Pfeil rechts
58

Yannick
Mit der Liebe, also dem Dating, ist es irgendwie wie mit Corona...

Den einen "erwischt" es, den anderen nicht. Mit dem Unterschied, Liebe wünscht man sich zu finden, Corona möchte man sich lieber vom Leib halten.

Man kann im Dating sehr viel tun. Auch bei Corona kann ich vieles tun, um es zu vermeiden. Und trotzdem kann ich es bekommen... Zufall, Schicksal?!
Im Dating können zwei Menschen das absolut selbe tun und trotzdem kommt der eine damit an, der andere hat mit all dem keinen Erfolg.
Ich sage es eben immer wieder, es kommt darauf an, wer gerade mit wem an welchem Ort zu welcher Zeit zusammentrifft. Dann ist entweder alles möglich oder auch nichts...

Wir möchten gerne so vieles kontrollieren, planen, möchten uns alle Wünsche erfüllen. Aber viel weniger als wir immer glauben, ist eben planbar oder kontrollierbar.
Manche gehen auf 1000 Partys bekommen immer jemanden ab - oder andere eben keinen.
Manche gehen auf 1000 Partys bekommen nie Corona - oder andere gehen auf keine und bekommen es trotzdem.

Irgendwie isses alles das, was es in allen Sprachen zu hören gibt (kenne leider nicht so viele ):
Das ist das Leben.
Et kütt wie et kütt.
That's life!
C'est la vie!
Mai pen rai!
To jest ycie
¡Así es la vida!
...

"Just my two cents"...

15.11.2020 22:51 • #81


Mariebelle
Gerade in Indien u China kann man sehen,was Ideolgie verschlimmt hat.
Abtreibung von weiblichen Foeten,1 Kind Politik in China bis vor kurzem,weil ja nur ein maennliches Kind dann mal fuer die Familie Sorge tragen muss und Maedchen nur Geld kosten.
Lasst uns hoffen,dass sich das fuer die naechsten Generationen aendert auch in vielen anderen Laendern.
Die Zukunft brirgt immer Hoffnung fuer alle.

15.11.2020 22:54 • #82



Dating trotz Corona

x 3


Flocke1979
Ich beziehe mich mal rein auf den Titel des Themas.

Seit Anfang April bin ich Single und seit so ca 2 Monaten habe ich wieder Lust jemanden kennenzulernen. Was ich natürlich nicht tue wg Corona. Ich bin mehrfach Risikopatientin und möchte da auf mich aufpassen.

War zwischendurch mal auf einer Partnerbörse für Moppels angemeldet, aber da bekomme ich die Krise. Einen tollen Menschen lernt man da sicher nicht kennen. Alles sehr sexualisiert. Und ich merke, daß ich jemanden, der mich zuerst aus optischen Gründen kennen lernen möchte, nicht für voll nehmen kann

Naja... Nun heißt es warten auf bessere Zeiten und auf den Impfstoff warten.

Dann heißt es in meiner Kontaktannonce "nur mit Impfung"

Ich freue mich, daß ich wieder offen bin für einen neuen Menschen. Möchte mich verlieben und überschäumen vor Glück.
Aber ich möchte auch Augenhöhe, gleiche Wertvorstellungen, mich gut unterhalten können und vor allem lachen.

Und bestimmte Dinge möchte ich überhaupt nicht mehr und würde die abklopfen. Aber ist ja eh Zukunftsmusik... Täte mir aber gut zu Gesicht stehen...mich wieder zu verlieben

15.11.2020 22:55 • #83


Ibreaktogether
Im Prinzip ist es mathematisch ganz einfach zu erklären, was in der westlichen Welt abläuft, wo Liebe die Grundlage der Beziehungsfindung darstellt:

90% der Menschen wollen jeweils 10% der Attraktivsten des anderen Geschlechts. Das kann nicht funktionieren, und sorgt nur für Frustration, Trennungen, nicht erfüllten Hoffnungen und jahrelangem Singledasein.

Ein Großteil davon geht dann Kompromisse ein, schielt aber immer noch nach den 10%.

Attraktivität ist eingentlich nicht die Grundlage von Liebe. Das wussten unsere Vorfahren glaube ich auch schon mal besser.

15.11.2020 22:57 • x 1 #84


Flocke1979
Zitat von Ibreaktogether:
Attraktivität ist eingentlich nicht die Grundlage von Liebe. Das wussten unsere Vorfahren glaube ich auch schon mal besser.

Heißt deine Exfreundinnen sind tendenziell eher unattraktiv? Bzw du achtest darauf? Das die Partnerin eher durch ihr Wesen und Kompatibilität glänzt?

15.11.2020 23:01 • #85


Mariebelle
Ja,auch die Grosselterngeneration hat geheiratet,um abgesegnet Sex haben zu koennen,eine Familie,gemeinsamen Hausstand zu haben und
legitimen Nachwuchs zu haben.
Damals war es fuer unsere Oma Generation noch eine "Schande" unverheiratet schwanger zu werden.
Soweit sind wir alle von den orts/moralueblichen dating/Eheanbahnung noch gar nicht entfernt.

15.11.2020 23:02 • #86


Flocke1979
Zitat von Mariebelle:
Damals war es fuer unsere Oma Generation noch eine "Schande" unverheiratet schwanger zu werden.

Ich bin jetzt 41 und meine Mutter musste damals meinen Erzeuger heiraten, damit ich nicht unehelich werde.

15.11.2020 23:03 • x 1 #87


Ibreaktogether
Zitat von Flocke1979:
Heißt deine Exfreundinnen sind tendenziell eher unattraktiv? Bzw du achtest darauf? Das die Partnerin eher durch ihr Wesen und Kompatibilität glänzt?

Sagen wir mal so: Ich hätte die Frau, die ich gestern traf, auf der Straße nicht als interessant eingestuft, weil ich nicht in die Gehirne sehen kann. Ich habe mich manchmal auch getäuscht und bin überrascht worden. Viele sehen aber auch süß aus, aber haben sonst nicht viel zu bieten, das kennt man ja. Ich dachte jahrelang, das könnte man denen ja noch antrainieren, aber jetzt bin ich schlauer geworden.

15.11.2020 23:08 • #88


Ibreaktogether
Zitat von Mariebelle:
Ja,auch die Grosselterngeneration hat geheiratet,um abgesegnet Sex haben zu koennen,eine Familie,gemeinsamen Hausstand zu haben und legitimen Nachwuchs zu haben.Damals war es fuer unsere Oma Generation noch eine "Schande" unverheiratet schwanger zu werden.Soweit sind wir alle von den orts/moralueblichen dating/Eheanbahnung noch gar nicht entfernt.

Meine Tante war die erste und einzige, die sich von den Geschwistern meiner Mutter scheiden ließ. Aus heutiger Sicht war sie gar nicht so lange verheiratet, nur 16 Jahre. Vor ihr hätte sich das keiner getraut. Ich werde nie vergessen, wie meine Oma über eine Geschiedene herzog, ich war noch klein, und dachte, das muss was grauenhaftes gewesen sein, was die gemacht hat. Das muss damals ein halbes Todesurteil gewesen sein.

15.11.2020 23:12 • #89


FeuerWasser
Zitat von Ibreaktogether:
Ich dachte jahrelang, das könnte man denen ja noch antrainieren

Was für ein Abturner

15.11.2020 23:12 • #90


Ibreaktogether
Zitat von FeuerWasser:
Was für ein Abturner

Eigentlich nicht. Wenn eine Frau auf Muskeln stehen kann, könnte sie genauso gut auf Hirn abfahren.

15.11.2020 23:13 • #91


Mariebelle
Ja,Muster die Jahrhunderte/Jahrtausende Bestand hatten,werden sich auch nicht von jetzt auf sofort aendern.Und das gilt fuer alle Geschlechter.
Ausnahmen bestaetigen wie immer die Regel.

15.11.2020 23:17 • #92


Flocke1979
Zitat von Ibreaktogether:
Eigentlich nicht. Wenn eine Frau auf Muskeln stehen kann, könnte sie genauso gut auf Hirn abfahren.

Ich mag beides. Wobei letzteres auf lange Sicht gesehen deutlich wichtiger ist.

15.11.2020 23:17 • x 3 #93


FeuerWasser
Zitat von Ibreaktogether:
Eigentlich nicht. Wenn eine Frau auf Muskeln stehen kann, könnte sie genauso gut auf Hirn abfahren.

Würde ich jemanden kennenlernen der meint eine Erzieherrolle einnehmen zu müssen dann wäre ich über alle Berge. Unattraktiver gehts kaum noch.
"Ich dachte jahrelang, das könnte man denen ja noch antrainieren"
So kann man vllt. mit einer 16-jährigen reden aber eine Frau in deinem Alter wird kaum daran interessiert sein sich von einem Mann etwas "antrainieren" zu lassen wie ein Schoßhund.

15.11.2020 23:23 • x 3 #94


kirasa
Ich denke das kann man nicht so pauschalisieren, nicht aktraktiv aber Hirn oder aktraktiv kein Hirn....

Blöd nur wenn man nicht aktraktiv ist und dabei auch kein Hirn besitzt...

15.11.2020 23:26 • x 3 #95


Mariebelle
Zitat von kirasa:
Ich denke das kann man nicht so pauschalisieren, nicht aktraktiv aber Hirn oder aktraktiv kein Hirn....Blöd nur wenn man nicht aktraktiv ist und dabei auch kein Hirn besitzt...
Das waer dann der "Supergau".

15.11.2020 23:27 • #96


kirasa
Zitat von Mariebelle:
Das waer dann der "Supergau".


Ja aber diese Menschen nehmen sich selbst ganz anders war , total aktraktiv und haben die Weisheiten mit Löffeln gefuttert^^

Aber man sagt zu jeden Topf passt ein Deckel

15.11.2020 23:43 • x 1 #97


AustrianPower
Nützt nur nichts wenn man ne Pfanne ist

15.11.2020 23:51 • x 4 #98


Calima
Weniger Attraktive unterstellen Attraktiven gerne mal geringe Intelligenz, weil es dem eigenen Selbstbewusstsein besser tut. Solange ich fett war, waren schlanke, schöne Frauen, die auch noch Grips hatten und sozialkompetent waren, mir nicht sonderlich willkommen. So viel erkennbare Überlegenheit war schwer auszuhalten und ich suchte und fand öfter mal das Haar in der Suppe.

Bei Männern habe ich immer auch gern hingeguckt. Gekickt - auch für nen one-night-stand hat mich letzten Endes immer nur der Intellekt. Wenn mein Hirn keinen Spaß hatte, hatte mein Körper auch keinen.

Für ernsthafte Beziehungen braucht es aber eine Menge mehr. Warmherzigkeit und Klugheit, die nicht nur von der Schärfe des Intellekts gespeist wird zum Beispiel. Oder auch eine erfolgreiche Lebensgestaltung. Oder eine positive Sicht aufs Leben und auf die Menschen.

Nicht zuletzt auch die Fähigkeit, sich selbst genug zu sein, mich nicht zu *brauchen*, sondern mich als Bereicherung seines Lebens zu empfinden.

16.11.2020 00:03 • x 6 #99


OBIKO
Finde eine Mitarbeiterin bei Netto sehr Süss , ist aber natürlich nicht einfach und wohl ohne jede Zukunft.habe sie heute , durch Zufall wieder gesehen.

16.11.2020 20:09 • #100



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler