Pfeil rechts

Seit vier Tage habe ich einen Druck auf den Kopf dann das Gefühl als wenn sich der Kopf innerlich dreht ein Benommenheitsgefühl manchmal Übelkeit und dann das gefühl als wenn ich gleich umkippe das macht mir so Angst.Weil meine Angst und die Gedanken immer schlimmer wurde vor einen Hirntumor ging ich gestern zu meinen Arzt da vor zwei Jahren und auch davor schon viele MRT und CT vom Kopf gemacht wurden weil ich immer Taubheitsgefühle auf der linken seite habe meinte sie nur das ich nichts mit den Kopf habe es wurde ja schon von vielen Neurologen und MRTs abgeklärt.Aber es kann doch sein das sich jetzt was gebildet hat oder ? Habe manchmal das Gefühl als wenn ich nicht in meinen Körper bin habe auch einen Druck auf den Ohren deshalb war ich auch beim HNO er meinte das alles ok wäre bei Hörtest kam nur heraus das ich links die tiefen Töne nicht so gut höre ist aber nichts krankhaftes.Das kann doch nicht alles von der psyche kommen ich habe keine Lust mehr war auch schon beim Heilpraktiker der Augendiagnose macht und sie meinte auch das ich gesund bin aber warum fühle ich mich krank und habe ständig ein anders Symptom ? Das ist doch so kein leben es geht jetzt schon 13 Jahre so es muss doch mal schluss sein mache seit drei Jahren Therapie bei einer ganz lieben Psychologin aber geholfen hat es leider noch nicht viel vielleicht kennt jemand von euch auch die Beschwerden und kann mir einen Tip geben.Habe auch schon von meiner Freundin de Tip bekommen das ich mal zu einen Endokrinologen soll weil sie Hashimoto hat und das haben die Ärtze auch nicht festgestellt und sie hatte die selben Beschwerden,aber da mein Sohn Hashimoto hat und meine Tochter eine Unterfunktion und eine vergrösserte Schilddrüse habe ich mich schon sehr oft testen lassen aber alle Werte auser tSH auch FT3 FT4 Mac und Trak waren alles ok also kann es daran auch nicht liegen .-((( Wünsche euch noch einen schönen Tag und würde mich über einer Antwort freuen .-))

27.04.2012 07:51 • 16.05.2012 #1


6 Antworten ↓


Hallo mausi
ich habe jetzt nicht alle deine Beiträge gelesen aber deine Symptome und auch das sich immer wieder was anderes einschleicht kenne ich zu genüge und denke auch immer irgend wann muß es doch mal aufhören .Das eine ist weg und ein paar Tage später ist was neues da was einen Verrückt macht ,und immer wieder denkt man jetzt ist es doch was anderes .Ich merke aber dabei sobald mir etwas keine Angst mehr macht oder ich es mal wieder habe abklären lassen wird es besser oder verschwindet ,aber dafür kommt dann immer wieder etwas anderes , unser Körper spielt uns immer wieder etwas vor weil er uns im Griff behalten möchte und solange wir immer wieder drauf eingehen wird es kein Ende nehmen das weiß ich langsam aber es ist natürlich nicht so einfach das mal eben umzudenken ,ich arbeite dran .bist du in Therapie ? Weil ich da relativ viel lerne und mittlerweile auch umsetzten kann es klappt nicht immer aber ein Wunder kann man nicht erwarten .Wenn wir uns nicht mehr von unserem Körper beherschen lassen werden auch die Symptome besser oder ganz verschwinden es ist ein harter Weg aber wir werden es schaffen ,ich selber habe es auch schon seid 1999 .


LG.Tini

27.04.2012 11:04 • #2



Werde bald Wahnsinnig

x 3


hallo

keine panik ich hatte auch erst einen infarkt am nächsten tag einen hirntumor dann hatte ich überall krebs es ist erschreckent was nerven mit einem anstellen können ganz ehrlich
gefühl umzufallen hab ich jeden tag ameisenlaufen im kopf und am ganzen körper
druck auf denen ohren hab ich auch öfters herzstolpern auch
wenn ich noch mehr aufzähle werde ich nicht mehr fertig mit schreiben aber lass dich nicht davon unterkriegen ich hAB seit einem jahr eine panikstörung und habe auch des öfteren gedacht das ich krank wäre denk ich auch ehrlich heute manchmal noch
man ist ja auch krank aber nicht organisch sondern nervenkrank und das muss man annehemen
ich war auch bein arzt der hat gemeint ich wäre körperlich gesund aber nervlich nicht
manchmal denke ich auch drüber nach ob das auch wahr ist was er gesagt hat
aber man kann sich auch unnötig verrückt machen man ist halt sensibler alles gegenüber

27.04.2012 11:28 • #3


Vielen Dank für euere Antworten aber es wird nicht besser gestern waren die taubheitsgefühle auf der linken Seite wieder sehr stark da ich dachte das ich gleich einen Schlaganfall bekomme,heute Nacht bin ich aufgewacht dann ist plötzlich mein Arm eingeschlafen dann bekam ich Herzrasen weil meine Gedanken wieder um den Schlaganfall kreisten und diese doofe Benommenheit macht mich fertig ich kann die Ärzte einfach nicht verstehen das sie einfach sagen ohne etwas zu untersuchen das mit den Kopf nichts ist das MRT ist ja schon 2 oder 3 Jahre her da kann sich doch in der Zeit was gebildet haben oder ? Ich habe so Angst und jetzt bekomme ich auch noch Kopfschmerzen .-(((

03.05.2012 16:06 • #4


du hast dich so in einen schlaganfall rein gesteigert das dein körper dir wirklich diese symptome hat
war bei mir genauso als ich dacht ich hätte einen infarkt gehabt hatt mir jeden tag den linken arm weh getan und ich dachte oh jetzt ist es soweit hatte immer das gefühl keine luft zu bekommen und herz stolpern und rasen man steigert sich wirklich intesiv darein das der köper wirklich diese anzeichen von der krankheit hat
habe regelrecht darauf gewartet ist aber nichts eingetroffen mein infarkt
dann hatte ich angst ich hätte einen tumor im kopf
den anderen tag hatte ich eine blutgerinsel irgendwo
dann hatte ich lungenkrebs
ich habe mir regelrecht krankheiten gesucht verrückt was man kann froh sein das man gesund ist obwohl man es nicht glaubt obwohl der arzt es einem bestätigt
naja dann habe ich angefangen mein denken umzustellen
ich habe gedacht nagut wenn ich krank bin dann kann ich es eh nicht verhindern
ist es ein infarkt dann ist es halt so kann ich es nicht ändern warum mich also um das verrückt machen was ich nicht verhindern kann seit neustem genieße ich mein leben
mit meinen kindern und meiner familie
sterben müssen wir alle mal das steht fest keiner drum herum warum mich also vorzeitig verrückt machen und mein leben weg werfen

genieße jede sekunde und steiger dich nicht in das negative rein dafür ist das leben zu kurz nacher bist du 80jahre alt warst immer gesund und hast dich all die zeit damit rumgeschlagen was hätte sein können

lg

06.05.2012 12:19 • #5


Natürlich kann alles psychisch sein und ist es bei dir auch. Was für eine Therapie machst du denn? Warum meinst du es hilft dir nicht? Isst du warum du diese Ängste hast? Wenn du dich mit so einer Intensität wie du deinem Körper Aufmerksamkeit widmest, deiner Seele die gleiche widmen würdest, vielleicht würde es dir schon besser gehen. Du guckst und suchst an der falschen stelle, so kann und wird es nicht besser werden, da du ja nicht mal glaubst, dass die Gründe in der Seele zu suchen sind. Du schiebst es so weit weg von dir, dass irgendwas nicht stimmt und fixierst dich darauf, dass die Symptome körperlich sein müssen, dass du immer weiter in die falsche Richtung läufst.

06.05.2012 12:26 • #6


also zum thema therapie kann ich auch nur sagen das das nichts für mich war hab mich nach der ersten sitzung so schlecht gefühlt und hatte das gefühl das ich nicht dahin gehöre man selbst ist sein bester psychologe ich weiß doch am besten was gut für mich ist oder nicht

16.05.2012 10:06 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier