Andi290276

Vorweg, Trennung ist für mich keine Option.

Vor 3 Jahren bin ich mit meiner Frau nach Oberbayern gezogen.
Es war für mich eine Chance auf mehr Geld und wir hatten ein kleines Häuschen.
Aber irgendwie haben wir uns voneinander entfernt.
Ihr gefiel es dort nicht, bis auf die Berge.
Naja vor einem Jahr dann ca. bin ich auch immer gereizter geworden und das hat auch unser Kind zu spüren bekommen.
Ich habe es nicht geprügelt oder sowas, aber ich war eigentlich schon recht oft schnell böse.
Meine Frau hat sich dann zurückgezogen wenn ich heim gekommen bin.

Nach einer Weile hatte mich schon mal interessiert was sie so macht wenn sie alleine da oben mit dem Laptop sitzt und habe einen vnc client instaliert.
Da war sie fleissig am chatten mit irgendwelchen schrägen Typen.
Irgendeiner wollte mit ihr duschen und ihr die Brüste massieren.
Sie versicherte mir das sie das nur halbherzig gelesen hatte und der sie gar nicht interessiert hat.
(Glaube ich ihr auch)
Da war dann nur einer der normal mit ihr geschrieben hat.
Was mich daran gestört hat war das sie sich ohne mit mir darüber zu sprechen, einfach mit ihm getroffen hat.
Ja, sie hat es mir am nächsten Tag gleich gesagt, aber das ist für mich sehr schwierig muss ich gestehen.

Danach ging das Ganze etwas zurück und ist heute (nach erneutem Umzug zurück nach Niederbayern) wieder zur normalität zurückgekehrt.

So, aber nun zu meinem Problem.
Das Ganze war für mich ein so einschneidendes Erlebnis, das ich mir von Zeit zu Zeit folgende Fragen stelle.
(Ich schreib die Antworten die ich mir eigentlich denke hintendran)

1.) Was genau war damals als sie sich mit ihm getroffen hat.? (Sie sagt gar nichts, sie sind etwas spazieren gewesen und er hat sie nicht angefasst, er sagt auch es ist nie etwas gewesen. Mein Kopf sagt ja ich glaube es…)
2.) Chattet sie auch heute noch mit anderen Kerlen? (Sie sagt nein, sie chattet gar nicht mehr. Sie benutzt „nur“ noch Facebook aber das auffallend oft.)
3.) Ich frage mich oft ob sie mich noch Liebt. (Sie versichert mir ja und zeigt es mir auch oft genug.)
4.) Dann eben noch ob sie Glücklich ist….. (Ja sagt sie überglücklich.)

Alles in Allem bin ich momentan einfach überfragt was ich tun kann….
Ich vertraue ihr 100%ig und Liebe sie.
Wie werde ich jetzt diese überflüssigen total nervenden Gedanken inklusive Gefühl los?
Ich möchte einfach wieder der Unbeschwerte lustige Partner für meine Frau sein der ich früher war.
Aber ich steh mir selbst im Weg.

Vielleicht habt ihr ja ne Idee..?

07.12.2011 07:10 • 10.12.2011 #1


5 Antworten ↓


Stierle


12
Hallo Andi,
Zitat von Andi290276:
Nach einer Weile hatte mich schon mal interessiert was sie so macht wenn sie alleine da oben mit dem Laptop sitzt und habe einen vnc client instaliert.

Weiter unten behauptest du
Zitat:
Ich vertraue ihr 100%ig und Liebe sie.
das passt ja irgendwie nicht zusammen, oder? Abgesehen davon, dass deine Spionage strafrechtlich relevant ist, sowas tut man einfach nicht.

Zitat:
Da war sie fleissig am chatten mit irgendwelchen schrägen Typen.
Andere Männer heißen bei dir Kerle oder Typen. Warum nicht Männer?

Zitat:
1.) Was genau war damals als sie sich mit ihm getroffen hat.? (Sie sagt gar nichts, sie sind etwas spazieren gewesen und er hat sie nicht angefasst, er sagt auch es ist nie etwas gewesen. Mein Kopf sagt ja ich glaube es…)
2.) Chattet sie auch heute noch mit anderen Kerlen? (Sie sagt nein, sie chattet gar nicht mehr. Sie benutzt „nur“ noch Facebook aber das auffallend oft.)

Ich bin jeden Tag stundenlang in Facebook. Meine Frau etwas weniger. Warum auch nicht? Was ist daran so krumm?
Und dann kommt eben das schon erwähnte:
Zitat:
Ich vertraue ihr 100%ig und Liebe sie.

Definier mal (nur so für dich) was das heißt, dass du sie liebst.

LG
Stierle

Zitat:
Wie werde ich jetzt diese überflüssigen total nervenden Gedanken inklusive Gefühl los?

Z.B. indem du deiner Frau die Freiheit lässt, zu chatten mit wem sie will und solange in FB oder sonstwo zu sein, wie sie will. Und dass das völlig wurscht ist., solange es zwischen euch stimmt.

07.12.2011 13:58 • #2


Marie van Klant


549
10
Hmmmm..... "Eine Trennung kommt für DICH nicht in Frage - vorab"...

Deine Frau ist ein eigenständiger Mensch und sie kann tun und lassen, was sie will - das schon mal vorab...

Was mich stutzig macht ist, dass sie sich mit einem Mann trifft und Dir das vorher nicht sagt. Klar, Du hättest es nicht erlaubt, kann ich auch verstehen.

Sagst und zeigst Du Deiner Frau eigentlich, dass Du sie liebst? Oder möchtest Du das nur von ihr hören? Gibt es Gründe dafür, dass sie sich Bestätigung von anderen Männern holen müsste? Unternehmt Ihr in Eurer Freizeit auch etwas zusammen? Wann hast Du ihr das letzte Mal einen Strauß Rosen geschenkt? Ist Deine Frau berufstätig oder den ganzen Tag über daheim?

Nun gibt es erst einmal einiges zu verdauen, ehe Du antwortest...

Liebe Grüße

Marie

10.12.2011 17:00 • #3


Stierle


12
Hallo Andi, ich nochmal.
Du hast es nicht einfach hier. Du hast sicher gedacht, dass man dir hier mit größtem Verständnis entgegenkommt und dich kuschelig wärmt. Stattdessen ernüchternde Gegenfragen ohne Ende.

Trotzdem solltest du dich nicht abgewiesen fühlen. Wir haben hier durchaus ein Ohr für dich. Es gibt ja nicht den berühmten Knopf, auf den du drücken musst, damit alles gut wird. Deswegen können wir den dir auch nicht nennen und weisen dich stattdessen auf ein paar Punkte hin, wo du über dich selber nachdenken könntest. Denn da geht's lang. Schau mal, du schreibst:
Zitat von Andi290276:
Ich vertraue ihr 100%ig und Liebe sie.
Wie werde ich jetzt diese überflüssigen total nervenden Gedanken inklusive Gefühl los?
Merkst du, dass das nicht zusammen passt? Wenn du sie liebst und ihr vertraust, ist doch alles in Butter. Wenn ich dir jetzt sagen würde: Vertrau ihr doch einfach, dann würdest du vermutlich sagen: wie denn, nachdem, was sie gemacht hat?!
Da geht's also nicht lang. Du bist eben durch und durch mißtrauisch, da geht vertrauen nicht. Mein Vorschlag, ersetze das Vertrauen, durch Erlauben. Deine Frau darf alles, was sie tun möchte. Dieses Erlauben muss aber in dir echt sein. Dann gibt es nichts mehr zu argwöhnen, nichts zu kontrollieren. Und dann tut sie etwas, was eurer Beziehung zuwider läuft oder nicht. Das wird sich dann zeigen. Und zwar ist es sowieso das Gleiche, was sie sonst ohne deine Erlaubnis täte. Der Unterschied ist nur in deinem Gefühl.
Schwierig, nicht wahr? Bei mir funktioniert es.

10.12.2011 19:22 • #4


Marie van Klant


549
10
Manchmal sind eben auch die Ansichten in einer Partnerschaft verschieden. Dem einen stößt es auf, wenn der Partner oder die Partnerin mit dem Gegen-Geschlecht chattet, der andere lebt gern eine offene Beziehung. Ich denke mal, hier ist ganz einfach reden angesagt, damit Ihr wisst, wo Eure Grenzen für Verletzungen sind.

10.12.2011 19:43 • #5


mod-petra


Hallo Ihr Lieben,

der Threadersteller hat sich aus dem Forum abgemeldet, ich werde diesen Thread deshalb schließen.

Liebe Grüsse

Petra

10.12.2011 20:05 • #6