Rockzee
hallo. Ich hab mal wieder ne frage. Heute in der arbeit habich wieder eine pa vom allerfeinsten gehabt... Ich hab dann eine lorazepam 1 mg genommen, und dann gingen die symptome langsam weg (deuck auf der brust, atemnot, herzstolpern und rasen, taube arme, kribbeln am kopf, gefühl von durchblutungsstörungen am herzen)

Jetz meine frage. Ist es eigentlich ein beweis dafür das es eine pa war, wenns dadurch weggeht? Oder würden auch normale sachen wie kopfschmerzwn oder andere symptome die nix mit pa zu tun hat weggehen?

12.10.2011 22:09 • 14.10.2011 #1


15 Antworten ↓


Du solltest Dir aber nicht angewöhnen, nun bei jeder PA eine Tavor zu nehmen. Das muss auch mal ohne gehen.

Zitat:
Oder würden auch normale sachen wie kopfschmerzwn oder andere symptome die nix mit pa zu tun hat weggehen?
Wie, bei jemanden, der nie PA hat? Warum sollte man da Tavor nehmen?
Ansonsten, viele haben ja in Zusammenhang mit PA auch Kopfschmerzen, z.T. starke. Das sind dann Spannungskopfschmerzen. Un da kann ich nur von mir reden, also ich hatte da auch noch mit Tavor Kopfschmerzen. Zwar irgendwie im Hintergrund, aber spürbar.

12.10.2011 22:48 • #2




Wieviel Beweis brauchst Du noch ? Das ist psychisch bei Dir. Ne ernsthafte Erkrankung und deren Symptome würden von Tavor nicht verschwinden

Also wenn jemand was am Herzen hätte und richtigen Druck und Schmerzen vorm Infarkt , dem könnteste Tavor geben bis zum umfallen,der würde die Schmerzen immer noch spüren !

Tavor wirkt nur aufs Nervensystem und nicht als Scmerzmittel. Es beruhigt und bringt die Anspannung runter. Dadurch würde sich eine ernsthafte Erkrankung mit Schmerzen aber kaputtlachen .

Der beste Beweis dafür das de nix körperliches hast, ist das de gemerkt hast wenn die nerven ruhig gestellt werden, dann hören auch die beschwerden auf. Egal welche

Und nun glaub es endlich. !!

Das sind die Spannungskopfschmerzen weil die Tavor leider nicht das krankhafte denken und suchen nach Krankheiten abstellen kann. Das kann nur eine Therapie

12.10.2011 22:54 • #3


Ach so..., jetzt verstehe ich die Frage.

Da hat Ozonik7 recht, bei normalen körperlichen Erkrankungen bringt Tavor nichts. Es ist ein reines Beruhigungsmittel. Beschwerden mit körperlicher Ursache verschwinden nicht mit Tavor.

12.10.2011 23:35 • #4


Rockzee
ahh super
Ich nehme ja nicht bei jeder pa eine tavor, nur stand ich gestern alleine im geschäft und konnte sonst nix machen. Musste kunden beraten und alles da kann uchmir nich mal eben ein stoppschild vorstellen ')

13.10.2011 07:24 • #5


Dragonlady_s
Hallo Roxy,

ich schließe mich meinen Vorschreibern an

Darf ich fragen, ob du dich mit deinem Unfall damals beschäftigst. Ich glaube gelesen zu haben dass du in der Therapie bist.

Was ist denn damals passiert? Vielleicht magst du drüber schreiben und dir geht es danach besser?

LG

13.10.2011 08:49 • #6


Christina
Hi,

nein, die beschriebenen Symptome würden durch Lorazepam nicht weggehen.

Liebe Grüße
Christina

13.10.2011 10:28 • #7


Dragonlady_s
Ich verstehe jetzt nicht ganz warum du noch eine neues Thema aufgemacht hast? Du hast doch zu dem anderen sehr gute und richtige Antworten bekommen

13.10.2011 11:13 • #8


Rockzee
das war keine absucht, das hats ausversehen zwei mal gemacht...

13.10.2011 19:05 • #9


Rockzee
hallo! ja ich bin in therapie. aber hab nur ca einmal im monat einen termin, weil die so ausgelastet ist...
ich war nicht schuld, war nur beifahrerin. schau doch in meinen vorstellungsthread, da hab ich meine ganze geschichte geschildert

13.10.2011 19:08 • #10


Dragonlady_s
Oh mein Gott. Da hast Du aber großes Glück gehabt. Aber Glaube ruhig den Ärzten, dass Du Panikattacken hast. Sonst hätte dein Medikament gar nicht gewirkt. Ich hoffe Du kriegst das bald in den Griff.

13.10.2011 20:36 • #11


lorazepam ist krass .. hatte ich auch mal! damals habe ich mit nem bekannten über ne stunde telefoniert und weiß nicht mehr worüber wir geredet haben! also nur noch das wir geredet haben, sonst totales blackout. hab se dann doch lieber weggelassen! ich weiß nich, vielleicht schlagen die bei mir auch irgendwie anders an aber ich kann davon nur abraten - die sind nich ohne und machen dich zum zombie so lange du sie nimmst. gegen panikattacken hilft glaube ich nur erhohlung vom stress, sagt sich leicht aber ich glaube so ist es einfach. komm zur ruhe

lg

14.10.2011 15:17 • #12


Erholung vom Stress soll gegen PA helfen, was ist das denn für ein Quatsch. Ursachenbehandlung kann helfen oder VT, aber alleine mit Urlaub und ausschlafen wird nichts gewonnen sein.

14.10.2011 15:25 • #13


liebe prinzessin22589

ich habe nicht gesagt das es die sache aus der welt schafft aber wenn sie stress hat und unter spannung steht wirds die sache nicht leichter machen. ich weiß wovon ich rede ALLES ist besser als tavor zu essen, tabletten beheben die ursache auch nicht ! und stress hat auf jeden fall einfluss darauf. das kann ich aus eigener erfahrung sagen - umso mehr ich um die ohren hatte und überladen war desto schlimmer wurde es. die ursache wurde bei mir bis heute nicht geklärt, ich hatte auch keine verhaltenstherapie (nur so laberstunden über dies und jenes) und trotz dem habe ich seit nem halben jahr keine panikattacken mehr, komischerweise erst nachdem ich mit der schule fertig bin.
ruhe is voll wichtig. da brauchen wir auch garnicht zu diskutieren, das ist einfach so

14.10.2011 16:36 • #14


Rockzee
huhu.
Also bei mir helfen die tavor nicht so krass. Ich merk keine nebenwirkungwn, nur das ich ruhiger werde und die symptome verschwinden. Wieviel mg hast du? Ich hab lorazepam 1 mg.
Lg

14.10.2011 21:55 • #15


Rockzee
ja, hatte echt grosses glück.
Ja ist ja eigentlich logisch das meine psyche mir nach dem ganzen mal die rechnung vorlegt.....

Ja ich hoffe auch das ichs bald in den griff krieg. Darf jetz seit erstem oktober wieder arbeiten, und dadurch gehts eh bissl besser

14.10.2011 22:22 • #16




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf