24

Hallo! Ich (40) bin neu hier im Forum. Eifersucht war bisher kaum Thema in meinem Leben, aber jetzt nagt sie heftig an mir. Ich habe meinen Freund vor 6 Monaten kennen gelernt. Er ist Pilot, 48, und mir ist von Anfang an sein sehr lockerer Umgang mit Frauen aufgefallen. Das hat sicher damit zu tun, dass er bei jedem Flug mit einer völlig neuen Crew zurecht kommen muss. Er ist sehr charmant und lustig, trägt mich quasi auf Händen. Aber wenn eine attraktive Frau vorbei geht, dann starrt er ihr unverhohlen nach. Es ist auch schon öfter vorgekommen, dass er vor mir mit anderen Frauen herumschäkert, zb hat er zu einer gesagt wie hübsch sie nicht sei, oder er schäkert regelmässig mit Kellnerinnen.. oder mit meiner jüngeren Schwester... Ich fühle mich dann wie Luft und irgendwie entwürdigt. Dabei beteuert er wie sehr er mich liebt. Ich hab schon öfter mit ihm geredet, aber die Schuld landet immer bei mir. Ich würde mir nur was einbilden. Es passt einfach nicht zusammen. Dazu kommt, dass er gewisse Neigungen hat. Sagt euch wifesharing etwas? Ich musste das selbst googeln. Er fantasiert damit, dass ich es mit einem anderen Mann vor ihm mache. Sie war 17 Jahre jünger als er und hat ihn nach 10 Jahren verlassen. Beim S. flüstert er mir oft seine Fantasien ins Ohr. Mich macht das aber nicht gerade heiss. Ich bin in ihn verliebt und mag gar nicht an einen anderen Mann denken. Ich bin mir unsicher und hab einfach nicht das Gefühl, dass ich ihm genug bin.
Danke fürs Lesen, ich freue mich über jede Anregung. Hab seit dem Tod meiner Oma niemanden mehr, mit dem ich über solch heikle private Dinge reden kann.
Liebe Grüsse, Panta

19.03.2018 19:10 • 22.01.2020 #1


24 Antworten ↓


tuffie 01
Hallo , eine Schuld auf seinem Rücken zu haben ist sehr bedruckend und macht uns Hilflos . DIR gefällt das Verhalten nicht von ihm ,dass hat in meinen Augen überhaupt nichts mit Eifersucht zu tun. Er will dir das wohl einreden damit er aus diese Nummer ist und weiter machen kann. Was hält dich davon ab dich von ihm zu trennen? Verliebt sein hin und her nur wenn dich das stört wie und vor allem wie geht es dir nach einer langen Zeit mit einem Mann von dem du sein Verhalten abschreckend findest. Ich gebe dir einen Tipp , lebe dein Leben und lasse dir nichts einreden ,r
Er ist so woe er ist und ehrlich ,sowas würde mich als Frau auch abschreckend denn welche gesunde Frau will denn so einen Mann

19.03.2018 19:28 • x 1 #2



Hallo Pantalimon,

Mann flirtet vor mir?! Bin verzweifelt

x 3#3


ichbinMel
Ich glaube es gibt nur 2 Möglichkeiten

1 Mit seiner Einstellung klar kommen, denn das ist Er --das ist ein Teil seiner Persönlichkeit ,ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das er sich ändert wird.( Liebe heißt ja jemanden zu nehmen wie er ist ) .

2 Du trennst dich -- und wenn du drüber stehst suchst du dir einen Mann der auch zu dir passt .Klingt hart aber ne andere Möglichkeit gibts meiner Meinung nach nicht .Ich glaube so wie er lebt kommt er gut klar damit .Du hast ja schon ein Problem damit wie locker er mit Frauen umgeht ( auch das kann ich verstehen ,würde mir nicht anders gehen.)

Schon beim kennen lernen hättest du irgendwann sehen müssen das ihr nicht zusammen passt .Ich kann dich da verstehen für mich persönlich wäre das auch absolut nix .W. wie das schon klingt ....Da sollte er mit jemanden zusammen sein ,das gut findet bzw auch machen will--dazu ist nicht jeder bereit.Dieses offensichtliche hinterher gucken bei anderen Frauen finde ich schon respektlos.
Mit so jemanden zusammen zu sein / zu bleiben müsstest du dich komplett verdrehen oder dir etwas einreden --willst du das ?

19.03.2018 19:56 • x 2 #3


kalina
Zum Glück kennst Du ihn erst 6 Monate. Da ist es noch leichter, sich zu trennen.

Nix wie weg, sag ich Dir.

Wenn die s. Wünsche sich derart unterscheiden, dann macht das keinen Sinn. Auf Dauer wirst Du leiden. Du wirst vielleicht versuchen, seinen Wünschen gerecht zu werden, und Dich selbst dabei verlieren.

Wenn Du auf seine Wünsche nicht eingehst, wird er sich wahrscheinlich bald eine andere suchen.

Ich sehe es so, das passt nicht zusammen. Besser jetzt trennen als später.

19.03.2018 20:30 • x 3 #4


Hallo an dich,
es kommen Erinnerung bei mir hoch, die mich an meinen Partner erinnern, von dem ich mich nach 2 Jahren getrennt habe.
Flirten mit anderen Frauen war seine Leidenschaft, hingegen machte er mir eine Szene, wenn ich mit einem Bekannten auf der Straße ein paar Worte wechselte.
Auch in intimen Momenten kam es zu Abwertungen, die ich hier nicht erwähnen möchte. Auch war ihm mein se...Verhalten nie gut genug.

Ich spüre, wie sehr dein Selbstwert erniedrigt wird. Liebe verletzt nicht, liebe stärkt.
Hast du dich schon mal mit dem Thema Narzissmus beschäftigt? Im Internet gibt es eine gute Seite dazu: "Umgang mit Narzissten".
Auch interessante Vorträge auf youtube: "Die Narzissmusfalle" von Reinhard Haller.

Ich denke, das kann dir weitere erhellende Einsichten bringen.
LAUF und finde einen Mann, der dich LIEBT und RESPEKTIERT!

Die Trennung war so wichtig und so gut für mich, auch wenn es weh tut - eine Beziehung mit einem Menschen, der entwertet, bei dem frau sich schlecht fühlt, ist gesundheitsschädigend!

Alles Gute für dich!

21.03.2018 09:07 • x 3 #5


kirasa
Oh ja ich würde auch davonlaufen, aber so schnell es geht.
Er hat seine Neigungen und die möchte er auch ausleben, er macht daraus kein Geheimnis
und teilt dir es gleich in den ersten Monaten schon mit.
Danach möchte er bestimmt den nächsten Kick ausprobieren usw.
Du möchtest es aber nicht, höre nur auf dich.
Und wenn mein neuer Partner so offensichtlich NEBEN MIR anderen Frauen hinterschaut,
dann hätte ich ihn in Grund und Boden gestampft. auch eine Form der Respektlosigkeit
Würde aber als Partner dann nicht mehr in Frage kommen.

21.03.2018 09:23 • x 1 #6


Herzlichen Dank für eure Antworten, die mich nun noch nachdenklicher gemacht haben. Auch der Hinweis auf Narzissmus hat mich sehr geschockt. Der Grund warum ich noch nicht mit ihm Schluss gemacht habe, ist dass er mir so vehement beteuert wie sehr er mich liebt. Er reagiert völlig verständnislos, wenn ich versuche zu erklären wie es mir geht. Und dann kommen Zweifel hoch, ob nicht ich diejenige bin die hier überreagiert und ein Eifersuchtsproblem hat. Er verhält sich so widersprüchlich! Seine Neigung teile ich definitiv nicht. Er sagte beim letzten Gespräch, dass es nur eine Fantasie wäre die er bereits ausgelebt hat und die er nicht braucht. Mein Bauchgefühl sagt mir da aber was anderes. Seufts. Meint ihr, kann man sich denn das einbilden, dass er andre Frauen anstarrt und herumschäkert?! Also ein krankhaft eifersüchtiger Mensch, kann der aus Nichts ein Drama machen? Ich zweifle mittlerweile komplett an mir und meiner Wahrnehmung.
Liebe Grüße, Panta

21.03.2018 12:55 • x 1 #7


kopfloseshuhn
Hi panta.

Ein guter Partner lässt dir deine Wahrnehmung!
Da du nun beginnst an dir zu zweifeln, halte ich ihn absolut für den Falschen für dich.

Er redet dir die Sterne vom Himmel und beteuert dies und das.
UNd schiebt dir die Schuld und die flasche Wahrnehmung zu.
Ichmuss gestehen erinnert mich das an meinen ersten Mann übrigens auch so ein Narzisst. Und die haben es drauf, alles den anderen in die Schuhezu schieben bis man sich selbst gar nciht mehr vertraut und dann sitzt man quasi in der Falle.
Denn dann hat man nicht mehr das Selbstbewusstsein um sichzu trennen. Und wenn man es schafft braucht man Jahre (!) bis man wieder so weit aufgebaut hat, was der andere zerstört hat.

Ein guter Partner zerstört nicht das Selbstbewusstsein und setzt einen auchnicht herab.
Und diese Phantasie, brr.
Ekelhaft!
Warum sollte er dir davon erzählen, wenn er das nciht braucht?
Und warum dann gleich mehrfach, jetzt wo er schon weiß, dass du nichts davon hälst.

Es klingt so, als würdest du nach Strichund Faden manipuliert.

Auch wenn ich von Beziehungsratgeben nciht so viel halte weil wir immer hier nur einen kleinen Teil sehen können:
Sage ich: LAUF!
Lauf weit und schnell.

Liebe Grüße

21.03.2018 13:06 • x 1 #8


Luna70
Also ehrlich gesagt kam mir auch der Begriff Narzissmus in den Sinn. Diese Menschen schaffen es oft, dass der andere nach und nach eigene Überzeugungen aufgibt und schlussendlich selbst glaubt, dass er dramatisiert. Wenn du ihm Contra gibst, kommen wahrscheinlich kurzzeitig ganz besonders viele Liebesbezeugungen, bis du überlegst ob du dir das alles nur einbildest?

Wir hatten hier schon viele User, die in genau so einer Falle gesteckt haben und scheinbar wird es mit der Zeit immer schwerer, da raus zu kommen, weil Narzissten das Selbstbewusstsein ihrer Partner systematisch klein machen.

Wenn das beide wollen, warum nicht. Es gibt ja nichts, was es nicht gibt. Der entscheidende Punkt ist, du willst es nicht. Sollte eigentlich reichen, dass du das einmal sagst. Aber es konfrontiert dich ja offenbar häufig damit.

Kennst du die Exfreundin? Vielleicht wäre es für dich aufschlussreich, wenn du mit ihr mal ein paar Worte wechselst. Vorausgesetzt, sie redet überhaupt mit dir über ihren Exfreund.

21.03.2018 13:13 • x 1 #9


kalina
Gute Idee von Luna70.

Es gibt so Männer, die einfach immer und überall flirten. Richtige Testosteronbolzen, Hallodris und Charmeure. Solche kommen bei Frauen auch oft gut an, einfach deshalb, weil Frauen sich dadurch geschmeichelt fühlen wenn sie angeflirtet werden. Und wenn es dann noch ein Pilot ist, dann hat er wahrscheinlich auch gute Chancen (rund um den Globus).

Frag ihn doch mal, was er von "mensharing" halten würde? Fände er das auch so prickelnd?

Aber ehrlich gesagt, finde ich es besser, wenn ein Mann gleich von Anfang an sagt, wie er so tickt, dann kann man sich wenigstens überlegen, ob man selbst das auch gut findet oder nicht. Man hat die Wahlmöglichkeit.

Da gibt es ja leider auch viele Männer, die sich selbst als besonders treu hinstellen und hintenrum flirten sie dann auf Teufel komm raus und haben auch ähnliche "wifesharing-Fantasien" wie der Deinige und probieren das dann heimlich. Auf den Flirtportalen wimmelt es nur so von diesen Pappenheimern.

Du weisst wenigstens gleich was Sache ist: Du hast einen Freund, der trotz Beziehung anderen Damen nicht abgeneigt ist und das auch ganz offen zeigt. Natürlich sagt er zu Dir, dass Du die einzige bist; er weiß ja, dass Du sonst schon weg wärst. Es flirtet sich halt schöner mit einem festen "Heimathafen".
Es gibt bestimmt Frauen, die sich mit so einem Mann arrangieren können. Du musst jetzt nur überlegen, ob Du das auch kannst und möchtest. Verändern wird sich so ein Mann kaum.

21.03.2018 13:47 • x 1 #10


sülchen
Zitat von Pantalimon:
Herzlichen Dank für eure Antworten, die mich nun noch nachdenklicher gemacht haben. Auch der Hinweis auf Narzissmus hat mich sehr geschockt. Der Grund warum ich noch nicht mit ihm Schluss gemacht habe, ist dass er mir so vehement beteuert wie sehr er mich liebt. Er reagiert völlig verständnislos, wenn ich versuche zu erklären wie es mir geht. Und dann kommen Zweifel hoch, ob nicht ich diejenige bin die hier überreagiert und ein Eifersuchtsproblem hat. Er verhält sich so widersprüchlich! Seine Neigung teile ich definitiv nicht. Er sagte beim letzten Gespräch, dass es nur eine Fantasie wäre die er bereits ausgelebt hat und die er nicht braucht. Mein Bauchgefühl sagt mir da aber was anderes. Seufts. Meint ihr, kann man sich denn das einbilden, dass er andre Frauen anstarrt und herumschäkert?! Also ein krankhaft eifersüchtiger Mensch, kann der aus Nichts ein Drama machen? Ich zweifle mittlerweile komplett an mir und meiner Wahrnehmung.
Liebe Grüße, Panta



TRAUE DEINER WAHRNEHMUNG!
Dein Bauchgefühl hat Recht! Alles, was du überlegst, diskutierst, meinst dich überzeugen zu lassen etc. pp. das ist der KOPF. Der versucht dem Bauch die Sache schön zu reden. Diese Zweifel ob du die überreagierende bist entspringt nur seiner manipulativen Art. Ködern tut er dich mit dem auf-Händen-tragen und unterschwellig pflanzt er dir seine Ideen ein. Beteuern kann er eine ganze Menge, möglicherweise glaubt er das von sich ja auch selber. Was anderes, wenn ein Paar, das sich liebt und vertraut gemeinschaftlich beschließt in einen Partnerwechsler Club zu gehen - aber so?

Je mehr du beginnst an dir selber zu zweifeln desto mehr hat er dich in der Hand und du wirst ihm ein gutes Ziel bieten, wenn er vermehrt beginnt dir Vorwürfe zu machen und dir die Schuld zuzuschieben. Tut er ja bereits....

PANTA RENNT!

21.03.2018 15:12 • x 1 #11


Nein, du bildest es dir nicht ein! Wie schon geschrieben ist es wichtig, dass du DEINER Wahrnehmung vertraust. Das Problem bei Menschen mit narzisstischer Störung (ich sage das mal so, ohne Anspruch auf eine Diagnose) ist, dass sie sehr manipulativ agieren, dazu gehört auch das "LOVE BOMBING". Sie können immer wieder beteuern, wie sehr sie dich lieben, dass es nur eine Frau im Leben gibt, dass das DU bist.
Es dient meist ihrem EGO, sie wollen nicht verlieren, können sehr schlecht ohne narzisstische Zuwendung leben.

Entscheidend ist, dass du irritiert und verunsichert bist. Dieses Gefühl hatte ich so lange, die Zeichen waren früh da und ich wollte/konnte es nicht glauben, auch, weil ich in ihn verliebt war.
LG an dich

21.03.2018 16:12 • #12


igel
Besser ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende. Für meine Begriffe ist er ein selbstverliebter Egoist.

21.03.2018 16:57 • x 1 #13


sülchen
Zitat von igel:


kleiner scherz am rande ... ist jetzt ein "running gag" ...

21.03.2018 16:59 • x 2 #14


igel
Mein Posting war kurz, aber nicht scherzhaft

21.03.2018 17:01 • #15


Nilschen
Ohne Jemanden bewerten zu wollen, musst du dir doch die Frage stellen ob du damit zukünftig leben kannst. Eine Beziehung beruht zumindest bei mir darauf das es im Großen passt und beim Rest ein vernünftiger Kompromiss beschlossen wird.
Halte es im übrigen für bedenklich jemand aufgrund eines Posts von der Anderen Seite zu verurteilen.

21.03.2018 17:05 • x 1 #16


sülchen
Zitat von igel:
Mein Posting war kurz, aber nicht scherzhaft


ich bezog mich doch nur auf den hund, menno! Dein posting teile ich zu 100%

Sorry für den missverständlichen Gag...

21.03.2018 17:12 • x 1 #17


igel
Alles gut.

21.03.2018 17:13 • #18


FeuerWasser
Ich denke, dass du diesen Mann nie ganz alleine für dich haben wirst dafür orientiert er sich zuviel in seinem Umfeld. Du kannst langfristig nur für dich selbst die Entscheidung treffen ob eine Partnerschaft unter den Voraussetzungen für dich eine Basis hat oder du dich irgendwann anderweitig umsiehst. Die Schwierigkeiten ziehen sich bei euch durch alle Beziehungsebenen. Sei es sein lockerer Umgang mit anderen Frauen, sei es das er deine Wünsche und Beziehungsvorstellungen nicht ernst nimmt oder die differierenden sexuellen Vorstellungen. Wifesharing ist nicht jedermanns Sache, dazu braucht es auch eine Frau die damit locker umgehen kann. Dieser Mann bräuchte eine Partnerin die ihm eine lange Leine lässt, bestenfalls eine offene Beziehung führt und die sich diese Freiheiten auch selbst nimmt. Ich glaube auf eine andere Art wirst du mit diesem Mann nicht glücklich werden.

22.03.2018 14:07 • #19


Hallo Pantalimon,
als ich Deinen Beitrag gelesen habe, dachte ich mir sofort, dass auch ich das geschrieben haben könnte.
Seit fast zwei Jahren bin ich mit meinem Partner zusammen. Wir haben uns kennengelernt, als es mir gesundheitlich sehr schlecht ging. Er hat mir Kraft gegeben , dass alles zu meistern. Auch sonst unterstützt er mich in mancher Hinsicht und umgekehrt. Er sagt immer, dass ich keine Angst haben müsste, wenn ich eifersüchtig bin. Da frage ich mich, warum er immer wieder fremdflirtet. Vor meinen Augen? Wir haben eigentlich ein sehr inniges Verhältnis und er sagt mir mittlerweile oft wie sehr er mich liebt und dankt mir für meine Unterstützung im Haushalt etc.. Wenn wir alleine sind ist alles gut. Sobald wir unterwegs sind und er eine halbswegs gutaussende Frau sieht, gafft er immer wieder zu ihr hin und flirtet. Das empfinde ich als sehr respektlos. Wenn ich versuche mit ihm darüber zu reden, bin ich am Ende die Dumme, da er mir den schwarzen Peter zuschiebt. Ich habe versucht sein unmögliches Verhalten zu ignorieren, aber das gelingt nicht immer. Wenn ich es ihm gleich tue ist er natürlich wütend. Das ist doch krank. Er müsste doch dann eigentlich selber merken, dass man sich seinem Partner gegenüber so nicht verhält, wenn man ihn doch angeblich liebt. Ich denke trotztdem schon das er micht liebt. Verstehe aber beim besten Willen nicht, warum er mich mit seinem Verhalten oft so verletzt.
Wie ist es Dir ergangen? Hast Du dich getrennt?

07.01.2020 14:19 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag