Pfeil rechts

D
Tjoa, mir gehts wohl ähnlich wie vielen hier, deswegen spar ich mir mal lange Geschichten.
Der Punkt ist eigentlich, dass ich keine Freunde/keine Freundin habe und mich das sehr traurig und irgendwie langsam fertig macht. Außerdem weiß ich nicht wie sich daran was ändern sollte, da ich allein nix mache und schon gar nicht auf andere zugehen würde. Umgekehrt passiert aber normalerweise auch nix, also, es spricht mich keiner an oder fragt was ich mache am Wochende oder ähnliches. Ich geh nicht gern aus, schau lieber Filme usw. Nicht gerade ideal um Leute kennen zu lernen. ^^
Komisch find ich, dass ich das wohl überall austrahle, denn selbst in Foren z.B. entstehen keine Kontakte und selten mal Unterhaltungen. Partnerbörsen hab ich mal probiert, aber da is zu viel gefake und war nur enttäuschend.

Small Talk ansich is eigentlich kein Problem, sofern nicht zuuu viele um mich rum sind. Ich glaub ich muss mich immer erstmal auf Leute einstellen, bevor ich lockerer werde und je mehr Leute da sind, die ich nicht kenne, desto schwerer ist das und ich bin dann schweigsamer.

Auf einer professionellen Ebene ist das aber irgendwie kein Problem (also beruflich oder Vorträge u.ä.).

Hm, jetzt hab ich doch einiges mehr geschrieben, als ich dachte, naja... ^^

20.05.2013 12:44 • 23.05.2013 #1


23 Antworten ↓


D
mein Therapeut sagt dass es der falsche Weg sei Leute kennen lernen zu wollen. Man müsse erst mal eigene Interessen haben, daraus würden sich dann evtl. neue Bekanntschaften ergeben. Ich weiß momentan allerdings auch noch nicht wie ich das auf die Reihe bekommen soll

20.05.2013 12:49 • #2


A


Einsam und weiß nicht raus

x 3


W
Ja, da würde ich ihn fragen, wie Du das anfangen sollst. Der Rat an sich ist nicht schlecht, hilft Dir praktisch aber nicht weiter. ( Habe selber bei der PT viele Ratschläge bekommen über deren Umsetzung sich die Therapeutin dann nur sehr allgemein geäußert hat )

20.05.2013 12:53 • #3


D
tja das mit der Praxis ist so eine Sache. Man soll den Weg wohl selber finden. Ich bin auf der Suche nach Gruppen oder Leuten mit denen man sich mal austauschen kann.

20.05.2013 12:57 • #4


W
Dann bist Du hier schon einmal richtig.

Die meisten sind nett hier, nur einer ist eiskalt.

20.05.2013 13:00 • #5


D
und das bist Du? Schöne Restpfingsten

20.05.2013 13:03 • #6


W
zumindest wäre ich es gerne

20.05.2013 13:04 • #7


D
Eigene Interessen habe ich ja, aber wenn sich daraus Bekanntschaften ergeben hätte, hätte ich ja kein Problem. ^^
Nehmen wir Filme zum Beispiel. Keine Ahnung wie mir das helfen sollte...
Trotzdem danke für den Tipp.

Ein großes Problem dürfte sein, dass ich andere erstmal hinterfrage und mißtrauisch bin. Dadurch dauert es sehr lang, bis ich offener werde. Bis dahin ist das Interesse der meisten schon vorbei. ^^

20.05.2013 13:04 • #8


B
Selbsthilfegruppe wäre eine Möglichkeit oder Betroffenensuche, die es in manchen Foren gibt. Wird aber auch nicht so einfach sein, da passende Leute zu finden. Darfst dich auch nicht entmutigen lassen, wenn ein paar Leute nicht antworten.

Vor ein paar Jahren hab ich mich mal öfter mit jemandem getroffen, der in einem Sozialphobieforum nach anderen Betroffenen aus seine Umgebung gesucht hat. Wir sind damals z.B. ins Kino oder waren Fahrradfahren. Haben immer noch losen kontakt per E-Mail, aber uns schon seit ein paar Jahren nicht mehr gesehen. Aber dieses Jahr wollen wir vielleicht für ein paar Tage zusammen wohin fahren. Mal schauen, ob daraus was wird.

20.05.2013 13:15 • #9


Dubist
Ein paar Grundkontakte hat ja fast jeder, oder?
Eltern, Vater, Mutter, Bruder, Schwester?
Cousin, Cousine?
Oma, Opa?
Nichten, Neffen?
Wie schaut es da bei dir aus?

20.05.2013 16:54 • #10


D
Nur bei Familienfesten. Sonst verbindet uns kaum was.
Der Freundeskreis ist vor, hm, fast zehn Jahren weggebrochen. Da ist was vorgefallen wodurch es einfach nur noch komisch war - egal, lange Geschichte. Beziehung gab es eine, vor gut zwei Jahren, aber die ist leider auseinander gegangen (ein bisschen Schuld von beiden, würd ich sagen). Das war auch meine letzte richtige Freundschaft.

20.05.2013 17:00 • #11


Dubist
Bei deinen Eltern, oder Bruder bist nicht ab und zu zum Kaffee oder Essen eingeladen?
Wohnen Deine Eltern nicht bei dir in der Nähe?
Lebst du alleine?
Familienfeste das ist ja immerhin schon mal was.
Die Beziehung wo hast du die kennengelernt?
Sowas kann ja immer mal passieren oder?

20.05.2013 17:02 • #12


D
Geschwister hab ich nicht. Wohne seit einiger Zeit wieder bei meiner Mutter, aber das ist eher ein Problem, als das es mir gut tun würde. Die Beziehung kannte ich durch meine Ausbildung. Sowas kann eigentlich nicht mehr passieren - zumindest nicht so bald, da ich keine Kontakte habe, außer ein paar Arbeitskollegen.

Bin ein wandelndes Klischee. ^^

20.05.2013 17:28 • #13


Dubist
Also du hast deine Arbeitskollegen und noch deine Mutter, das ist besser als nichts, darf ich fragen wie alt du bist?

20.05.2013 19:25 • #14


D
31 - Mit meinen Arbeitskollegen verbindet mich nix und ich bin mir sehr sicher, dass der Großteil mich nicht leiden kann, oder zumindest nichts mit mir anfangen kann. Auf einer privaten Ebene wird sich nichts ergeben - hundert Prozent, das hat von Anfang an nicht harmoniert.
Nein, das ist alles genauso viel Wert wie nichts, sonst würd ich mich ja auch nicht so fühlen.

20.05.2013 19:50 • #15


Dubist
Ok, verstehe, es ist auch blöd wenn man Geld verdient und mit niemand was schönes machen kann.
Verstehe das schon irgendwo.
Warum ging denn deine Beziehung auseinander, hast du schluss gemacht oder sie?
Ich wünsche dir, einen neuen Lichtblick.

Also posetiv ist, das du wo wohnen kannst, dein eigenes Geld verdienst.
Negativ ist, das dir ein odere mehrere Menschen fehlen die zu dir passen, die dich mögen und du sie.

21.05.2013 12:53 • #16


C
Vermutlich geht's darum Interessen zu entwickeln, durch die man aus dem Haus und unter Leute kommt. Schaust du dir die Filme daheim an?

21.05.2013 13:55 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Dubist
Was könnte ein neues Hobby sein?
Kannst du dir eine sportart in einem Verein vorstellen?

21.05.2013 14:27 • #18


C
An Sport dachte ich auch, aber eher an Sportstudio. Da kommen immer wieder Neue dazu und vor allem hättest du abends und am Wochenende ein Ziel wo du hinkannst, und zwar zu flexiblen Zeiten. Wenn man immer wieder die gleichen Leute trifft ergibt sich früher oder später mal ein nettes Gespräch. Wahrscheinlich noch nicht das, was du suchst, aber ein Anfang. Wenn man gemeinsam schwitzt geht man hinterher vlt auch mal was trinken. Ich spreche aus Erfahrung, ich habe mich vor einem halben Jahr wegen Rückenproblemen angemeldet und gar nicht zum smalltalken, das ergab sich quasi nebenher. Mit wildfremden Leuten, die nichts von einem wissen, redet es sich viel entspannter. Und wenn du einen grauen Tag hast, dann versteckst du dich im Training nach dem Motto: heut muß ich mal ranklotzen, ich hab nicht so viel Zeit. Funktioniert prima. Mach doch mal ein Probetraining.

21.05.2013 14:53 • #19


D
@Daniel. Warum sollten Dich die Arbeitskollegen denn nicht mögen?Deine Einsamkeit hat sicherlich Gründe. Du solltest vielleicht mal heraus finden warum Du der Meinung bist, dass Dich keiner leiden kann. Vielleicht war ja mal irgendwann, irgendwas, was Dich jetzt vorsichtig sein läßt?

21.05.2013 15:51 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler