Pfeil rechts

M
Ich werde sie nicht gleich überfallen, aber sie wird nicht positiv reagieren das weis ich,
das war die letzten tage immer so!

Ich verstehe bloss net warum sie sagt sie will mich nicht verlassen usw. und dann wieder anderesum.

warum sie das macht konnte oder woltte sie mir nicht beantworten...

Ich möchte sie nicht verlieren

04.06.2010 18:09 • #21


K
Ich kann dich verstehen, dass du sie nicht verlieren willst. Darf ich dich etwas fragen? Liebst du sie um ihrer selbst willen, oder ist es diese wahnsinnige Angst vor der Verlassenheit und Einsamkeit, dass du sie nicht verlieren willst? Vielleicht auch beides? Denn du schreibst ja, dass du außer ihr keine Freundschaften aufgebaut hast.
Kathryn

04.06.2010 18:14 • #22


A


Beziehung kurz vor dem ausHabe starke Verlustängste

x 3


M
Ich liebe sie noch ihrer willen. natürlich ist die angst gross alleine zu sein.

sie ist so ein liebevoller mensch, sie ist meine grosse liebe wir wollten sogar heiraten, aber ich bin in den letzten monaten nicht auf sie und ihre kinder eingegangen, dafür könnte ich mich heute ohrfeigen. so richtig fing alles mit der geburt unseres sohnes an!

04.06.2010 18:17 • #23


K
Hallo Mayhem,
mach dich bitte nicht selber fertig.Es geht auch nicht um die Schuldfrage.Zu einer Beziehung gehören immer zwei Menschen. Vielleicht war bei all dem Schönen durch die Geburt eures gemeinsamen Kindes auch die Belastung für euch zu hoch! Auf jeden Fall braucht ihr-denke ich-wirklich Hilfe. Käme denn eine Paartherapie für sie in Frage?
Lieber Mayhem, ich muss jetzt für ein paar Stunden das Forum verlassen.Ich schaue aber heute abend nochmal hinein.
Vielleicht magt du ja erzählen, wie es dann lief?
Bis dahin,alles Gute
Kathryn

04.06.2010 18:24 • #24


P
Lieber Mayhem,

Ich finde es gut und richtig von dir, dass du die Seelsorge schon angerufen hast. Wäre jetzt nämlich auch mein nächster Vorschlag gewesen. Da sind immer nette Leute die kompetent helfen und auch einfach mal nur zuhören können.

Seltsam finde ich es, dass sie nicht fähig oder willens zu sein scheint, mit dir zu reden. Traurig ist es auch. Ich hab selber eine Beziehung kaputt gehen lassen, weil ich immer gewartet habe, bis sich was ändert, anstatt einfach mal zu sagen, was mich stört und was ich mir wünsche. Das klappt aber nicht. Ich meine, sie sollte doch zumindest sagen können, was sie stört. Vielleicht frisst sie seit Jahren Alles in sich hinein und hat nie was gesagt.. das wäre schlimm, aber wiederum auch nicht wirklich deine Schuld.
Es hat beim Scheitern einer Beziehung NIE immer nur einer Schuld. Niemals. Verabschiede dich also von diesem Schuldgedanken. Es gehören immer Zwei dazu.
Du bist doch jetzt aktiv auf Therapeutensuche, das ist auch ein Beweis dafür, dass du ihre Kritik an der Eifersucht ernst nimmst und etwas verändern willst. Ein Beweis dafür, dass dir die Beziehung sehr wichtig ist und dass dir auch die Kinder sehr wichtig sind. Das sieht sie hoffentlich auch.

Hast du mal mit ihr zusammen über eine Paartherapie gesprochen? Weißt du, ob sie für sowas offen wäre? Vielleicht wäre eine dritte neutrale Person ganz hilfreich in eurer Situation. Sie sagt, sie ist unglücklich, sagt aber nicht warum und weshalb. Du kannst deswegen nichts ändern. Also steckt der Karren im Dreck und ihr könnt ihn so nicht heraus ziehen, weil ihr nicht wisst, in welche Richtung es gehen soll Wenn man ein Problem hat, kann man gemeinsam immer irgendwie eine Lösung finden. Aber dazu gehört, dass man weiß, was genau das Problem eigentlich ist.

An deiner Stelle würde ich ganz direkt und ganz ruhig fragen: Was wünschst du dir von mir? Was kann ich machen, damit du wieder glücklich bist? Vielleicht ist diese eher positive Richtung für sie einfacher als Probleme zu benennen Vielleicht musst du die Frage auch noch schöner verpacken. Also ihr sagen, dass sie dir viel bedeutet und dass du möchtest, dass die Kinder in einer intakten, guten Familie groß werden. Und dass du gerne etwas tun möchtest, um ihnen das zu bieten, aber nicht weißt, was du dazu tun musst. Was Nettes voran zu schicken bevor man ein ernstes Thema anspricht ist oft sehr hilfreich. Ich meine, so eine Patchwork-Familie ist für alle Beteiligten nicht einfach. Die Kinder leiden unter der Trennung ihrer Eltern immer, egal wie gut sie es auch verstecken mögen. Und für die Eltern ist es auch nicht leicht. Ihr habt gewiss keine Idealbedingungen Zuhause, aber ich merke, dass dir viel an deiner Familie liegt, und ich fände es traurig, wenn ihr das nicht mehr kitten und wieder aufbauen könntet. Wenn Beide an einem Strang ziehen kriegt man doch fast Alles wieder hin!

Ich wünsch dir alles Gute für das Gespräch nachher. Reden können muss in einer Beziehung einfach sein. Und so, wie es im Moment ist quält ihr euch ja Beide. Und die Kinder leiden auch mit, egal wie gut man es zu verstecken versucht. Die bekommen mit, wenn es zwischen den Eltern kriselt. Wie Kathryn schon schrieb: Das ist kein Zustand, der länger anhalten sollte.

Ganz liebe Grüße und viel Kraft,
Bianca

04.06.2010 18:27 • #25


M
@kathryn

ja mache ich werde schreiben.

@bianca

also das mit dem reden in der beziehung war ich der es nicht gemacht hatte, sie hat mir gesagt was sie stört!

Sie meinte Es ist meine übertriebene Eifersucht, meine Verlustängste, das ich mich mit ihrer mutter nicht so gut verstehe und mich seit der geburt unseres kleinen ich mich nicht mehr ricchtig um die 2 grossen gekümmert habe, was auch stimmt. ich habe nie mehr mit ihnen gespielt,eigentlich immer nur das negative an ihnen gesehen und nur gemeckert wenn sie was gemacht habe. und der kleine wäre mein sonnenschein. Sie habe Angst wenn sie der beziehung noch eine chance gint,das das alles sich nicht ändert und sie wieder entäuscht wird! Und das alles hätte ihre Liebe zu mir zerstört! so hat sie das vor 3 tagen zu mir gesagt!

und das hat mir aber erst jetzt die augen geöffnet, ich wurde in den letzten 2 jahren immer verschlossener! Habe nie richtig mit ihr geredet, war viel am pc am spielen, und immer zuhause bin nie weggegangen,weil ich keine freunde habe.

das,das alles eine beziehung zerstört sehe ich auch ein. Aber warum spielt sie sozusagen dann mit mir? mal liebe und zuneigung geben, wie gestern und dann wieder die kalte schulter zeigen.

bin schon am überlegen ob ich sie anrufe und frage wann sie heimkommt, aber dann kontrolliere ich sie ja wieder... also lasse ich es...

04.06.2010 18:44 • #26


M
Hallo,

also gestern habe ich versucht nochmal mit ihr zu reden, aber irgendwie klappt es nicht...
Heute beim einkaufen konnte ich nicht mehr und da habe ich gefragt warum? Sie meinte es wäre noch liebe da,aber sie will momentan sie selbst und mutter sein, alles andere geht ihr am Ar. vorbei! Sie meint auch wenn sie mir nähe gibt das ich dann alles schleifen lasse,aber die nähe von ihr gibt mir kraft,und die brauche ich sehr!

Sie meinte auch noch wenn sie jetzt alleine zuhaus ist, also wenn ich arbeiten bin, dann fühlt sie sich gut und besser.... Aber irgendwie Schluss machen, des macht sie auch nicht! Und ich kann und will es nicht.

Ich glaube es wird wirklich nix mehr! Mir geht´in beiden Fällen nicht gut...bin ich in der Arbeit vermisse ich sie und die kinder. Wenn ich zuhause bin ist sie so kalt und abweisend, dann gehts nir auch nicht gut!

Ich hänge nur noch in der Luft, ich warte nur noch darauf das ich zusammenbreche! Ich versuche ja normal zu sein,aber wenn ich sie anschaue und ich sehe wie kalt sie ist, dann trifft mich das hart und ich sacke zusammen und bin ganz still und sage nix mehr! es schmerzt so sehr!

Morgen sind wir bei einem ihrerseits befreundeten Pärchen zum grillen eingeladen, es kommen noch viele andere die ich nicht kenn,aber meine Lg.

Ich weiss schon wie das wird sie geht mir aus dem weg und ich fühle mich schlecht und dort auch net wohl..
Wenn ich zuhause bleibe, ist das bestimmt auch ein fehler...
Also wie ihr seht weiss ich gar nix mehr, habe angst das egal was ich mache es falsch ist. aber so kann es nicht mehr weitergehen sonst bin ich in ein paar wochen ein wrack,was ich zum Teil jetzt auch schon bin!

Jetzt sitze ich hier zuhause im Wohnzimmer und meine Lg in der Küche, ich trau mich gar nicht irgendwas zu ihr zu sagen. Ach ich liebe sie doch so sehr

grüsse Oliver

05.06.2010 12:26 • #27


K
Lieber Oliver,
ich glaube, dass deine Freundin auch im dicken Gefühlschaos steckt! Aber sie muss klar sagen, ob sie an eine gemeinsame Zukunft glaubt. Am besten wäre dann eine Paartherapie, denn alleine schafft man aus dem Sumpf nicht so gut heraus.
Auf jeden Fall musst du etwas für dich tun.Ruf doch bitte nochmal die Telefonseelsorge an, denn du brauchst ja konkrete Hilfe vor Ort!
Ich wünsche dir so, dass du wieder glücklich werden kannst!!
Wenn etwas ist, schreib bitte!
Alles Liebe,Kathryn

05.06.2010 12:55 • #28


M
Hallo Kathryn


Ich weiss das ich hilfe brauche aber es ist we und hat ja alles zu.

Kann erst am montag anrufen. Ausserdem ist ja auch meine Lg da, und wenn ich mit der seelsorge telefoniere, das mag ich nicht.

Ach ist alles sehr doof, jetzt redet sie grade mit mir als ob ich nur ein freund wäre.....

Ausserdem hat sie ja auch gesagt momentan glaubt sie nicht an eine gemeinsame Zukunft!

Deswegen bin ich so fertig!

lg

05.06.2010 13:11 • #29


P
Lieber Oli,

Hast du dir mal überlegt oder ihr vorgeschlagen, dass einer von euch Beiden auszieht? Muss ja nicht für immer sein, einfach nur damit ihr etwas Abstand hat. Sie sagt je sogar, dass sie sich alleine im Moment wohler fühlt. Vielleicht wäre es eine vorübergehende Lösung, um den ganzen Druck und die vielen Erwartungen und Ängste die derzeit eure Beziehung belasten aufzulockern. Eine Paartherapie würde euch und eurer Beziehung bestimmt auch gut tun.
Ihr habt im Moment glaube ich nur noch zwei Möglichkeiten: Euch aufzuraffen und was zu verändern zu beginnen, oder euch zu trennen. Wenn ihr so weiter macht wie es jetzt ist ohne dass sich was tut, dann wird es nicht besser, sondern nur immer schlimmer bis am Ende gar nichts mehr geht

Ganz liebe Grüße,
Bianca

05.06.2010 15:00 • #30


M
Hallo Bianca

Wenn ich ausziehen würde wüsste ich nicht wo hin? Habe ja niemanden! Ausserdem brauche ich meinen kleinen um mich rum.

und meine Lg kann nicht mit 3 kindern für ne weile weg,das will ich auch, die kinder brauchen ihr gewohntes umfeld.

Ich wil mich ja aufraffen, Aber ich komm nich an sie ran, Ich war bis jetzt mit unserem kleinen auf dem Spielplatz und es war sehr schön, das tat mir sehr gut.

Wo ich heimgekommen bin habe ich meinem Schatz ein bussi gegeben und sie sagte sie will das nicht, sie will nur ich,Ich,Ich sein und nix anderes!

Aufjedenfall bin ich wieder down


Oliver

05.06.2010 17:25 • #31


M
so jetzt ist es soweit, meine Lg hat gesagt ich soll gehen sie kann und will nicht mehr.

grade bricht alles über mich rein. Was soll ich nun tun?

Wo soll ich hin? Sie lässt mir zwar zeit was zu suchen,aber ich bin so kraftlos.

Dann ist mein kleiner nicht mehr jedentag bei mir. Ich kann das nicht ertragen, habe solche angst davor.

Ich liebe sie so sehr

05.06.2010 18:44 • #32


B
Hallo Mayhem31,
sorry, dass ich mich jetzt erst melde

Es tut mir so furchtbar leid für dich Aber wie die Anderen schon sagten, es ist vermutlich besser, wenn du erst einmal ausziehst. Kannst du nicht versuchen, dir eine kleine Wohnung zu suchen?
Ich selber habe keine Kinder und kenne mich da leider nicht aus, aber ich glaube zu wissen, dass du als leiblicher Vater das Recht hast, deine Kinder zu sehen. Wie oft kann ich dir leider nicht sagen. Andere können dir da eventuell mehr helfen als ich.

Leider ist es so, dass du diese Entscheidung deiner LG erstmal akzeptieren solltest. Vielleicht gibt sich das wieder, wenn ihr erstmal Abstand zueinander habt. Lebe jetzt erstmal dein Leben. Kümmere dich um dich selber.

Ich weiß, ich hab leicht reden. Aber wie ich in meinem erstem Post schon geschrieben habe, muss ich auch das jetzt lernen. Ich habe auch eigentlich keine Freunde um mich herum und mache mich emotional sehr stark von meinem Freund abhängig.

Ich hab es so gelöst, dass ich ab nächste Woche zwei Mal die Woche zu meinen Eltern fahre. Ich kümmere mich dann um das Pferd meiner Mum mit und treffe dann noch alte Stallkollegen, mit denen ich mich dann unterhalten kann. Eventuell werde ich dann noch alte Klassenkameraden treffen. Mit meinem neuen Auto hab ich vor, mich beim Opel-Club, indem auch mein Bruder ist, anzumelden. Da werden auch mal gemeinsame Touren gemacht, auchmal über mehrere Tage.

Wichtig ist, dass du unter Leute kommst und du wieder emotional unabhängig wirst. Was hast du zum Beispiel für Hobbies? Was machst du leidenschaftlich gerne? Du hängst an deinem Sohn. Wenn du deinen Sohn siehst, triff dich doch mit anderen Vätern mit Kindern auf dem Spielplatz?
Oder geh mit Arbeitskollegen nach Feierabend ein Bierchen trinken, versuch alte Klassenkameraden wiederzutreffen usw.

Wenn du das konsequent durchziehst, wird deine LG eventuell merken, dass du auch deine eigenen Wege gehen kannst, ohne ihr am Rockzipfel zu hängen. Vielleicht entscheidet sie sich dann nochmal um. Aber verlasse dich bitte nicht darauf und tue das nicht für deine LG sondern für dich!
Sollte sie wieder mit dir zusammen sein wollen, mache dich nicht wieder von ihr abhängig. Sonst geht der Schuss wieder nach hinten los.

Ich sende dir mal ein bisschen Kraft rüber!

Liebe Grüße
Eve

06.06.2010 15:31 • #33


M
Hallo wollte mal ein Lebenszeichen von mir geben!

Es geht immer noch nicht besser. Eigentlich schlimmer.

Morgen habe ich einen Termin beim Mannerverein die helfen uach psyschischen Problemen.
Ich hoffe es zumindest!

Naja bin hier alleine und denke und denke, kann mich nicht ablenken.....

In dem Zustand wo ich mich grade befinde, wäre es nicht so gut jetzt alleine eine Wohnung zu nehmen. Ich muss mich erstmal stabilisieren und festigen. ich zittere grade am ganzen Körper. Was noch dazukommt sind die Ängste und das vermissen meiner Ex-Lg.

Den kleinen vermisse ich ganz doll, aber die kommen erst so gegen 17Uhr heim!

08.06.2010 13:55 • #34


A


x 4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag