Pfeil rechts

Hallo,

Bin froh das es hier das Forum gibt.

Also erstmal zu Vorgeschichte...

Ich bin 31 Jahre alt und lebe mit meiner Freundin 3 jahre zusammen
wir haben 3 Kinder davon ist der kleinste 2 jahre alt unser gemeinsamer!
Ich liebe meine Freundin über alles

Anfangs unserer Beziehung war alles super,ich habe mich mit Ihren Kindern super verstanden und nach einem 3/4 Jahr ist unser fabian gekommen!

Danach ging es mit meinen Verlustängsten richtig los...Ich fragte mich was würde sein wenn wir uns mal trennen, was wird aus meinem Sohn usw.

Ich fing an an ihr zu klammern und immer Eifersüchtiger zu werden. Das belastete unsere Beziehung natürlich sehr, es war schon mal so weit das sie sich trennen wollt,aber wir haben uns nochmal zusammen gerauft, und dann ging es eigentlich nach meiner Meinung nach wieder gut... Bis gestern!

Ich verstand mich zwischen

zeitlich mit ihrem grossen Sohn(8 Jahre alt) gar nicht mehr..Er hatte mehrmals geld von uns und den Omas geklaut das ich als einzigste Konsiquenz sah ihn zu ignoriern..Was falsch war!

Also gestern war meine Freundin schon so komisch! Als ich sie darauf ansprach sagte sie mir sie könne es nicht mehr, meine Eifersucht und das ich mit ihrem Sohn nicht so gut klar komme,ertragen

Gestern Aed habe ich mich mit unserem grossen ausgesprochen und wir haben beschlossen das wir wieder bei null anfangen..

Sie hat kein Vertrauen mehr in unsere Beziehung.
Sie wolle sich um Ihre Kinder kümmern und alles andere wäre ihr egal!

Als ich sie fragte ob ich gehen soll, sagte sie" sie weiss es nicht"

Als ich ihr sagte das ich versuche mich zu ändern mehr für die Kinder da zu sein, meine Eifersucht uzu bekämpfen ... meinte sie sie glaube es mir nicht!

Weiss nicht mehr was ich machen soll!!
Habe riesige Angst Sie und die Kinder zu verlieren! Denn ich liebe sie sehr!
Habe Angst das sie Heimkommt und die Beziehung beendet....

Was soll ich tun! Reden kann ich auch nicht mit ihr , sie ist total abweisend zu mir!

Bitte habt ihr einen rat für mich?

Ich gehe grad innerlich kaputt...

Danke



Bin schon auf der such nach einem Therapheuten für mich!





Ich habe gestern,sowie heute versucht nähe zu ihr aufzubauen,wurde aber immer abgewiesen..was mich sehr verletzt

02.06.2010 11:37 • 08.06.2010 #1


33 Antworten ↓


Keiner einen Rat oder Tipps?

Es ist immer noch so schlimm... meine Lg weisst mich immer noch zurück! naja sind ja erst oder schon 2 tage.... wir leben grade wie in einer Wg oder wie Bruder und schwester zusammen, aber nicht wie ein paar.... mir fehlt die einfach die nähe!

Lange halte ich das nicht mehr aus!

03.06.2010 16:45 • #2



Beziehung kurz vor dem ausHabe starke Verlustängste

x 3


Huhu Mayhem31,

ich befinde mich gerade in einer ähnlichen Situation. Nur bei meinem Freund und mir sind keine Kinder im Spiel und ich leide noch an mehr als "nur" Eifersucht (eine sehr verzwickte Sache).

Mein Freund und ich leben quasi nur noch in einer WG. Sonst läuft da gar nichts mehr. Aber ich hab mit meinem Verhalten schon sehr viel kaputt gemacht Meine Beziehung steht quasi auch kurz vor dem Aus. Deswegen hab ich die Notbremse gezogen.

Ich gebe ihm Zeit und halte es quasi aus. Es tut zwar weh aber je mehr ich mich zurücknehme und mich "einfach" auf mich selbst konzentriere, desto mehr kommt er auf mich zu. Zwar im Moment nur freundschaftlich aber immerhin etwas. Wir verstehen uns einfach besser. Habe da einen sehr netten Kollegen, der mir ganz tolle Tipps gibt

Ich kenne deine Lg nicht und weiß auch nicht wie sie tickt, aber es wird dir nichts anderes übrig bleiben, als ihr Zeit zu geben. Lass ihr Luft und klammere nicht. Denn mit klammern machst du es nur noch schlimmer. Eine Lektion, die ich auch noch sehr lernen muss *seufz* Und es fällt mir verdammt schwer!
Vielleicht solltest du was mehr für dich tun. Mach was mit Freunden und komm auf andere Gedanken. Konzentriere dich etwas mehr auf dich.

Ich meine, ich hätte gelesen, dass du eine Therapie machen willst. Mach das! Aber nicht für sie, sondern für dich.

Ich wünsche dir sehr sehr sehr viel Kraft und Durchhaltevermögen.

Liebe Grüße
BlackEve

03.06.2010 20:20 • #3


Guten Abend,

Nun das du auf der Suche nach eine Therapeuten bist finde ich klasse, ich habe auch große Verlustangst u leide an einer schrecklichen Eifersucht. Gehe deswegen auch zu einen Therapeuten, mein Freund glaubt mir seitdem auch erst dass ich mich wirklich ändern möchte, vielleicht ist es bei deiner Frau auch so...

Meine Beziehung ist soweit gekommen, dass mein Freund sich jetzt 2räumlich2 trennen möchte, ich habe schreckliche Angst dass er sich aus dem staub machen will, aber ich kann es nicht wissen, sondern der Situation vertrauen schenken, was für mich sehr schwer ist.

ICh versuche auch nicht so zu klammern, oder meinen freund zu kontrolieren, denn nur dadurch kann man den Partner an seiner Seite haben, das andere, die Eifersuch etc verjagt deiner Frau nur.

Ich weiß es schwer, aber die musst die Zeit kommen lassen und der Vertrauen schenken, egal wie deine Freundin sich entscheidet.

Ich liebe auch meinen Freund über alles, aber ich weiß auch, dass wenn die räumliche Trennung das AUS ist, später werde ich evt mehr geliet, von jemand wovon ich dann denke, er ist der richtige, es kann aber auch sein , dass ich merke dass meiner jetzt der richtige WAR, aber das weiß man nicht.

Halte durch, ich schicke dir Kraft...

Lepre

03.06.2010 23:28 • #4


Hallo,

Danke für die Antworten...Das hilft schon sehr.

Das mit den Therapheuten ist schon schwer, habe min. schon 15 angerufen und entweder sind die ausgebucht oder sie sagen mein Problem sowas übernimmt die Kasse nicht.!! Ist halt München. Aber ich gebe nicht auf!!

Gestern sind wir mit den Kindern ins Museum und anschliessen zum Mc Donald´s gefahren.. Es war ein sehr schöner Tag und mir tat es sehr gut... Die Kinder und ich sin uns wieder näher gekommen !

Am Abend ist dann was komishes passiert... Meine Lg kam auf mich zu nahm mich in den Arm und sagte mir " sie könne mich nicht verlassen und das sie mich liebt.. Wenn sie mir in die Augen schaut, dann hat sie Schmetterlinge im Bauch" Sie meinte der Tag mit den Kinder war so schön!!

Ich bin jetzt total verwirrt! Am morgen sagte sie noch was anderes,das sie mich noch sehr mag,aber mehr grad nicht ist!

Wir haben gestern Auch noch lange gekuschelt!

Heute Morgen benahm sie sich wieder mehr als Kumpel mir gegnüber. Ich durfte sie zwar in Arm nehmen, aber ich merkte von ihr kam nix!

Ich weiss jetzt nicht mehr was ich davon halten soll, ich traue mich auch nicht irgendetwas zu machen,oder Sie darauf anzusprechen,weil ich angst habe das Sie wieder an uns zweifelt und die Beziehung nicht weiterführen will!

Das ist jetzt ganz schwer...ich werde ihr die zeit geben die sie braucht und hoffen das sie mich nicht verlässt!


@ lepre und BlackEve

Ich wünsche euch auch viel Kraft!!1

04.06.2010 09:55 • #5


Wie soll ich mich ihr gegenüber Verhalten?
Sie kam heute Mittag nach Hause und da war sie wieder so eiskalt zu mir!

Das hin und her macht mich noch ganz kaputt! Ich habe zwar versucht Sie in den Arm zu nehmen, was ich glaube hätte lassen sollen da ich wieder abgewiesen wurde.... Den ganzen Nachmittag hat sie mich keines Blickes gewürdigt... nur die kalte schulter gezeigt.

Soll ich mich jetzt zurückhalten und keine Annäherung starten und warten bis sie auf mich zukommt? Ich weiss es nicht mehr!

Habe Angst das sie dann heute Abend auch wieder nähe sucht und morgen dann wieder kalt ist!!

Bitte helft mir

04.06.2010 15:09 • #6


Hallo Mayhem,
habe deine Probleme gelesen. Es ist ja eine unglückliche Situation, in der du das steckst!
Ich verstehe aber-ehrlich gesagt- deine Freundin auch nicht so ganz.Mal ist sie anschmiegsam und lieb zu dir, mal weist sie dich ab.Ich glaube, sie weiß selber nicht so recht, was sie nun will. Da ist es für dich natürlich umso schwerer, da du im Gefühlskarussell steckst und nicht weißt, wie du dich verhalten kannst!Das muss wirklich schlimm für dich sein, und ich kann das verstehen. Man weiß auch gar nicht, was man dir raten kann.Ich möchte dir einfach auch Kraft wünschen, die Angst zu überwinden, die dich im Moment vor sich her jagt!!
Vielleicht spürt ja deine Freundin auch, dass sie im Moment viel Macht über dich hat, und übt diese Macht(wahrscheinlich unbewusst) aus, indem sie dich so im Unklaren lässt und du durch das Wechselbad der Gefühle gehst.Ich weiß nicht, ich kenne deine Lebensgefährtin nicht, deshalb darf und will ich mir auch kein Urteil erlauben; aber wenn du selbstbewusster auftrittst, ist sie dann erstaunt und ändert ihr Verhalten.Vielleicht klammerst du auch zu sehr, und das ist das, was sie vielleicht nicht mag.Ich weiß, es ist alles so leicht geschrieben von außen, aber es ist -hoffentlich-doch ein wenig Ermutigung dabei.Ich wünsche dir viel Kraft und keine Angst mehr.
Liebe Grüße, Kathryn

04.06.2010 15:48 • #7


Danke Katryn

muss schauen und durchhalten.... ob ich das schaffe weiss ich nicht.

Schlimm wirds für mich am Montag ,da muss ich von der Arbeit aus auf ein Seminar und das geht bis dienstag..... Grad jetzt wo es eh so schei. läuft!

Habe angst davor solange weg zusein auch wenn es nur eine Nacht ist aber für mich eine Ewigkeit.

Nicht das Ihr denkt ich habe Angst davor das sie mich betrügt ,....nein ich habe panik das ich am dienstag nach hause komme und sie die beziehung beendet! Da ihr das gefällt ohne mich zuhause!

Naja da sieht man mal was für wirre gedanken z.zt. den ganzen Tag in meinem Kopf runkreisen und ich kann sie nicht abstellen!! Nicht einmal wenn ich mich beschäftige!

04.06.2010 16:15 • #8


man ich bin soo blöd!


Habe grade im forum med1 geschaut, da schreibt da schreibt meine Lg in einem faden
mit freundinen die auch im August 2008 ihr baby bekommen haben und ab und an lese ich auch mit!

ich weiss das ist hinterherspionieren... habe ich auch jetzt gemacht und das war ein fehler!1

Da hat sie heute kurz bevor sie wieder gegangen ist geschrieben: "Mit meinem Freund läuft es total schlecht. Naja, wird wohl nicht mehr lange halten."

Obwohl sie gestern ja was anderes gesagt hat!

ich bin jetzt am ende. ich kann nicht mehr! werde wohl bald alleine sein! keine liebe, meinen sohn verlieren!!

04.06.2010 16:30 • #9


Vielleicht tut es euch aber auch mal ganz gut, eine kurze Weile nicht aufeinander zu hocken, sondern eben getrennt zu sein. Das Böse an dem Zusammenziehen ist ja genau das: Dass sich der Alltag einschleicht und man sich andauernd zufällig begegnet, wohingegen man bei getrenntem Wohnen oder Fernbeziehungen ganz bewusst Verabredungen und Zeit miteinander einplanen muss und einander auch ganz anders wahr nimmt, vielleicht auch mehr schätzt. Deswegen mein Gedanke: Vielleicht tut es euch ganz gut, wenn du weg bist. So habt ihr Beide mal Luft und könnt nachdenken. Macht ihr denn sonst nicht auch mal was getrennt? Ich meine, du gehst doch bestimmt auch mal mit Kumpels weg und sie mit Freundinnen, oder?

Ich kann allerdings deine Sorgen gut verstehen. Sie verhält sich sehr mysteriös. Hast du sie mal darauf angesprochen, dass das hin und her dich sehr verunsichert? Sie mal gefragt, was sie gerne hätte? Vielleicht solltest du deine Aufmerksamkeit und Annäherungsversuche wie sie auch etwas zurück schrauben, bis sie von selbst auf dich zu kommt. Auf der anderen Seite könnte sie das dann als Desinteresse deuten und sauer sein. Es klingt so, als würden deine Annäherungensversuche bei ihr oft ohne Erfolg bleiben. Womöglich fühlt sie sich bedrängt oder eingeengt. Blöde Situation.
Ich denke, du solltest sie fragen, was genau sie stört und wie sie sich eine ideale Beziehung vorstellt; ihr sagen, dass dich ihr Verhalten verunsichert. Wenn sie nicht klar sagt, was sie will, kannst du dich ja nicht ändern oder deine Schlüsse daraus ziehen. Wenn sie nicht sagt, was sie will und was sie stört, dann kann sich eure Situation auch nicht verbessern. Wenn sie hofft, dass du von alleine weißt was sie will, dann vergeht die Zeit aber es kann sich nichts ändern. Du solltest sie auch bitten, ehrlich zu sein. Wenn du sie schon fragst, ob du gehen sollst, dann kann sie "ja" sagen oder "nein". "Ich weiß nicht" deutet darauf hin, dass sie selber unsicher ist, und da solltest du sie bitten, sich selber klar zu werden, was sie will -und es dir dann zu sagen.

Ich möchte dir außerdem von einer -wie ich finde- ganz interessanten Methode erzählen, die man in der Paartherapie oft an Paare weiter gibt, die sich langsam wieder einander annähern wollen oder eben solche, wo ein Partner das Gefühl hat durch ständige Berührungen eingeschränkt und erdrückt zu werden: Die Kerzen. Das Paar kauft zwei Kerzen und stellt diese an einem offen sichtbaren Raum auf. Zum Beispiel im Flur oder Wohnzimmer. Wenn man zum Kuscheln oder Sex aufgelegt ist und Nähe zulassen will, zündet man seine Kerze an. Wenn die Kerze ausbleibt, weiß der andere Partner sofort, dass er sich heute zurück halten soll. Vielen Paaren hilft das scheinbar, wieder auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Vielleicht eine Überlegung wert für euch?
Wie, außer durch Nähe, zeigst du ihr eigentlich, dass sie dir etwas bedeutet?

Es gibt in jeder Beziehung übrigens das "verflixte siebte Jahr". Nur, dass die Probleme nicht erst im siebten, sondern meistens schon im vierten Jahr kommen. Statistisch gesehen trennen sich die meisten Paare, die eine längere Beziehung führen, im vierten Jahr voneinander. Eben weil da die innige Liebe langsam nachlässt, weil sich spätestens da langsam der Alltag einschleicht, weil man da beginnt, sich nicht mehr nur als Liebespartner, sondern auch irgendwie als gute Freunde/Familie zu sehen. Viele Menschen verunsichert diese Veränderung der Gefühle sehr, weil es eben anders, weniger innig und emotional zu sein scheint auf den ersten Blick. Ich finde, dass die Beziehung zueinander dadurch einfach mehr Facetten bekommt. Vielleicht passiert das bei euch auch gerade. Aber das ist ganz normal und das passiert den Meisten. Eine Beziehung ist eben nie konstant gleich, sie verändert sich ständig, wie sich auch die Partner verändern. Das braucht dir und ihr keine Angst zu machen.

Im Endeffekt steckst du aber in einer Sackgasse. Sie redet von Trennung, das macht dir Angst. Deswegen versuchst du, sie zu betüdeln und ihr Aufmerksamkeit und Liebe zu geben - was sie aber nicht will im Moment. Das führt dazu, dass du durch Zurückweisungen frustriert bist und sie von deinen Annäherungsversuchen genervt ist. Ich weiß, es ist schwer, aber lass ihr mehr Luft. Genau das will sie im Moment. Überleg dir vielleicht sogar, für eine Woche auswärts zu schlafen, damit ihr Beide Abstand zueinander und Zeit zum Nachdenken habt. Das Aufeinanderhocken und Festklammern und Angsthaben bringt euch im Moment Beide nicht weiter.


Aufmunternde Grüße,
Bianca

P.S.: Selbst wenn ihr euch trennen solltet, du wirst sie und die Kinder trotzdem regelmäßig weiter sehen. Ganz einfach, weil du ja ein Besuchsrecht hast. Die Trennung würde nicht den völligen Kontaktabbruch bedeuten.

04.06.2010 16:54 • #10


Das mit den Freunden ist so ne sache... Ich habe keine Freunde... habe die ganzen 3 jahre in die Beziehung gesteckt..wüsste auch nicht wo ich für eine Woche schlafen soll!

Ausserdem einen Tag ohne meinen kleinen würde ich nicht ertragen, wenn ich schon daran denke ihn bloss alle 2 wochen zu sehen zerreisst es mir das herz!

ich bin in einer sehr verzwickten lage!

ich weiss das ich professionelle Hilfe brauche,aber bis heute habe ich noch keinen therpeuten gefunden!

jetzt ist we... ich würde jetzt so gerne mit jemanden reden, aber ich habe niemanden, meine Familie sind die einzigsten!

04.06.2010 17:20 • #11


Hallo Mayhem,
wir sind da und "hören"dir zu!Ich weiß, dass man an seinem Kind am meisten hängt und es einem das Herz zerbricht, wenn man es nicht so oft sehen kann!!Aber du bist doch der Vater.Ich kann mir nicht vorstellen, dass man nur alle 14 Tage Besuchsrecht hat.Ich weiß da leider nicht Bescheid.
Ich denke aber auch, dass du mit deiner Freundin ehrlich reden musst.Das ist kein Zustand so; da gehst du kaputt!
Vielleicht wartet sie ja auch darauf, dass ihr mal ehrlich ins Gespräch kommt.
Ich wünsche dir alles,alles Liebe!
Kathryn

04.06.2010 17:27 • #12


Hallo Katrhyn,

Danke bin auch froh das ihr da seit...... Es ist mir ja schon peinlich bin 31 und benehme mich wie ein kleines kind

Ich habe es die letzten Tage schon oft versucht mit ihr zu reden, sie kann mir nicht genau sagen was sie will!

Und wenn ich heute noch mal mit ihr rede habe ich angst das sie es beendet und dann tritt alles ein wovor ich panik habe.

Wo soll ich dann hin?

04.06.2010 17:32 • #13


hallo Mayhem,
es braucht dir überhaupt nicht peinlich zu sein! Sag mal, ist es denn ihre Wohnung, in der du mitlebst?Sie kann dich ja auch nicht einfach so herauswerfen, oder?
Ich weiß, was Angst ist, und kann dir nachfühlen; aber irgendetwas muss ja jetzt für dich geschehen, sonst gehst du kaputt!
Kannst du denn nicht-zur Not-bei deiner Familie unterkommen für eine Weile?Aber ich denke, dass du mit deiner Freundin reden musst, denn ihr Verhalten hat ja einen Grund.Das musst du herausfinden, damit ihr eine Chance habt!
Kathryn

04.06.2010 17:38 • #14


Hallo Kathryn,

nein wir stehen beide im mietvertrag.

Aber wenn es zu einer trennung kommt möchte ich nicht im streit auseinander gehen.

das hört sich jetzt blöd an aber wenn mein sohn älter wäre würde es mir es nicht so schwerfallen zu gehn. aber er wird im August doch erst 2

weiss net ob ich in so ein wohnheim gehen würde..

Werde heute aufjedenfall noch einen versuch starten mit ihr zu reden! Hoffe sie kommt balld heim.

04.06.2010 17:43 • #15


Lieber Mayhem,
das kann ich verstehen, dass du nicht im Streit gehen willst,zumal ihr einen gemeinsames Kind habt! Wann hat denn dein Kleiner Geburtstag?Mein Sohn ist auch im August geboren(21.8.).Ich weiß, wie das ist.Man liebt sein Kind über alles, und wenn sie noch so klein sind!
Ich wünsche dir, dass es für dich gut ausgeht!
Ich weiß ja nicht, wie du zum Glauben stehst, aber kirchliche Einrichtungen können dir vielleicht auch weiterhelfen-unabhängig deines Glaubens.Dort gibt es doch auch Therapeuten, soviel ich weiß.Vielleicht gäbe es dort für dich Hiilfe?
Ich wünsche es dir von Herzen!
Alles Liebe
Kathryn

04.06.2010 17:50 • #16


hallo katrhryn,

mein Sohn hat am 08.08. geburtstag.

habe heute nachmittag bei der telefonseelsorge angerufen,und die habe mir eine telefonnr. von einem therapeuten gegeben. werde dort am montag anrufen.

ja es ist sehr schwer ich hoffe ja immer noch das alles gut ausgeht, aber langsam glaube ich nicht mehr dran. denke immer jetzt ist es soweit ,jetzt ist schluss von ihrer seite aus....

ich glaube dann werde ich erstmal in tränen ausbrechen!

04.06.2010 18:08 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Lieber Mayhem,
ich denke, dass du bei der Telefonseelsorge angerufen hast, war gut.Und dass du dann mit einem Therapeuten sprechen kannst, auch!
Hoffentlich kann er dir konkret Hilfe geben!
Ich wünsch es dir so, dass es wieder gut wird für dich und deinen Kleinen!!
Alles Liebe,Kathryn

04.06.2010 18:53 • #18


hi katrhyn,

ja das hoffe ich auch,bin immer noch am warten biis sie heimkommt
damit ich noch,,al das gespräch suchen kann. Tiger hier in der ganzen wohnung auf und ab, finde irgendwie keine ruhige minute mehr!

denke immer nur nach, kann mich nicht ablenken, nix hilft

04.06.2010 18:56 • #19


Hi Mayhem,
verstehe dich total!Wenn deine Freundin nach Hause kommt, versuche sie nicht mit deinem Reden zu "überfallen".Versuche ganz ruhig zu bleiben und bitte sie um ein ehrliches Gespräch. Du kannst ihr ja ehrlich sagen, dass der Zustand für dich einfach nicht mehr zu ertragen ist und dass du mit ihr reden möchtest. Ich weiß ja nicht, wie sie reagiert, aber ich denke, dass es eigentlich auch in ihem Interesse liegen sollte, dass ihr ein paar Sachen klären könnt.
Bleib ganz ruhig, bitte!
Alles Liebe,
Kathryn

04.06.2010 19:03 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag