Pfeil rechts

Hey becky, ein Mann geht bei einer Frau nur soweit wie sie es zulässt. Wir lieben zu sehr, sind zu sehr fixiert. Wenn du ihn behalten willst, mußt ihn erziehen, aber so dass er es nicht merkt.
Ich will dich nicht davon überzeugen, dass er nicht der richtige ist. Und das hat seinen Grund. Ich habe einen Kumpel, eigentlich sogar mein bester Kumpel, er ist glücklich verheiratet und zwar seit zwanzig jahren. Schreibt aber trotzdem immer wieder mit irgendwelchen Frauen über Sex. Da ich genauso seine beste Freundin bin, erzählt er mir das des Öfteren. Ich hab ihn mal gefragt, warum er das tut, er hat dann gemeint, er könne das nicht erklären, würde ihm Spaß machen und ja wohl auch niemand damit schaden. Bei der Frage ob er es auch umsetzen würde, meinte er, käme vor.

Was ich ehrlich gesagt, nicht glaube.
alles Gerede. Er braucht es tatsächlich für sein Ego. Nur er passt auf, dass seine Frau, die ich auch kenne, nichts davon mitbekommt. Wenn ich damals auf ihn gehört hätte und meine Kontrollen eingestellt hätte, wäre ich heute noch glücklich. Also mein Tipp. Ich glaub nicht dass dein Freund es umsetzt, damit er aber auch die Schreibereien lässt, mußt du dafür sorgen, dass es dem Kerlchen mit dir an nichts fehlt. glaub mir, durch die vielen Gespräche mit meinem Kumpel, weiß ich so langsam wo der Hund begraben ist. Also hier ein paar Tipps, wie du ihn etwas aus dem sicheren Gleichgewicht bringen kannst. Erstens hör sofort damit auf, ihn zum Mittelpunkt in deinem Leben zu machen. Er fühlt sich daduch zu sicher und wird sich solche Schnitzer immer wieder erlauben. Zweitens hör sofort damit auf, ihn zu kontollieren. Das Wissen das du dadurch erlangst, verunsichert dich und letztlich kannst du damit nicht umgehen. Drittens: Achte auf dein Äußeres, geh niemals ungerichtet aus dem Haus. Und jetzt kommt etwas was du vermutlich erst Lernen musst, Flirte mit anderen. Beim Einkaufen im Kino. Das hebt dein Selbstbewusstein. Geh auch mal alleine weg, und wenn du nur erzählst, heute ist Mädchenabend und dich alleine in ein Kaffee setzt, komm hier und da mal später heim. Bring ihn in die Lage, dass er merkt, so selbstverständlich ist das gar nicht, dass er dich hat. Ich weiß solche Spielchen, sind eigentlich doof und traurig, aber wenn du ihn behalten willst, dann kämpf aber nicht mit eifersucht. Glaub mir, dass ist der falsche Weg und kann ganz schnell alles zerstören. Also schlag ihn mit seinen Waffen, aber beweg dich immer so, dass du mit reinem Gewissen da stehst. Was halt bei solchen Männern auch zieht, ich mein wenn er seine Phantasien schon nieder schreibt, weißt ja was er sich wünscht. Also setz das ein.
Dir wird unterm Strich nichts anderes übrig bleiben, als dich zu ändern. Nur so hast du eine Chance und gehst nicht daran kaputt. Männer können Liebe und Sex trennen, das unterscheidet die Spezie von uns. wie ich das rausgelesen habe, bist du ein Einzelkind, so wie ich. Das macht das Ganze noch etwas schwieriger. Weil wir schon als Kind gelernt haben, wenn wir nicht artig waren und Mum und Dad geschimpft hatten, automatisch wieder funktioniert haben, weil wir ja sonst alleine waren. Wir hatten keine Geschwister die dann noch für uns da waren. Das tragen wir in allen Lebenslagen mit uns rum. Auch Eifersucht ist da so ein Mitbringsel. Denn Teilen mussten wir ja nicht. Er macht das mit dir, weil du es zulässt, dieses darüber reden und dir versprechen, hmm glaub nicht dass es Dauerhaft sein wird. Verunsiche ihn, ich weiß, das wird sehr schwer aber wenn du ihn liebst, dann kannst du das nur auf diesem Weg abstellen ansonsten seh ich keine Chance, dass du ihn änderst. In dem Moment, in dem du eigene Wege gehst, wird er so abgelenkt sein, dass alles andere ganz schnell langweilig wird. So ich rate dir jetzt nicht ihn aufzugeben, es wurden noch ganz andere Tiger gezähmt, aber nur mit jammern und gut zureden, wird das nichts. Er wird irgendwann die Achtung vor dir verlieren und dann hast ein echtes Problem. Viel Glück

12.05.2013 22:07 • #21


wow! mari1st: das ist mal eine klare Ansage! Find ich super von dir! vielen dank! wir haben einen Deal gemacht: Er wird versuchen mit dem Schreiben aufzuhören und ich werde ihn nicht mehr kontrollieren. Ich werde ab sofort wieder mehr auf mich selber schauen und nach der Arbeit hin und wieder mal in die Stadt gehen und einfach so mal später heim kommen. Ich fange ab nächster Woche wieder an Sport zu machen und werde mir noch ein paar andere Beschäftigungen suchen. Dein bester Kumpel sagt genau das Selbe wie mein Freund. Für ihn bedeutet das eigentlich nichts... aber es macht ihm einfach Spaß. Er sagt selbst, dass das eine Frau nicht nachvollziehen kann... Und wie du sagst, kann ich damit eh nicht umgehen.
Aber ist ja wirklich so, dass solange er nichts wirklich tut, nichts dabei ist.
In meiner letzten Beziehung hatte ich die Einstellung: Wenn er fremd gehen will, tut er es sowieso. Egal ob ich Eifersüchtig bin oder nicht. Und zu dieser Einstellung MUSS ich wieder zurück.
Ich springe immer wieder über meinen Schatten und versuche, seine Phantasien in unser Intimleben einzubauen.
Er spricht ja auch mit mir darüber und sagt mir, was er sich wünscht. Und zu Frage von Dubist: Ja, er ist Sexsüchtig. Er war deswegen auch schon in Therapie und er hat das zwischenzeitlich glaub gut im Griff. Ich kann mit seiner jetzigen Lage super umgehen. Er hat meinen Horizont ziemlich erweitert und ich wurde auch offen für Neues. Mir macht es Spaß zu experimentieren. Ich sehe jetzt keinen Nachteil darin.
Ja, ich bin zwar Einzelkind, aber bin mit meinen Cousins quasi wie Geschwister aufgewachsen.
Aber deine Theorie klingt logisch. Es ist gut möglich, dass ich das Teilen nicht gelernt habe.
Meinst du wirklich, dass ich ihn mit Verunsicherung wieder auf mich fokussieren kann?
Ich habe mir jetzt übers Wochenende auch viele Gedanken gemacht und bin auf den selben Weg gekommen, den du mir vorgeschlagen hast. Vielen, vielen Dank!

Dann warst du auch so richtig Eifersüchtig? Warum hast du deinen (Ex)-Freund?!? kontrolliert?

13.05.2013 10:50 • #22



Krank im Kopf

x 3


Liebe mari1st,
eine Frage hätte ich noch.. Könntest du mir einen Tipp geben, wie ich einen Mittelweg finde? Auf der einen Seite soll ich ihn anhimmeln und ihm die fehlende Bestätigung geben, auf der anderen Seite ihn doch immer wieder versuchen, ein bisschen Eifersüchtig zu machen und ihn nicht als Mittelpunkt meines Lebens zu betrachten? Momentan versuche ich gerade Abstand zu nehmen. Ich habe nur Angst, dass er das als Desinteresse auffassen könnte?

13.05.2013 11:37 • #23


Dubist
Das weiß ich nicht, im Grunde muss er selber drauf kommen liebe Becky, das ihm das auf längere Sicht nichts bringt.
Also ich hab alles durch, von der Furie, bis zur verruchten Lady, bis zum Vamp der seinen Rücken zerkratzt und Knutschfleckenmacht, vom Biest die nichts mehr macht, von der grauen maus die kuscht, bis zum liebeäugelnden Engel.
Aahaaah diese Spielchen brachten nur kurz was, hatte da auch mal einen Telefonfreund, so egal war ich ihm dann doch nicht. Das erste ich liebe dich kam nach jahren wieder und schahatz, magst du Essen gehen?
hihi

Probier doch alles mal durch, die gutgelaunte Lady, die strahlt und anhimmelt,
und dann der unnahbare Eisklotz,

Was zieht am Besten?

13.05.2013 12:03 • #24


Dubist,
blöde Frage, ich weiß... Aber wie soll ich das herausfinden?
Ich habe mir ja ab heute vorgenommen, seine Sachen in Ruhe zu lassen und nichts mehr von ihm zu kontrollieren.
Mit welcher Art und Weise hast du es denn geschafft?
Er hat gemeint, ich soll mich nicht verändern, weil er sich in die Frau, die ich bin verliebt hat und liebt.

13.05.2013 12:19 • #25


Dubist
Bist du diese Frau noch, die er damals so toll fand, die ihn anzog wie ein Magnet?

Also ich hatte noch einen klitzekleinen Rückfall und Gott sei dank nichts gefunden, aber es ging mir elendig.
Weil es war anstrengend, nervenkitzel und ich kam in das alte schwache Muster rein.

Also mit welcher Art ich es geschafft habe,
also ich wußte das erstmal keine mehr auf Arbeit hockt, die ihn im Visier hat. Das hat mir natürlich erstmal alles erleichtert, ich rief nicht mehr bei ihm in der Firma an.
Sondern ich ließ mich ab und an mal anrufen.- Das kam dann von ganz alleine, hihi.

Ich mach grad gar nichts mehr, ich kann damit leben, wenn er seine Ruhe will, nur manchmal stört es mich, aber da bin ich jetzt so stark, das ich ihn dann in Ruhe lasse und das nicht auf mich keine Langeweile und als Hausfrau genug zu tun habe, hat auch jeder seine Aufgaben.
Wenn er weg ist, gönn ich mir ab und zu mal eine Auszeit oder lass es mir so gut wie möglich gehen.
ob ich mich style oder nicht, mach ich mich nicht von ihm abhängig.
Aber ab und zu sollte man sich schon schick machen und rausputzen, denn es stösst ab wenn man sich in der Ehe zu sehr gehen läßt.

13.05.2013 12:26 • #26


Dubist
Letzendlich habe ich es jemand ganz anderem zu verdanken, du weißt meine Pn....

13.05.2013 12:27 • #27


Chihuahua Love
Ich spreche nur aus meiner Erfahrung....
Natürlich kann man die Augen zu machen, so tun, als wäre man nicht eifersüchtig....aber ist das die Erfüllung?
Bin mit meinem Mann genau 29J. zusammen, man sagt uns nach, wir wären ein hübsches Paar. Will damit sagen, es gab (wird es auch imer geben) andere Menschen, die sich reindrücken wollten. Wären wir nicht grundehrlich zueinander, hätten uns schon andere ausgespielt. Ich kann jederzeit an sein Handy und er an meines z.B. Wir haben uns, unserer Partnerschaft zuliebe aus sämtlichen sozialnetworks gelöscht....gab nur Probleme! Wir leben seitdem um vieles ruhiger.
Ich bin der Meinung, für eine gute Beziehung ist Offenheit, ohne Spielchen! (ich komm jetzt später heim, oder lege das Telefon auf, wenn er kommt) der einzig richtige Weg für eine langjährige Beziehung. Dieses Hick-Hack haben wir bei vielen uns bekannten Paaren mitbekommen, es hat nie zum Glück geführt....

Wollte noch hinzufügen, ein Mann, der aus Selbstbestätigung, mit anderen Frauen über Sex schreibt...und dann sagt, es ist nichts dabei....setzt damit aber seine Beziehung aufs Spiel...sollte man sich als Frau da nicht fragen, WIEVIEL bin ich ihm Wert?, wenn er mich als Einsatz wegen angeblich nichts verspielt?

13.05.2013 13:04 • #28


Dubist
Chihuahua Love, ich finde deinen Bericht einfach wunderschön und ich unterschreib das voll und ganz.

Ich finde es toll was du schreibst und ich kann dir wirklich ohne jeglichen Neid, das gönnen wenn es bei euch besser oder gut läuft.
Bei meinem Man und mir ist auch viel mehr Ruhe eingekehrt ohne diese beste Freundin spiele oder Singel in Facebook.


Was ich total übel finde, ist, das es auch bei dir, euch Menschen gab die sich reindrücken wollten.
Ist echt unter aller Sau.
Aber ich weiß, das es auch sehr böse Frauen gibt, die das spiel mit dem feuer nicht scheuen und die aus Neidgründen hoffen glück zu zerstören.
Du bist das best was du deinem Mann passieren konnte,
so seh ich das auch!

13.05.2013 13:09 • #29


Chihuahua Love
Dankeschön Dubist!

13.05.2013 13:11 • #30


Dubist
Gern geschehen und meine dies ehrlich.
Wenn es Menschen gibt, die sich aus den sozialen Netzwerken gemeinsam mit dem Partner rauslöschen das find ich einfach superschön und macht einfach Mut.
wenn manche Leute so gescheit sind, es auch zu tun.
Manchmal reden die Leute das schön, man muß vertrauen und bla bla bla.
Gelegenheit macht Diebe und vorallendingen was ist wichtiger Facebook oder der Partner?
lg

13.05.2013 13:14 • #31


Peppermint
Habe meinen Freund ja damals auch im inet kennengelernt ....wir waren beide auf einigen Single und datingseiten angemeldet....
Nach einigen Wochen haben wir uns gemeinsam hingesetzt und uns überall gelöscht ...alles andere wäre nix halbes und nix ganzes gewesen..,

13.05.2013 13:48 • #32


Dubist
Super Peppi, noch schöner hätte ich das gefunden, wenn da nicht immer Frau den Anfang machen muß sondern es vom Mann mal käme, dieser Entschluss.
Aber wenigstens zog er mit, superschön geschrieben von dir.

13.05.2013 14:46 • #33


Zitat von becky2:
Liebe mari1st,
eine Frage hätte ich noch.. Könntest du mir einen Tipp geben, wie ich einen Mittelweg finde? Auf der einen Seite soll ich ihn anhimmeln und ihm die fehlende Bestätigung geben, auf der anderen Seite ihn doch immer wieder versuchen, ein bisschen Eifersüchtig zu machen und ihn nicht als Mittelpunkt meines Lebens zu betrachten? Momentan versuche ich gerade Abstand zu nehmen. Ich habe nur Angst, dass er das als Desinteresse auffassen könnte?



Da gibt es sogar nen Song drüber: I'm a Hexe i'm a mother I'm saint I#m a lover. Frau muss alles sein, viele die dir hier so tolle Tipps geben, praktizieren diese Logik ohne es zu merken und machen alles richtig. keine die hier schreibt und in einer tollen Beziehung lebt, ist auf ihren partner so fokusiert wie wir es sind. Sie machen ihr Ding. Pass auf, wenn du genügend Freunde hast, alleine weg kannst dich auch ohne Partner amüsieren kannst, dann bist auf dem richtigen Weg. Wenn du dann feststellt, dass er dieses Leben, nicht mit dir teilen kann, dann läßt ihn von selbst gehen. Aber wenn dieses Gleichgewicht, was wir Eifersüchtigen, ja nicht in unserer Beziehung haben, fehlt, verliert der Eine unter umständen die Geduld und der andere zerbricht. Mein Ex hat mal zu mir gesagt, du lebst doch gar nicht, ich will eine Frau die lebt, die lebenslustig durch die Straßen läuft, ich war das nicht mehr. Leider versteh ich erst heute, was er gemeint hat. Als er sich von mir getrennt hat, weil er dieses ständige Mißtrauen nicht mehr ausgehalten hat, brach für mich eine Welt zusammen, erst da hab ich gemerkt, dass ich nur für ihn gelebt habe. Ich war kurz vor dem Selbstmord weil ich keine perspektive mehr hatte. Heute weiß ich, nicht er war Schuld sondern ich. Er wußte nur auch nicht wie er damit umgehen sollte. Wir Eifersuchtsnudeln schmücken uns unsere Zukunft sehr rosarot aus und reagieren sehr verletzt wenn der Partner davon abweicht, in welcher Form auch immer. Das was ich dir hier rate, ist eigentlich nichts anderes als bau dein Selbstbewusstein wieder auf, dass gibt SELBSTVERTRAUEN. Und glaub mir meine Liebe, wenn du das erlangt hast, dann läuft dein Leben wie am Schnürchen mit ihm oder vielleicht passt er dann gar nicht mehr in dein Denken. Wer weiß! Naja, und um etwas als Desinteresse aufzufassen müsstest schon sehr anders werden. Das schaffst du gar nicht zumindest nicht jetzt sofort. Verbiegen sollst dich ja auch nicht. Ihm nur ein wenig zeigen, du bist nicht alles. ich wünschte für mich wäre damals jemand da gewesen, ich hab auf den Quark mit dem ganzen er betrügt dich und was weiß ich noch alles gehört und was ist jetzt, ich bin Single und er auch! Da gab es und gibt es keine Andere. tolle ratschläge die man mir gegeben hat. Das Sprichtwort stimm: eifersucht ist die sucht die mit eifer sucht, was leiden schafft. Also raus aus dem Gedankenstrudel und rein ins Leben. Lg Mari

13.05.2013 18:38 • #34


Dubist
Naja, ich glaub nicht jeder hier hat so eine tolle Beziehung wie es von Aussen scheint. Sonst wären viele nicht mehr hier, oder was meinst du?
Aber ehrlich? Es juckt mich irgendwie nicht mehr so arg, weil ich meine Aufgaben habe.
Nennt man das ein Stück Gesamtzufriedenheit? Ich weiß es nicht.
Das gegenüber sein lassen wie es, er, sie ist, ist keine leichte Kunst,
ist aber ein gutes Rezept für eine gute Partnerschaft.
Oder auch andere zwischenmenschliche beziehungen.

13.05.2013 18:42 • #35


Zitat von Dubist:
Gern geschehen und meine dies ehrlich.
Wenn es Menschen gibt, die sich aus den sozialen Netzwerken gemeinsam mit dem Partner rauslöschen das find ich einfach superschön und macht einfach Mut.
wenn manche Leute so gescheit sind, es auch zu tun.
Manchmal reden die Leute das schön, man muß vertrauen und bla bla bla.
Gelegenheit macht Diebe und vorallendingen was ist wichtiger Facebook oder der Partner?
lg



ja genau! Warum schließt ihr euch nicht alle in der Wohnung ein, werft den Schlüßel weg und lebt bis ans Ende eurer Tage in trauter Zweisamkeit. Auch wenn ich ne wahnsinns Eifersuchtsdrossel bin, nutz ich mein Facebook account um mit meinen Freunden in Verbindung zu bleiben. Also wenn ich das löschen muss, nur damit ich kein gelegentlicher Dieb werde, dann weiß ich auch nicht..... Ist doch total krank. Also wenn meine Beziehung nur funktioniert weil ich mein FB lösche, mein Handy wegwerfe und mein Telefon abmelde, dann stimmt doch da was nicht. Was ist dann mit der Arbeitsstelle, die Dame die im Supermarkt die an der Kasse sitzt? and so on? Mädels, wenn einer fremdgehen will, dann tut er es auch ohne Facebook. So ein Quark, hab ich ja noch nie gehört. Und ich denke ich bin Eifersüchtig was seit dann ihr?

13.05.2013 18:54 • #36


Peppermint
Dubi.....wir kamen zu dem Entschluss... gemeinsam....

Am Anfang hat keiner dem anderem vertraut....Vertrauen wächst ja im laufe der zeit erst....

13.05.2013 18:57 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Chihuahua Love
Zitat von mari1st:
Zitat von Dubist:
Gern geschehen und meine dies ehrlich.
Wenn es Menschen gibt, die sich aus den sozialen Netzwerken gemeinsam mit dem Partner rauslöschen das find ich einfach superschön und macht einfach Mut.
wenn manche Leute so gescheit sind, es auch zu tun.
Manchmal reden die Leute das schön, man muß vertrauen und bla bla bla.
Gelegenheit macht Diebe und vorallendingen was ist wichtiger Facebook oder der Partner?
lg



ja genau! Warum schließt ihr euch nicht alle in der Wohnung ein, werft den Schlüßel weg und lebt bis ans Ende eurer Tage in trauter Zweisamkeit. Auch wenn ich ne wahnsinns Eifersuchtsdrossel bin, nutz ich mein Facebook account um mit meinen Freunden in Verbindung zu bleiben. Also wenn ich das löschen muss, nur damit ich kein gelegentlicher Dieb werde, dann weiß ich auch nicht..... Ist doch total krank. Also wenn meine Beziehung nur funktioniert weil ich mein FB lösche, mein Handy wegwerfe und mein Telefon abmelde, dann stimmt doch da was nicht. Was ist dann mit der Arbeitsstelle, die Dame die im Supermarkt die an der Kasse sitzt? and so on? Mädels, wenn einer fremdgehen will, dann tut er es auch ohne Facebook. So ein Quark, hab ich ja noch nie gehört. Und ich denke ich bin Eifersüchtig was seit dann ihr?


Ich glaube, das hast Du falsch verstanden....mit müssen hat das garnichts zu tun. Es war bei uns ein gemeinsamer Entschluß. Wenn ich es unbedingt wollte, würde ich es auch tun. Denn weder mein Mann, noch ich, verbieten irgendwas....das funktionierte vielleicht mal im Mittelalter, lach! Zumindest nicht bei mir/uns...

13.05.2013 19:38 • #38


Zitat von Chihuahua Love:
Zitat von mari1st:
Zitat von Dubist:
Gern geschehen und meine dies ehrlich.
Wenn es Menschen gibt, die sich aus den sozialen Netzwerken gemeinsam mit dem Partner rauslöschen das find ich einfach superschön und macht einfach Mut.
wenn manche Leute so gescheit sind, es auch zu tun.
Manchmal reden die Leute das schön, man muß vertrauen und bla bla bla.
Gelegenheit macht Diebe und vorallendingen was ist wichtiger Facebook oder der Partner?
lg



ja genau! Warum schließt ihr euch nicht alle in der Wohnung ein, werft den Schlüßel weg und lebt bis ans Ende eurer Tage in trauter Zweisamkeit. Auch wenn ich ne wahnsinns Eifersuchtsdrossel bin, nutz ich mein Facebook account um mit meinen Freunden in Verbindung zu bleiben. Also wenn ich das löschen muss, nur damit ich kein gelegentlicher Dieb werde, dann weiß ich auch nicht..... Ist doch total krank. Also wenn meine Beziehung nur funktioniert weil ich mein FB lösche, mein Handy wegwerfe und mein Telefon abmelde, dann stimmt doch da was nicht. Was ist dann mit der Arbeitsstelle, die Dame die im Supermarkt die an der Kasse sitzt? and so on? Mädels, wenn einer fremdgehen will, dann tut er es auch ohne Facebook. So ein Quark, hab ich ja noch nie gehört. Und ich denke ich bin Eifersüchtig was seit dann ihr?


Ich glaube, das hast Du falsch verstanden....mit müssen hat das garnichts zu tun. Es war bei uns ein gemeinsamer Entschluß. Wenn ich es unbedingt wollte, würde ich es auch tun. Denn weder mein Mann, noch ich, verbieten irgendwas....das funktionierte vielleicht mal im Mittelalter, lach! Zumindest nicht bei mir/uns...



Dich hab ich schon richtig verstanden! wenn das keiner braucht, ist es ok. Aber hier in diesem Forum, also allgemein, gibt es Pesonen die so denken. Die auch den Sinn dieses Forums noch nicht verstanden haben. Eifersucht, ist was ganz schlimmes. Man schleppt es von einer Beziehung in die nächste. Das problem dabei, sind nicht die Männer. Sicher gerät man mal an den Falschen, Aber wir machen alle Männer zu den falschen und vertrauen nicht und hier gilt es anzusetzen. Warum vertrauen wir nicht. Ich hätte mir gewünscht, als es mir damals so richtig und vorallem Grundlos schlecht ging, jemand hätte sich die Mühe gemacht, mit mir mein Problem zu erarbeiten. Nein, stattdessen hat man mich nur in meinem Denken gestärkt und bestätigt. Dumm gelaufen war alles Einbildung. Jetzt hab ich den Salat. Klar sind die meisten hier drin an irgendwelche komisch tickenden Partner gebunden, was für normal denkende ein No go ist. Aber unser Wunschdenken ist meist so fern ab jeder Realität, dass jede Vernunft baden geht. Also bau ich ein liebes Mädchen doch lieber auf, stärke sie und versuch sie in ihrer Not zu unterstützen. Wenn sie oder auch er, anfängt an sich zu glauben, feststellt, ich bin doch auch wer, Ratschläge annimmt und auch umsetzt, dann hab ich dem jenigen geholfen. Dinge wie DER MACHT DER TUT, hallo das weiß sie doch selbst, sonst würd sie/er doch nicht um Hilfe bitten. Klar sind dies hier meist Extreme, aber die Kraft, so manche Entscheidung selbst zu treffen, fehlt hier jedem. Was ich meine, hier geht es nicht darum dem Betroffenen die Entscheidung abzunehmen, sondern meiner Meinung nach darum, ihm die notwendige Kraft zu geben, eine Entscheidung selbst zu treffen. Darin sehe ich den Sinn dieses Forums. Ich gebe offen zu, dass ich eine schreckliche Eifersuchtsdrossel bin, aber ich weiß dass das an mir liegt und hier auch bei mir selbst ansetzen muss. Es gibt hier drin aber Mitglieder die das noch nicht verstanden haben. Die großzügig mit ratschlägen um sich werfen aber selbst am liebsten alles ausschalten würden, was den Partner in Versuchung bringen könnte. Deshalb meine Reaktion. ich selbst bin nun Single, ich nutze diese Zeit um an mir zu arbeiten. Aber nicht, in dem ich jedem sag, jag deinen Partner zum Teufel. Jeder kann sich ändern. Auch so mancher komisch tickender Partner. So bitte nicht persönlich nehmen, war nicht gegen dich. LG Mari

13.05.2013 20:21 • #39


Chihuahua Love
Nee, ich weiß auch wie Du das meinst. Das stimmt, es gibt Menschen, die genau die Tipps geben, die sie selbst nie fertig bringen würden. Ein Grund, warum ich über Beziehungsprobleme nie mit anderen rede, denn es kommen gerne radikale Tipps.
In diesem Fall hier, finde ich aber, das die TA den Grund bei sich selbst sucht, ein wenig falsch gelagert. Denn (meine Meinung!) ist sie hier nicht grundlos eifersüchtig. Mich würde dieses Verhalten des Mannes sehr verletzen, so sehr, das ich wirklich mit solch einem Partner nicht unbegingt eine Zukunft sehen würde.
Aber man hat natürlich nur eine subjektive Meinung.

13.05.2013 20:46 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag