Pfeil rechts
2

Hallo ihr lieben,
Ich habe die letzten Tage immer wieder durch euer Forum gestöbert auf der Suche nach irgendeiner Art von Hilfe.
Vorab möchte ich sagen das ich genau weiß das alles einzig und allein nur mein Problem ist. Es ist hausgemacht und geschieht in meinen Kopf.
Ich bin mit meinen Mann seid fast 10 Jahren zusammen von denen wir fünf verheiratet sind. Wir haben 2 wundervolle gemeinsame Kinder und eigentlich sollte alles annähernd perfekt sein, eigentlich. Wenn da nicht meine vollkommen krankhafte Eifersucht wäre.

Ich hatte keine schöne Kindheit, sie war sehr hart und ich hatte damals sehr viel mit zu kämpfen immer alleine zu sein und mich auf niemanden verlassen zu können. Tat ich es doch wurde ich enttäuscht.
Meine letzte Beziehung vor meinen Mann endete darin das mich mein Ex Monate lang mit einer Arbeitskollegin betrogen und mich schlussendlich für sie verlassen hat. Als ich es damals raus fand wäre es aber auch so vorbei gewesen.
Dann lernte ich meinen Mann kennen. Einen tollen,großen, gutaussehenden, intelligenten Mann. Die Dinge nahmen ihren Lauf und die Jahre vergingen immer stark untermalt von eifersuchtsszenen und haltlosen Vorwürfen meinerseits was mein Mann stets irgendwie ertragen hat und sogar noch mit Verständnis reagierte.
Und nun steht ich vor meiner persönlichen Hölle...
Mein Mann wechselte letztes Jahr im Oktober die Arbeitsstelle vom Stahlwerk (ausschließlich Männer) zu einer Firma wo ihm 90 Frauen unterstellt sind. Natürlich fragte ich in meinem üblichen Wahn ob attraktive Frauen dabei wären und ob er angeflirtet werden würde. Immer und immer wieder verneinte er es und ich habe ihm wirklich geglaubt. Mir ging es gut dabei.
Am Ausbildertag an dem mein Mann teilnehmen musste war ein flüchtiger bekannter dort, der mir dann mitteilte das er ja ganz baff war von wie vielen unglaublich gutaussehenden Frauen mein Mann da umgeben ist. Er konnte gar nicht aufhören davon zu schwärmen. Und da erkannte ich dann auch die Wahrheit, mein Mann hat mich die ganzen Monate belogen. Er meinte natürlich das er es für mich getan hat weil ich mir keine Sorgen machen sollte aber trotzdem komme ich mit der Situation überhaupt nicht klar. Jeden Tag wenn er auf der Arbeit ist geht es mir unsagbar schlecht. Jeden Tag warte ich darauf das er mir sagt das er dort eine neue Liebe gefunden hat und mich verlässt. Ich kann nicht mehr klar denken. Ich hoffe inständig das ihr ein paar Tips habt mit denen ich besser klar komme. Das wissen zu haben das mein Mann tagtäglich umgeben von so tollen Frauen ist macht mich fertig. Mein Mann sieht wirklich sehr gut aus und man kann uns nicht miteinander vergleichen. Ich bin wenn überhaupt unterer Durchschnitt und hatte damals einfach nur Glück das wir sehr jung waren als wir zusammen gekommen sind. Heute, da bin ich sicher, würde er mich nichtmal beachten. Ich habe unglaubliche Angst das es wieder so wird wie bei meinem Ex und ich weiß nicht wie ich damit klar kommen soll. Am liebsten würde ich weg Rennen um dem Schmerz der mich erwartet zu entfliehen aber das geht nicht. Wir haben 2 Kinder und ich liebe ihn unsagbar doll. Was soll ich nur tun? Wie bekomme ich mich in den Griff?
Liebste Grüße

26.07.2016 22:18 • 20.08.2016 #1


4 Antworten ↓


Zitat:
Am Ausbildertag an dem mein Mann teilnehmen musste war ein flüchtiger bekannter dort, der mir dann mitteilte das er ja ganz baff war von wie vielen unglaublich gutaussehenden Frauen mein Mann da umgeben ist. Er konnte gar nicht aufhören davon zu schwärmen. Und da erkannte ich dann auch die Wahrheit, mein Mann hat mich die ganzen Monate belogen.
Die Wahrheit ist, daß der Bekannte sich darüber amüsiert, wie du darauf anspringst und wahrscheinlich würde es ihm unheimliche Genugtuung verschaffen, wenn er mit so einer überzogenen Schilderung so richtigen Ehekrach bei euch entfachen kann. Trennung wäre dem Unhold wahrscheinlich noch lieber.

Mensch, der wirkliche Feind steht vor dir und du erkennst ihn garnicht!

Zitat:
Am liebsten würde ich weg Rennen um dem Schmerz der mich erwartet zu entfliehen aber das geht nicht.
Ich kenne dich nicht und auch nicht deinen Mann, aber ich habe mich umgekehrt von so einem eifersüchtigen Mann getrennt - auch gemeinsame Kinder - und das nicht wegen irgendeinem Verhältnis oder weil ich in die nächste Beziehung 'gesprungen' bin, sondern weil blinde Eifersucht alles zerstört hat. Wir haben 5 Jahre nur über Anwälte kommuniziert und selbst das Sorgerecht für die Kinder hatte ich dann allein, weil er mit seiner Eifersucht die Kinder gegen mich eingesetzt hat und rumstalkte. Ich habe bis heute nie wieder eine Beziehung begonnen und werde das für den Rest meines Lebens vermeiden - aber meinen Ex-Mann hasse ich wie die Pest für das, was er uns angetan hat.

Vielleicht kannst du ja die andere Seite der Madaille reflektieren.

26.07.2016 23:12 • x 1 #2



Wie bekomme ich mich in den Griff?

x 3


Hallo reenchen,
Ja dessen bin ich mir voll und ganz bewusst. Ich weiß das ich alles kaputt mache und die Beziehung sehr belaste. Ich möchte das unbedingt ändern damit mein Mann und auch ich endlich in ruhe und gemeinsam Leben können. Ich habe Angst das ich ihn in die Flucht schlage, aber mir fehlen die Wege wie ich daraus komme. Ich versuche mir nicht anmerken zu lassen wie es mir geht aber ich weiß einfach nicht wie ich diese schlimmen Gedanken abstellen kann. Es ist schrecklich

27.07.2016 07:21 • #3


Hallo Coffeefee,
das wird für dich harte Arbeit. Wenn dein Mann deine Anfeindungen leid ist, solltest du über Therapie nachdenken. Das wäre zumindest ein für ihn erkennbares Zeichen, daß du selbst darunter leidest und für euch eine bessere Lebenssituation schaffen willst, dir Hilfe suchst.
Die Erkenntnis, die Nichteifersüchtige haben und die sie von solchen Angriffen auf den Partner abhalten ist, daß es für nichts auf der Welt Garantien gibt. Niemand ist eines anderen Eigentum und niemand darf die Freiheit eines anderen einschränken, so wie man sich selbst auch die eigene Freiheit der Selbstbestimmung nicht nehmen läßt.
Du hast als Grund die schlechte Erfahrung mit dem anderen Partner angegeben, aber das ist meist gar nicht wirklich der Grund. Enttäuschungen macht jeder mal durch und nicht jeder wird im Ergebnis krankhaft eifersüchtig. Das sollte in einer Therapie geklärt werden.

Wenn nochmal ein Bekannter von euch solche Bemerkung macht, wie aus deiner Schilderung, dann weißt du das nächste mal hoffentlich, was du davon zu halten hast und läßt es nicht an deinem Mann aus, sondern kündigst solchen Bekannten den Umgang. Es gibt Menschen, die sich am Elend anderer ergötzen und das tut dir nicht gut, also distanziere dich von solchen Typen.

27.07.2016 12:58 • x 1 #4


FeuerWasser
Zitat:
Natürlich fragte ich in meinem üblichen Wahn ob attraktive Frauen dabei wären und ob er angeflirtet werden würde.

Natürlich werden da attraktive Frauen sein, natürlich wird er von der ein oder anderen mit hoher Wahrscheinlichkeit auch mal angeflirtet.
Es wäre unrealistisch zu glauben ihm seien 90 Frauen untergeben die allesamt aussehen wie der Glöckner von Notre Dame. Viel wichtiger
ist doch wie er darauf reagiert. Jemand der fremdgehen möchte wird es auch tun und dafür muss er nicht die Arbeitsstelle wechseln.

Und es ist auch klar, dass er deine Frage verneinen wird. Der weiß doch schon wie du abgehst dann wird er nicht noch extra Öl ins Feuer
gießen und mir dir besprechen, dass ihm vielleicht ne heiße blonde 25-jährige untergeben ist.
Wie du schon schreibst, das passiert alles in deinem Kopf. Ich würde mir an deiner Stelle Gedanken über eine Psychotherapie machen
denn langfristig wirst du mit diesem Verhalten definitiv die Beziehung aufs Spiel setzen. Eine selbstbewusste Frau die mit beiden Beinen auf der Erde
steht, würde das weglachen und du sitzt daheim auf glühenden Kohlen, idealisierst deinen so gut aussehenden Mann und putzt dich selbst runter.

20.08.2016 18:08 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag