßen zufrieden und happy sein. Habe das nun eingesehen,dass ich alleine bleiben werde, nun will ich nicht mehr Zeit investieren für Andere/um andere zu suchen und zu finden, weil mich das kraftlos macht.
Komme mehr oder weniger und früher oder später mit Anderen nicht so gut klar und will aber auch nicht emotional abhängig von Anderen sein wie bisher.
Eine Bekannte von mir kann das, die war aber schon immer einzelgängerisch veranlagt.
Wie schaff ich es genauso zufrieden zu sein wie sie ?

10.07.2010 15:24 • 28.07.2010 #1


11 Antworten ↓


Joena05


82
7
ich denke mit einsamkeit kann man sich nicht vereinen...also ich konnte das net, kontakte haben mir unglaublich gefehlt

10.07.2010 15:34 • #2


30secondstomars


1446
61
ja aber damit macht man sich doch emotional abhängig von anderen....

10.07.2010 15:38 • #3


Joena05


82
7
ja aber wir menschen sind eben gesellschaftstiere...ich weiss auch nicht aber freunde und bekannte mit denen ich reden kann und zu wissen wenn ich ein problem habe das ich zu jemanden gehen kann ist für mich sehr wichtig...

10.07.2010 15:47 • #4


GastB


Zitat von 30secondstomars:
ja aber damit macht man sich doch emotional abhängig von anderen....

Wir SIND emotional abhängig von anderen.

Es gibt vielleicht einzelne wenige Menschen, die als Eremit im Wald oder in der Wüste leben können und wollen. Aber ich bin überzeugt, dass selbst diese Menschen dabei immer mit irgendwelchen Personen oder Wesen in Gesprächskontakt stehen. Entweder mit Gott oder mit den Waldgeistern oder den *beep*, ihrem Hund oder sosntwas. Ich glaube, kein Mensch kann ganz ohne irgendein "Du" auskommen.

Frag doch deine Bekannte, womit /mit wem sie kommuniziert.
Auch Internet-Gesprächspartner zählen dazu, Kanarienvögel, reale oder erhoffte Kunden, die verstorbene Oma (innere Gespräche), usw. usw.

10.07.2010 19:04 • #5


rootkit


2
Der Mensch braucht Kommunikation. Ein apodiktischer Beweis dafür ist alleine der Aufenthalt auf dieser Seite hier!^ Ich, zum Beispiel, bin kommunikaiv, charismatisch, liebenswert und zudem keine abstoßend optische Erscheinung; eher sogar noch recht attraktiv für meine 52 Jahre, aber leider kein Kneipengänger und beruflich auch freizeitliche Kontakte meide ich tunlichst, denn das käme mir zu nahe an´s Leder. Was also macht man, man treibt sich in BGs, Foren wie diesen rum und hofft auf die Freunde in Spe, die sich noch zufällig ergeben könnten, weil alle alten Freunde verstorben oder anderweitig beschäftigt sind, sich aber nicht mit dir beschäftigen können oder wollen
Ist nicht so, dass ich nicht auf Leute zugehen könnte, die mir sympathisch wären (sogar auf die unsympathischen)^ Der nette kleine Smalltalk mit der Bäckereifachverkäuferin, der Lottoannahmestellen-Bediensteten oder der Kassiererin vom Rewe oder Netto bekunden mir mit gemeinsamen Witzeleien für Sekunden die Sympathie die auch mir entgegen gebracht wird, aber gute Freunde heutzutage zu finden ist verflucht-verdammt schwer
Mir liegt z.Bsp. an keiner Partnerschaft mehr auch nur andeutungsweise etwas; ...ist abgehakt. Aber mir fehlt der menschliche Kontakt zu Wellenlängen, denen man auch mal sein Herz ausschütten könnte und in ein vertrauliches Gespräch einbinden könnte, ohne gleich zu befürchten, dass man sie überforderte. Als ebenfalls guter Zuhörer, der auch um Lösungen von Problemen anderer bemüht ist, verstehe ich schlicht nicht, dass heutzutage, vor allem wenn man älter wird, kaum noch Menschen zu wirklicher Freundschaft bereit sind^ Haben sogenannte `Freunde´ Probleme, klingelt das Telefon; ...geht´s ihnen gut und sind sie ausgelastet und fühlen sich wohl, hörst und siehst du nichts von ihnen. Schneidest du dann eine emotionale Stimmung deiner Selbst an, wird kurz bedauert und das Thema abgelenkt. Ist das noch normal?°
Da lebt man in einer Großstadt von 1Mio Einwohner und ist einsam°
....Bedauerlich

24.07.2010 00:28 • #6


rootkit


2
Jetzt zu dir, 30seconds; ...

Mich treibt inzwischen das gleiche Problem um wie dich. Man stellt Wellenlängen zu Menschen fest und denkt: `Aha, schau an, da könnte doch eine Freunschaft entstehen, die allen einen Zugewinn bringt!´
Letztendlich stellt man fest, es ging nur um eines....°, oder es hapert doch dann an Interesse zur Vertiefung der Zwischenmenschlichkeit. Was erwarten die Leute also....?

Ich hab´s vollkommen aufgegeben nach Freunden zu suchen, mit denen man etwas erleben-, oder sich kommunikativ austauschen kann^^

Fazit: Resignation

...aber Einsamkeit akzeptiern fällt verdammt schwer, auch wenn einem wohl nichts anderes übrig bleibt

24.07.2010 00:43 • #7


30secondstomars


1446
61
Zitat von GastB:
Zitat von 30secondstomars:
ja aber damit macht man sich doch emotional abhängig von anderen....

Wir SIND emotional abhängig von anderen.

.




Ja klar, aber ich will nicht emotional von anderen abhängig sein. wenn es da nen knopf gibt , dann her damit . den drück ich dann auf "off " und mir gehts wieder besser.

in den letzten tagen und wochen habe ich immer wieder verschiedene leute gefragt, initative gezeigt, bin auf leute zu. hab gefragt mal nen B. zu trinken oder ins kino,o der auf nen eis oder sonst irgendwas . die wiesen sind voll von grüppchen, die zusammen spaß haben. die leute sagen sich also nicht "nein", sondern "ja" und gehen zusammen weg etwas erleben.
und immer "nein" als Antwort, sorry aber mir reicht es wirklich langsam. nicht ein mensch hat ne halbe stunde zeit für mich auf eine harmlose cola oder B.. das gibts doch nicht.

Ich bin kein Ar., MAssenmörder , Kindesmörder, Marsmensch, Terrorist, Brandstifter, Einbrecher , Hooligan etc.


ICH WILL LEBEN UND DAS VERDAMMT NOCH MAL JETZT !

27.07.2010 23:34 • #8


Idod


33
1
Zitat von 30secondstomars:
Ich bin kein Ar., MAssenmörder , Kindesmörder, Marsmensch, Terrorist, Brandstifter, Einbrecher , Hooligan etc.


Und wieder tut es mir leid, aber nur wenige Menschen sind wie von dir beschrieben, ok Ar. gibt es schon nen paar. Aber das du nicht so bist ist toll, keine Frage, aber nix besonderes, sorry. Es gibt sicher andere Dinge die dich ausmachen.
Scheinst auf jedenfall nen korrekter Kerl zu sein.

28.07.2010 00:30 • #9


anni


54
5
zu verdammt nochmal jetzt leben:

ICH AUCH !

28.07.2010 00:31 • #10


30secondstomars


1446
61
Zitat von Idod:
Und wieder tut es mir leid, aber nur wenige Menschen sind wie von dir beschrieben, ok Ar. gibt es schon nen paar. Aber das du nicht so bist ist toll, keine Frage, aber nix besonderes, sorry. Es gibt sicher andere Dinge die dich ausmachen.
Scheinst auf jedenfall nen korrekter Kerl zu sein.


korrekter Kerl = LAngweiler ?

28.07.2010 18:09 • #11


Idod


33
1
Zitat von 30secondstomars:
Zitat von Idod:
Und wieder tut es mir leid, aber nur wenige Menschen sind wie von dir beschrieben, ok Ar. gibt es schon nen paar. Aber das du nicht so bist ist toll, keine Frage, aber nix besonderes, sorry. Es gibt sicher andere Dinge die dich ausmachen.
Scheinst auf jedenfall nen korrekter Kerl zu sein.


korrekter Kerl = LAngweiler ?



Zuersteinmal ist das was gutes, zweitens find ich es nicht schlimm mal langweilig zu sein, ich entschuldige mich auch oft dafür, aber was Solls, lieber langweilig als nervig.
Viele Leute hier scheinen dich zu mögen, ist doch cool.

29.07.2010 00:20 • #12



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag