blackeagle

2
1
Wenn man sich die ganzen Beiträge hier durchliest ist es einerseits erschreckend und doch beruhigend zu wissen, dass man nicht alleine ist mit seiner Einsamkeit. Welch Widerspruch

Manchmal ringe ich nach einer Antwort auf die Frage ob sich die Welt gegen mich verschworen hat oder ob ich selbst schuldig bin im Sinne der Anklage.
Ich bin 26 Jahre alt seit nunmehr 11 Jahren internetsüchtig...quasi gerade noch erste Generation der schwer-Chatsüchtigen. Ich könnt nicht sagen ob ich heute besser klarkommen würde, gäbe es das Internet nicht.
Ich habe in dieser Zeit sehr viele interessante Menschen auf der ganzen Welt kennengelernt und auch viele persönlich getroffen, die mich immer ein Stück "begleitet" haben, aber die immer wiederkehrende Erkenntnis, dass alle Begegnungen dem Wandel und der Vergänglichkeit unterworfen sind, lässt mich zweifeln ob das alles seinen Sinn hatte...

Ich führe ein sehr widersprüchliches Leben... einerseits habe ich aufgrund glücklicher Umstände einen tollen Job in Führungsposition, betreibe viel Sport, bin unternehmungslustig, habe seit vielen Jahren ein paar feste Freunde und nach außen hin scheint vieles gefestigt und beneidenswert.
Doch der Schein trügt... mein Leben ist verwerflich und überhaupt nicht beneidenswert.

Nach elf Jahren ziehe ich Bilanz, an die 4800 "private Nachrichten" auf einer internationalen Kommunikationsplattform, knapp 700 Facebook-"Freunde", 870 msn-Kontakte und viele andere Netzwerke...
kommt mein ganzer Real-Freundeskreis zusammen, sind es etwa 25-30 Leute.

Das Leben verändert sich ständig und ehe man sich versieht, hat sich das Leben der anderen schneller verändert als das eigene und plötzlich ist man nicht mehr ein Teil dieser.
Heute ist niemand mehr übrig. All diese guten Konversationen, Beziehungen, Freundschaften... aus heutiger Sicht vollkommen bedeutungslos. Menschen kommen und gehen, nun sind sie alle gegangen.
Ich stehe ganz alleine da.

Ich habe seit vielen Monaten jeden Tag Angst nachhause zu kommen weil ich weiß dass mich die Stunden der Einsamkeit auffressen werden.
Hinzu kommt die Erfahrung dass die große Liebe offensichtlich niemand mehr sucht oder möchte... 3 gescheiterte Beziehungen aufgrund Untreue unterstreichen diese Tatsache.
Mittlerweile geben die jungen Damen (und Herren) ja stolz zu, dass sie lieber durch die Gegend f*ck*n oder gerne mal eben den Partner wechseln wenn mal eine Kleinigkeit nicht stimmen sollten. Das Internet und seine "(A)sozial-Netzwerke" gibt ja die besten Möglichkeiten zum "Beziehungs-Jumping" oder Seitensprünge. Etwas verwirrend und aus meiner Sicht enttäuschend, dass dem viele ergeben sind und sich kaum noch auf eine Person konzentrieren können.
Wie denn auch bei der Bandbreite und den vielen verlockenden Möglichkeiten

Letztlich läuft doch alles darauf hinaus, dass die Sehnsucht von festen Freundschaften, die immer (zumindest oft) für einen da sind und eine Beziehung auf die man sich langfristig einlassen kann, einen in die Einsamkeit und (in meinem Fall) vor den Bildschirm treibt.

Ich habe dieses Online-Leben satt... meine Freunde ziehen weg, heiraten, kriegen Kinder,... Mädchen scheinen Spaß am Verarschen... das was mir bleibt ist nur mein schei. Online-Leben, obwohl ich letztlich ganz alleine "geworden" bin.

Jeden Tag in der Früh schaue ich in den Spiegel und sehe mir quasi beim Älterwerden zu und im Grunde hat sich seit Jahren nichts verändert und jeden Tag aufs Neue macht mich diese Einsamkeit zu schaffen...

Danke für die Aufmerksamkeit

07.07.2011 21:08 • 13.07.2011 #1


2 Antworten ↓


DerSuchende


23
8
Schon die Überschrift hat sich für mich interssant angehört,dann habe ich deinen Text gelesen und muss sagen das du ihn gut geschrieben hast.Ich muss dir auch Recht geben,ich bin zwar erst 21 aber ich habe auch schon die Erfahrung gemacht das die Menschen kommen und gehen obwohl manche jemanden verammt viel Bedeuten,da gibt es einige Beispiele, jemand zieht um, findet ne Freundin,die schule ist vorbei und obwohl man sich vorher jeden Tag gesehen hat ist nach einem Monat alles anders,usw.Naja ich hab nicht annährend so viele Internetkontakte wie du,mit denen ich auch ab und zu mal ne halbe Stunde schreibe,aber wir wissen beide das diese Internetkontakte des RealLife nicht ersetzen können,schon alleine weil da einfach die Emotionen fehlen,ein lächelnder Smylie kann ein echtes Lachen nicht ersetzenen. Ich glaube das Beste was man machen kann um an Menschliche Kontakte zu kommen wäre, seine "Alten" Freunde anzurufen und einfach mal fragen.Aber ich glaub am ende sind wir doch alle irgendwann alleine.
Du hast zweifel dran das alle deine Bekanntschaften einen Sinn hatten.Ich sag ja,erfreu dich an den guten zeiten und such dir neue oder "Alte" Freunde.

Ps. Ich weiß nicht was für Musik du hörst,aber ich bin letztens auf ein Lied gestossen,von "Maeckes und Plan b" des heißt "Als wären wir Freunde" kannst du dir gerne mal bei Youtube anschauen.Des Album heißt zufällig genauso,also nicht verzweiveln wenn man es nicht sofort findet.

Würde mich freuen noch was von dir zu hören

10.07.2011 14:10 • #2


Insomnia91

Insomnia91


18
1
Hi blackeagle,

ich sage einfach mal wie es aus meiner sicht ist. Nicht nur im Internet kommen und gehen Freunde das ist immer so, wenn man sich mal bei den älteren Generationen umhört ist es meist so das sie zu ihren Schul- oder Ausbildungsfreunden keinen kontakt mehr haben. Das liegt auch nicht immer daran das sie sich nicht mehr verstehen sondern vielmehr das andere ihren Platz einnehmen oder man sich zu sehr verändert hat.
Schau dich selber an und sag mir ob du immernoch der selbe Mensch bist der du vor 5 Jahren warst? Ohne dich zu kennen kann ich getrost nein sagen weil sich jeder von uns täglich ein klein bisschen verändert und wenn du dich veränderst tuen das andere auch und darum passt es vielleicht einfach nichtmehr. Vielmehr ist es so das einen andere Menschen für ein Stück begleiten und das man teile des lebens mit ihnen teilt, wenn diese Teile dann schön sind und man Spaß zusammen hat oder auch zusammen weinen kann was auch immer man in diesem Moment braucht ist das doch was gutes. Wenn ich mir deinen Text so durchlese dann merke ich das du auch nette Kontakte hattest und daran würde ich mich erinnern nicht das sie jetzt weg sind.
Es gibt auf dieser Welt so viele interressante Menschen da werden sich bestimmt auch ein paar in deiner Nähe finden mit denen du dich mal treffen kannst. Lass den Kopf nicht hängen!
Du hast anscheinend viele schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht aber mach jetzt nicht den Fehler das auf alle zu übertragen. Es gibt sowohl Frauen als auch Männer die gerne nähe haben und sich nicht gegenseitig betrügen oder nur Sex wollen. Gib die Hoffnung noch nicht auf. Ich bin sicher das auch du irgentwann jemanden finden wirst der ehrlich zu dir ist und bei dir bleibt. Betrogen zu werden tut weh aber versuch dein Herz jetzt nicht vor jedem zu verschließen!

MfG
Insomnia

13.07.2011 20:11 • #3



Dr. Reinhard Pichler