Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ich habe ein ganz großes Problem, das ich nicht in den Griff bekomme.

Kurz zu mir:
Ich bin 27 Jahre alt und lebe mit meinem gleichaltrigen Partner seit 1 1/2 Jahren zusammen. Ein Paar sind wir seit 2 Jahren. Für manche unverständlich nach einem halben Jahr zusammen zu ziehen, aber wenn es einem das Gefühl sagt und es sich richtig anfühlt macht man es halt. Zudem war es Finanziell auch positiv.
Nun ja. Ich habe in der Vergangenheit eig. immer, wenn ich einen Partner hatte, ieine schei. mitmachen müssen. mit 14 meine erste große liebe (dachte ich damals) hat er mich mit einer anderen beschissen. mit 16 einen 6 Jahre älteren gehabt. Sich unsterblich verliebt. von dem missbraucht worden.
mit 19 einen Mann kennengelernt, der mir Versprechungen gemacht hat, die er nie einhalten konnte. Mich geschlagen hat und ich 5 Jahre verschwendet habe. An das Gute geglaubt, immer wieder verziehen, der ein Verhältnis hatte und wegen dem Job (Cocktail-bar) 1000 Frauchen/junge Frauen schnell haben konnte.

Mein Vertrauen zu den Männern war hinüber. Ich hatte mit Männern abgeschlossen. Ich wollte einfach nicht mehr.
Ich hatte gerade wieder angefangen zu leben. mich gut zu fühlen. den Schmerz beiseite zu schieben.
Da traf ich dann meine jetzigen Freund kennen.
Studiert, anagiert im Verein (Fußball - ich hasse Fußball), nett usw.
Ein nette anständiger Kerl.
Ich habe den ersten Schritt gewagt (Ex-Trainer von meinem Neven) ihn zu schreiben.
Wir trafen uns und alles war gut. Iwann waren wir ein Paar.

ICH WAR NULL EIFERSÜCHTIG. Ich war froh!

Dann kam ein Ding nach dem anderen.
Seine Ex hatte immer noch Sachen in der Wohnung. Es bestand also immer wieder Kontakt.
Es hingen noch viele Bilder in der Wohnung. Selbst noch dann, nach dem ich es ihn öfter gesagt hatte, dass ich das nicht so gerne mag und ich schon bei ihm übernachtet hatte.
viele weibliche Freundinnen hat er durch das Studium. ständig klingelte das Handy. Nachricht oder sms.
Ab da fing ich an zu kontrollieren. FEHLER
in seinem Hands, am PC, in Schränken usw. Das übliche.
Ich fand immer mehr. Eine von denen hat ihm zum Geb. viele Tit. geschickt. Super.. Hass auf die geschoben.
Kosenamen an eine Freundin und jetzt auch Arbeitskollegin wie zum Engelchen, Schatz, meine liebe... Hass auf die geschoben.
habe ihm den Kontakt zu denen auch verboten.
Ex hat alle Sachen aus der Wohnung geschafft. als ich dann in die Wohnung gezogen bin und im Wohnzimmer aufräumen wollte, fand ich Unterwäsche von ihr in einer Tüte die er vor mir versteckt aber nicht weggeräumt hatte. Terror.
Immer wieder gab es streit. Immer wieder wegen diesen Frauen.
die Ex die sich ständig immer wieder meldet wegen der Katze die bei uns lebt, die sie erst verstoßen hatte und dann besuchen wollte. Wegen den Freundinnen die sich scheinbar auch nur dann gemeldet haben, wenn se was gebraucht haben. Aber diese waren ihm ja wichtiger.
Er hat mich genauso vor die Wahl gestellt - er oder mein bester Kumpel.
ich habe nicht mit ihn das diskutieren angefangen sondern habe für mich entschieden. Was ist mir wichtig. ich habe mich natürlich für meinen freund entschieden.
aber ich habe ihn nicht damit belastet, nur weil ich mich vllt nicht entscheiden konnte.
Es kommt vermutlich der Satz da muss nichts entschieden werden
Zia, ich möchte nicht, dass mein Mann mit Frauen zu tun hat, die ihm nachte Brust sendet. Tut mir leid. und wenn er das nicht will, dann muss ich eben gehen. Da gibt es für mich leider keinen Kompromiss.
Zudem hat er mich mehrmals beleidigt. Seine Ex indirekt als hübscher bezeichnet als mich.
habe aus Blödelei gesagt als sie vorbei gelaufen ist und wir im auto saßen habe sie gar nicht mehr so hässlich in Erinnerung und er sagt drauf hast du schon mal in den Spiegel geschaut
er sagt es war nicht richtig und er versteht meine Reaktion, allerdings kann ich diese alten Dinge nicht vergessen.
Ich hatte auch noch erfahren, dass er in der letzten Beziehung eine andere hatte, mit der er sich 2-3 mal getroffen hat. wie weit es ging weiß nur der liebe Gott.
Das gibt einem auch ein super Gefühl, wenn man vorher schon 1000 Mal beschissen wurde.

Jetzt zu meinem Problem:

ich bin Eifersüchtig. Massiv Eifersüchtig. Ich weiß es und will es ändern.

Ich habe viel gelesen, wie Selbstzweifel, kein Selbstwertgefühl .....

die ganzen Geschichten, was man tut - hinterherschnüffeln, kontrollieren, mit anrufen sms bombardieren etc. mache ich auch, nur habe ich das Gefühl, es hat andere Gründe.

Mein Freund ist eher schüchtern, zurückhaltend was Frauen ansprechen zu tun hat.
Zu beginn hat er sogar die Blaue Pille geschluckt. die er nach dem er es mir gesagt hat nicht mehr genommen hat. Ich schätze Ihn überhaupt nicht so ein, dass er ganz spontan mal einen frau abschleppen würde.

Ich habe diese Gedanken im Kopf die ich nicht los werde.
Ich sehe ihn an und er schaut an mir vorbei und hinter mir steht eine andere Frau.
Es ist eig egal ob sie heiß ist oder nur mittelmäßig. ich bin sauer. schließlich liegt Schönheit im Auge des Betrachters. Es stört mich einfach. Nicht mal, das ich denke, findet er sich hübscher. es passt mir einfach net.

Er ist gerade wegen der Arbeit weg und das über Nacht. Geht ja gar net. Ich sehe die Weiber in seiner Abteilung. Ich denke mir, nach dieser Schulung gehts noch an die Hotelbar. Was wenn er die besser kennen lernt auf private ebene. Ich zweifle aber dabei nicht an mir. Ich sehe viele Paare, die sich trennen, einfach deshalb, weil sie sich nicht mehr lieben, lange zusammen bleiben aus Gewohnheit und sich dann trennen wenn sie sich verlieben.
Was wenn er sich plötzlich verliebt. Man kann das doch nicht steuern.
Kann jemand zu 1000% sagen, dass der Partner einen zu 1000% liebt und einen NIE verlässt. das kann man doch, wenn man ehrlich ist, nie wissen.

Er sagt mir immer wieder, er will mich nie verlieren oder verlassen. Teils glaube ich ihm das schon. Das ist aber jetzt...was ist vllt später wenn wirklich eine andere kommt und er sich verliebt.
Vor allem ist es schwer zu glauben, weil ich immer an diese dummen Sachen denken muss, die zu Beginn waren.

Ich weiß, es ist albern und man muss mit der Vergangenheit auch mal abschließen.
Versuch das mal in so einem Moment, wenn ihm wiedermal die Meinung anderer wichtiger ist als meine Gefühle. Ich muss doch erstmal was dafür tun, das Vertrauen, dass man kaputt gemacht hat, wieder aufzubauen! oder etwa nicht?

In diesen Momenten, wenn er sich wieder auf Seite aller anderen stellt, flippe ich aus. wenn er mir dann nicht mal zeit zum durchatmen gibt und mich immer weiter bedrängt und teilweise festhält damit man redet, ich aber auf 180 bin und kurz ruhe will, werde ich ausfällig und beschimpfe ihn. Habe sogar gesagt, dass es die mieseste Beziehung ist die ich je hatte. und er weiß von mein Vergangenheit.
er wider rum schmeißt mit Sachen, knallt Türen. wir schaukeln uns dann gegenseitig hoch.
und da habe ich angst, das ihm iwann keine Tür mehr reicht. er ist da aber so verständnislos.

Zur Zeit ist es ganz schlimm - wir steiten jeden TAg. wegen Kleinigkeiten. Aber nicht nur ich mecker rum sondern er genauso. und wenn ich sage es lohnt sich nicht wegen sowas zu diskutieren, macht er weiter. und dann werde ich sauer werde ausfällig weil ich man wieder so auf die palme bringt und net aufhört. und iwann kommt man von 100ste ins 1000fachste und ich hol wieder die alten sachen raus um ihm klar zu machen, WARUM ich ihm eig nicht mehr vertraue.
Er: da muss man doch iwann mal drüber hinweg kommen ja tut mir leid, wenn dir andere immer wichtiger sind als ich, dann kann ich das leider nicht.

Seine Familie weiß was ich von exen halte, und sei mutter und Schwester mussten mir immer wieder iwelche Geschichten rein drücken. er sagt zu denen macht es net. aber so wie er ist, würde mich es auch net jucken. so weich. kein Durchsetzungsvermögen.

als ich ihn kennengelernt hatte, war alles super. und dann kommt diese 2 Seite zum Vorschein.

Ich weiß nicht was ich machen soll, damit ich das weg bekomme. ich will so nicht dneken. vllt verändert sich sein verhalten wenn ich meins ändere.

ich denke da eig schon ziemlich klar. nur in der Situation kann ich mich dann nimmer beherrschen.

Es ist einfach so viel vorgefallen, wodurch er mein vertrauen kaputt gemacht hat.
ich habe mit männern abgeschlossen. ich woltle nciht mehr. hatte 0 vertrauen.
bei ihm war es sofort wieder da und er hat es so kaputt gemacht. und jetzt befürchte ich dass ich es niemals wieder bekomme und die alten sachen nie vergessen werde.


was soll ich tun.

sorry für den ewig langen text. aber um etwas einschätzen zu können muss man mehr wissen als ich bin eifersüchtig, weil...

08.07.2015 16:00 • 09.07.2015 #1


5 Antworten ↓


Icefalki
Hallo Koala, herzlich willkommen bei uns.

Zuallererst, zu einer intakten Beziehung gehören immer zwei. Beiden Partner sollte das wir wichtig sein.

Ist deine Eifersucht krankhaft, lasse dir therpeutischer helfen, aus dieser Misere rauszukommen.

Durch ständige Streitigkeiten kann man jede Beziehung kaputt machen. Wieviel Rücksicht nimmst du auf seine Bedürfnisse?

Ihr solltet, wenn möglich, über die Problematik vernünftig reden und wenn es geht, Regeln miteinander aushandeln, mit denen jeder zurecht kommen kann.

Da bedeutet, gewisse Zugeständnisse auf beiden Seiten.

Bist Du aber ernsthaft erkrankt, dann hilft dir nur den Weg, deine Probleme aufzuarbeiten.

Unsere Ängsten bewegen sich im was wäre wenn Bereich und machen das Leben so unangenehm. Immer die Angst vor evtl. Katastrophen, die dann auch eintreten, weil alles darauf fixiert ist.

Und das ist nicht gut. Also überlege dir, ob du das nicht mal therapeutisch in Angriff nehmen willst.

08.07.2015 19:13 • #2



HILFE - Entweder Eifersucht oder Beziehung

x 3


Hallo Icefalki,

vielen Dank für dein Statement.

ich weiß, dass etwas nicht stimmt. ich weiß, dass ich hinsichtlich dieser situaionen nicht normal reagiere.

meinem partner habe ich meine geschichte erzählt, da ich ich aus dem grund auch sexuell etwas mehr zeit gebraucht habe.
viele können es aber ich kann es nicht - sex und gefühle trennen. hatten wir streit kann ich nicht mit ihm schlafen.
und zur zeit streiten wir nur noch. also..... es belastet die beziehung.

nicht nur die eifersucht, sondern auch seine sturheit.

ich denke aber auch, wenn er etwas mehr verständnis aufbringen kann, würde ich schneller wieder vertrauen könnne.
zumal ich nach diesen gescheiterten beziehungen keine beziehung mehr wollte bis er kam.
und da hatte ich voll und ganz das vertrauen. natürlich hat es mir net gepasst wenn er weibern hinterher geguckt hat, aber wem gefällt das schon.
es war aber egal. also nicht so wild. ich habe mich darüber nicht aufgeregt.
erst nach dem er mich immer und immer wieder enttäuscht hat, kam auch die eifersucht, bis es schließlich jetzt so schlimm ist.
ich fühle mich ja selbst nicht wohl. in den meisten situationen kann ich mich relativ gut beherschen. dummer spruch wie glotz halt net. aber gut.

aber wenn es um solche dinge geht, wegen der arbeit über nacht dann auch noch weg zu bleiben, dann bekomm ich nen Anfall. ich schreibe ihm und sage das ich sauer bin wenn er noch mit an die hotelbar geht. aber das juckt ihn net. er sagt ich mach was ich will.
so kann ich doch aber auch kein vertrauen aufbauen. damit es eben besser wird wenn man immer nur vor den kopf gestoßen wird.
die gruppe ist ihm wichtig das er sich einbindet. alles schön und gut. aber wenn ich in der situation einfach n schei. empfinden habe, dann kann man doch zu mindest in der anfangszeit rücksicht nehmen. damit es eben in zukunft besser wird. oder sehe ich das falsch. es kommt doch nicht einfach so.

ich habe ja nicht mal angst das er mich betrügt. das könnte er nicht. dafür ist er nicht der typ.
aber liebe kommt und geht. was ist, wenn das passiert. dann denke ich mir mittlerweile schon - dann hat es nicht sollen sein!

ich war schon soweit die beziehung zu beenden.

anfangs habe ich zum ihm gesagt das ich extrem eifersüchtig bin. da hat er nur gesagt dass er es auch sei. davon merk ich aber nix. auch weil ich ihm keinerlei grund gebe. nicht im geringsten. ich war immer ehrlich zu ihm .
und wenn man soetwas vom partner hört mit dem man frisch zusammen kommt, dann provoziere ich es doch nicht noch. sollte man meinen.
die ganzen geschichten mit den weibern und was man erfahren hat was er in der letzten beziehung gemacht hat, wie er sich gegenüber mir verhalten hat auf grund der ex oder andere frauen. da hätte ich eig schon gehen sollen. aber die liebe hat die scheuklappen aufgesetzt.

ich will ihn nicht schlecht reden. er hat auch sehr viele gute seiten. ist ein liebenswerter mensch. ung gutmütig. aber in der hinsicht einfach ein bauer.... wenn ich das mal so salop sagen kann. jetzt kann ich klar dneken und gehe diese situaitonen durch und ermittle wo die eifersucht beginnt wie ich mich runter holen kann oder ablenken. aber er tut auch nix dafür, damit es sich bessert. er ist dann trotzig und zieht es teilweise ins lächerliche.

08.07.2015 20:16 • #3


Icefalki
Koala, ich verstehe dich schon. Letztendlich wirst du deine Entscheidung treffen müssen.

Ich habe in meiner 33 jährigen Ehe immer einen Grundsatz gehabt und der war, dass mein Mann und ich eine Einheit sind. In guten und schlechten Zeiten. Mit Kompromissen auf beiden Seiten, Freiheiten des einzelnen, ohne die Partnerschaft zu stören.

Vertrauen darauf, dass beide an dieser Gemeinschaft Arbeiten werden, zueinander halten und sich gegenseitig dabei helfen. Dass Probleme miteinander ausgefochten werden und immer von beiden Seiten der Wille vorhanden ist, unsere Ehe zu erhalten.

Ein Garant, dass das funktioniert, hat niemand. Aber ich habe mir geschworen, dass ich niemals irgendeine Beziehung aufrecht erhalte, die mich nicht glücklich machen wird.

Gibt es Höhen und Tiefen, natürlich. Aber Ängste bezüglich anderer Frauen würde ich nicht akzeptieren. Bevor mein Leben zur Hölle würde, gibt es für mich eine klare Grenze.

Aber ich kann da nur von mir reden.

Und darum musst du für dich überlegen, was dir wichtig ist. Oder ob du vielleicht nur überreagiert.

In einer Beziehung müssen beide zufrieden und glücklich werden. Jeder hat seine Fehler und Macken. Aber diese sollten nicht bedrohend sein.

08.07.2015 21:27 • #4


er ist unterwegs. ich sag 1000 mal das ich sauer wegen seinem verhalten bin u das ich so einfach kein vertrauen aufbauen kann. er versteht es nicht. er ist stur und eungebildet....nur seine ansicht und meinung zählt. ich hätte nur Hirngespinste. er geht üerhaupt nicht auf mein gefühl ein. ich kann erklären was u wie ich will er versteht es net. und dann kommt der dumme spruch , nur weil dein ex dich beschissen hat kann ich doch nix dafür, natürlich kann er nix dafür aber diese gefühle sind nun mal da und er hilft mir nicht es zu ändern.

und das macht es zu ein problem

08.07.2015 21:48 • #5


Icefalki
Koala, ich meine ja auch, dass beide sich wohlfühlen sollen. Darum solltest du dir überlegen, ob du mit ihm glücklich wirst, oder eben nicht.

Wichtig ist ja, dass er auf deine Gefühle Rücksicht nimmt. Das bedeutet eben, das nicht abzutun, sondern gemeinsam daran arbeiten, dass sich für beide ein Wohlfühlen einstellt.

Und sex und Streit geht auch bei mir nicht. Aber darum gibt es ja die versöhnungsphase.

Wenn die aber ausbleibt, tja was bleibt dann noch?

09.07.2015 21:59 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag