Pfeil rechts
13

sevendeadlysins
Sehr geehrte Community,

da mich das Thema sehr beschäftigt würde ich es gerne hier nochmals ansprechen. Leider kenne ich das Gefühl eifersüchtig zu sein nicht wirklich doch es hat mir schon so einige Probleme von Seiten meiner Bekanntschaften gebracht. Ich versuche jetzt mal nur die Leute anzusprechen die in einer glücklichen Beziehung sind. Meine Meinung ist dass dieses Gefühl doch nur hervorgerufen wird wenn die Möglichkeit beim Partner besteht dass er fremdgehen könnte ( sprich durch sein Aussehen, er wäre attraktiv für viele Leute ). Vielmehr wenn man so empfindet, fehlt dann nicht einfach das Vertrauen zu seinem Partner? Anscheinend würden viele ja sogesehen ihrem Partner zutrauen fremdzugehen sonst gäbe es ja offensichtlich kein Grund zur Beunruhigung..

Danke im Voraus für jede Antwort

01.12.2015 03:22 • 14.01.2016 #1


36 Antworten ↓


R
Hallo,
es ist ein Irrtum zu denken, daß das Gefühl von Eifersucht nur vom Verhalten des Partners und Misstrauen zum Fremdgehen entsteht. Eifersucht beginnt meist viel früher, ohne daß der andere einen tatsächlichen Anlaß dazu gibt. Selbstunsicherheit spielt eine große Rolle, aber auch Kontrolle.
Ist ein Partner bereits fremdgegangen, dann würde ich das nicht nur Eifersucht nennen, denn es hat ja den Betrug tatsächlich gegeben und die Sache bekommt damit ganz anderes Gewicht.
Grüße

01.12.2015 07:30 • #2


A


Was bewegt einen zur Eifersucht?

x 3


Hotin
Hallo sevendeadlysins.

Zitat:
Meine Meinung ist dass dieses Gefühl doch nur hervorgerufen wird wenn die Möglichkeit beim Partner
besteht dass er fremdgehen könnte


Nein überhaupt nicht. Eifersucht geschieht meistens grundlos. Dies macht es ja so schlimm.

Ich sehe das sehr ähnlich wie Reenchen. Eifersucht wird ehern selten durch
ein Flirt-Verhalten des Partners ausgelöst.
Überwiegend wird es so sein, dass es dem eifersüchtigen Partner etwas an Selbstbewusstsein fehlt. Dies führt
dann dazu, das der eifersüchtige Partner versucht, den anderen zu kontrollieren (was natürlich nie
wirklich funktioniert).
Wer versucht eifersüchtig einen Partner zu kontrollieren, der ist oft schon sehr unzufrieden. Falls noch nicht,
wird er es aber nach kurzer Zeit garantiert.
Man kann und sollte seinen Partner viel beachten und beobachten. Meiner Meinung nach, sind Partner, die sich
sehr gern haben sogar dazu verpflichtet. Allerdings sollte man Partner möglichst nie ausfragen oder sogar
bloßstellen und dazu nötigen, Dinge zu erzählen, die der Partner nicht freiwillig sagen möchte.
Eine Ausnahme wäre natürlich, wenn man sieht, der Partner ist nicht mehr ehrlich oder macht sein
eigenes Ding. In diesem Fall sollte sich mein Partner warm anziehen. Dann kann er nämlich was erleben.

Viele Grüße

Hotin

01.12.2015 07:57 • #3


Hazy
Ich würde spontan sagen, grundlose (!) Eifersucht entsteht zum einen aus einem minderwertigen Selbstbewusstsein, zum anderen aus massiven Verlustängsten.

Wenn der Partner einem einen triftigen Grund gibt, erübrigt sich die Frage, warum man eifersüchtig ist natürlich.

01.12.2015 09:32 • x 1 #4


sevendeadlysins
Ich bedanke mich für die diversen Antworten! Also war meine Sichtweise nur auf den anderen Partner selbst gerichtet. Hab zunächst garnicht erst daran gedacht dass das Selbstbewusstsein der jeweiligen Person mit eine entscheidende Rolle spielt. Aber ist es dann nicht so dass man denkt der Partner wäre irgendwie besser als man selbst und hat deshalb Angst ihn zu verlieren weil er das vielleicht erkennt? Und ja das mit der Verlustangst kann ich wirklich nachvollziehen da geht man dann womöglich vorsichtiger an die Sache ran. Und @Hotin deine Ansicht ist sehr interessant, dass man bis zu einem gewissen Grad dazu verpflichtet sei. Ich kann mir gut vorstellen dass das von Zuneigung und ( Liebe ) zeugt, aber wann ist denn Schluss damit? Irgendwo muss sich Eifersucht doch auch in Grenzen halten. Wie geht man mit solchen Menschen um wenn es sich einfach nicht bessert und es fast schon krankhaft wird?

01.12.2015 18:56 • #5


R
Zitat:
Aber ist es dann nicht so dass man denkt der Partner wäre irgendwie besser als man selbst und hat deshalb Angst ihn zu verlieren weil er das vielleicht erkennt?
Solche Beziehungen werden wahrscheinlich nicht lange bestehen. Wenn man grundsätzlich davon ausgeht, der Partner wäre in allem besser, gäbe es nicht das Gefühl, sich gut zu ergänzen und sich zu brauchen. Daraus allein läßt sich keine Eifersucht ableiten, eher wahrscheinlich wäre, daß man unzufrieden ist.

Wenn man den Satz oben aber umstellt, läßt sich Eifersucht sehr gut ableiten: Aber ist es dann nicht so, daß man denkt man selbst wäre irgendwie besser als der Partner und hat deshalb Angst ihn zu verlieren, weil er vielleicht erkennt, daß dem gar nicht so ist.

01.12.2015 20:43 • #6


sevendeadlysins
Zitat von Reenchen:
Wenn man den Satz oben aber umstellt, läßt sich Eifersucht sehr gut ableiten: Aber ist es dann nicht so, daß man denkt man selbst wäre irgendwie besser als der Partner und hat deshalb Angst ihn zu verlieren, weil er vielleicht erkennt, daß dem gar nicht so ist.


Wie du es auch verbiegen magst.. bei beiden Aussagen zeugt es bei der Person dann von einem geminderten Selbstwertgefühl das steht ja wohl fest, oder wie siehst du das?

01.12.2015 23:34 • #7


R
Eifersucht ist nicht vorrangig davon abhängig, ob der Partner oder man selbst besser oder schlechter ist, sondern nur ein Spiegelbild der eigenen Selbstunsicherheit und dem ständigen Gefühl, daß einem was weggenommen werden könnte. Dabei muß Eifersucht nicht unbedingt in einer Liebesbeziehung entstehen, sondern kann sich auch gut in allen Lebensbereichen zeigen. Ich habe niemals erlebt, daß Eifersucht etwas Gutes ist und die Taktik, jemanden eifersüchtig zu machen, geht ebenfalls selten auf.
Das Gegengefühl von Eifersucht ist Vertrauen. Wenn jemand nicht gelernt hat zu vertrauen, dann kann sich der Partner noch so sehr anstrengen, es bleibt immer der Generalverdacht des Eifersüchtigen bestehen. Eine Beziehung, die ständig und grundsätzlich von Misstrauen geprägt ist, fühlt sich nicht gut an und irgendwann kündigt der Partner innerlich und die Beziehung ist futsch.

Bist du denn sehr eifersüchtig @sevendeadlysins?

02.12.2015 06:07 • #8


Hotin
Hallo sevendeadlysins,


Zitat:
Hotin deine Ansicht ist sehr interessant, dass man bis zu einem gewissen Grad dazu verpflichtet sei. Ich
kann mir gut vorstellen dass das von Zuneigung und ( Liebe ) zeugt, aber wann ist denn Schluss damit?


Dafür gibt es meiner Meinung nach keine Regeln. Jeder sollte selbst entscheiden,
wie wichtig ihm der Partner als Mensch und wie wichtig ihm die Partnerschaft an sich ist.
Ich finde Reenchen hat das sehr gut ausgedrückt.

Zitat:
Reenchen schreibt.
Wenn jemand nicht gelernt hat zu vertrauen, dann kann sich der Partner noch so sehr anstrengen, es bleibt immer der Generalverdacht des Eifersüchtigen bestehen. Eine Beziehung, die ständig und grundsätzlich von Misstrauen geprägt ist, fühlt sich nicht gut an und irgendwann kündigt der Partner innerlich und die Beziehung ist futsch.


Ist das für Dich ausreichend?

Viele Grüße

Hotin

02.12.2015 07:35 • #9


sevendeadlysins
@Reenchen

Eifersucht war noch nie wirklich ein Thema für mich gerade deshalb versuche ich es zu verstehen.

@Hotin

Du denkst also es sollte keine Grenzen geben? Wird es nicht ab einem bestimmten Zeitpunkt evtl. krankhaft, sodass der Partner sich bedrängt fühlt?

02.12.2015 15:41 • #10


Hotin
Hallo sevendeadlysins,

Zitat:
Du denkst also es sollte keine Grenzen geben? Wird es nicht ab einem bestimmten Zeitpunkt evtl. krankhaft,
sodass der Partner sich bedrängt fühlt?


Tut mir Leid. Ich verstehe diese Frage überhaupt nicht. Warum bin ich der Meinung, dass es keine
Grenzen geben sollte? Bei allem Verhalten sollte es vor allem Grenzen geben!

Meiner Meinung haben alle hier gute Denkansätze beschrieben. Was reicht Dir daran nicht?

Eine Schwierigkeit besteht darin, das man materielle Dinge genau beschreiben kann.
Du kannst erklären, was ein Baum ist, ein Auto oder ein Haus ist.

Verhaltensweisen und andere psychische Dinge sind fast immer fließende Prozesse.
Somit kannst Du nie genau sagen, was exakt ist Eifersucht, wo fängt sie an und wo hört das auf.
Wenn Du da etwas genauer verstehen möchtest, musst Du hier ein konkretes Beispiel aufschreiben.
Und dann wirst Du sehen, wie stark die Meinungen auseinander gehen.

Viele Grüße

Hotin

02.12.2015 16:12 • #11


S
Meiner Meinung nach sollten die Leute, die das Gefühl nicht kennen nicht so allwissend daher reden. Damit spreche ich nicht unbedingt den Threadsteller an. Ich beispielsweise bin eine selbstbewusste Frau, stehe voll im Leben, hab eine kleine wundervolle Tochter, eine tolle Familie, die mich liebt und immer hinter mir steht und ich gehe Teilzeit arbeiten. Zudem bekomme Ich genug Bestätigung betreffend meines Aussehens und bin trotz allem eifersüchtig. Warum? Weil ich in der Vergangenheit verletzt und belogen worden bin. Punkt. Das reicht für mich als Grund aus.

02.12.2015 17:53 • #12


Iggy
Word Ich seh das genauso.

Wenn man in vorangegangenen Beziehungen gelernt hat, dass Vertrauen sich nicht auszahlt
sondern missbraucht wird, ist es ganz schön schwierig diese Lehre nicht mit in die nächste
Beziehung zu nehmen. Unsicherheit ja, aber doch vor allem die Unsicherheit nie zu wissen
wann man belogen werden könnte. Ich will auch gar nicht sagen, dass das
immer so sein muss. Da haben die anderen sicher auch recht, dass
es eine Vielfalt von Eifersuchtssymptomen und -ursachen gibt.
Bei mir ist es aber schon zum Teil so, dass ich den Glauben an gute,
ehrliche, verantwortungsbewusste Menschen verloren habe. Klar muss
ich da an mir arbeiten aber es hilft auch, wenn der Partner/die Partnerin
einer/eines Eifersüchtigen zeigt, dass er/sie eben ehrlich und verantwor-
tungsbewusst ist und auch Verständnis hat für das Problem des anderen.
Ich denke in vielen Fällen hat Eifersucht schon etwas mit beiden Partnern zu tun.

02.12.2015 23:15 • #13


A
Ich denke jeder ist aus unterschiedlichen Gründen eifersüchtig und das ist nicht für jeden nachvollziehbar.
Bevor ich in einer Beziehung war, konnte ich es auch nie verstehen, wie man so empfinden kann. Ich für meinen Teil mache mir einfach zu viele Gedanken. Für mich ist es die erste Beziehung, für ihn nicht, er ist auch etwas älter als ich. Ich weiß selbst, dass er mir keinen Grund gibt eifersüchtig zu sein, trotzdem bin ich es öfter, wenn er sich mit einer Kollegin unterhält oder ich sehe, wie er angeschaut wird. Ich hab dann ein schlechtes Gefühl, aber ich unterstelle ihm nichts, weil ichs selbst lächerlich finde, aber was soll ich machen. Man hat seine Gedanken und Gefühle ja nicht unter Kontrolle. Solange es keine Überhand nimmt und man sich immer nur das schlimmste ausmalt und dann vielleicht noch glaubt es wär die Wahrheit, finde ich das auch vollkommen im Rahmen. So ganz ohne Eifersucht von seiten des Partners hätte ich persönlich auch Zweifel an den Gefühlen, aber das is persönliche Wahrnehmung und es ist sowieso jeder Mensch anders! Da hilft nur Verständnis.

04.12.2015 20:45 • #14


sevendeadlysins
Zitat von Hotin:
Meiner Meinung haben alle hier gute Denkansätze beschrieben. Was reicht Dir daran nicht?


Für mich ist dieses Thema einfach sehr bedeutend. Ich musste leider selber die Erfahrungen mit meinen Partnern machen und im Prinzip versuche ich durch dieses Thema die zukünftige Frau an meiner Seite zu verstehen, dass ich damit irgendwie umgehen kann.

Zitat von Hotin:
Wenn Du da etwas genauer verstehen möchtest, musst Du hier ein konkretes Beispiel aufschreiben.
Und dann wirst Du sehen, wie stark die Meinungen auseinander gehen.


Wenn du glücklich in einer Beziehung bist und du nur Augen für deine Frau hast, Sie hingegen aber mild ausgedrückt ständig eifersüchtig ist. Weil man ja angeblich in einer anderen Liga spielen würde und ich Sie doch nur ausnutzen würde, weil es sonst einfach zu schön wäre um wahr zu sein. Ab diesem Moment wusste ich dass Ihre Vergangenheit und die Erfahrung mit Beziehungen wohl nicht allzu erfolgreich war. Daraufhin beschließt man dann Ihr zu beweisen wie wichtig Sie mir doch sei und investiert unmengen an Zeit so ein eigentlich doch eher kleines Problem aus der Welt zu schaffen. Es tauchen stehts mehr Gelegenheiten auf an denen man die Eifersucht ablassen kann. Ich kann ehrlich behaupten ich habe es versucht, mehrere Wochen, ja manchmal sogar Monate.. und im Endeffekt geht die Beziehung dadurch auseinander oder ich gehe einfach weil es mir irgendwann zu paranoid wird.

Zitat von Iggy:
Bei mir ist es aber schon zum Teil so, dass ich den Glauben an gute,
ehrliche, verantwortungsbewusste Menschen verloren habe.


Ohja da sprichst du mir aus der Seele. Nur dass bei mir Ehrlichkeit unheimlich groß geschrieben wird. Leider ist es leichter zu lügen und mit diesen Notlügen kann ich auch irgendwie nichts anfangen - eine ganz schlechte Ausrede.

Zitat von Aegis:
So ganz ohne Eifersucht von seiten des Partners hätte ich persönlich auch Zweifel an den Gefühlen, aber das is persönliche Wahrnehmung und es ist sowieso jeder Mensch anders! Da hilft nur Verständnis.


So ganze ohne Eifersucht? Interessant. Nein ich sehe das nicht so. Selbst wenn jemand meine Frau ansprechen würde (z.B. in der Diskothek) wäre es mir total egal weil ich mir einfach nichts schlimmes ausmale - ich hab Vertrauen in einer Beziehung. Wenn ich das nicht aufbringen kann dann geh ich diese an erster Stelle garnicht erst ein.


Leute die Beweggründe die einer Person Anlass dazu geben eifersüchtig zu werden stehen bei mir garnicht so wirklich im Vordergrund sondern vielmehr der Grad der Eifersucht und warum dieses Gefühl für manche Menschen so wichtig ist, wichtiger als die Beziehung selbst und die Zuneigung für den Partner. Es ist teilweise so dass das ein echter Beziehungskiller ist und manche Leute echt nicht wissen wann schluss damit ist. Ich will nicht in einer höheren Liga spielen, wenn ich eine Frau an meiner Seite habe sind wir gleichgestellt. Und wenn ich ehrlich zu mir selbst bin - das mag ggf. ein wenig zynisch klingen - dann denke ich über diese Leute genau so: Sie haben nicht mit Ihrer Vergangenheit abgeschlossen weil diese Enttäuschung die sie erlebt haben sich irgendwo da oben festgefressen hat. Und wie ich das sooft mitbekomme liegt das alles an ein paar Kerlen welche die Frauen nur benutzt und betrogen haben und bei manchen Menschen denke ich mir dass sie sich das selbst durch ihre Naivität zuzuschreiben haben.

08.12.2015 01:18 • x 1 #15


Hotin
Hallo sevendeadlysins,

Zitat:
Wenn du glücklich in einer Beziehung bist und du nur Augen für deine Frau hast, Sie hingegen aber
mild ausgedrückt ständig eifersüchtig ist.


Hier könntest Du schon fast aufhören mit Deinen Beschreibungen. Was ist das denn?
Wie kannst Du denn so blind reagieren? Du kannst noch so verliebt sein.
Du solltest immer zuerst Augen und Ohren für Dich haben und dann erst für Deine Frau und Deine Kinder.
Sonst bekommst Du früher oder später ein Problem.

Außerdem, steckt in Liebe meiner Meinung nach sehr viel Eigennutz und Eigenliebe.
Eifersucht ist daher meiner Meinung nach, wenn keine wirklichen Gründe
vorhanden sind, purer Egoismus.
Wer dann fragt, wie kann ich das abstellen, der fragt meiner Meinung nach auch, wie kann ich verhindern,
das sich die Welt nur um mich dreht?

Da fällt mit überhaupt keine Antwort drauf ein.

Zitat:
oder ich gehe einfach weil es mir irgendwann zu paranoid wird.


Das wird die beste Lösung sein!

Viele Grüße

Hotin

11.12.2015 21:13 • #16


Dubist
Zitat von Sina_:
Meiner Meinung nach sollten die Leute, die das Gefühl nicht kennen nicht so allwissend daher reden. Damit spreche ich nicht unbedingt den Threadsteller an. Ich beispielsweise bin eine selbstbewusste Frau, stehe voll im Leben, hab eine kleine wundervolle Tochter, eine tolle Familie, die mich liebt und immer hinter mir steht und ich gehe Teilzeit arbeiten. Zudem bekomme Ich genug Bestätigung betreffend meines Aussehens und bin trotz allem eifersüchtig. Warum? Weil ich in der Vergangenheit verletzt und belogen worden bin. Punkt. Das reicht für mich als Grund aus.



Das reicht aus liebe Sina.
Aber es sollte nicht so bleiben.
Warum?
Ich spreche aus Erfahrung.

Man macht sich mit dem Misstrauen und der Eifersucht kleiner als man ist.
Man sieht gleich was und es ist gar nichts im Busch.
Man hört das Gras wachsen.
Man ist nicht der, der man sein sollte.

Ich unterschreib das, dass du Gründe hast.
Aber ich unterschreib es nicht, daß du deshalb so bleiben mußt.
Selbstbewußt bist du leider noch nicht wirklich! Nur weil du halbtags arbeiten gehst und Komplimente bekommst heißt das nicht, dass deine Seele nicht noch der Heilung bedarf.
Dein Herz noch eine Wunde hat, die geheilt werden sollte.
Lieben Gruß

12.12.2015 09:27 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Dubist
Zitat von sevendeadlysins:
Sehr geehrte Community,

da mich das Thema sehr beschäftigt würde ich es gerne hier nochmals ansprechen. Leider kenne ich das Gefühl eifersüchtig zu sein nicht wirklich doch es hat mir schon so einige Probleme von Seiten meiner Bekanntschaften gebracht. Ich versuche jetzt mal nur die Leute anzusprechen die in einer glücklichen Beziehung sind. Meine Meinung ist dass dieses Gefühl doch nur hervorgerufen wird wenn die Möglichkeit beim Partner besteht dass er fremdgehen könnte ( sprich durch sein Aussehen, er wäre attraktiv für viele Leute ). Vielmehr wenn man so empfindet, fehlt dann nicht einfach das Vertrauen zu seinem Partner? Anscheinend würden viele ja sogesehen ihrem Partner zutrauen fremdzugehen sonst gäbe es ja offensichtlich kein Grund zur Beunruhigung..

Danke im Voraus für jede Antwort


Nein, mit Aussehen hat das wenig zu tun, ob jemand fremdgeht. Es gibt weniger schöne, die es sicher oft machen.
Sondern mit Charakter, Stärke und Willenskraft, es nicht zu tun.


Es gibt die völlig unbegründete Eifersucht, wenn ein Mensch schwere Erfahrungen in der Kindheit oder Jugend machten mußte.
Er reagiert sehr sensibel, hat meist grose Verlustängste!


Aber es gibt auch die Eifersucht die durchaus begründet ist, der Mensch spürt wenn er hintergangen wird und der andere Teil mit Augen oder anderen Dingen liebäugelt und umherschweift.
Fremdgehen ensteht ja nicht von heute auf Morgen.
Es ensteht erstmal in den Gedanken, dann folgt die Tat.
Schönen Morgen!

12.12.2015 09:30 • #18


Dubist
Zitat von sevendeadlysins:
Sehr geehrte Community,

da mich das Thema sehr beschäftigt würde ich es gerne hier nochmals ansprechen. Leider kenne ich das Gefühl eifersüchtig zu sein nicht wirklich doch es hat mir schon so einige Probleme von Seiten meiner Bekanntschaften gebracht. Ich versuche jetzt mal nur die Leute anzusprechen die in einer glücklichen Beziehung sind. Meine Meinung ist dass dieses Gefühl doch nur hervorgerufen wird wenn die Möglichkeit beim Partner besteht dass er fremdgehen könnte ( sprich durch sein Aussehen, er wäre attraktiv für viele Leute ). Vielmehr wenn man so empfindet, fehlt dann nicht einfach das Vertrauen zu seinem Partner? Anscheinend würden viele ja sogesehen ihrem Partner zutrauen fremdzugehen sonst gäbe es ja offensichtlich kein Grund zur Beunruhigung..

Danke im Voraus für jede Antwort


Bist du denn immer treu, auch in Gedanken? Im Falle: Du lebst in einer Partnerschaft.
Wie war deine Kindhdeit so?

12.12.2015 09:32 • #19


sevendeadlysins
@Hotin kann es sein dass du mich missverstanden hast?

Zitat von Dubist:
Bist du denn immer treu, auch in Gedanken? Im Falle: Du lebst in einer Partnerschaft.
Wie war deine Kindhdeit so?


Also ich hatte in meinen Beziehungen bis dato noch nie den Gedanken fremdzugehen. Nein ich bin noch nie fremdgegangen und ich werde es wohl auch nie. Hier im Forum wie auch im Privatleben stellt sich heraus dass viele Leute fremdgehen aber dennoch sagen sie lieben ihren Partner. Ich halte davon nichts - das ist totaler Kindergarten für mich. Und inwiefern spielt meine Kindheit eine Rolle? Sie war nicht außerordentlich schön aber ich bin dankbar für all das was ich hatte und was ich durchleben durfte denn das hat mich geprägt.

12.12.2015 19:37 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag