Pfeil rechts
2

Hallo ihr lieben,
Ich bin neu hier und ich wollte mich hier mal melden und vielleicht geht es jemanden wir euch genau so wie mir
Kurz zu mir . ich bin 25 Jahre alt und meine erste Panikattacke hatte ich in der 9. klasse, das war aber einer Prüfung zu verdanken. doch danach hatte ich öfter welche und hatte große Angst irgendwas schlimmes an Krankheiten zu haben . ich hab mich tierisch reingesteigert und dachte ich muss sterben. Zudem hatte ich mit 19 Jahren linksseitig ein taubheitsgefühl das so extrem war dass ich ins Krankenhaus gekommen bin. dort wurde alles untersucht und auch ein MRT im Kopf durchgeführt- unauffällig !
Mein langjähriger Partner hatte dieses Jahr einen schlimmen Motorradunfall. darauf folgten 2 Wochen künstliches Koma und Monate Reha. diese Zeit ging natürlich nicht spurlos an mir vorbei und jetzt merke ich langsam die Auswirkungen auf mich .
ich war auch schon öfter beim Arzt und Heilpraktiker der mir aber momentan gefühlt nicht helfen kann weil ich selbst vor so einer großen Mauer stehe dass mir manchmal das aufstehen morgens schon zu Überforderung führt.
Nun ist es so dass ich nicht mal mehr alleine spazieren gehen kann da ich Angst habe umzufallen und zu sterben. mein Kopf hat einen Wahnsinns Druck drauf und ea fühlt sich an als würde ich jeden Moment einen Schlaganfall bekommen (ich weiß natürlich nicht wirklich wie es sich anfühlt aber man kann es so schlecht beschrieben) noch dazu kommt diese Situationsunabhängige innere Unruhe die oftmals den ganzen Tag andauert und ich wirklich das Gefühl habe es ist nicht normal. Vielleicht geht es jemanden ähnlich oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht. ich komm natürlich nicht drum rum mir Hilfe zu suchen aber eigentlich begleitet mich momentan viel mehr die Angst irgendeine schlimme Krankheit zu haben

05.09.2021 20:23 • 05.09.2021 #1


5 Antworten ↓


Nimmst du irgendwelche Medikamente? Manche AD sind bekannt "brain zaps" zu verursachen, kannst ja mal googlen

05.09.2021 21:06 • x 1 #2



Druck im Kopf, innere Unruhe, Stromschläge im Kopf

x 3


Nein, überhaupt garnichts. Nur Hormone für meine Schilddrüsenunterfunktion aber die sind soweit gut eingestellt.

05.09.2021 21:07 • #3


Beim Neurologen gewesen? Noch irgendwelche anderen körperlichen Symptome? Nackenschmerzen? Wenn das MRT unauffällig war, gehts wohl Richtung Psyche...

05.09.2021 21:11 • x 1 #4


Das MRT war vor 6 Jahren .. aber ansonsten klagen mich eher selten Kopfschmerzen .. Nackenschmerzen kaum. Habe ein großes Blutbild vor 2 Wochen machen lassen.. alles soweit unauffällig diese Anzeichen von innerer Unruhe, ohnmachtsgefühl und Knopfdruck tauchen öfters am Tag auf und bleiben über Stunden - es gibt aber auch Momente an denen ich sie nicht wahrnehme.

05.09.2021 21:21 • #5


Naja, wenn du nicht alleine spazieren gehen kannst, weil du Angst hast umzufallen und zu sterben, deutet das schon sehr auf psychische Probleme hin. Angst kann alle möglichen Symptome verursachen und die von dir beschriebenen auf jeden Fall. Wahrscheinlich klingen die Symptome ab oder verschwinden sogar, wenn du abgelenkt bzw entspannt bist?

05.09.2021 21:38 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann