7

EinZopf1

EinZopf1

28
2
Also, ich werde bald 17 und darf fast immer noch nix selbstständig machen. Ich darf zb nicht für paar Stunden wegsein und wenn, dann muss meine Mutter oder mein Vater mit. Sogar in der Schule habe ich eine Betreuerin, die ständig auf mich schaut, denn ich habe schließlich Autismus. Vor ein paar Monaten sah es noch anders aus, aber auch nur für zwei wochen, also in der Zeit, wo ich mein Praktikum hatte.

Da durfte ich erstens alleine in die große Stadt und zweitens hatte ich am Arbeitsplatz keine extra Betreuung.
Dies lief auch einwandfrei!

Nur gings nach den Praktikum wieder mit dem ernst weiter. Diese ganze Betreuungssache bringt mich zum Ausrasten. Es ging soweit, bis ich sogar von einem Mitschüler (und jetzt komms) sein "Samsung Galaxy S8+" aus dem Fenster geschmissen habe, dies sogar dabei KAPUTT ging.

Also keine Sorge, es ist schon alles wieder geregelt, doch trotzdem habe ich noch Konsequenzen. Meine Eltern bzw Betreuerin und meine Lehrer verstehen mich nicht!
Ohne die, wäre es nicht so weit gekommen, habs ja oben schon erwähnt, dass das Praktikum EINWANDFREI gelaufen ist. Doch trotzdem geben sie mir keine Chance es nochmal zu BEWEISEN. Genau das regt mich auf!

Ähm, jetzt sagt ihr bestimmt, das Autisten diese Forderung brauchen, aber nein. Ich kenn jemanden, der so ähnliche oder auch teilweise schlimmere Probleme hat als ich, aber des alles nicht braucht.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wieso ich ausgerechnet das Handy von jemand anderes kaputt gemacht habe.
Ich finde das einfach auch sehr ungerecht, dass andere Mitschüler, die ständig den Unterricht stören (dass ich im Normalfall nicht mache) alles dürfen. Sie verhalten sich ja in Endeffekt auch nicht besser - reden ständig etc. Und genau das macht mich eifersüchtig, und machte von jemanden (der viel schwänzt) sein aller wichtigstes Teil kaputt, sodass er mal sieht, wie schrecklich es eigentlich mir geht, die unter ständiger beobachterung leidet. Das ist inzwischen schon wieder über ein Monat her, doch trotz Entschuldigung, Schaden Bezahlung, hab mich inzwischen auch wieder Verhaltensweise verbessert und Gott, hab ich immernoch diesen geringen Rahmen um mich herum indem ich Leb!
Da könnt ihr noch stolz sein, dass ihr allein wohnt bzw dass euch alles nicht passiert ist.

Also ich wills nicht noch länger machen, und lasse erst mal euch antworten.

Zur Info, ich muss mein Handy bald wieder abgeben und weiß deshalb nicht, obs ich noch schaffe heute eure Tipps zu lesen.

Ich bedanke mich schon mal im vorraus!

19.07.2018 14:46 • 19.07.2018 #1


9 Antworten ↓


EinZopf1

EinZopf1


28
2
Ey schreib doch mal. Ist dringend wichtig!

19.07.2018 15:18 • #2


ladybug

Denkst du, der Ton kommt an? Es kann dich nicht jeder sofort lesen. Bitte hör auf suizidale Anmerkungen zu machen.

19.07.2018 15:33 • x 4 #3


Luna70

Luna70

6200
5
4297
Es ist für uns ein bisschen schwierig dir etwas zu raten. Du bist noch minderjährig und daher sind deine Eltern noch für dich verantwortlich.

Du wünschst dir mehr Freiheit, das ist verständlich, schließlich bist du kein Kind mehr. Aber das kannst du nur erreichen indem du dich wie eine Erwachsene (oder fast Erwachsene) verhältst.

Was ist denn passiert, dass du gerade so aufgeregt bist?

19.07.2018 15:36 • #4


mamamia75

Also vertrauensfördernd ist das mit dem Handy nicht.
Nach einer Aktion denkt man doch erst Recht "muss man drauf aufpassen!"

Was meinst Du mit Betreuer in der Schule? Ist da extra wer für Dich abgestellt?

19.07.2018 15:49 • #5


EinZopf1

EinZopf1


28
2
Wieso verhalten? Hab doch geschrieben, dass sich mein verhalten wieder verbessert hab aber trotzdem noch in den selben Rahmen Leb.
Das ist nicht normal für eine 16 jährige!

Ich hab mir auch schon überlegt zum Jugendamt zu gehen. Alder, die nehmen mir sogar noch zu bestimmten Zeiten mein handy ab! Und egal wie stark ich Bettel, sie sind hartnäckig.

Das ist voll krankhaftes verhalten

19.07.2018 16:00 • #6


monochrom

monochrom

707
23
256
Liebe EinZopf,

bitte beruhige dich etwas wenn du wirklich eine Lösung finden möchtest.
Wir sind hier keine Experten, die 24 Stunden bereit stehen, sondern selber Betroffene.
Bitte hab Verständnis, dass dir nicht immer sofort geholfen werden kann.

Liebe Grüße und alles gute für dich!
LG, mono

19.07.2018 16:02 • x 1 #7


EinZopf1

EinZopf1


28
2
Ja, das nennt man auch Integrationhilfe. Da ist eine nur für mich da, die ständig auf mich schaut.

Und das mit dem handy will ich auch nicht mehr machen. Habs jeden versprochen. Sie sagen auch immer, dass sie es mir glauben, aber machen dafür nix.

Vielleicht geh ich auch zum Jugendamt

19.07.2018 16:05 • x 1 #8


la2la2

la2la2

4334
2
3334
Keine Ahnung, wie deine Eltern so drauf sind und du..... Je nachdem dann handeln....

Mit 17 hast du viele Optionen:

Konfrontation/Eskalation: Den Eltern am Morgen beim Frühstück sagen "Ich bin nach der Schule noch unterwegs. Bis zum Abendessen um 6/7/8 bin ich wieder da."
Egal was sie dann sagen, nicht drauf eingehen und
sagen: "Tschüss. Muss jetzt zur Schule gehen." Haus verlassen und erst zum Abendessen wieder da sein.....

Deine Eltern zum Nachdenken bringen: Fragen ob sie wollen, dass du mit 18 ausziehst und dir ab dem Tag garnichts mehr sagen lässt? Oder wie sie sich das vorstellen, da sie dir mit 17 immer noch keinerlei Freiräume lassen. Alles anderen in deinem Alter viel mehr Freiräume haben und du damit nicht zurechtkommst so eingesperrt und bevormundet zu werden.

Oder falls noch nicht geschehen: Ganz direkt sagen dass du inzwischen 17 bist und mehr Freiheiten haben möchtest - also tagsüber alleine weggehen etc.

So wie du dich hier im Forum gibst, solltest du den nötigen Mut und Kampfgeist haben zu handeln.

19.07.2018 16:11 • x 1 #9


Psychic-Team

Psychic-Team

2796
205
2600
Liebe Einzopf1,

ich muss Dein Thema leider vorerst schließen. Ich schreibe Dir gleich eine private Nachricht.

Viele Grüße
Alex

19.07.2018 16:15 • #10



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag