Pfeil rechts

jeden morgen wache ich auf und bin todmüde ..und warum?
ich hatte mal wieder den gleichen doofen traum::
mein mann betrügt mich , verlässt mich und ich tobe und schreie ..im schlaf
ich dreh bald durch
er sagt zwar er würde mich nie betrügen und das hat er auch noch nie (wir sind 15 jahre verheiratet)
aber warum immer dieser selbe mist traum das macht mich irre
bin doch schon gestrafft mit diesen pas und noch diese träume


was soll ich denken was soll ich tun??

29.05.2010 13:46 • 03.06.2010 #1


11 Antworten ↓


~Stefanie~
du Arme

ganz klar, der immer wiederkehrende Traum sind deine unbewußten Gedanken, damit beschäftigt sich dein Geist Tag für Tag, das kreist dir im Kopf und jetzt geht es darum, deine Seele zu beruhigen

versuch ma zu analysieren woher diese Angst kommt, wer oder was hat dich so verletzt, das du solche Verlustangst hast (oder Angst, es gäbe eine bessere Frau für ihn)


Süße solange du dich mit dieser Angst fertig machst, wird das nix, es hindert dich dran, n klaren Gedanken zu fassen und wichtiges Vertrauen zu ihm aufzubauen


versuch eine Vorstellungsübung: stelle dir deinen Traum nochmal ganz bewußt vor und achte auf deine Gefühle und bewerte sie...so bekommst du heraus, was genau dich unsicher machst und dann hast du einen guten Ansatz

29.05.2010 13:58 • #2



Immer der selbe traum ! ist das normal?

x 3


Hallo Stefanie
Dank dir für deine netten worte..aber ich weiss nicht woher diese angst kommt ?
Sie ist einfach da!! und das immer immer wieder.. hab ich zu wenig selbsbewussein? ja bestimmt ! Wenns klappt fahre ich bald zur kur ohn man hab jetzt schon angst das er mal wirklich fremdgeht , schliesslich sind hier ja meine freundinin die mal nach dem rechten sehen...ich glaub hier in diesem forum könnte ich mich überall eintragen so durchgeknallt wie ich bin...
oh man irgendwie doch alles mist

29.05.2010 14:09 • #3


~Stefanie~
aura nicht verzweifeln, du bist nicht verrückt und für jedes Problem gibt es eine Lösung

zuallerst mal mußt du unbedingt dein selbstvertrauen stärken und du mußt dich lieben (mir hat das Buch Gefühle verstehen da ganz gut geholfen

29.05.2010 17:55 • #4


Zitat von aura:
...ich glaub hier in diesem forum könnte ich mich überall eintragen so durchgeknallt wie ich bin...


dieses Gefühl kenne ich. Ich scheine auch fast alle Ängste zu besitzen und bestehe jeden 'Welche Ansgst'-haben-Sie-Test' mit Bestzahl.

Aber ich verwette meinen A...., dass wir nicht verrückt sind, sondern nur besonders sensible Menschen, die sich viele Gedanken machen. Ist halt auch ein Stückweit Charaktersache. Ich denke jede Frau hat unterbewusst Angst, dass der Mann sie betrügen und verlassen könnte. Einige stecken das einfach lockerer Weg als andere...

Ich habe mehr als ein Jahr lang fast jede Nacht geträumt, dass mein Onkel an Krebs erkrankt sei und gestorben sei. Ich war fast am verzweifeln und nichts half.
Dann gab mir eine Cousine einen einfachen Tip. Ich habe mir jeden Abend vor dem Einschlafen gesagt: 'heute abend träumst du etwas schönes'. Dann hab ich noch in schönen Bilderbüchern geblättert und mich schlafen gelegt. Das war vor anderthalb Jahren. Seither hab ich den Traum noch ca. 4 mal gehabt.

lg, Carla

29.05.2010 18:22 • #5


danke für den tip carla werde ich mal ausprobieren..
im tiefen inneren weiss ich ja das er mit treu ist, aber so lange war ich auch noch nie von ihm getrennt und vieleicht ist das mein problem?
Ich denke mal das ich eben so denke , weil ich mich im moment ja eh nicht wohl fühle in meiner haut,,zuviele kilos drauf und der rest stimmt eben gerade auch nicht!
Naja kommt zeit kommt rat ne ..lach
Ne mal im ernst ich hoffe es geht bald wieder bergauf...
lg aura

30.05.2010 15:57 • #6


Ich weiß, daß die Sprüche nutz die Zeit für dich und dann hast du Zeit, dich auf dich selbst zu konzentrieren total nerven. Aber sie stimmen auch. Also wenn du wirklich bald zur Kur kannst, dann versuch wirklich dich mal nur auf dich selbst zu konzentrieren. Nutz die Distanz zu deinem Mann und sieh es als positiv an. Das ist am Anfang sehr schwer, aber ich find nach einer Weile relativieren sich manche schlimmen Gedanken. Ich mach grad so eine Zeit durch und mir gehts ganz gut damit. Keine Ahnung wie es wird, wenn wir wieder zusammen sind. Aber so ein bißchen Distanz schafft auch ganz viel Platz für Vermissen und Sehnsucht nach dem anderen. Denk mal daran! Sowas tut einer Beziehung manchmal gut.

Gegen schlimme Träume hätt ich auch gern ein Rezept...

31.05.2010 08:40 • #7


Hallo Lenie
heute sind wir 15 jahre verheiratet..oh man ist schon lange oder? und kenn tun wir uns schon 25 jahre..hammer oder?ich meine wenn ich mir vorstelle seit ich 12 jahre alt war kenne ich meinen mann und als ich 15 jahre alt war kamen wir zusammen, mir 18 das erste kind und jetzt haben wir 3 kids und sind schon mein ganzes leben zusammen...ist doch auch was worauf man bzw, ich stolz sein kann !!
wir waren nie länger als eine woche getrennt und vorallen ich nicht von meinen kids , das ist es ja auch worum ich mir sorgen mache!!
wird alles gut gehen?
meine therapeutin sagt...ich soll mal nur an mich denken und du ja auch , aber das wird schon echt heftig werden wenn das mit der kur klappt..
3 wochen ohne meine lieben?
wie wird die wohnung aussehen? wie geht meine kleine 5j in die kita? haare und so mein ich lach..werden sie mich vermissen ? oder werden sie feststellen ui es geht ja auch alles ohne mama!
das würd mich fertig machen auf einer seite , versteh mich nicht falsch aber irgendwie möchte ich ja das alles io geht und anderseits möchte ich das sie merken was sie an mir haben, aber was wenn nicht ? und ich sie mehr brauche als sie mich?
klingt bescheuert ich weiss und das sollten nicht meine gedanken sein , sind es aber!!
meine th sagt ich soll nicht mit solchen gedanken spielen und späterfestellen das sie auch ohne mich klar kommen, sondern nur an mich denken...aber genau das kann ich ja nicht und hab ich ja mein ganzes leben ja noch nie getan!
jetzt bin ich fast 37 und soll an mich denken , komsich warum? und wie ? indem ich zur kur fahre? aber was ist wenn ich wieder zuhause bin?
oder was ist bz wenn es mir so gut gefällt alleine zu sein das ich es garnicht mehr anders will? oh mein gott das geht doch garnicht
manchmal frage ich mich ob das sone gute idee war mit der kur? vieleicht mache ich damit alles kaputt?
oh man bitte sag mir doch mal bitte jemand was das richtige ist...ich weiss es nicht echt

ich wünsche allen einen schönen sonnigen und ruhigen tag ohne sorgen und ängste

liebe grüße lenie
aura

01.06.2010 07:56 • #8


Hallo liebe Aura
die kur war sicher die richtige entscheidung. es wird sicher nicht einfach sein, 3 wochen von deinen liebsten getrennt zu sein, aber du wirst auch stolz auf dich sein, dass du das geschafft hast.

und deine lieben werden dich mit sicherheit vermissen und umso mehr schätzen, was sie an dir haben.

und du wirst vielleicht gefallen daran finden, einige zeit auch für dich allein zu sein, aber du wirst bestimmt nicht so froh sein, dass du dich nicht extrem darüber freuen wirst, zurück zu deinen Liebsten zu gehen.

was sind schon 3 Wochen im Vergleich zu 15 Jahren Ehe. die 3 wochen werden nicht eure liebe zueinander verändern. du wirst höchstens etwas entspannter aus der kur zurückkommen und mehr kraft haben um deinen Alltag zu bewältigen

alles Gute dafür
und ganz liebe Grüsse, carla

01.06.2010 10:46 • #9


Ok, mit Kindern ist das sicher nochmal was anderes. Da fällt einem die Entscheidung für ein Weile getrennter Zeit sicher doppelt schwer. Bei mir ging es nur drum meinen Freund eine ganze Weile nicht sehen zu können und die Entscheidung hatte ich auch nicht in der Hand.
Der Vorteil an einer Kur ist aber, daß du ja euer Zuhause verlässt und dich in den Kuralltag begibst. Ich denk, der irgendwo doch vorgegebene Tagesablauf dort wird dir helfen diese Trennung zu meistern. Die ersten Tage werden sicher sehr schwierig, weil du ganz viel Zeit für dich selbst hast und irgendwie muß man sich da erst wieder dran gewöhnen. Plötzlich hast du Zeit dir Gedanken über dich selbst zu machen, über deine Prioritäten und deine Wünsche. Wirklich, nutz die Zeit für dich. Ich dachte bis vor einer Weile noch, daß es egoistisch ist sich auch mal bewußt in den Mittelpunkt der eigenen Gedanken zu stellen und sich ganz auf sich selbst zu konzentrieren. Aber das ist es nicht. Im Alltag verliert man sich so schnell und ich kann mir vorstellen mit Kindern passiert das auch nochmal schneller. Ich mach mir viel zu oft viel zu viele Gedanken über mich und woher meine Ängste kommen und wie ich bisher in meinem Leben gehandelt hab. Das wird dann von Freunden als gute Selbstreflektion gelobt. Das Ganze macht das Leben definitiv nicht leichter und manchmal frag ich mich, wie es ist wenn man viel weniger grüblerisch ist.
Aber ich kann echt nur sagen, nutz die Zeit für dich! Deine Kinder werden dich vermissen, aber auf ne gute Weise, denn du kommst bald zurück und dann werden sie sich sehr bewußt sein, was sie an dir haben Dein Mann schafft das und du kommst mit einem hoffentlich etwas klareren Kopf zurück

viele liebe Grüße

Und JAA, du kannst sehr stolz auf eure Beziehung sein. Ich find es bewundernswert, wenn man so wichtige Zeiten, wie die Jugend und dann das junge Erwachsensein zusammen durchgemacht hat. Das macht die Beziehung schon sehr besonders.

01.06.2010 13:57 • #10


vielen lieben dank für deine lieben worte lenie
ja du hast recht es wird schon alles gut gehen , denke ich ja innerlich auch, aber du kennst das ja ohne angst geht ja bei uns garnichts...lach
und eigentlich sollte ich mich auch echt freuen mal endich zeit für mich zu haben ...
naja ich werd mal alles auf mich zukommen lassen und noch ist ja der antrag auch nicht durch , also warum jetzt schon gedanken machen ne?!
liebe sonnige grüße
aura

03.06.2010 08:11 • #11


Ja, wir alten Paniktanten Immer schon ewig vorher die Krise kriegen.
Aber heut scheint die Sonne und das macht mich immer unwahrscheinlich glücklich.
Also raus in den Garten....
ein sonniges Wochenende wünsch ich dir!

03.06.2010 08:54 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag