Hallo!
Ich durchlebe gerade die schwerste Ehekrise seit ich verheiratet bin. Ich versuche mal möglichst umfassend aber kurz und knapp meine Situation zu schildern:

Historie:
Mit meiner Frau (40) bin ich seit 13 Jahren verheiratet. Wir kennen uns seitdem wir 16 Jahre alt sind und hatten beide keinen anderen Partner. Seit 12 Jahren haben wir eine gemeinsame Tochter. Materiell haben wir fast alle Wünsche bisher erfüllen können (eigenes Traumhaus, Altersvorsorge (Immobilien), etc.). Meine Frau hat damals mit 27 Jahren gesagt, dass Sie nur ein Kind haben möchte, wenn Sie es auch voll und ganz erziehen kann (also: sie wollte unbedingt NICHT wieder arbeiten gehen; da sie selbst Erzieherin ist, und nicht andere Kinder anstelle unseres eigenen Kindes erziehen wollte). Ich habe seit der Zeit eine sehr erfolgreiche Karriere im Beruf hingelegt und uns eben alle materiellen Wünsche erfüllen können und auch den Wunsch meiner Frau, nämlich nicht arbeiten gehen zu müssen, damit Sie sich um unsere Tochter kümmern kann.

Aktuelle Situation:
Meine Frau wirft mir seit längerer Zeit vor, dass ich jähzornig und unbeherrscht bin und dass ich mit dieser Eigenschaft die Atmosphäre gegenüber meiner Frau und meiner Tochter "vergifte". Ich kann diesen Vorwurf NICHT entkräften und weiss, dass ich oft wegen Kleinigkeiten ausflippe. Während dieser Ausraster tut es mir auch schon wieder leid. Meine Erklärung ist, dass ich den Stress und Druck aus dem Job zuhause nicht richtig abstellen kann und damit meine Familie belaste. Leider habe ich die Hinweise meiner Frau in den vergangenen Jahren nicht richtig wahrgenommen und bin immer wieder darüber hinweggegangen. In den letzten Wochen hat Sie mir dann öfter sehr eindringlich gesagt, dass Sie mit meiner "jährzornigen" Art nicht länger leben will und dass ich das ändern muss.

Internet-Plattformen:
Da unsere Tochter mit 12 Jahren mittlerweile auch im Internet surft. Nutzt meine Frau diese Möglichkeiten auch immer mehr. Seit Anfang des Jahres ist sie nun auf mehreren Plattformen zuhause und chattet mit fremden Männern (stayfriends, ICQ, studivz). Nachdem ich zufällig bei stayfriends einige Konversationen mit Männer von Ihr gelesen habe, und darüber einen riesigen Streit vom Zaun gebrochen habe, hat sie mir dann nach einem 1-wöchigen Urlaub mit meiner Tochter und ihrer Schwester eröffnet, dass Sie seit 7 Monaten einen intensiven Internet-Chat mit einem Markus (39)geführt hat, bei dem sie sich quasi "ausgekotzt" hat über die Probleme in unserer Ehe und mein unerträgliches Verhalten. Es hat nie ein Treffen oder ein Telefonat stattgefunden. Trotzdem wollte der Mann am anderen Ende wohl langfristig einen engeren Kontakt zu meiner Frau, die dann jedoch von sich aus den Kontakt beendet hat (so ihre Version, die ich gerne glauben will). Parallel hat sie über ICQ zwei weitere Kontakte zu anderen Männern aufgebaut. Einer ist ein Zahnarztstudent (27), den sie angeblich als "große Schwester" in allen Lebenslagen berät. Einen anderen (33) hat sie über ein Chatforum rein zufällig entdeckt. Mit diesem hat sie sich über die beendete Verbindung zu dem erstgenannten Markus ausgetauscht und natürlich auch zu unserer Ehe ausgetauscht. Die Existenz von dem 27-jährigen Studenten und dem 33-jährigen Autoverkäufer (beide wohnen ca. 200-250 km von uns entfernt), habe ich nur scheibchenweise nach intensiven Nachhaken erfahren. Grund: Ich wäre ja so tierisch eifersüchtig. Zu dem 33-jährigen Autoverkäufer bestand sogar telefonischer Kontakt (2x) und alle Daten (Adresse, Telefon, Mobil etc.) sind meiner Frau bekannt. Als ich von dieser Existenz erfahren habe, habe ich verlangt, diesen 33-jährigen Typen anzurufen (wogegen meine Frau sich nicht gewehrt hat). Daraufhin und im Nachgang bei 3 SMS-Nachrichten mit dem Typen, hat der mir vesichert, dass die Gespräche/Unterhaltungen über ICQ mit meiner Frau rein "platonisch" seien, und dass es nur ums Reden ginge (sowohl für ihn als auch für meine Frau). Meine Frau hat mir auch einige Details zu dem Typen erzählt (Familienverhältnisse, eigene Probleme, gescheiterte Beziehungen, berufliche Fehlschläge etc.). Ich weiß also auch Einiges übe diesen 33-jährigen.

Die Profile auf www.stayfriends.de und studivz hat meine Frau während ihres Urlaubs mit schönen Urlaubsfotos bestückt (Strandfotos im Bikini-Oberteil etc.). Was mich natürlich noch eifersüchtiger gemacht hat. Zumal auch über Studivz ein Kontakt zu dem 27-jährigen Studenten besteht.

Ich habe ihr dann vorgeworfen, dass sie sich mit diesen Bildern im Internet quasi für weitere Kontakte "bewirbt". Was sie generell verneint. Sie meint, dass dies lediglich schöne Fotos von ihr seien, und das Millionen von Menschen auch auf diesen Plattformen unterwegs sind und oftmals noch viel "eindeutigere" Bilder hineinstellen. Diese Aussagen können mich natürlich nicht wirklich beschwichtigen.

Ich habe meiner Frau mehrfach sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass ich meine Fehler (Jähzorn, Wutausbrüche etc.) bereue, und dass ich die ganze Situation als "Schuß vor den Bug" verstehe und mich ganz aktiv ändern werde. Schon aus Liebe zu meiner Frau und meiner Tochter. Für mich ist dies alles wirklich eine Zäsur in meinem Leben und mit 40 Jahren und dem Erreichten im Beruf bin ich geerdet genug, um mir dem Ernst der Lage bewusst zu werden und wirklich aufzuwachen. Meine Frau glaubt mir das auch, jedoch bittet sie um Verständnis, dass sie diesen Richtungswechsel bei mir innerhalb von 4-5 Wochen auch nicht einfach so glauben kann. Obwohl sie es sehr gerne würde.

Wir haben auch schon vorher darüber gesprochen, dass sie doch langsam wieder einem Job nachgehen sollte, was sie auch sehr möchte, jedoch den Zeitpunkt noch nicht gekommen sieht, da unsere Tochter noch zu unselbständig ist (Schule etc.). Ich habe im Zuge unserer aktuellen Krise noch einmal bekräftigt, dass ich diese Idee eines Jobs sehr unterstütze und ich es gut finden würde, wenn sie just-for-fun einige Stunden in der Woche einer Tätigkeite außerhalb des Haushalts nachgehen würde. Darüber herrscht Einigkeit.

Ich habe das Gefühl, dass meine Frau gegen ihre eigenen Prinzipien, eine gewisse Midlifcrisis erfährt, die sie unerfüllt dastehen lässt. Dies kann und will sie im Moment aus Rücksicht auf Ihre eigenen Erziehungsprinzipien nicht ändern. Da kommt das Internet gerade recht, um sich mit anderen Menschen zu unterhalten, und sich hier und dort ein "Kompliment" abzuholen (Bestätigung). Ich hätte damit weniger ein Problem, wenn es nicht ausschließlich Männerbekanntschaften im Internet wären.

Aufgrund unserer Sternzeichenkombination (sie: Wassermann; ich: Stier - man mag dran glauben oder nicht), fühlt Sie sich durch meine "krankhafte Eifersucht" eingengt. Ich würde übertreiben, es sei wirklich nichts sondern nur rein platonisch, freundschaftlich. Und all meine (zugegebenermaßen sehr eifersüchtigen) Diskussionen würden nur das Gegenteil bewirken und würden sie EINENGEN.

Ich gebe unumwunden zu, dass ich ein eifersüchtiger Typ bin, und dies schon immer war (da wir uns seit unserem 16. Lebensjahr kennen, ist dies für meine Frau keine neue Erkenntnis). Zumal meine Frau unverschämt gut aussieht (was ich leider nicht anhand von Fotos in diesem Forum beweisen kann/will).

Jetzt meine Frage an die Mitglieder des Forums: Sehe ich das alles zu verbissen? Bin ich tatsächlich KRANKHAFT eifersüchtig und benötige ich eine Therapie (wie meine Frau mir weiß machen will)?

Ich liebe meine Frau sehr und ich habe für mich eine KEHRTWENDE bezüglich meiner persönlichen Prioritäten eingeläutet. Nur habe ich eben diese fürchterliche Angst, dass es vielleicht schon zu spät ist (was meine Frau jedoch verneint).

Um nicht den Eindruck enstehen zu lassen, dass ich krankhaft eifersüchtig bin, habe ich meiner Frau weiterhin erlaubt, dass sie sich nach wie vor mit den beiden männlichen Kontakten (27-jährig, 33-jährig) per Chat (ICQ) unterhalten darf. Eine telefonische Unterhaltung mit dem 33-jährigen habe ich untersagt und auch dem Typen so mitgeteilt, da mir dies einfach zu weit geht.

Ich kann die Unterhaltungen mit diesen beiden Typen in keinster Weise kontrollieren ode nachvollziehen, da ich keinen Zugang zu dem Account meiner Frau bei ICQ habe. Auch wenn ich meiner Frau glauben will, dass alles was sie mit den Typen beredet nur "freundschaftlich" und platonisch ist, denke ich seit dem ich dies weiß täglich nur noch an diesen Umstand. Es macht mich wirklich sehr, sehr eifersüchtig und ich kann schon kaum noch schlafen und verliere an Gewicht (was nicht das Schlimmste ist). Ich kann aber kaum noch einen klaren Gedanken fassen.

Noch einmal die Frage: Vor dem genannten Hintergrund - bin ich krankhaft eifersüchtig??

Es gäbe wahrscheinlich noch mehr hierzu zu sage. Aber ich danke jedem im Voraus, der sich diesen Monolog erst einmal zu Gemüte führt.

Vielen Dank für Eure Meinung.

JayKay

11.11.2009 00:39 • 12.11.2009 #1


6 Antworten ↓


Hallo JayKay,

ja, ich hab's gelesen.

Ob du krankhaft oder normal eifersüchtig bist, kann ich allein aus diesen Internet-Begebenheiten nicht ableiten. Ihr seid doch schon 24 Jahre. Gab es da vorher noch nie Eifersucht?

Aber mir scheint, dass du zu kontrollsüchtig bist. Bei dieser Passage bin ich aus dem Stuhl hochgeschossen:
Zitat von JayKay:
Um nicht den Eindruck enstehen zu lassen, dass ich krankhaft eifersüchtig bin, habe ich meiner Frau weiterhin erlaubt, dass sie sich nach wie vor mit den beiden männlichen Kontakten (27-jährig, 33-jährig) per Chat (ICQ) unterhalten darf. Eine telefonische Unterhaltung mit dem 33-jährigen habe ich untersagt und auch dem Typen so mitgeteilt, da mir dies einfach zu weit geht.

Du hast es ihr "erlaubt"?
Betrachtest du deine Frau als deine Untergebene? Hast du noch nicht mitbekommen, dass sich die Ehegesetze vor inzwischen gut 50 Jahren so geändert haben, dass Mann und Frau gleichberechtigt sind?
Zitat:
Ich kann die Unterhaltungen mit diesen beiden Typen in keinster Weise kontrollieren ode nachvollziehen, da ich keinen Zugang zu dem Account meiner Frau bei ICQ habe.

Wenn du es kontrollieren könntest, würdest du es tun?
Das jeder eifersüchtige Partner zum Schnüffeln neigt, ist klar. Aber bei dir hört es sich für mich schon so an, als glaubtest du, dass es dir eigentlich möglich sein sollte, es kontrollieren zu können.

Es ist vermutlich nicht nur dein Jähzorn und dein Auslassen von anderweitigem Unmut an deiner Familie, sondern generell deine besitzergreifende patriarchalische Einstellung deiner Frau gegenüber, die ihr allmählich auf die Nerven geht.

Als sie noch jung war, hat sie dein Verhalten vielleicht für Stärke gehalten und fühlte sich dadurch geborgen. Sie hat ja auch freiwillig die Rolle der Hausfrau, Ehefrau und Mutter gespielt. Jetzt fühlt sie wohl, dass diese Rollenverteilung "Mann starker Beschützer und Ansager, Frau schwache Beschützte und Gehorchende" doch nicht so ideal ist.

Andererseits scheint sie aber keine große Lust zu haben, sich wirklich auf ihre eigenen Beine zu stellen und sich eine Arbeit zu suchen. Stattdessen begibt sie sich anscheinend auf den leichteren Weg des Flirts, um sich Selbstbestätigung zu holen.

Wie wäre es mit einer Eheberatung? Oder einem Kommunikationstraining in "gewaltfreier Kommunikation"? http://www.gewaltfrei.de/gk802/0417963.php?1=14&2=0 Letzteres vor allem für dich, aber idealerweise wohl zu zweit.

Liebe Grüße,
GastB (w)

11.11.2009 04:40 • #2


Ich hab's etwas überflogen und ich denke, dass wichtigste ist, dass du dir eines klar machst:
Deine Frau behälst du nicht, indem du verhinderst, dass sie mit anderen Männern redet, deine Frau behälst du, wenn sie glücklich in der Beziehung ist.

Ich kann dir einfach raten, dich ein wenig mit deinen Wutanfällen und deine Kontrolle zu zügeln. Wenn du sagst, du erkennst deine Fehler und sie tun dir leid, schrecke nicht davor zurück dich direkt zu entschuldigen, sowas bedeutet Menschen oft sehr viel.

Ansonsten das alles was GastB so gesagt hat.

11.11.2009 10:21 • #3


Zitat von JayKay:
... Es macht mich wirklich sehr, sehr eifersüchtig und ich kann schon kaum noch schlafen und verliere an Gewicht (was nicht das Schlimmste ist). Ich kann aber kaum noch einen klaren Gedanken fassen.

Kein Wunder dass du unter psychischem und körperlichem Streß leidest, wenn die gut aussehende Ehefrau während du in der Arbeit bist in Bikini mit 30-jährigen chattet..?

Zitat von JayKay:
Noch einmal die Frage: Vor dem genannten Hintergrund - bin ich krankhaft eifersüchtig??

Ein krankhaft eifersüchtiger Mensch würde m.E. in deiner Situation entweder Amok laufen oder freiwillig aus dem Leben scheiden. Dass du die für dich nachteilige Situation weiterhin duldest hat für mich mit Großzügigkeit zu tun und sicher nicht mit einem Anspruch auf Überlegenheit. Außerdem ist es eine Sache der Fairness - und auch eine Notwendigkeit - interne Beziehungsprobleme gemeinsam mit dem Partner zu besprechen und keinesfalls mit flüchtigen Bekannten im Chat. Ihr habt scheinbar ein Kommunikationsproblem.

Magst du vielleicht noch etwas über die Vorgeschichte schreiben - was deiner Meinung nach der Grund dafür ist, dass dich deine Frau als krankhaft eifersüchtig bezeichnet? Wenn du nämlich so gelassen auf die reale Gefahr reagierst, kann ich mir kaum vorstellen, dass dich davor ein bloßer Verdacht in Verzweiflung gebracht haben konnte.

Und so sympathisch dein Humor auch sein mag - die Situation müsst ihr trotzdem lösen. Falls du einen guten Psychologen kennst, macht bei ihm ev. eine Paartherapie.

11.11.2009 11:36 • #4


Also erst mal vielen Dank, dass ihr euch dass wirklich objektiv durchgelesen habt. Zu Gast B möchte ich noch sagen, dass ich mit der Formulierung "erlaubt" letztendlich ausdrücken wollte, dass ich es ihr es sowieso nicht verbieten kann. Ich kann auch nicht ihre Liebe zu mir erzwingen. Der Beziehungball liegt in meinem Spielfeld. Das habe ich schon begriffen. Jedoch möchte ich mal ganz klar sagen, dass es sich hierbei um wildfremde Männer handelt, die weder meine Frau noch ich in irgendeiner Weise näher kennen (sei es durch Beruf, Nachbarschaft, Freunde, Kinder etc.). Zum Thema Kontrollieren sei nur soviel gesagt: Ich habe meiner Frau alle meiner Internetplattformen offen gelegt: e-mail Account, Stayfiends-Account, Xing-Account. Dazu alle Passwörter. Ich habe keine Geheimnisse vor meiner Frau. Mein Job ist stressig genug, dass ich nicht auch noch das Bedürfnis habe mich ellenlang mit irgendwelchen Unbekannten im Internet zu unterhalten. Dieses Forum stellt für mich auch eine echte Ausnahme dar und ist ja problemorientiert und letztendlich zum Wohle unserer Beziehung gedacht. Auch dies weis meine Frau.
Mir ist schon klar, dass eine glückliche Frau keinen Grund hat sich anderweitig zu orientieren. Ich habe aber leider in der Vergangenheit durch meinen Jähzorn dieses Glück sehr strapaziert. Eifersüchteleien von meiner Seite gab es in unserer langen Beziehung immer wieder (wenn Sie allein unterwegs war oder auch allein im Urlaub war und mir dann von Urlaubsbekanntschaften berichtet hat).

11.11.2009 21:09 • #5


Hallo JayKay,
klassische Eheprobleme wie Solo-Urlaub, Chatten, jähzorniges oder sonstiges Verhalten wird nicht "irgendwer" im Chat oder hier im öffentlichen Forum lösen können und je mehr ihr euch mit den Problemen nach außen orientiert, desto schwieriger wird es zwischen euch.

Setzt euch zusammen, mit Papier und Stift, schreibt Punkte auf und handelt Kompromisse aus, mit denen ihr beide gut leben könnt. Wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist, weil euch z.B. Kränkungen, Verletzungen usw. daran hindern, geht beide zum Partnertherapeuten. Er kann auch bei der Entscheidung behilflich sein, ob dein Verhalten (einzel-)therapiebedürftig ist oder nicht.

Ansonsten ist "Gewaltfreie Kommunikation" (GastB) ein sehr guter Rat - hier noch zwei Links zu dem Thema von mir. Das Buch ist übrigens Spitze, wirklich hilfreich.

Serena Rust - "Wenn die Giraffe mit dem Wolf tanzt"

Auch hier (GFK):

11.11.2009 22:46 • #6


Manchmal ist es einfach besser mit fremden im Internet über Gefühle zur reden. Das muss nicht unbedingt was mit untreu zu tun haben. Einfach mit einer Person reden die Abstand hat und neutral ist, ist einfach ziemlich gut. Das gilt sowohl für die Frau als auch den Mann.

Nur weil in einer Beziehung mit anderen Mädchen chatte, heißt es noch lange nicht, dass ich überhaupt daran denken würde meine Freundin zu betrügen.

12.11.2009 10:01 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag