Pfeil rechts

Hallo. Mein Freund und ich sind seit 3 Jahren ein Paar. Wir haben uns über eine ero. im Net kennen gelernt. Es ist eine Beziehung daraus entstanden, mit der keiner zuvor gerechnet hat. Sexuell gehen wir oft eher scheu und vorsichtig miteinander um. Die Partnerschaft ist sehr innig und liebevoll. Über Beziehung und Sex an sich reden wir in letzter Zeit öfter miteinander, sind darin aber noch kein eingespieltes Team. Er hat noch nie eine Freundin gehabt, mit der er länger als 1,5 Jahre zusammen war. Für ihn war es ein großer Schritt, sich eine Beziehung zuzutrauen und immer mehr daran zu glauben, dass so etwas auch halten kann.

Vor einiger Zeit habe ich entdeckt, dass er noch immer Kontakte zu Frauen in der ero. pflegt. Ich habe mich dort lange schon abgemeldet. Er macht das seit Jahren. Das ergab einen großen Schock für mich. Ich weiß nicht, was mit den Frauen kommuniziert wurde. Es wurden erot. und ponographische Bilder versendet, die er alle auf einem Stick gespeichert hat. Er sagt, er hätte nie eine getroffen von denen. Das sei nur virtuell gewesen. Aus Neugier. Als Junggesellenrelikt. Er hat sich dort abgemeldet.

Ich bin noch immer sehr verstört, verletzt, eifersüchtig. Mein Freund kommt mir wie ein Fremder vor, de rmit dem 2.Gesicht.

Er sagt, das wäre alles nicht so intensiv gewesen, wie ich denken würde. Ihm sei unsere Beziehung das Wichtigste überhaupt. Ich glaube ihm, aber mein Vertrauen ist dennoch stark angeknackst. Ich habe angst, dass sich das Thema irgendwann wiederholt, dass er evtl. ein wenig sexsüchtig sein könnte. Mich stört, dass ich über den Austausch zwischen ihm und den Frauen gar nichts weiß. Ich fühle mich ausgeschlossen. Er sagt, er schämt sich.

Mich belastet das Thema immer noch sehr. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass er diese Kontakte weiterhin aufrecht gehalten hat. Er sagt, es wäre mit der Zeit immer weniger geworden. Je sicherer er sich mit uns wohl gefühlt hat, lautet meine Interpretation.

Was denkt ihr darüber? Kann cih mich entspannen, oder muss ich weiterhin ängstlich sein, dass er Intimitäten mit anderen teilt, die eingentlich in unsere Partnerschaft gehören? Meiner Meinung nach ... Er sagt, er hätte es umgedreht auch nicht gut gefunden, wenn ich solche Kontakte während unserer Beziehung noch pflegen würde. Das sei ihm nun erst klar geworden. Er dachte vorher, das sei alles nicht so schlimm. Zwar verboten, aber eben auch nicht so dramatisch, da er die anderen ja nur oberflächlich und virtuell kennen würde.

Freue mich über Reaktionen und Eure Meinungen.

Tschüß, Jette88

19.07.2011 12:50 • 19.07.2011 #1


5 Antworten ↓


Hallo Jette,
ich könnte jetzt sagenIst doch nix passiert!Und du wärst grundlos eifersüchtig. Aber ne.
Ich persönlich wäre auch ziemlich angefressen. Und würde mich auch hintergangen fühlen.Was meinte er damit,dass er nur aus Neugier dort war ?Und worauf war er überhaupt neugierig ?Hak da mal ein bisschen nach. Allerdings habt ihr euch über diesen Weg kennen gelernt.Ihr müsst euch doch da auch schon über eure sexuellen Vorlieben und Abneigungen ausgetauscht haben.Es wird sich ja wohl eher nicht um rege Gespräche übers Wetter gedreht haben. Ich sag das jetzt nur,weil du schreibst ,dass ihr erst in letzter Zeit
über Sex an sich redet. Und das ihr bei sexuellen Kontakten scheu und vorsichtig miteinander umgeht . ero. sind doch eher für aufgeschlossene Menschen da. Aber so beschreibst du weder dich noch deinen Partner. Ich bin verwirrt. Das passt i-wie für mein Empfinden nicht zusammen.
LG Lynn

19.07.2011 13:29 • #2



Wann beginnt Untreue? Ist Eifersucht hier falsch?

x 3


War mein Gedankengang jetzt eigentlich logisch

19.07.2011 13:58 • #3


Auf Bilder eifersüchtig ?? Da gibts doch auch eine Datumsangabe Allerdings im Bett scheu ?? Und dann ero. ?? da wird gerammelt was das Zeug hält . Wie geht das denn ?

Wenn ihr Euch doch sonst so nett ergänzt wieso in der Kiste denn nicht ? Vieleicht steht er auf was bestimmtes und holt es sich woanders weil er sich nicht traut Dich darauf anzusprechen aus Angst Dich dann zu verlieren ? Mal so rein Hypothetisch ?

Also irgendwie ist da was nicht stimmig. da hat Lynn Recht.

19.07.2011 14:09 • #4


Hallo Lynn,

das ist in der Tat alles nicht leicht zu erklären. Obwohl wir uns in einer ero. kennen gelernt haben, haben wir beide auch eine sehr schüchterne Seite. Der Email Austausch mit ihm über diese Börse war auch nicht so, dass es verbal hoch her ans Eingemachte ging. Irgendwie haben wir beide gemerkt, dass wir auch noch was anderes als Sex im Kopf haben und uns sehr sympathisch sind. Die Vorlieben waren bereits durch das Profil geklärt, durch die Angaben, die wir dort gemacht haben. Also wurde verbal da nicht viel darüber gesprochen.

Als wir dann unser erstes date hatten, schien es irgendwie nicht zu passen, gleich auf die Bettschiene zu gehen. Diese Vorsicht, dieses sich Zurücknehmen, zieht sich durch unsere gesamte Beziehung. Wir haben beide in Gesprächen festgestellt, dass wir mit anderen, kurzen Begegnungen über diese Börse lockerer umgegangen sind. Da ging es vor allem um die ero.. Diese Kontakte hielten nicht lange. Man war ungehemmter, aber auch nicht verliebt.

Seine Aussage über Neugier habe ich etwas falsch beschrieben. Er sagte genau etwas von durchs Schlüsselloch gucken sei der Reiz an den Kontakten. Und dass man mit Fremden eher über manche Dinge sprechen kann, als mit der eigenen, geliebten Freundin.
Die Freundin will man weder vor den Kopf stoßen, noch mit Wünschen daher kommen, die evtl. nicht passen könnten. So denkt er wohl.

Wir sind ein sehr zärtliches Paar, dass auf alle sehr harmonisch und humorig wirkt. Es ist fast so, als ob die Angst da ist, etwas von seinem Gesicht zu verlieren, wenn man offener mit dem Thema Sex umgeht. Ich kann das schwer erklären.

Jedenfalls weiß ich nun, dass er wie viele Männer ein großes Interesse an Fremdfleisch hat, was allein das Gucken betrifft. Er verfügt auch über einen Koffer voll von Playboy Magazinen. Habe ich auch erst jüngst entdeckt. War vor unserer Zeit. Doch auch jetzt stürzt er sich ganz selbstverständlich auf neue Magazine im Supermarkt und muss erstmal gucken. Besonders, wenn es sich um prominente Frauen handelt.

Er sagt, dass die Kontakte im ero. Net über die Jahre oft seine einzige Möglichkeit war, mit Frauen offen und intimer zu kommunizieren. Er ist ein Mensch, der viele Freunde hat und auch so einige platonische Freundinnen. Doch mit denen würde er nie so offen sprechen. Wie wir meisten es nicht tun.

So hat er sich es angewöhnt, sich im Net regelmäßig zu bewegen und ab und zu dort auch eine Frau abzuschleppen. Seine letzte Freundin hatte er jedoch nicht dort kennen gelernt, immer hin hielt das Ganze 9 Monate, bis sie ihn verließ. Seitdem war er noch mehr der Überzeugung, dass er mit Beziehungen wenig Glück hat, bis wir uns kennen gelernt haben. Und es hat auch hier lange gedauert, und dauert wohl noch an, dass er keine große Angst mehr vor Verlust der Partnerin hat.

Ich denke, dass er oft überfordert war/ist und lange braucht, sich in eine Beziehung einzufinden. Dennoch sagt er, dass er fast immer glücklich mit uns ist. Und ich bekomme regelmäßig Blumen, Kärtchen, viele Streicheleinheiten und zig andere Liebesbeweise.

Die Net Kontakte erfüllen wohl einen Teil der Seiten, die bei uns nicht vollkommen gut funktionieren. Ich vermute dirty talks, Sexualpraktiken, die wir bislang ausgelassen haben, eine offene Ansage und einen Umgang mit freizügiger ero., die im Net anonym einfacher auszuleben sind, als zu Hause im Alltag innerhalb der Kuschelfraktion.

Das ist wohl unser Thema. Vielleicht sind wir zu lieb zum anderen ... und ihm ist es zu wenig frivol und schmutzig.

Puh...danke für Deine/Eure Ohren...

VG Jette

19.07.2011 15:01 • #5


Eher für die Augen liebe Jette Klingt für mich so,als wenn er dich auf ein Podest gestellt hat. Und dabei übersieht er,dass du diejenige sein solltest mit der er seine Wünsche und Fantasien auslebt.Ich kann damit aber auch komplett falsch liegen.Vielleicht ist es ja tatsächlich so,dass manche ihre Wünsche mit fremden Partnern besser ausleben können. Ich persönlich empfinde es genau umgekehrt.Ich vertraue meinem Partner in jeder Hinsicht. Und darum reden wir auch über sexuelle Dinge sehr offen.Andere Frage: Wart ihr in euren Profilen denn absolut ehrlich?Wenn ja,weshalb ist es dann so schwierig die Wünsche auszusprechen ?Ihr scheint beide der Meinung zu sein,dass sofort die Trennung ansteht,wenn ihr es mal ordentlich krachen lasst.Ich würde frech behaupten,dass das Gegenteil der Fall ist.Das mit den Bildchen und Playboyheftchen find ich jetzt nicht so schlimm. Aber ist halt nur meine Sicht dazu.Ausserdem denke ich,dass Blümchensex auch mit dem Partner durchaus langweilig werden kann. Redet noch mal. Springt über eure Schatten.
Alles Gute

19.07.2011 15:32 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler