MiniMami30

Hallo ihr lieben.
Ich beschreib mal mein Problem.
Leide ja seit paar Jahren unter dauerschwankschwindel.
24 Stunden am Tag.
Seit kurzer Zeit weiß ich das ich eine larvierte depression habe.
An manchen Tagen wenn ich abgelenkt bin bin ich nicht schlecht drauf. Obwohl der Schwindel da is.
Aber plötzlich mitten unter der Fröhlichkeit kriecht dann ein komisches Gefühl Rauf. Eine Traurigkeit. Schwanken wird stärker . Schwindel und benommenheit auch. Flau wird mir.
Kennt ihr das ? Also das ihr auch plötzlich traurig werdeT obwohl es keinen Anlass gibt und ihr eigentliich Grad gut gelaunt wart ? .Was ist das ?

11.08.2018 19:22 • 11.08.2018 #1


2 Antworten ↓


la2la2

la2la2


4434
2
3421
Zitat von MiniMami30:
Seit kurzer Zeit weiß ich das ich eine larvierte depression habe.

Ganz entspannt - das ist erstmal eine "Behauptung" und darf erst den Stellenwert einer "Diagnose" bekommen, wenn es durch eine (intensive) psychische Behandlung deutlich besser wird.
Genauso solltest du das mit deinem Schwindel sehen: "Schwindel mit ungeklärter Ursache"......

Zitat von MiniMami30:
Aber plötzlich mitten unter der Fröhlichkeit kriecht dann ein komisches Gefühl Rauf. Eine Traurigkeit.

Für Stimmungsschwankungen gibt es sehr viele mögliche Ursachen. Das ist ein ganz allgemeines Symptom.
Ist wie die Henne und das Ei.... Ob durch das Stimmungstief der Schwindel und die Benommenheit stärker werden oder ob es irgendeine (noch unbekannte) Ursache gibt, die sowohl dafür sorgt, dass der Schwindel als auch die Benommenheit zunehmen und die Stimmung absacken.

Probiers mal mit ner intensiven psychischen Behandlung. Hattest du nicht im anderen Thread irgendwas geschrieben, dass du bald in eine Tagesklinik gehst?

11.08.2018 20:16 • #2


MiniMami30


Ja aber die sagten mir das ich eine Wartezeit von mindestens 8 Wochen habe

11.08.2018 20:19 • #3



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser