Pfeil rechts
3

Hallo,
habe vor vielen Jahren Zoloft bekommen, dann würde es allerdings umgestellt auf das billigere Sertralin. Ich weiß, beides derselbe Wirkstoff aber ich bilde mir ein, dass das Zoloft besser gewirkt hat und das Sertralin gar nicht. Habe es deswegen ausschleichen lassen. Nun bin ich wieder in so einer depressiven Phase. Aber das Zoloft muss man ja selbst bezahlen, wenn man sich das verschreiben lässt. Hatt/ Hatte jemand vielleich dasselbe Problem? Wie habt ihr es gelöst?

16.12.2021 11:26 • 16.12.2021 #1


4 Antworten ↓


Maxo
Du kannst dir ein Privatrezept über einen günstigen Reimport ausstellen lassen. Dann zahlst du auch nur so 50 bis 60 Euro glaube ich, fast genauso wie die Generika. Und dann hinterher reichst du die Quittung bei deiner Krankenkasse ein zur Erstattung. Sie erstatten dann den Betrag den das Generikum gekostet hätte, sodass du dann entweder garnix oder vielleicht nur so 10 Euro oder so draufzahlen musst.

16.12.2021 11:45 • x 1 #2



Zoloft wirksamer als Sertralin?

x 3


Zitat von Maxo:
Du kannst dir ein Privatrezept über einen günstigen Reimport ausstellen lassen. Dann zahlst du auch nur so 50 bis 60 Euro glaube ich, fast genauso ...

Wie geht das genau? Danke für deine Antwort. Wie komme ich an den Reimport? Soll ich das so zu meiner Psychaterin sagen?

16.12.2021 15:51 • #3


Maxo
Genau, das muss der Arzt dir so ausstellen das Privatrezept, Zoloft und eine PZN-Nummer von einem Re-import, den deine Apotheke bestellen kann. Also erstmal müsstest du in deiner Apotheke nachfragen welche Re-Importe sie beschaffen können und dann schreiben die dir ein paar PZN Nummern auf die sie beschaffen könnten und nennen dir auch den Preis dazu. Mit der Information dann zum Arzt und es dir so auf ein Privatrezept aufschreiben lassen

Eine zweite Möglichkeit wäre ein ganz normales Kassenrezept über Zoloft mit Aut-Idem-Kreuz vom Arzt. Das machen die Ärzte aber nicht oder nur in seltenen Ausnahmefällen (so hab ich es zumindest gehört), weil sie das dann bei der Krankenkasse begründen müssten und Ärger befürchten.

16.12.2021 18:04 • x 1 #4


Ich frageage mal nach und kümmere mich darum. Danke für den Tip

16.12.2021 22:11 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser