3

Molly69

Hallo!
Ich hab mal eine Frage an euch. Dass mein derzeitiger Therapeut nicht passt, hab ich bereits jetzt nach drei Sitzungen festgestellt. Ich werde mich dem auch nie öffnen können.
Eigentlich haben wir nächste Woche nach seinem Urlaub den nächsten Termin.
Ich versuche die ganze Zeit, einen neuen zu finden, aber die anderen scheinen alle überlaufen. Ich werde weitersuchen, aber es dauert halt etwas.
Würdet ihr trotzdem noch dort bleiben, bis ihr was Neues habt oder lieber keinen Therapeut als den Falschen?

11.04.2016 16:58 • 11.04.2016 #1


6 Antworten ↓


Dr Med Gonzo


Das lässt sich meiner Meinung nach nicht so einfach beantworten. Aus welchen Gründen denkst Du das es der falsche ist bzw. das Du dich ihm gegenüber nicht öffnen können wirst?
Ich hatte auch eine schwierige Zeit mit meiner Psychologin, sprich wir mussten uns da auch erst zusammen raufen.
Es kann schon mal vorkommen das der Psychologe eine grundsätzlich andere Meinung vertritt als man selbst das tut. Meiner Meinung nach kann man nicht erwarten das einem ein Psychologe nur nach dem Mund redet und nur das erzählt was man gerne hören möchte.
So eine Therapie ist ja immerhin harte Arbeit und da kommt es öfter mal vor das man nach der Sitzung heim kommt und das alles erstmal verdauen muss. Und dann beginnt vielleicht ein umdenken und man fängt an manche Sachen anders zu sehen.
Zumindest war das bei mir so und spiegelt die Erfahrung mit meiner Psychologin wieder.

11.04.2016 17:07 • #2


Vergissmeinicht

Vergissmeinicht


6943
29
1330
Hey Molly,

schließe mich den Zeilen, Fragen von Gonzo an?!

Wichtig ist, das Du das Gefühl hast ihm alles sagen zu können; ist dies so? Um sich zu öffnen muss die Chemie dennoch zu 100 % stimmen; tut sie das?

Du kannst 5 Probesitzungen bei einem Thera absolvieren und dann wechseln. Die Frage ist, woher so schnell einen Neuen?!

11.04.2016 17:10 • #3


Molly69


Das war nicht die Frage, wieso und weshalb. Passt einfach nicht. Chemie oder was auch immer, ich denke auch nicht, dass ich Kraft investieren muss, um mit jemandem zurechtzukommen, der nicht passt, wenn ich jemanden suche, der mir hilft.

Ging nur darum, ob man übergangsweise lieber einen haben sollte oder ob das Blödsinn ist, wenn man eh weiß, es passt nicht.

Aber eigentlich hab ich mich selbst schon dagegen entschieden. Denn die Sitzung wäre ein Krampf und vermutlich würde sie mich unnötig stressen.
Also sage ich die Sitzung ab und suche weiter.

11.04.2016 17:52 • #4


Janka

Janka


513
3
155
@Molly69 wenn es nicht passt egal von welcher Seite aus, abbrechen... du hast freie Therapeutenwahl und ein ZWANG würde nur neue Ängste schürren

11.04.2016 17:54 • x 1 #5


Dr Med Gonzo


Naja dann ist es ja gut wenn Du deine Entscheidung getroffen hast. Wünsche Dir viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Therapeuten.

11.04.2016 17:56 • x 1 #6


Lianna


Ich würde ihm spätestens nach Ablauf der Probestunden sagen, dass von deiner Seite aus die Chemie nicht stimmt.
Wenn du nach den Probestunden zustimmst, die Therapie bei ihm machen zu wollen, hast du diesen Mann erstmal an der Backe und die Kasse muss zahlen.

11.04.2016 18:01 • x 1 #7



Dr. Matthias Nagel


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag