Pfeil rechts

Hallo! Ich habe nur schlechte Erfahrungen gemacht in meinem Leben was Männer betrifft. Ich bin wegen meiner zu gutmütigen Art belogen und betrogen worden. Jetzt bin ich fast seit einem Jahr erneut verheiratet und liebe meinen Mann mehr als mein Leben. Ich war, als wir uns kennenlernten seine Affäre. Er wollte sich immer trennen von ihr, aber hat mehr mit meinen Gefühlen gespielt als mit ihren. Ich habe lange um ihn gekämpft, aber erst als ich von ihm weg ging merkte er seine Gefühle für mich. Angeblich liebt auch er mich wahnsinnig, aber warum lügt er dann? Ich kann seine Exfreundin nicht ab und doch wird sein Kontakt zu ihr wieder enger. Ja es spielt ein Kind mit bei der Sache, aber gegen holen und abliefern und gut hat keiner was, aber das sie jetzt wieder immer mehr anderweitigen Kontakt haben zerbricht mir fast das Herz. Wenn ich frage wer geschrieben hat ist es niemand

27.05.2009 14:01 • 22.06.2009 #1


12 Antworten ↓


PhilosophicalThunder
Hallo Traumlos09!

Ich kann deine Ängste da absolut nachvollziehen! Ich bin zwar noch nicht so alt, aber habe, was Männer angeht, auch schon sehr viele schlechte Erfahrungen gemacht. Hab auch wegen meiner Eifersucht schon vieles kaputt gemacht.
Eig gibt es dafür kein wirkliches Rezept um das abzuschalten, aber ich sage mir selbst immer: Das ist ein neuer Mann, ein anderer Mensch. Der nichts dafür kann was andere zuvor mir angetan haben. Er hat eine Chance verdient.

Wenn ich mir das immer und immer wieder einrede, denn werde ich auch ruhiger und die Eifersucht lässt nach. Klar, es ist alles andere als leicht, aber keiner hat verdient wegen etwas büßen zu müssen, was andere verbockt haben!

Außerdem darfst du dich in so Dinge, wie wenn er nicht sagt mit wem er schreibt, nicht so arg vertiefen.. dir vllt sogar Dinge ausmalen, die evtl. nicht der Wahrheit entsprechen. Damit macht man sich meisten, völlig unnötig, total verrückt!

Am besten setzt du dich mal ordentlich mit deinem Partner zusammen und ihr schaut gemeinsam welche Lösungen für euch am geeignetesten wären. Es mangelt dir halt an Vertrauen. Ihr müsst schauen, wie ihr gemeinsam es schafft, dein Vertrauen wieder aufzubauen.
z.B legt vllt einen Tag ein, der nur euch ganz allein gehört. Kein Handy, kein PC oder sonstiges. Verbringt schöne Zeit miteinander.. Unternehmt Dinge die euch beiden Spaß machen. Das kann manchmal schon echt Wunder bewirken! (Ich weiß wovon ich rede )

Ok, ich hoffe ich konnte etwas helfen.
Kopf hoch!

LG

27.05.2009 18:42 • #2



Eifersucht wegen Enttäuschungen in der Vergangenheit

x 3


Ich habe ins Handy meines Mannes geschaut und meine Befürchtungen wurden bestätigt Man spricht immer davon das zur Liebe Vertrauen gehört, aber wo bleibt die Ehrlichkeit?

22.06.2009 07:49 • #3


Ehrlichkeit?

Sorry....aber Du selber hast Dich in eine bestehende Beziehung eingemischt und aktiv daran gearbeitet, diese zu zerstören.
Da hat es Dich erstmal überhaupt nicht gejuckt, was für ein Typ Mann Dein Partner ist....es war Dir in dem Moment ziemlich egal, oder?

Hast Du eigentlich auch irgendwann mal eine Minute Mitleid für die Expartnerin deines Mannes und das Kind gehabt?

Nun musst Du damit leben, so einen Mann an Deiner Seite zu haben....

22.06.2009 08:34 • #4


Guten Morgen Traumlos
Sicher ist es im Moment nicht toll für dich aber mal ehrlich ,du hast geschrieben das du vorher immer Pech mit Männern hattest.Also bei mir wären da die Alamglocken los gegangen,wenn ein Mann der in einer Beziehung ist sich eine Geliebte sucht.Und sicher kennst du auch den Spruch .Einmal untreu immer untreu.Da ist was wahres dran.Ich wünsche dir aber ganz viel Kraft das du das für dich richtig hin bekommst .lg sorpi

22.06.2009 09:01 • #5


Hallo...
Sorry aber so sehe ich das auch....Du hast einer Frau den Mann genommen und einem Kind den Vater.
Man kann nicht sein Glück aufbauen auf den Scherbenhaufen von anderen.

Sich in eine Beziehung reindrengen wo auch noch ein Kind im Spiel ist! Würde ich dich kennen,würde ich dir meine Meinung ins Gesicht sagen,aber schreiben will ich Sie Dir nicht.

Aber wie Du nun merkst bist Du wohl auf einen hormongesteuerten Weisnichwas reingefallen.Einen der wohl mal da mal da sein Ergut zum Einsatz bringt.MMh warum sollt er bei Dir bleiben?.
Die nächsten warten schon.

Du solltest dir beim nächsten mal deinen Freund nach anderen Kriterien aussuchen,weil sonst wirst du nie Glück haben.
Aber ...ich muss echt mal sagen,warum sollst Du auch glücklich werden?? .
Ich würde mich schämen an deiner Stelle und nicht noch jammern dazu hast du kein Recht...
Wäre ich die andere Frau gewesen hätte ich Dir die Bude eingerannt ..



Eva

22.06.2009 09:21 • #6


.....ich bin der gleichen Meinung, ich kann es nicht verstehen, dass man einerseits aktiv an der Untreue des Mannes beteiligt ist und anderseits meint,
dass er bei einem selbst dann treu ist.

Was mich aber stutzig macht, ist dass du scheinbar in der Vergangenheit immer wieder Partner hattest, die dich betrogen haben. Und genau da würde ich ansetzen. Nichts geschieht umsonst. Du hast sicher was zu lernen, bist scheinbar immer in der Opferrolle. Du wirst solange diese Art von Männer kennen lernen, bis du erkannt hast, warum dies so ist. Dabei könnte dich sicher eine Therapie unterstützen.

22.06.2009 09:57 • #7



Ich nochmal...

Ich kann seine Exfreundin nicht ab und doch wird sein Kontakt zu ihr wieder enger. Ja es spielt ein Kind mit bei der Sache, aber gegen holen und abliefern und gut hat keiner was

das sind deine Worte??
Ob du die Mutter seines Kindes ab kannst oder nicht ist Geige.Wenn man ein Kind zusammen hat wird man ein Leben lang verbunden sein.

Ich bin mit dem Vater meines Sohnes seit 8 jahren auseinander aber wir telefonieren oft und er ist oft bei uns...würde mein neuer Partner das nicht akzeptieren würde ich ihn umgehend aus meiner Wohnung schmeissen.

Wie Du über das Kind schreibst ist auch unter aller Kanone.Es ist das Fleisch und Blut deines geliebten Mannes und Du müsstest es lieben wie Dich selbst.Aber wahrscheinlich wäre es Dir lieber es würde bleiben wo der pfeffer wächst...So lese ich das..Sorry
Nach mehrmaligen lesen deines Beitrages bin ich jezt allerdings der meinung das dein Mann ne arme Socke ist und vielleicht ist er sich bewusst geworden einen Fehler gemacht zu haben indem er sich für dich entschieden hat.
Du liest seine Sms?was willst Du denn noch?du hast ihn doch schon!soll er seine Vergangenheit ausraddieren.
ich lese so raus das wenn sein Kind kommt das wohl eher ein notweniges Übel ist für Dich noch schlimmer die Mutter seines Kindes.Die 2 Menschen die auch ein Platz in seinem Herzen haben und dort immer haben werden.Er muss dich belügen damit du keinen Terror machst und die sms mit anderen Frauen verstehe ich jetzt auch vielleicht sehnt er sich nach ein paar lieben Worten..
Du schreibst Du liebst ihn über alles?wenn man einen Menschen wirklich liebt,lässt man Ihn seine Vergangenheit und akzeptiert sie ohne wenn und aber...

22.06.2009 09:58 • #8


@Erfolg....

Sorry aber eine Opferrolle sieht anders aus,die trägt ein anderer bei dieser Geschichte.

Ich würde sagen besitzergreifend,untolerant,schlecht beziehungsfähig,kontrollzwang.
und wenn man dann merkt,es läuft nicht so wie geplant ohhhh da sind die anderen die Schuldigen...nur man selbst.... neeein niemals.

Aber Therapie ist sinnvoll da bin ich ganz deiner Meinung.


Sorry echt,aber diese Story lässt mich kochen und eigentlich bin ich ein ruhiger Mensch...Mir ist echt nicht viel heilig ...aber die Ehe ist es mir,genauso die Treue und die Liebe.

22.06.2009 10:26 • #9


@ chaosfee

ich kann deinen Zorn sehr gut verstehen, aber man kennt die Geschichte und Hintergründe nicht. Daher möchte ich Traumlos hier nicht bewerten und verurteilen. Wenn ich eines in meinem Leben gelernt habe, dann ist es die Erkenntnis, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt...und wenn man sehr emotional reagiert, dies immer auch mit einem selbst zu tun hat....

Die Opferrolle sehe ich auch eher in den vorigen Beziehungen. Es ist ja bezeichnend, wenn man immer wieder auf den gleichen Typ Mann stößt, hier gilt es, dass man was zu bearbeiten hat.

22.06.2009 11:59 • #10


Oh man, ich glaube Traumlos ist jetzt so eingeschüchtert, dass sie sich nicht mehr traut weiterzuschreiben...

Mir tut diese Situation ehrlich gesagt einfach für alle Beteiligten Leid, am Meisten für das Kind und die Exfrau. Für ihn, weil er nicht in der Lage war an seinen "Mängeln" auf konstruktive Weise zu arbeiten und diese zu beseitigen und sich stattdessen seine Befriedigung in einer Ablenkung geholt hat. Nun hat er auf einer seite seine zerbrochene Familie, auf der anderen Seite die Frau, die ihm damals das geben konnte, was seine Frau vermutlich nicht konnte. Vielleicht hätte er sich einfach nur damit auseinandersetzen müssen? Und nun weiss er nicht wohin...

Und zu traumlos, ganz ehrlich, natürlich wäre es ratsam an der Eifersucht zu arbeiten (und vor allem an sich selbst), aber mal im Ernst: "was du nicht willst, das man dir tu, das fúge auch keinem anderen zu"...

Frauen, die sich in bestehende Beziehungen einmischen und von vergebenen Männern die Finger nicht lassen können sind einfach das ALLERLETZTE!

Liebe Grússe,
Sevilla

22.06.2009 12:35 • #11


Wie diese Beziehung zustande gekommen ist, wissen wir ja nicht...

dazu gehören immer 2....und primär ist hier für mich immer erstmal der Mann der A.rsch.
Gelegenheiten zum pop. gibt es immer, aber meistens sind es die gebundenen Männer, die diese Gelegenheit eher wahrnehmen als gebundene Frauen.
Er hätte sich ja auch weigern können oder nicht?

Mich stört nur, dass man so blauäugig sein kann zu hoffen, dass ein Fremdgänger seine Verhaltensweisen ändert.

Und das abfällige Reden über die EX und das Kind bringt mich eben auch auf die Palme.

22.06.2009 12:49 • #12


Ich verturteile niemanden ich schreibe nur meine Meinung.Jeder Mensch soll das tun was er verantworten kann ...
Ich toleriere aber soetwas nicht weil ich der festen Meinung bin wenn ich anderen Menschen schlechtes antu kommt das schlechte zu mir zurück.

Die geschrieben Zeilen haben mir gereicht

Also ich kann nur sagen ich liebe meinen Freund auch sooo, nur ich werde genauso geliebt und nicht belogen.
Wenn ich wollte könnt ich sein Handy stundenlang durchsuchen, mach ich aber nicht weil ich vertraue und eh nichts finden würde.

Kann es nicht sein das Menschen die schlechtes tun schlechtes bekommen? denk ich echt so falsch...ich glaub fest daran.
Wie kann es sein in einem Satz die Wörter Liebe,Betrug,Lüge etc unterzubringen?

Tja und IHR Mann? wie heisst es so schön einmal fremdgehn immer fremdgehn? Tragen echt manche Männer ihr Gehirn weiter unten in Hosennähe?.
Wo ist jetzt das Problem? das er vielleicht fremdgeht und sich seinen Spass woanders holt? weil sie Ihn jetzt langweilt?
warum nicht? hat er doch damals auch getan warum jetzt nicht?...

bei soviel Betrug und Lüge etc.hoffe ich wenigstens das er ein guter Vater ist und bleibt denn sein Kind ist das wichtigste in seinem Leben...der Rest ist jederzeit austausch und ersetzbar für ihn

22.06.2009 13:12 • #13



x 4