Pfeil rechts
2

Hallo,

Das ist mein erster eintrag in ein öffentliches forum drum bitte ich um nachsich.

Also mein standpunkt ist das ich zwar wie mir gesagt wird von freunden und kollegen gut aussehe und nett bin und ein spitzen zuhörer aber mein problem welches mich schon lange beschäftigt über das ich aber mit niemanden richtig reden konnte ist folgendes:

Ich wünsche mir seitdem ich aus einer schweren schulzeit rauskam in die arbeitswelt zumindest einen guten freund der mich vielleich auch mal anspricht und fragt wies mir geht ich habe vorhin meine freunde erwähnt ich kenne diese aus dem örtlichen jugendverein bei dem ich seit oktober letztes jahr bin ich empfinde es als nette abwechslung zu dem was ich sonst mein leben nannte ich bin unter menschen in meiner altersklasse und kann mich ja nett unterhalten naja dachte ich zumindest ich gehe jede samstag abend hin und treff mich mit ihnen aber ich bin eher das unbeachtete 5 rad am wagen das irgendwo im kofferraum liegt und verstaubt wen ich die initiative ergreife bin ich vielleicht mal ein paar minuten mitdabei aber bin dan rasch wieder weg von der bildfläche was mich immer mehr bedrückt da ich auch mal angesprochen werden will umd beachtung bekommen möchte egal ob ich den aktiven oder passiven teil dabei spiele. Des weiteren bedrückt es mich zu sehen wie alle meine früheren kollegen familien aufbauen während ich es nicht einmal zu einem one night stand schaffe, ich wünsche mir eine person für die ich wichtig bin und nicht bloß ein offenes ohr oder wens mal doch schlecht läuft und wen sichs wieder eingerrenkt hat existier ich wieder nicht mehr. Ich bekomme immerwieder zu hören es wird schon noch die richtige kommen und das wird schon noch usw. Aber das ist für mich seit ein paar jahren schon kein trost mehr...

Ich frage mich was ich den falsch mache ? Ich gehe gerne arbeite habe meine hobbies und treffe mich oft im verein mit der örtliche jugend aber ich bekomme einfach keine beachtung oder zuneigung, ich wünsche mir nichts mehr als jemanden der mich fragt wiecmein tag war wies mir geht und vielleicht auch mal etwas zärtlichkeit...

10.03.2018 01:48 • 25.03.2018 #1


9 Antworten ↓


Hallo Daniel
Kenne das Gefühl sich unter Leuten wie überflüssig zu fühlen. Habe selbst Ewigkeiten damit zu kämpfen gehabt. In meinem Fall war es allerdings so, dass ich es mir selbst eingeredet habe dass mich niemand wirklich beachtet etc. Habe es mittlerweile gut im Griff den Blick für die Realität zu behalten
Damit will ich jetzt natürlich nicht sagen dass du es dir nur einbildest, so wie ich damals. Möchte mur dass du weist: du bist nicht allein mit deinem Problem.
Hast du denn mal mit jemanden in deinem näheren Umfeld über diese Gedanken gesprochen?
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

10.03.2018 05:45 • #2



Ohne Chancen bei der Partnersuche mit 21

x 3


Hi Daniel,

du schreibst, dass du dich integrieren kannst, sofern du die Initiative ergreifst. Sehr gut. Bleib dabei.

Es ist hart, nicht beachtet zur werden. Ich kenne es aus eigener Erfahrung. Unternehme möglichst viele unterschiedliche soziale Aktivitäten, die an etwas gebunden sind, was dir von sich aus Spaß bereitet. Dann wirst du Leute finden, die dich annehmen. Spaß zieht an. Wenn du dann weiter Initiative zeigst und immer wieder Kontakt suchst, kann es auch sein, das Einige mit dir in näheren Kontakt treten wollen. Ablehnung akzeptieren lernen ist dabei leider ein notwendiger Teil der Lektion.

Zu allererst würde ich am Selbstwertgefühl arbeiten. Wie soll dich jemand gut finden, solang du so selbstkritisch bist? Entdecke wie toll du als Person bist. Hobbys, Eigenschaften.. Sofern du suchst, findest du garantiert genug. Schreibe auf, was dich ausmacht und suche dann den positiven Blickwinkel.

Partnertechnisch ist in deinem Alter doch noch alles drin. Mit der von dir erwähnten Initiative..

Ich drück dir die Daumen.

10.03.2018 14:21 • x 1 #3


Danke für die netten Worte

Nein ich habe leider niemanden mit dem ich darüber rede /reden kann.

Dir auch ein schönes Wochenende

Danke auch Schokobroetchen für die netten Worte

Ja da hast du einen guten punkt mit der Selbstkritik... das werde ich nun auch versuchen über die nächste zeit zu verbessern!

Ich werde weiterhin zum Verein gehen, es sind zu allermindest Kontakte die mir helfen können andere Kontakte zu finden, oder selbst vielleicht sogar zu Guten Freunden werden ^^ das wäre schön. Ich werd mir auch mal aufschreiben was ich an mir gut finde und was nicht so eine kleine pro und kontra liste um mir mal vor Augen zu führen wo ich den steh.

11.03.2018 01:24 • #4


Jan_
Zitat von Daniel HB:
und kann mich ja nett unterhalten naja dachte ich zumindest ich gehe jede samstag abend hin und treff mich mit ihnen aber ich bin eher das unbeachtete 5 rad am wagen ... wen ich die initiative ergreife bin ich vielleicht mal ein paar minuten mitdabei aber bin dan rasch wieder weg von der bildfläche was mich immer mehr bedrückt da ich auch mal angesprochen werden will umd beachtung bekommen möchte egal ob ich den aktiven oder passiven teil dabei spiele.


Ich glaube das ist ein Gruppenabend auch nicht das passende, um wirklich wahrgenommen und gewertschätzt zu werden.
So ein Gruppengespräch hat in der Regel ja auch eine ganz andere Dynamik als ein Einzelgespräch.

Das ist sicherlich gut um in Kontakt zu kommen und Leute auch besser kennen zu lernen, aber darüber hinaus wird es schwierig.
Da braucht es glaube ich schon direkteren Kontakt, in anderem Kontext. (Ohne da jetzt selbst konkrete Erfahrung zu haben... aber in Gruppengesprächen weiß ich dass ich nicht offensiv genug bin um da Gespräche zu 'führen'; dafür bin ich zu zurückhaltend.)

Vielleicht kannst du dich mit jemandem mal nur zu zweit verabreden, der dir sympathisch ist?
Vielleicht in einem Umfeld in dem man den anderen auch noch besser kennenlernt und vielleicht auch ernstere Dinge besprechen/sich öffnen kann?

Dass du nicht im Mittelpunkt des Gesprächs stehst ist sicherlich auch nicht böse gemeint von den Teilnehmern. Ein Gruppengespräch hat einfach eine eigene Dynamik, in gewisser weise auch ein Kampf um Aufmerksamkeit - je nach Teilnehmer-Typen natürlich.
Da kann man schnell mal in den Hintergrund geraten, auch ohne dass das von Personen negativ oder böswillig ist, oder überhaupt so wahrgenommen wird.

Zitat:
Des weiteren bedrückt es mich zu sehen wie alle meine früheren kollegen familien aufbauen während ich es nicht einmal zu einem one night stand schaffe, ich wünsche mir eine person für die ich wichtig bin und nicht bloß ein offenes ohr oder wens mal doch schlecht läuft und wen sichs wieder eingerrenkt hat existier ich wieder nicht mehr. Ich bekomme immerwieder zu hören es wird schon noch die richtige kommen und das wird schon noch usw. Aber das ist für mich seit ein paar jahren schon kein trost mehr...


Das ist natürlich kein schönes Gefühl.
Das frustriert und macht neidisch, und man bedauert sich möglicherweise selbst. Die eigene Hoffnungen und Erwartungen bringen uns da keine schönen Gefühle.

Ist aber halt alles auch nicht so einfach, es gehört auch etwas Glück und Umstände dazu.
Ein Patentrezept gibt es dafür natürlich auch keines.

Man kann einerseits darauf hin arbeiten etwas an seiner Situation zu ändern, was du ja scheinbar auch schon tust,
und andererseits an seinen Erwartungen und Hoffnungen arbeiten, und auf mehr Akzeptanz der eigenen Situation hin arbeiten - was auch nicht einfach ist.

Zitat:
Ich frage mich was ich den falsch mache ? Ich gehe gerne arbeite habe meine hobbies und treffe mich oft im verein mit der örtliche jugend aber ich bekomme einfach keine beachtung oder zuneigung, ich wünsche mir nichts mehr als jemanden der mich fragt wiecmein tag war wies mir geht und vielleicht auch mal etwas zärtlichkeit...


Sehr gute Freunde zu finden kann sehr schwierig sein, auch weil jeder sein eigenes zeitintensives Leben hat.
Und falsch machst du deswegen ja noch nichts, nur weil die Situation jetzt noch nicht anders ist.

Wie ich schon etwas erläutert habe ist ein Verein natürlich gut um Kontakte zu knüpfen, aber ich glaube um ernsthafte Freundschaften zu bekommen, um auf die nächste Stufe zu kommen, braucht es direkteren Kontakt und Zeit, und die Person muss natürlich auch passen.
Vielleicht kannst du das mal probieren? Direkteren Kontakt in anderem Umfeld/Kontext als in der Gruppe suchen?

11.03.2018 19:05 • #5


Hey Jan,

Das ist ein guter Ansatz so sah ich das selbst noch nie, für mich Waren die Gruppenabende einfach nur normale Treffen und unsere Gruppengespräche waren einfach nur Unterhaltungen, also am besten suche ich mir am besten ein paar Leute die mir sympatisch sind raus und pflege mehr Kontakt mit Ihnen wie du gesagt hast da es dann ja kein Kampf mehr ist wär jetzt das Gespräch führt.

Direkten Kontakt in einem anderen Umfeld suchen ist für mich nicht gerade einfach aber einen versuch wäre es ja wohl wert, verschlechtern sollte sich dadurch ja nichts können, haha.

Ich werde deine Vorschläge bei Möglichkeit gerne mal umsetzen versuchen und daran arbeiten!

Danke sehr

11.03.2018 22:46 • #6


Jan_
Kann ich gut verstehen/nachfühlen, dass das nicht einfach ist

Einfach mal anfragen, am besten ohne zu viel darüber nachzudenken, und nicht allzu deprimiert sein wenn die Anfrage verneint wird. Muss für die anderen ja auch in ihre Situation passen. Aber da findet sich bestimmt was.

12.03.2018 20:19 • #7


Hey,hey, haha. Siehe da ich bin für diesen Samstag zum Biliardspielen mit jemanden verabredet freue mich schon darauf

14.03.2018 20:20 • #8


Jan_
Das hört sich super an! Das freut mich für dich

15.03.2018 20:35 • x 1 #9


Kuebelkopf
Hey, Daniel HB.

Es ist schwer Leute zu finden, die mit einem auf der selben Welle schwimmen. Bei einem Partner/einer Partnerin ist das ganze nochmal 10 Mal so schwer. Und natürlich sieht man mit Neid zu, wie die anderen das alles so mir nichts, dir nichts auf die Reihe bekommen. Man würde schließlich auch gerne so glücklich sein.
Und dass es in Gruppengesprächen schwer ist, Anschluss zu finden, kann ich nur bestätigen. Vor allem, wenn man etwas ruhiger ist und mit seinen Meinungen nicht gleich hausieren geht. Lass dir Zeit in solchen Dingen. Aber mach weiter wie bisher. Immer schön den Kontakt suchen. Und wenn du Leute aus einem Gruppengespräch kennst, gehe auch mal auf sie zu, wenn sie alleine stehen. Da erfährst du gleich nochmal ganz andere Dinge zu einer Person. Ein Gespräch verpflichtet einen ja nicht gleich dazu, eine Freundschaft aufzubauen. Nett und höflich sein bringt Pluspunkte, die du vielleicht auch anders einsetzen kannst. Manchmal kennen Leute Leute, mit denen du eventuell mehr anfangen kannst und bringen euch zusammen. Freundschaftssuche auf eine andere Art.

Mach dir keinen Druck, wenn es darum geht, Freunde zu finden. Mit Zeit kommen Freunde.


Liebe Grüße,
Kathi

25.03.2018 20:51 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler