Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ich lese jetzt schon seit einigen Tagen aufmerksam die Artikel hier. Daraus hab ich erfahren, dass Minderwertigkeitsgefühle und mangelndes Selbstbewusstsein der Grund für meine Eifersucht sind. Daran arbeite ich auch konstant. Jetzt zur Story: Ich habe vor 2 Monaten meinen Partner kennengelernt. Wir verstehen uns sehr gut und haben viel Spaß zusammen. Trotzdem hatte ich ab und zu ein komisches Gefühl. Ich werde jetzt auch eine Psychotherapie machen, da ich allein nicht aus dem Gefühlschaos rauskomme. Wir haben uns jetzt nochmal ausgesprochen und eine wirklich gute gemeinsame Basis gefunden. Es ist alles perfekt! Allerdings hat mein Partner ein 2. Handy. Das hatte er schon immer, aber es stört mich. Vor zwei Tagen lag es abends neben mir. Er war im Bad... Ich habs einfach getan, ich weiß nicht warum. Vielleicht hab ich einen Beweis gesucht - ich weiß es nicht mehr. Auf jeden Fall waren eindeutige SMS an einen meiner Vorgänger zu finden, in der es um klare Absichten von Kontaktengesuchen geht. Der Kontakt hörte aber mit dem Angebot für ein "Treffen" durch meinen Freund auf. Der andere hatte sich nicht mehr dazu geäußert. (Letzte Antwort war vor ca. 6 Wochen). Ich weiß, dass es falsch war sein Handy zu nehmen und vor allem darin zu schnüffeln. Jetzt weiß ich im Moment nicht, wie ich mit dieser Information umgehen soll. Hat jemand eine Idee? Ich will ihn nicht verlieren. Er ist mir zu wichtig! Jan

05.01.2012 19:20 • 07.01.2012 #1


7 Antworten ↓


Ist die SMS vor oder nach der Ausprache geschrieben worden?

05.01.2012 19:37 • #2



Wie geht man mit einem Beweis für mögliche Untreue um?

x 3


Die SMS wurde vor der Aussprache geschrieben. Aber ich muss dazu sagen, dass wir 2 Tage vor dieser SMS einen wunderschönen Abend verbracht haben, bei dem auch unsere Ängste, Gefühle und Probleme aus unserer Situation besprochen wurden. Danach hat er mir gesagt, dass er mich liebt und sich auf das Wochenende freut. Freitag haben wir uns dann nicht gesehen und da hat er die SMS geschrieben.

Ich muss noch erwähnen, dass wir bei dieser Aussprache vor einer knappen Woche wirklich beide an unserer Grenze waren und nur deshalb weitermachen wollen, weil wir so viel füreinander empfinden. ich fühle mich auch richtig schlecht, weil ich die SMS überhaupt gelesen habe!

05.01.2012 19:44 • #3


Ich glaube, ich wuerde an deiner Stelle mal an einem Gemütlichen Abend ohne die SMS zu erwähnen, darüber sprechen, wie DU über das Thema Treue denkst. Und ihn dann fragen, was er über Treue denkt. Du kannst ihm ja sagen, dass du schlecht mit ihm zusammen bleiben könntest, wenn er sein Bett mit einem anderem teilt.

05.01.2012 20:33 • #4


Danke Gina,

das klingt vernünftig. Ich möchte ja auch keinen Streit vom Zaun brechen, schließlich habe ich die Grenzen hier deutlich überschritten! Es steht mir nicht zu in seinen privaten Dingen zu schnüffeln. Aber das Thema Treue kann man ja mal ansprechen

06.01.2012 10:54 • #5


Und übrigens, ihr seit erst zwei Monate zusammen. Das ist immer noch eine wackelzeit. Ihr muesst euch erst Als Paar kennenlernen. Jeder muss erst mal den Charakter des anderen schätzen lernen. Absolute Treue kann man sich gar nicht versprechen, ebenso auch nicht, sich ewig zu lieben. Man muss lernen die Angst, den anderen zu verlieren, abzulegen und statt dessen das Recht des anderen anerkennen, sich jederzeit für jemand anderen zu entscheiden. Keiner gehört dem anderem. Aber wenn man den anderen wirklich liebt, genießt man die gemeinsame Zeit einfach.- solange es diese gibt.

Treue ergibt sich automatisch, wenn man anfängt den anderen zu respektieren, zu lieben, zu schätzen. So etwas entsteht nicht innerhalb von zwei Monaten. Da fühlt man sich zum anderen hingezogen und hofft, dass es dem anderen ebenso geht.

Wenn man einen anderen wirklich liebt und dieser aber sich dazu entschließt zu gehen, dann lässt man ihn gehen. Wenn man jemanden liebt, dann will man, dass es ihm gut geht. Ist das nicht so, liebt man egoistisch und keine wirkliche Liebe.

06.01.2012 12:47 • #6


Ja das hast du vollkommen Recht! Mit etwas Abstand sieht man die Dinge auch anders... Ich vergesse die SMS einfach und genieße die gemeinsame Zeit, egal wie lange sie dauert. Es gibt nie eine Garantie für die Ewigkeit. Er hat sich ja auch nicht ohne Grund für mich entschieden, er hatte genug andere Angebote. Und vielleicht findet er bei mir das, was ihm in seinen bisherigen Beziehungen gefehlt hat. Und dann wird sich das mit seinem Exfreund auch legen.

06.01.2012 13:47 • #7


Also gestern war ich wirklich überrascht. Wir waren mit Freunden weg und dann kam bei einer Freundin das Thema "Untreue" auf den Tisch, weil ihr Freund sie betrogen hat. Mein Freund hat ganz klar die Position vertreten, dass es sowas für ihn nicht gibt und er das nicht akzeptieren könnte. Ich war sehr froh das zu hören Dann brauch ich mir darüber keine Gedanken mehr zu machen!

07.01.2012 12:19 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag