Pfeil rechts

S
Hallo,
ich bin 26 und erst seit ca. 4 Monaten in dieser Beziehung. Ich habe jedoch große Angst, dass es wegen meiner Eifersucht nicht mehr lange hält. Wir sind Arbeitskollegen und viel von jungen Frauen umgeben. Das macht mich oft wahnsinnig, da ich denke, dass es eine auf meinen Freund abgesehen hat. Ich denke auch oft, dass zwischen ihnen heimlich was läuft. Die wildesten Gedanken spielen sich dabei in mir ab. Auch wenn er mir immer sagt dass er mich liebt, ist es schwer daran fest zu halten. Selbst wenn er mal schlechte Laune hat, beziehe ich alles auf mich und denke er macht mir nur noch was vor. Ich weiß nicht mehr weiter, vielleicht kann mir jemand einen Rat geben. Habe schon sämtliche Lektüren zum Thema verschlungen.
LG

24.02.2009 09:58 • 24.02.2009 #1


3 Antworten ↓


A
Einen Rat ?

Versuche das was Du gelesen hast umzusetzen. Nur lesen hilft nicht. Du musst es auch leben und ehrlich wollen es zu ändern. Wenn die Eifersucht zu schlimm wird oder das umsetzten der Sachen die Du gelesen hast zu schwer wird, scheue nicht den Schritt dir professionelle Hilfe zu suchen bei einem Therapeuten.

Lass Deinen Partner sein. Er gehört Dir nicht. Vertraue ihm und analysiere für Dich nicht jede Situation. 99% von Situation in denen Du eifersüchtig reagierst entstehen nur in Deinem Kopf. Das musst Du erkennen. Es ist schwer, ich weiß, aber es geht.

Viel Glück dabei !

24.02.2009 10:14 • #2


A


Meine Gedanken machen mich wahnsinnig

x 3


S
ich versuche ja es umzusetzen. ne zeit lange klappt es auch, aber dann überkommt mich wieder alles. ich versuche es weiterhin. irgendwann wird es vielleicht leichter.

24.02.2009 10:18 • #3


A
Natürlich wird es leichter. Wenn Du schreibst das es schon ein Zeit lang klappt das ist doch super. Da hast Du vielen hier schon was voraus... Ein guter Anfang. Das ist der erste Schritt. Wenn es so einfach wäre dann gäbe es hier nicht so viele Leute die um Hilfe schreiben... Rückschläge sind normal. Setzte wieder da an wo es geklappt hat. Mach Dich nicht verrückt. Versuche Dich abzulenken wenn Du merkst, es gibt gerade wieder einen Rückschlag, beschäftige Dich mit anderen Dingen. Mit Dir selbst.

Es ist ein langer Prozess. Ich stecke selbst in Ihm drin. Es gibt Tage da glaube ich das ich auf dem besten Weg bin. Dann wieder der totale Einbruch.
Irgendwie geht es immer weiter. Auch wenn es kleine Schritte sind.

LG

24.02.2009 10:27 • #4