Pfeil rechts

Hallo zusammen, ich bin froh diesen Forum gefunden zuhaben. Ich leide seid ein paar Jahren an Hypohondrie, war auch einmal bei einem Therapeuten, was auch geholfen hatte, durch private Umstellung habe ich es abgebrochen und hatte auch keine Probleme mehr da ich in arbeit war. Nun nach langer Arbeitslosigkeit kommt es wieder, ich lebe in einer Großstadt und fahre auch öfters mit der U-Bahn, da bekomme ich schon vorher panik, beim Einkaufen - denke ich, hoffentlich werde ich nicht unmächtig, bekomme ich schwindelanfälle muss ich mich gleich mit irgendetwas ablenken. Es gibt so viele Situationen wo ich einfach nur auf der Couch liege und denke über etwas nach, dann kommt aufeinmal keine Luft mehr bekommen etc was dazu gehört. Ich will das endlich wieder im Griff bekommen, wer kann mir da tipps oder sogar hilfestellungen geben. Ich denke das ich wieder zu einem therapeuten gehen sollte doch nimm ich es mir immer wieder vor und tue es doch nicht.

Wäre schön von euch was zuhören.

01.02.2007 23:54 • 04.02.2007 #1


2 Antworten ↓


Hallo,

ich habe seit Jahren die selben Probleme, z.B. beim Einkaufen. Wenn ich in an der Kasse stehe und sehe, dass dort 4 oder 5 oder mehr Leute vor mir stehen, werden sofort meine Knie weich, ich bekomme Herzrasen, mir schwindlig.

Ich kann dir nur raten, dich so gut wir möglich abzulenken. bei mir hilft es meistens, wenn ich anfange (natürlich innerlich) zu zählen. Wenn ich dann dran bin mit bezahlen, bin ich manchmal schon bei 400 oder noch weiter, aber ich habe mich die ganze zeit auf die Zahlen konzentriert und so nicht über meine Symptome nachgedacht...

Einen Versuch ist es wert!

03.02.2007 16:44 • #2


hi,

nichts neues:-)
kann dir auch nur raten versuch dich abzulenken. wenn meine tochter mit mir unterwegs ist kann sie mich ganz gut ablenken:-)
gestern waren wir den ganzen nachmittag tag bummeln. das wetter war super und es hat mal wieder spaß gemacht.
wir müssen uns unseren problemen, ängsten stellen. immer wieder aufs neue versuchen.nicht aufgeben und weiter daran arbeiten.
viel glück jes_s

04.02.2007 12:19 • #3




Dr. Hans Morschitzky