Pfeil rechts
8

Hallo,

weiß nicht so recht wie sowas geht!

Aber werd jetzt einfach mal mir die Traurigkeit von der Seele reden!

Ich bin seit September 16 verheiratet und mittlerweile ist es noch schlimmer als früher.

Mein Mann arbeitet viel, zumindest sagt er es und meist arbeitet er Mo - Fr von 8 - 18 / 19 Uhr. Und noch nicht genug, dann muss Man(n) auch noch daheim bis halb zehn arbeiten!

Ich versuch immer alles ein wenig zu verstehen, aber wenn ich Ihn bitte mal nach der generellen Arbeit Zeit für mich zunehmen, sagt er zwar ja aber tut dann das Gegenteil!

Und naja abends ist er dann so müde, dass es egal ist, was ich anstell (z. B. Wenn ich lust hab und sogar mich aufreizend anzieh oder einfach ihn zärtlich küss, schaut er fernsehe oder ignoriert es =( ,...)

Jeden Tag das gleiche Spiel, fühl mich mittlerweile sehr unwohl und richtig ungewollt!

Bin schon an überlegen, ob ich mir jemand such der mich interessant findet und den ich net fast schon anbetteln muss!

Vll liegt es an den Altersunterschied von 16 Jahren! Vorallem hab ich auch oft das Gefühl er nimmt mich als Kind wahr! (z. B. In meiner Kindheit hab ich das erlebt Naja ist ja nu net lang her)

LG Schneeeulchen

10.05.2017 19:14 • 11.05.2017 #1


36 Antworten ↓


Dann hast Du Dir einen echten Workaholic angelacht und musst mit seinen Schokoladenseiten nun leben lernen, wenn Du mit ihm zusammen bleiben willst.

10.05.2017 19:18 • #2



Einsam, trotz Ehemann

x 3


Aber das komische, arbeiten kann er bis ultimo ohne müde sein, aber bei mir?

Und naja zusammen bleiben, bin mehr allein als irgendwas!
Da hat meine beste Freundin noch mehr interesse.

10.05.2017 19:21 • #3


Carcass
Jackpot würd ich sagen

10.05.2017 19:23 • #4


Warum hast du ohne geheiratet wenn vor der Heirat auch schon schlimm war?

10.05.2017 19:33 • #5


Carcass
Vllt hat der Asche ohne Ende und sie partizipiert davon, sonst kann ich mir so eine Heirat nicht erklären. Ich meine gut, ich saufe hier auch grade alleine, aber andererseits saufen wir nicht immer alle alleine?

10.05.2017 19:46 • #6


Zitat von Flocke37:
Warum hast du ohne geheiratet wenn vor der Heirat auch schon schlimm war?

Warum hast du überhaupt geheiratet sollte es heißen.

Und warum bist alleine Carcass?

10.05.2017 19:57 • #7


Carcass
Nun, weil ich hier mit Pils, Sky und Metal alleine im Wohnzimmer hocke und mich selber feier. Alleine ist relativ, Frau liegt im Bett mit Kater und der schnurrt mir die Betthälfte voll

10.05.2017 20:33 • #8


igel
Klar Carcass,allein ist relativ. Du bist im Moment allein und gibst dir die Kanne, aber die Userin ist einsam in ihrer Ehe. Ne ganz andere Baustelle, würde ich sagen.

10.05.2017 20:38 • #9


ichbinMel
Zitat von SchneeEulchen:
Und naja zusammen bleiben, bin mehr allein als irgendwas!
Da hat meine beste Freundin noch mehr interesse.


Liebst du ihn ? Liebt er dich ? Was macht ihr gemeinsam ? Ihr solltet reden, nur dann habt ihr bzw du ne Chance das sich was ändert.Und zwar zum positiven.

10.05.2017 20:43 • #10


igel
Vielleicht mal eine Eheberatung aufsuchen?

10.05.2017 20:44 • #11


Wir haben gar nichts gemeinsam! Dachte ich bedeute ihn was aber bin a kompromis!

10.05.2017 21:50 • #12


igel
Wie lange kanntest Du ihn denn vor der Hochzeit? Hat er sich irgendwie verändert?

10.05.2017 21:53 • #13


ichbinMel
Zitat von SchneeEulchen:
Wir haben gar nichts gemeinsam!

Warst du denn mal glücklich mit ihm ?

10.05.2017 21:56 • #14


igel
Gute Frage. Das war doch sicher mal anders....

10.05.2017 21:57 • #15


Naja am anfang bedeutete er mir so viel bis ich merkte, dass es alles gelogen war! Und jetzt fühl ich mich so als müsste ich froh sein, dass ich ihn habe!

10.05.2017 23:02 • #16


Carcass
Zitat von igel:
Klar Carcass,allein ist relativ. Du bist im Moment allein und gibst dir die Kanne, aber die Userin ist einsam in ihrer Ehe. Ne ganz andere Baustelle, würde ich sagen.


Das stimmt Igel, daher habe ich es so formuliert. Also gar nix gemeinsam haben ist schon seltsam, noch seltsamer wenn man dann heiraten. Viele denen es auch so geht, setzen dann noch Kinder in die Welt. Anscheinend kommt er nicht gerne heim und arbeitet sich kaputt. Als ich mit meiner Ex zusammen war, war das genau so. ich war froh nicht mit ihr belastet zu werden. Wenn ich jetzt nach Hause komme, will ich auch nicht immer reden, weil redender Beruf, aber ich mache so früh wie möglich Feierabend. Eheberatung bringt nix, systemische Familientherapie mit ,möglichst vielen Tiefenppsychologischen Aspekten. Da hakt es doch im Detail!

11.05.2017 05:10 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Angor
Zitat von SchneeEulchen:
Wir haben gar nichts gemeinsam! Dachte ich bedeute ihn was aber bin a kompromis!


Meine ehrliche Meinung? Trennung! Wenn man sich schon nach einem Jahr nichts mehr zu sagen hat, es an Liebe und Zärtlichkeit hapert, was willst Du dann mit diesem Mann?

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Da wird Eheberatung oder sowas auch nicht helfen, er liebt Dich offenbar nicht, sonst würde er auf Dich eingehen. Und nach einem Jahr Ehe schon keine Lust mehr auf Sex, dann kommt auch nicht mehr viel, Zärtlichkeit schon mal gar nicht. Wann hat er Dir das letzte Mal gesagt dass er Dich iebt?

11.05.2017 05:29 • #18


petrus57
Vielleicht ist die Ehe nicht das Richtige für euch.

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Ich glaube nicht, dass du in der Beziehung noch glücklich wirst.

11.05.2017 06:09 • #19


Carcass
Also ich habe mit KOllegen mehr gemeinsam als du mit dem Typen. Aber wieso hast du geheiratet, oder war es eine Steuervergünstigung`?

11.05.2017 07:14 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler