Pfeil rechts
106

Isa1982
Zitat von Melli56:
Sorry, bin neu hier und ist mir nicht aufgefallen, sollte ich wohl mehr auf das Datum achten!


Ist dich nicht schlimm - ich freue mich über jeden Beitrag!

01.04.2020 20:11 • #101


Isa1982
Zitat von Darcyless:
Ich denke, sie hat mir von Anfang an deutlich mehr bedeutet als ich ihr.


Das glaube ich bei mir mittlerweile auch. Nein ich weiß es.
Hätte ich ihr genug bedeutet, dann hätte sie die Freundschaft nicht beendet.

01.04.2020 20:15 • #102



Beste und einzige Freundin beendet die Freundschaft

x 3


Abendschein
Seltsam, das ich das Thema grade Heute lese,......ich hatte oder habe eine Online Freundin, wir kennen uns
schon Zig Jahre und haben uns auch zwei mal getroffen, sie wohnt in Österreich. Sie schickt mir immer Videos,
auf mein Handy. Mein Speicher quillt über und ich habe keine Lust und auch keine Zeit, mir Videos anzuschauen. Habe ich ihr geschrieben, sie möchte sie mir nicht schicken. Kam eine total patzige Antwort. Sie hatte vergessen, das ich nicht gerne Schmunzel. Darum geht es mir nicht. Dann hatte ich ihr eine nette Sprachnachricht geschickt.
Danach drohte sie mir die Freundschaft zu beenden. Ich fragte sie, hast Du meine Nachricht nicht gehört? Doch sagte sie, sie hat alles gelöscht, ihr Speicher ist voll, Tschau.
Ich tue mich ja immer schwer mit Freundschaften löschen, aber verstehe grade nicht, was hier abgeht.
Ich mag aber auch nicht mehr hinter her rennen.

01.04.2020 20:24 • x 1 #103


Darcyless
Weißt du denn, ob sie die Nachricht gehört hat oder nicht? Das sieht man doch an den blauen Häkchen?

01.04.2020 20:26 • x 1 #104


cube_melon
Da hat wohl das Schicksal ein Wink mit dem Zaunpfahl gegeben.

Tut mir leid das Du so eine verstörende Reaktion bekommen hast. Da würde ich auch nicht hinterher rennen.

01.04.2020 20:29 • x 1 #105


Abendschein
Zitat von Darcyless:
Weißt du denn, ob sie die Nachricht gehört hat oder nicht? Das sieht man doch an den blauen Häkchen?

Ja sie hat sie abgehört und das hat sie auch bestätigt und sagte dann sie hätte alles gelöscht weil ihr Speicher voll ist. das habe ich ja gesagt zu ihr und das stimmt auch. Mein Handy ist bis 99 % voll, obwohl ich schon alles mögliche lösche. Eine Freundschaft gegen ein Video.

01.04.2020 20:37 • #106


Darcyless
Das ist ja mega seltsam. Die Menschen heutzutage sind so komisch! Ich denke sie war wohl irgendwie eingeschnappt von deiner Kritik, aber wie daneben ist das bitte deswegen die ganze Freundschaft zu löschen.. vielleicht ist sie nur wütend und meldet sich wieder? Ich kannte auch mal so eine die mich ständig blockiert und dann wieder doch nicht hat etc wenn sie zickig war...
Aber habe letztens auch diese Erfahrung gemacht: habe auf freundschaftlicher Ebene einen sehr netten Mann kennengelernt, haben uns gut unterhalten über WA (weil wir den selben Beruf auch haben), dann hatte ich mal 3 Tage nicht geantwortet und er hat mich direkt - achtung nicht gelöscht - sondern blockiert! WTF?
Solche Leute haben doch einfach Probleme mit sich selbst! Das ist aber auch der Fluch der heutigen Zeit, weil die ganze Kommunikation nur noch über Whatsapp läuft und die Leute ihre Emotionen viel zu sehr von dem Gechatte abhängig machen. Nehme mich da nicht aus.

01.04.2020 20:45 • x 2 #107


Abendschein
Ja das kenne ich auch, manchmal verfluche ich das Handy und das WhattsApp schreiben.
Wir waren auch Herzensfreundinnen. Unser Spruch war immer, Über die Berge, durch dick und dünn.
Wir hatten uns in einem Forum kennenglernt, haben immer geschrieben und als wir mal Urlaub machten,
in den Bergen, haben wir uns getroffen. Das ist bestimmt schon 15 Jahre her. Danach haben wir uns nochmal getroffen. Wir waren immer füreinander da. mit ihr konnte ich alles besprechen, sie hat mir ihre Sorgen (kein einfaches Leben) mitgeteilt und ich ihr meine. Wir konnten reden, meist waren es ernste Gespräche, ernste Situationen, aber wir waren füreinander da. Und wegen so einem Mist, wird diese Freundschaft einfach
gelöscht. Ich bin traurig, ja.

01.04.2020 20:54 • x 1 #108


Isa1982
Abendschein ich kann gut nachvollziehen wie du dich gerade fühlst. Ich hatte meiner Freundin ja auch gesagt, dass ich es toll finde dass sie endlich einen Mann gefunden hat aber sie möchte mich dich darüber hinaus bitte nicht vergessen und dann bumms.
Manchmal verfluche ich auch WhatsApp. Viel geht nur noch darüber anstatt mit jemandem zu sprechen und das ist oftmals auch das Problem.

Sicher dass es mit deiner Freundin wirklich schön zu Ende ist oder vielleicht doch nur eine Phase von ihr? Vielleicht meldet sie sich in ein paar Tagen und es tut ihr leid.
Hinter her rennen würde ich aber auch nicht.

01.04.2020 21:24 • x 2 #109


Feuerschale
Zitat von Abendschein:
Seltsam, das ich das Thema grade Heute lese,......ich hatte oder habe eine Online Freundin, wir kennen uns schon Zig Jahre und haben uns auch zwei mal getroffen, sie wohnt in Österreich. Sie schickt mir immer Videos,auf mein Handy. Mein Speicher quillt über und ich habe keine Lust und auch keine Zeit, mir Videos anzuschauen. Habe ich ihr geschrieben, sie möchte sie mir nicht schicken. Kam eine total patzige Antwort. Sie hatte vergessen, das ich nicht gerne Schmunzel. Darum geht es mir nicht. Dann hatte ich ihr eine nette Sprachnachricht geschickt.Danach drohte sie mir die Freundschaft zu beenden. Ich fragte sie, hast Du meine Nachricht nicht gehört? Doch sagte sie, sie hat alles gelöscht, ihr Speicher ist voll, Tschau.Ich tue mich ja immer schwer mit Freundschaften löschen, aber verstehe grade nicht, was hier abgeht.Ich mag aber auch nicht mehr hinter her rennen.
Für mich klingt das so, als reagiert die Freundin mit wie du mir, so ich dir- du willst meine Nachrichten
nicht, weil dein Speicher überquillt und dann will ich deine auch nicht, weil meiner auch voll ist
(gleiches mit gleichem).

Wobei ich denke, ihre Sachen waren halt nur Medien, und da kann man auch mal sagen, will ich nicht,
komm ich nicht zu ect.
Du hast ihr ja eher eine persönliche Botschaft geschickt, um die Sache wieder einzurenken.

Irgendwie war es ihr wohl wichtig, dass du die Videos mit ihr teilst, die Botschaft, die Gefühle dazu, oder sowas.
und hat sich da wohl zurückgestoßen gefühlt?
Aber ist doch auch normal, dass jemand auch mal eine Grenze zeigt und sagt, was gerade nicht geht?
Da muss man ja nicht gleich die Freundschaft in Frage stellen und trotzig und zickig werden.
Vielleicht ist sie ja auch gerade gestresst. Reagieren glaub ich einige Leute gerade über.


Bezüglich Freundin bei mir:
Habe ich schon viele Jahre nicht mehr und vieles entwickelte sich nach Jahren meist problematisch,
war von vornherein ungleichgewichtig oder die Sachen sind auseinandergegangen wegen
Lebensumständen.
Mir fällt es jetzt richtig schwer, noch einer Frau zu vertrauen und ich wüsste auch nicht, wo ich das
hernehmen sollte.
Ich finde auch, so bis 30 hab ich eher mal passende offene Leute getroffen. Später waren halt viele
damit beschäftigt, ihren Plan am laufen zu halten, Partner, Kinder, Karriere, Reisen. Wüsste nicht,
wo ich da noch reinpassen sollte. So hatte ich mir das nicht vorgestellt.

Mit viel Anpassung kann man ggf ein oberflächlich ganz nett / Zeitvertreib hinbekommen, aber so ein
echtes tiefes Passen und auch noch ein frei sein für eine Bindung scheint eine echte Seltenheit zu sein.

01.04.2020 21:45 • x 3 #110


kritisches_Auge
Zitat von Feuerschale:
Mir fällt es jetzt richtig schwer, noch einer Frau zu vertrauen und ich wüsste auch nicht, wo ich das
hernehmen sollte.
Ich finde auch, so bis 30 hab ich eher mal passende offene Leute getroffen. Später waren halt viele
damit beschäftigt, ihren Plan am laufen zu halten, Partner, Kinder, Karriere, Reisen. Wüsste nicht,
wo ich da noch reinpassen sollte. So hatte ich mir das nicht vorgestellt.


Ganz genauso habe ich das auch erlebt und noch viel später geht es sehr oft um Krankheiten. Es gibt wenige Menschen die noch neugierig sind und ihre Ansichten in Frage stellen wollen. In Foren ist das noch möglich, vielleicht schreibe ich deshalb so gerne.

01.04.2020 22:21 • x 3 #111


cube_melon
1995 hatte ich meinen ersten Messenger. Den AIM - Der AOL Instant Messenger.

Mir wurde schon relativ schnell bewusst, das die Möglichkeiten Gefühle zu transportieren mau sind.
Da kamen schnell die ersten ASCII Smileys. Heute ist es mit den vielen Emojis nicht wirklich viel besser.

Was die meisten vergessen, bzw. was ihnen in dem Moment nicht bewusst ist - Man hört weder die Stimme, Tonlage, Sprechgeschwindigkeit, Betonung der Wörter im Satz, ob jemand erkältet oder traurig ist. Man sieht nicht sein Gesicht, Mimik, Körperhaltung, Gestik, Ausstrahlung.... Auch würde man einem der Gegenüber am Tisch sitzt manche Dinge evtl. nicht so an den Kopf werfen.

Das alles kann man nicht wirklich mit Emojis ersetzen. Bin mir ziemlich sicher das das eine oder andere Missverständnis in der Chat-Kommunikation daher kommt.
Non-verbale Kommunikation halte ich für eine verdeckte Quelle von sozialen Ängsten.

Diese Nähe-Distanz-Spielchen sind nett^^. Wenn mir jemand so was an den Kopf wirft, laufe ich ihm nicht hinterher, sondern gebe ihm Raum zum nachdenken was der da losgelassen hat.

01.04.2020 22:26 • x 2 #112


Feuerschale
Zitat von cube_melon:
1995 hatte ich meinen ersten Messenger. Den AIM - Der AOL Instant Messenger.Mir wurde schon relativ schnell bewusst, das die Möglichkeiten Gefühle zu transportieren mau sind.Da kamen schnell die ersten ASCII Smileys.
Ich glaube, ich hab mich aus Frust vor dem Real Life, Liebe lief nicht, Familie frustrierend
bis hin zu aggressiv und / oder ignorierend, Bekannte ohne Tiefgang, schon ziemlich in diese Welt / damals Yahoo Chat
z B reingeflüchtet. Das war mein Ding, denken und Bilder. Ich hab mich sonst sehr verloren gefühlt.
Es sparte irgendwie auch Energie und Zeit.

Mir macht eher die soziale direkte Kommunikation Ängste, wann man ignoriert wird und wann man
Kritik auf sich zieht, wer was zu sagen hat und wer die Themenwahl bestimmt und was geht und was
nicht; lästern und Augenrollen und sich zuzwinkern wenn zwei einen dritten ausgrenzen wollen.
Und ich hab in Geselligkeit nie so richtig reingefunden sondern war oft irritiert und sehr gestresst.
Nicht so warm aufgehoben, ganz das Gegenteil, als bleibe ich fremd.

Strukturierte Selbsthilfegruppen gingen da schonmal eher, jeder spricht nach Plan. Die meisten haben
Tiefgang weil sie gezwungen wurden, sich durch Krankheit mit sich zu beschäftigen.

Aber wenn mit jemandem eine Bindung entsteht und Vertrauen da ist und grundsätzlich schonmal eine Welle,
dann mag ich es durchaus auch mit Treffen und direkt.
Nur das schreiben finde ich da manchmal auch eher lästig und beschränkt. Ich krieg einen Krampf, wenn ich
ins Handy Nachrichten tippen muss.
Direkt kann man ebenso ohne viele Worte reden und da sein, das ist ja viel entspannter.
Zusammen essen, lachen, auch umfassende Ironie kommt besser mit der gesamten Mimik, Tonlage ect.

02.04.2020 06:38 • x 3 #113


cube_melon
Non-verbale Kommunikation kann auch Vorteile haben. Für Menschen wie dich.
Das was Du beschreibst bei sozialer Kommunikation kann ich voll verstehen. Der PC, das Smartphone ist auch irgenwie eine Sandbox.

So oft habe ich aber symptomfreie Menschen gesehen, wo es immer wieder schnell zu Missverständnissen gekommen ist durch den Chat.

Ich mag beides, nur gibt es Themen die bespreche ich lieber om Voice-/Videochat oder live. Mit Text fühle ich mich unsicher, eben weil ich mein Gegenüber nicht einschätzen kann. Denke ich kann mich ganz brauchbar mit Text ausdrücken, trotzdem wurde ich schon falsch verstanden. Und ich selbst habe auch schon andere missverstanden.

02.04.2020 08:20 • x 1 #114



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler