Pfeil rechts

Hallo Leute!


Bin neu hier und mich quält schon seit bestimmt einen Jahr Panikattacken und Einsamkeit...

Mein Freund, mit dem ich jetzt auch shcon seit längerem zusammen bin hatte mich letztes jahr mit einer freundin von ihm betrogen..
Mein freund und ich hatten lange darüber gesprochen und ich entschloss mich dazu ihm noch ein chance zu geben.
Ich kenne diese person mit der er mich betrogen hatte vom sehen her und sie ist das komplette gegenteil von mir, also zumindest vom äußeren, ansonsten kommt sie ziemlich aroggant rüber und "blickt immer auf mich herab"..
Ich leide seitdem unter starken minderwertigkeitskomplexen bin weder mit meinem Äußerem, noch Innerem zufrieden, bin leider ziemlich eifersüchtig und verletztlich (was ich früher gar kein bisschen war), leide auch unter körperlichen symtomen und pankattacken..

Mein freund konnte mir natürlich nicht erklären, warum er ausgerechnet dieses Mädchen ausgewählt hatte, naja.. er versichert mir nur immer wieder das er mich so liebt wie ich bin und das er mein Aussehen und Charakter so mag wie er ist und er eine andere nie mir vorziehen würde..

Naja, mein selbstbewusstsein ist fast gar nicht mehr vorhanden und wenn ich zum beispiel auf irgendeiner veranstaltung bin oder irgendwo unterwegs, vergleiche ich mich ständig nur mit anderen mädchen und schneide immer schlechter ab..

Hinzu kommt, dass mein freund in einer band spielt.. wenn ich ein konzert besuche und die vielen mädchen sehe die denen hinterher rennen etc. fühle ich mich direkt wieder als nichts besonderes und nicht liebenswert. Ich denke mir auch, da sind immer so viele die hundertmal besser aussehen als ich und vermutlich auch vom charakter her..

Durch diese ganzen Komplexe bin ich zwar aufgeschlossen und ich kann auch auf Leute zugehen, nur ich tue mich im umgang mit ihnen auf längerer zeit schwer, wirke aggressiv und genervt und ich habe einfach das gefühl einfach keine gute freundin sein zu können!

Ich fühle mich oft einsam.. auch unter leuten.. ich fühle mich dann oft einfach nicht gemocht und ausgeschlossen..

Wie geht es euch? Oder wisst ihr was man dagegen tun kann damit man sich mit sich selbst wieder ein bisschen wohler in seiner haut fühlt?
Was tut ihr um euch von eurer Einsamkeit abzulenken?
Geht die Einsamkeit bei euch auch mit körperlichen Symptomen wie z.B.: Atemnot/Schluckbeschwerden, Herzangst, Kopfschmerzen o.a. einher?


Würde mich über antworten freuen!
Liebe Grüße & einen schönen sonntag

25.05.2008 18:12 • 26.05.2008 #1


3 Antworten ↓


Hallo Bambi2029!
Ich kann Dich verstehen!
Wie lange,bist Du schon mit Ihm zusammen?
Tut mir Leid,das sagen zu müssen,aber trennt Dich von Ihm für eine unbestimmte Zeit.Dann kommst Du erstmal zur ruhe und kannst über
alles nachdenken.Wenn er Dich liebt usw. dann steht er Tag und Nacht wieder vor deiner Tür und wenn er nicht da steht,dann weißt Du bescheid.
Ja,so würde ich das machen.
Schau mal,es gibt noch sehr viele andere Männer,die dich auch mögen.
Bist Du schon beim Arzt deswegen oder in einer Therapie?
Es macht Krank,wenn der eigende Partner nicht mal sagt,Du siehst schön aus oder mal eine nette Geste macht usw..
Mein Ex Freund,war auch so ähnlich gewesen und noch viel schlimmer.
Er sagte mir das gleiche und hat hinter meinem Rücken andere Mädels gehabt.Wir haben uns getrennt,ich wollte,das er sich eine Wohnung suchen tut,was er auch gemacht hat.Ich war so froh als er auszog.Als er mich nach zwei Jahren dann wieder sah,da habe ich mich nähmlich verändert gehabt und da hat er doof aus der Wäsche geschaut und hat sich auch wieder Hoffnung gemacht,aber so einen Mann wie der das war,wollte ich nie wieder haben.
Ich bin sehr schnell wach geworden und merkte,das er nur mein Geld liebt als mich.Es ist zwar traurig,aber so habe ich jemanden für nur sehr kurze Zeit Glücklich gemacht.
Ich bin so froh,das ich Ihn los bin.Das ist 8 Jahre her.
Ich tue auch was für mich,damit ich mich wohl fühle.Ich treibe Sport im
Fitnesscenter und habe auch schon viele Kilo´s runter.Mach,das doch auch mal und Du wirst sehen,das Du Dich besser fühlst.
Liebe Grüße!
Peg75

25.05.2008 19:19 • #2



Einsamkeit und Minderwertigskeitgefühle trotz Partner

x 3


Hallo,

mein Partner hat sich auch "fremdorientiert" nachdem wir knapp zwei Jahre zusammen waren. Ähnliche Argumentationen wie bei dir...Ich habe es bis heute nicht wirklich vergessen können.

Auch mir ging es noch schlechter wenn ich die Frau gesehen habe, die optisch nicht einmal so der Reiser war...

Ich kann mich nur Peg anschließen. Such dir Dinge, die DIR Spaß machen..Das dauert eine Weile bis man es rausfindet und man muss das auch üben...Dann fang an dich selbst zu mögen, bleib sozusagen bei DIR, denke nicht darüber nach was andere über dich denken könnten, sonder versuch dich wohl in dir selbst zu fühlen...Das hört sich für dich jetzt mit Sicherheit komisch an...Aber man kann das lernen. Ich weiß genau wie du dich jetzt fühlst...ich bin gerade dabei es zu lernen und es fühlt sich gut an!

Ob du dich trennen sollst oder nicht, kann ich nicht beurteilen, weil ich dazu zu wenig weiß...
Prinzipiell sagt mir aber im Moment mein Gefühl, dass es für dich besser wäre erstmal auf Abstand zu gehen.

lg
nicita

25.05.2008 21:57 • #3


Hallo!

mir ging es vor Jahren so änlich wie Dir. Mein damaliger Ehemann meinte sich auf einer Party nach einer anderen umgucken zu müssen. Laut seinen Aussagen war es umgekehrt, sie sah sich nach ihm um. Jedenfalls hatte ich das Leid zu tragen, denn plötzlich war nichts mehr wahr von der ewigen Liebe, von grundtiefen Zuneigung, von der Treue. Er hat es mir nicht mal gesagt, hat erst so getan, als ob er eventuell gleichgeschlechtlich wäre, dann war er es doch nicht und dann zog er bei Nacht und Nebel Hals über Kopf aus ohne das ich es mitbekam, weil wir nämlich beide eigentlich zu der gleichen Party eingeladen waren. Dann kam er auf mein Drängen hin zurück, ging wieder fort zu ihr (ich war extrem selbstmorfgefährdet) und dann wollte er wieder zurück zu mir. Wir haben dann Urlaub gemacht, aber ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass er nicht bleiben wird. So hart wie sich das anhört, aber wäre damals nicht seine Lieblingstante gestorben (die ihn großgezogen hat), wäre er spätestens ein Woche später wieder weg gewesen. Was mich damals die ganze Zeit beschäftigt hat, war nicht die Tatsache, dass sie jünger und so viel besser aussah als ich. Nein, im Gegenteil, sie sah einfach aus wie eine graue Maus. Nix gegen graue Mäuse, aber mein Ex-Mann stand nie auf solche Frauen. Jedenfalls lebten wir noch ungefähr 5 Jahre lang glücklich zusammen bis seine Eifersucht Oberhand nahm, er mich nur noch in den goldenen Käfig sperrren wollte und ich es irgendwann schaffte, aufzubegehren und "Nein" zu sagen. Nein, so bin ich nicht glücklich und vorallem nicht mal zufrieden.
Ich nach dieser extrem schweren Trennung, doch wieder glücklich geworden, zwar nicht immer aber wenigstens ab und an.
Du musst wissen, was Du tust. Auf alle Fälle wünsche ich Dir bei jeglicher Entscheidung viel, viel Glück... Gregoria

26.05.2008 21:52 • #4




Dr. Reinhard Pichler