Pfeil rechts
1

hey sarah

mein freund ist mir nicht ganz fremdgegangen aber vill nur weil das mädel ihn nicht wollte. er wollte sich unbedingt mit ihr treffen etc.
ihr habe schluss gemacht aus dem grund ich habe gehofft das er merkt wie sehr es mich verletzt hat... aber ich bin wieda angekommen weil ich wie du ohne ihn nicht kann.. er hat mir versprochen das er das nie wieder macht aber ich bin seid dem noch eifersuchtiger und wir haben auch dauert stress weil ich mich oft über kleinigkeiten aufrege. also ich versteh dich vollkommen:)
und ich hoffe auch iwie das das vertrauen langsam wiedakommt aber es ist verdammt schwer.
aber ich such hier auch nach hilfe weil ich angst habe unsere beziehung kaputt zu machen. liest du/darfst du seine nachrichten lesen?

13.08.2011 14:21 • #21


Dann fang ich mal bei dir an Miss Undercover!

Das reicht ja schon das er sich unbedingt mit ihr treffen wollte.
Es ist einfach unter aller Sau sich so zu verhalten, gegenüber einer Person die man
liebt! Ich könnte sowas meinem Freund niemals antun diese schmerzen.
Ich habe öfters gedacht eigentlich hat er das verdient aber ich will auf diese Niveau
nicht runter, das bin ich einfach nicht.

Ja danach ist man einfach sowas von unterträglich eifersüchtig, weil man sich wirklich
wegen jeder kleinsten sache ausrastet und ihm wirklich alles gegen den Kopf wirft.
Man will eigentlich garnicht so ausrasten aber das passiert dann einfach weil der
ganze Hass die Wut für die sache die er getan hat hoch kommt.
Dann denk ich mir das nächste mal reißt du dich zusammen, aber dann raste ich
schon wieder völlig aus. Es ist so schwer sich zu kontrollieren weil es einfach so
weh tat.

Das Problem was du sicher auch festegestellt hast ist, das man andauern
streitet und das ist nicht gut.
Meiner meinung nach entfernt sich der Partner dann erst recht von einem und
sucht erst recht kontakt zu anderen weil er denkt ich kann das nicht mehr
ich halt das nicht mehr aus ich will eine normale Beziehung.

Ich habe schon öfters heimlich in sein Handy geguckt und auch mal in Facebook
Nachrichten gelesen. Tut man natürlich nicht aber ich fühl mich in manchen
Momenten gezwungen.

Man muss sich entscheiden entweder vertraut man und es geht gut oder man macht
weiter und streitet auch immer wieder weiter aber ich denke dann ist die wahrscheinlichkeit größer das die beziehung scheitert.

14.08.2011 20:00 • #22



Krankhaft eifersüchtig - ist dies heilbar? Erfahrungen

x 3


Jetzt zu dir weiti6611!
Erst mal Danke für deine Antwort

Dann werde ich dir doch einige Fragen mal beantworten.

Was er für die Beziehung tut?
Also er tut relativ viel er kommt immer zu mir holt mich ab fährt mit mir dahin
wohin ich möchte und wann ich möchte.
Ich mein das ist auch viel Geld immer der ganze Sprit im Monat, er könnte
viel sparen wenn ich nicht wäre.
Da ich leider noch kein Auto habe, bin ich darüber sehr froh.
Ja wenn es mir einfach schei. geht ist er für mich da drückt mich tröstet mich einfach.
Bringt mir Frühstück an's Bett und sowas..
Er gibt mir sehr viel Liebe, wir können super viel zusammen Lachen, können gut
mit einander reden, wenn wir uns nicht streiten verstehen wir uns wirklich gut.

Ob ich mich selber leiden mag?
Das ist eine gute frage ich denke eher nicht.
Was allerdings auch mit meinem früheren Leben zutun hat,
ich bin von Natur aus ein sehr sehr zurückhaltender und ruhiger Mensch.
Und das wurde mir mein ganzes Leben vorgehalten immer und wieder
wurde ich angemacht deswegen.
Immer wieder wurde mir einem nach dem anderen reingedrückt.
Das gab mir immer das Gefühl ich bin ein schlechter Mensch ich bring es einfach
nicht ich bin überflüssig, wer braucht mich schon.
Und dann das mit dem Fremdgehen, gibt mir das Gefühl ich reiche ihm nicht
ich bin zu hässlich, zu ruhig, irgendwas ist schei. an mir.
Ich fühl mich nicht richtig akzeptiert und mag mich daher auch nicht wirklich
selber leiden.

Ob ich glaube das ich nach ihm keinen anderen finden würde?
Ich denke das ich irgendwann schon einen anderen finden werde.
Aber ich habe Angst vor dem nächsten Reinfall, woher weiß ich das er nicht genauso
ein Ar. ist. Nach meinem ersten Freund habe ich auch gedacht ich finde nie wieder
einen und hab dann meinen jetzigen Freund gefunden, aber war ja wohl auch
kein guter fang.

Was ich mir von ihm Wünsche?
Das er mir endlich zeigt das er es ernst meint!
Das er mir zeigt das ich ihm vertrauen kann!
Das er mir zeigt das er nur mich will und nur mich liebt!
Das er endlich versteht das er mir weh getan hat!
Das er versteht das ich das nächste malo weg bin!
Das er seine letzte schanze nicht verbockt!

Was ich tun würde wener so weiter machen würde?
Entweder irgendwann zerbrechen weil ich ihm immer wieder verzeihe, oder weil
ich schluss gemacht habe. Dadrauf habe ich irgendwie keine richtige antwort

Wenn er es noch einmal tun würde?
Dann wäre es aus!

Ich weiß einfach nicht was ich tuen soll

14.08.2011 20:20 • #23


11 mal wurde der beitrag gelesen aber keine antwort (bzw Tipps)

15.08.2011 08:44 • #24


Hallo Sarah!

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen. War sehr aufschlussreich und im Einzelnen werde ich in einem späteren Post auch noch mal darauf eingehen.

Zitat:
Man muss sich entscheiden entweder vertraut man
Ich versuche es so zu sehen. Die Eifersucht ist ein unsichtbares Monster, das uns heimsucht, und uns immer wieder vorgaukelt, dass wir nicht vertrauen können.

Vertrauen hat nichts mit Wissen zu tun. Es ist mehr ein Gefühl der Sicherheit. Misstrauen kann mit Wissen zu tun haben, aber Vertrauen ist mehr eine Glaubensfrage.

Ich bin Eifersüchtig, oder besser gesagt 'stolzer' und absolut unfreiwilliger Besitzer eines Monsters Namens Eifersucht, dass in mir haust und mich manches Mal ganz schön quält. Trotzdem kann ich, wenn ich es schaffe, das Monster mal doll genug wegzusperren, zu meiner Partnerin Vertrauen haben. Irgendwann habe ich entschieden, dass ich ihr vertrauen will. Und ich habe entschieden (schönen Gruß an das Monster in mir), dass ich, sollte mein Vertrauen doch missbraucht werden, damit klar kommen werde. Ich habe mich eben auch entschieden, mir selbst zu vertrauen.

Irgendwann werde ich es vielleicht anders sehen können. Irgendwann ist mein Vertrauen in mich vielleicht so groß, dass es eine positive Wirkung auf mein Selbstwertgefühl hat, und mein Eifersuchtsmonster unter den dann neuen Lebensbedingungen vielleicht das Weite sucht.

Obwohl Du ihn nicht als guten Fang ansiehst, findest Du doch einige positive Eigenschaften in ihm. Ich denke auch, dass er sich noch die Hörner abstoßen will, vielleicht muss, bis er bereit für eine feste und dauerhafte Beziehung ist. Aber das zu beurteilen, steht uns hier kaum zu, denn wir kennen ihn nicht wirklich.

Ob es so ist, kannst vielleicht noch nicht einmal Du beurteilen. Du kannst Dich aber entscheiden, und das möglichst, ohne dem Monster in Dir Beachtung zu schenken, wo Deine persönlichen Grenzen sind und was geschehen soll, wenn er sie immer wieder überschreitet. Es spielt keine große Rolle ob er nur in einer Phase ist, oder ob er einfach nur ein Mensch ist, der seine persönlichen Grenzen anders setzt als Du.

Deine Entscheidung, Deine Verantwortung ist es, zu sehen, ob Dich die Beziehung mit ihm glücklich machen kann. Zu einer glücklichen Beziehung gehört meiner Meinung nach auch, die persönlichen Grenzen des anderen zu respektieren und zu achten. Bei Euch Beiden, passen die halt nicht so gut zusammen, und es ist Eure Entscheidung, wie Ihr damit umgehen wollt. Er will scheinbar seine persönlichen Grenzen ausleben, weiß, dass Du ein Problem damit hast und geht kaum auf Dich zu. Anders herum lässt Du ihm seine persönlichen Grenzen, indem Du ihm immer wieder verzeihst, aber bist selbst nicht glücklich damit, weil Du den Eindruck haben musst, dass er Deine Grenzen nicht achtet.

Ich rate Dir, fordere seinen Respekt und seine Achtung für Deine Grenzen ein und mache ihm die Konsequenzen klar, wenn ihr hier nicht zusammenfindet. Es geht hier nicht darum, dass er das tun soll, was Du willst. Es geht darum, wie weit Du bereit und in der Lage bist, Deine persönlichen Grenzen für ihn zu erweitern, und ob er bereit und in der Lage ist seine persönlichen Grenzen für Dich anzupassen. Wie weit müsste er sich einschränken, damit Du wieder Vertrauen zu ihm haben könntest. Menschen mit so unterschiedlichen Grenzen/Vorstellungen können nur sehr schwer eine glückliche Beziehung führen, denke ich. Aber einen Versuch ist es Wert. Aber Ihr Beide müsst es wollen, einer reicht dazu nicht!

Lieber Gruß
Sven

15.08.2011 12:10 • #25


Hallo Icedragon!

Zitat:
11 mal wurde der beitrag gelesen aber keine antwort (bzw Tipps)
Nicht ungeduldig werden! Ich habe Deinen Beitrag heute erst entdeckt, obwohl ich jeden Tag mal vorbei schaue. Ich kann mir gut vorstellen, dass Du schnell Lösungen finden möchtest, aber die Leute hier helfen nur auf freiwilliger Basis. Ich denke, niemand wird sich hier gerne unter Druck setzen lassen, meinst Du nicht auch?

Das mit dem Schnell, den Zahn muss ich Dir gleich ziehen. Egal welche Tipps oder Ratschläge Du hier bekommen kannst, schnell wird nichts gehen. Die Informationen, die Du bisher hier reingestellt hast sind nicht mehr als ein erstes grobes Bild Deiner Situation. Möchtest Du Hilfe, dann brauchen wir mehr. Erzähle von Dir, von Deiner Beziehung, ob Du früher schon Eifersuchts-Probleme hattest, was Du tust, wenn Du eifersüchtig bist, wie es Deiner Liebsten damit geht, ob und wieviel ihr Euch über dieses Thema unterhaltet usw. usw. Alles, was Deiner Meinung nach für uns wichtig sein könnte, um Deine Situation zu beurteilen. Du mußt nicht alles auf einmal hier reinschreiben. Viele Fragen werden sich im Laufe der Zeit erst ergeben.

Lies Dir die Threads der anderen hier durch. Da kannst Du schon viele interessante Standpunkte, Ideen und auch Ratschläge und Tipps finden. Und Du erhältst einen Eindruck davon, wie hier die Uhren ticken und welche Fragen Dich vielleicht erwarten könnten.

Dann kannst Du für Dich beurteilen, ob Du bereit wärst auf solche Fragen zu antworten und ob Du die nötige Geduld mitbringst.

Jedenfalls sind hier viele nette und hilfsbereite Leute. Gib ihnen Zeit und Informationen, dann helfen sie Dir auch!

Lieber Gruß
Sven

15.08.2011 12:26 • #26


Also ich bin 32 jahre jung^^ also so läuft es prima in der Beziehung nur halt die Eifersucht die führt zu streitigkeiten.Wenn sie weg geht mit der schwester und mutter zum shoppen oder so oder wenn sie mit ne bekannte ins kino geht oder so und ich bin alleine zu Hause dann kommen mir die wildesten Gedanken.Ich weiß das ich ihr Vertrauen kann ,weil sie ist der Typ nicht dafür sie ist noch nie fremdgegangen auch nicht in frühere Beziehungen .Aber ich denke dann auch wieder an das Sprichwort.Stille Wasser sind tief und Dreckig.dann ist der gedanke wieder da sie geht dann fremd .Ich hatte vor meiner jetzigen Beziehung eine Beziehung und das mädchen ist mir Fremdgegangen und seitdemist das mit der verdammten Eifersucht so schlimm.Meine Freundin sagt immer zu mir wenn wir drüber Sprechen das ich nicht alle Frauen gleich so Abstempeln soll nur weil meine Ex mir Fremdgegangen ist und sie sagt mir auch immer wieder sie ist nicht so wie meine Ex dann geht es mir ein wenig besser wenn ich es höre aber trotzdem ist die eifersucht ist da .Und wenn ich alleine bin lenke ich mich mit unseren Kinder ab und wenn die im Bett sind sitze ich am Rechner und zocke aber immer mit dem gedanke was macht sie jetzt mit wem ist sie wirklich zusammen weg und so.

Und Entschuldigung das ich mich nicht gedulden konnte

15.08.2011 13:27 • #27


Hallo Icedragon,
erst einmal Glückwunsch zu deiner langjährigen Beziehung .
Wie äussert sich deine Eifersucht denn? Ok es gibt Streitigkeiten. Weil du ihr etwas vorwirfst?
Oder weil du sie ausfragst?War deine Eifersucht am Beginn deiner Beziehung schon so stark oder hat sie sich im Laufe der Jahre verschlimmert?Das sind jetzt nur ein paar Fragen.
LG Lynn

15.08.2011 13:42 • #28


Danke. Also die Eifersucht äussert sich auch darin das ich aggro werde und rum schreie ja weil ich ihr vorwerfe sie geht fremd.und sie hat mit jedem was denke ich immer. Ne am anfang war das noch nicht so warum es schlimmer geworden ist weiß ich nicht.Ich würde sogar ne Therapie machen dagegen nur weiß ich nicht wer die kosten dafür übernimmt und ob die überhaupt übernommen werden.Weil ich liebe sie und ich möchte sie nicht verlieren

15.08.2011 13:49 • #29


Hmm,jetzt zu sagen.,dass du dich nicht so hineinsteigern solltest,wäre ein blöder Tipp. Bei deiner Eifersucht kann ich dir nicht wirklich helfen.Ich glaube schon,dass es für dein Problem Therapien gibt die auch von der KK bezahlt werden.Erkundige dich einfach mal. Ruf dort mal an. Die können dir deine Fragen bestimmt beantworten.Ich finde es aber gut,dass du erkennst,dass du ein Problem hast und bereit bist dir Hilfe zu suchen. Wenn du ein wenig Geduld hast wird dir Sven alias weiti einige gute Ratschläge geben können,sobald er online ist. Lies dir mal ein paar seiner Beiträge durch.Er ist selbst betroffen und kann deine Gefühle dementsprechend nachvollziehen.
Ich wünsche dir alles liebe
LG Lynn

15.08.2011 14:04 • #30


Hi Icedragon, hi Lynn!

Soweit ich weiß, zahlt keine Krankenkassen für eine Eifersuchts-Therapie. Allerdings ist es eh schwer, eine Therapie gegen die Eifersucht zu machen, ohne nicht auch die Ursache der Eifersucht, die ja meist viel tiefer sitzt, zu ergründen und anzugehen. Ein Therapeut wird im Zweifelsfall wissen, wie er das den KKs gegenüber zu begründen hat, denke ich. Auch wenn in Deinem Fall das Fremdgehen Deiner vorherigen Freundin

@Lynn
Vielen Dank für die Blumen!


@Icedragon
Zitat:
Und Entschuldigung das ich mich nicht gedulden konnte
Kein Thema, ging mir in den ersten Tagen ähnlich! Wollte halt nur nich, dass Du die Leute vergrätzt, weil ich tatsächlich denke, dass Du Hilfe gebrauchen kannst. Also alles gut!

Es gibt hier viele Threads von direkt und ein paar von indirekt Betroffenen (den Partnern). Vielleicht erkennst Du Dich in dem einen oder anderen Fall ja wieder und kannst aus den Antworten für Dich etwas ableiten. Stöbere einfach mal ein wenig herum.

Sollte Dir inzwischen noch etwas einfallen, kannste ja schreiben.

Nachher oder spätestens morgen melde ich mich noch mal wieder und gehe auf Deine beiden Posts ein wenig genauer ein. Danke übrigens für die Infos. Ist nicht immer leicht, sich hier ein Stück weit nackig zu machen.

Lieber Gruß und ganz viel Kraft
Sven

15.08.2011 14:57 • #31


Lieber Sven,
mittlerweile hast du dir ein paar Blümchen verdient.....lach
LG

15.08.2011 15:01 • #32


Liebe Lynn!

Zitat:
mittlerweile hast du dir ein paar Blümchen verdient.....lach
Ok, das will ich jetzt genauer wissen! Womit?

Gruß Sven

15.08.2011 15:16 • #33


Hmm du bist in deinen Beiträgen sachlich,nie abwertend. Und wenn ich je eifersüchtig bin schreibe ich dich als allererstes an
LG

15.08.2011 16:47 • #34


Lynn antwortet tatsächlich darauf!

Aber trotzdem danke für Deine gute Meinung!

Hast recht, das ist bei Weitem genug Honig ums Maul!

Lieber Gruß
Sven

16.08.2011 06:47 • #35


Moin Icedragon!

Bevor ich hier weitermache noch eine Frage vorweg! Wenn ich Dir hier schreibe, dann bestimmt nicht immer das, was Du, oder besser gesagt, Deine Eifersucht hören möchte.

Du kommst nicht umhin, wenn Du mit Deiner Eifersucht vernünftig leben lernen willst, Dich den üblen Gedanken und Gefühlen zu stellen, Dich Deinen Ängsten zu stellen.

Meine Frage, willst Du das wirklich?

Lieber Gruß und einen schönen Tag
Sven

16.08.2011 06:58 • #36


Ja ich will es .Ich will endlich wieder normalsein und ich will sie und die Kinder durch die eifersucht verlieren.Ich habe meine Krankenkasse gefragt wegen die kosten übernahme und wenn der arzt mir bescheinigt das ich ne therapie brauche wird die krankenkasse die kosten übernehmen.


Mfg Maik

16.08.2011 16:21 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Ist doch supi Maik

16.08.2011 17:41 • #38


ja der arzt muss nur noch mitspielen.Ich sehe ein kleines Licht am ende des tunnels

16.08.2011 17:50 • #39


Hi Maik!

Herzlichen Glückwunsch! Ich finde es klasse, dass Du die Dinge in die Hand nimmst! Du wirst bestimmt einen Arzt finden, der mitspielt!

Zitat:
Ja ich will es .Ich will endlich wieder normalsein
Du bist normal, mach Dich nicht so schlecht. Du hast ein Problem, ja, aber Du bist nicht verrückt oder so was.

Die Eifersucht ist tatsächlich wie eine Sucht. Man tut Dinge, um sie zufrieden zu stellen, weil man glaubt es würde einem sonst schlecht gehen. Man hat so etwas wie Entzugserscheinungen, wenn man sich den von der Eifersucht auferlegten Zwängen nicht unterwirft. Das ist anstrengend, tut schei. weh und ist schwer auszuhalten. Aber es geht.

Nach ein paar Tagen ging es mir deutlich besser. Der Anfang ist schwer, für sich herauszufinden, was funktioniert, ist schwer. Aber wenn Du überzeugt und konsequent vorgehst, dann ist das zu schaffen.

Zitat:
sie gab mir noch nie einen Grund zur eifersucht
Das ist doch schon sehr gut, dass Du das erkennst. Es ist sehr wichtig, dass Du Dir das immer wieder bewußt machst.

Zitat:
Aber ich denke dann auch wieder an das Sprichwort.Stille Wasser sind tief und Dreckig
Nicht so tief und dreckig, wie Deine Eifersuchtsgedanken, oder?
Ist ne ganz fiese Sache. Die Eifersucht gaukelt uns vor, wenn wir kontrollieren und manipulieren, dann würden wir mehr Sicherheit haben. Aber Sicherheit und Kontrolle sind eine Illusion. Du kannst Dir nie sicher sein, ob sie Dir treu ist. Und Kontrolle?! Spätestens bei ihren Gedanken muss jede Kontrolle scheitern. Wenns dick kommt, dann versucht der Eifersüchtige selbst diese Baustelle zu bearbeiten, durch Druck, durch Manipulation. Aber das ist zum Scheitern verurteilt. Irgendwann ist da eine Grenze erreicht. Je mehr Freiheiten Deine Eifersucht versucht ihr zu nehmen, je größer wird irgendwann ihr Widerstand. Deshalb geht es ab einem bestimmten Punkt nicht mehr ohne Streit. Geduld und Verständnis ihrerseits gibt es dann nicht mehr und ist auch nicht zu erwarten.

Versuche, die Eifersucht als etwas zu sehen, dass Dir geschieht. Versuche sie zu personifizieren, gib ihr meinetwegen irgendeinen Namen. Wenn das blöde Kopfkino beginnt, dann sprich den Namen laut aus (oder auch leise, wenn Du nicht allein bist) und sag: „Lass mich in Ruhe. Ich will nichts mit Dir zu tun haben!“ Versuche dabei entschlossen zu klingen. Tu so, als wäre Deine Eifersucht eine nervige Person in Dir. Ich weiß, dass klingt total behämmert. Aber es funktioniert. Nicht sofort, aber nach einer gewissen Zeit der Übung, kann es Dir helfen, etwas mehr Freiraum zu bekommen.

Es wäre ein Anfang. Probiere es bitte aus. Vielleicht magst Du ja erzählen, wie es Dir damit geht.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Geduld und Durchhaltevermögen!

Ganz lieber Gruß.
Sven

16.08.2011 21:39 • #40



x 4


Pfeil rechts