Pfeil rechts

Lorenda
Hey ....
Seid mehreren Tagen treüme ich immer ein und den selben Traum.. draußen vor meiner Haustür steht so ein sehr dicker mann Der hin und Herr wippt ich gehe runter und schaue nach dem Mann er starrt mich nur an ich bekomme angst und renne hoch als ich die Tür zu machen wollte drückt er dagegen und flüstert Worte durch die Tür spalte so ein Genuschel (schwarze) ... Weiter weiß ich nicht.
Wache Dan schnell auf und bin nass geschwitzt und bekomme richtig angst ......
Und der Traum wieder hinter sind gebau so seid mehreren Tagen

08.04.2017 07:48 • 08.04.2017 #1


2 Antworten ↓


Angor
Hallo

Ich habe mal was Interessantes darüber gefunden
http://traeumen.org/traumarten/wiederke ... ing-dreams

Vielleicht hängt der Traum auch mit dem Verlust zusammen, den Du erlitten hattest, dass Du Dich damit viel beschäftigst zeigt ja, dass Du Dich deshalb auch im Forum angemeldet hast.

Ob sich jetzt ein Verlust in einem Albtraum wiederspiegelt weiss ich nicht. Ich weiss nur, dass ich als Kind sehr lange einen immer wiederkehrenden Albtraum hatte.

Es war immer dass Gleiche, mein Vater arbeitete ja bei der Bahn, und wir wohnten in einer Dienstwohnung direkt beim Bahnhof.

Als mein Vater unverhofft an einem Herzinfarkt gestorben war, träumte ich später immer davon, dass eine Eisenbahn, damals gabs ja noch diese Dampfloks, von den Schienen herunterfuhr und mich verfolgte, bis quer durch den Wald, irgendwie schauderts mich jetzt noch wenn ich dran denke.

Bist Du denn in therapeutischer Behandlung? Wenn nicht würde ich mal darüber nachdenken, dieses Träumen kann auf eine noch unverarbeitete Trauer hinweisen.

LG Angor

08.04.2017 08:46 • #2


Das ist total normal. Das ist sogar sehr gut wenn man davon träumt auch wenn es Angst macht und unangenehm ist.
Weil da schon die Verarbeitung im Kopf beginnt, träumt man das öfters.
Meistens hören die Träume dann auch wieder auf und der Abstand vergrößert sich, das sie nur noch selten vor kommen.
Ich habe auch alle Verluste geträumt, und träume heute nur noch selten davon und mittlerweile sind sie nicht mehr so beängstigend wie früher.

Alles Gute für dich und Kraft
MissPanicRoom

08.04.2017 08:56 • #3




Dr. Christina Wiesemann