» »


200816.11




82
6
Berlin
Hallo!

Ich habe eine Rubrik gesucht, um zu Depressionen eine Frage zu stellen. Eigentlich wollte ich fragen, ob körperliche Symptome, wie extreme Müdigkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen (ich habe sie täglich), Schwindel, Benommenheit (so ein Gefühl, als wäre man nur halb da), mit Depressionen zusammenhängen. Kennt das noch jemand?

Dabei bin ich auf die Testseite gestoßen. Demnach habe ich eine mittelschwere Depression und beim Burnout Test habe ich 105 Punkte erreicht.

Daraus erklärt sich ja bereits einiges. Ich wäre trotzdem mal an Erfahrungen von anderen interessiert.

Auf das Thema antworten

10 Antworten ↓



  16.11.2008 22:41  
Hi Summer
ja, ich erreiche auch immer Höchstpunktzahlen
Die Dauermüdigkeit , Erschöpfung kann auch an ständiger Anspannung liegen, wie zB bei der Agorafobie
Schwindel und Benommenheit klingt mach Hyperventilation
Wobei Depris das auch alles können.
Hast du dich von einem Arzt mal vorab checken lassen?
Wichtig wäre es in jedem Fall, wenn du innerlich ein bißchen zur Ruhe kommen könntest, dich nicht übernehmen mit Arbeiten und zu hohen Ansprüchen.
Ich wünsche dir gute Besserung und für heute eine gute Nacht
Liebe Grüße
Iris



  17.11.2008 02:27  
Also bei mir is ja eingehend mit den phobien eine schwere depressivität diagnostiziert worden. Kenne das nur zu gut und bei mir ist noch extreme apettitlosigkeit dabei.
Ständig das gefühl überfordert zu sein, sogar mit kleinen dingen wie, geschirr spülen. Es kotzt mich so an, dass ich nicht in die gänge komme. Aber es ist als hätte man ne handbremse drin, kann sie aber nicht lösen.
Nichtmal schlaf hilft gegen die Erschöpfung.
schwinden und benommenheitbei angst und oder wenn ich mich total durch den fleischwolf gedreht fühle und wenig gegessen und getrunken hab.
Iss ordentlich und viel Trinken, dann wirds mit schwindel und Kopfweh vielleicht besser.



  17.11.2008 08:09  
Ja Dragona, das ist ein Teufelskreis. Kennst du das Buch von Doris Wolf: Gefühle verstehen, Probleme bewältigen? Ist richtig gut.
Liebe Grüße
Iris



  17.11.2008 08:25  
halte nix von büchern kosten viel geld und helfen nicht.Kann mir keine bücher leisten



  17.11.2008 09:48  
Bücher können super helfen, ich habe sie von amazon, durchaus auch Gebrauchte. Ein Versuch wäre es wert, oder?





82
6
Berlin
  17.11.2008 10:13  
Hallo, Ihr zwei!

Was du beschreibst Dragona, das könnte von mir sein. Mir ist mein Leben eindeutig zu anstrengend. Ich schaffe viel zu wenig und davon bin ich schon so erschöpft, dass ich dann einfach nicht mehr kann. Und immer das Gefühl, nicht gut genug zu sein, für faul gehalten zu werden.

Ich soll jetzt noch abklären lassen, ob ich möglicherweise Fibromyalgie habe aber wenn dabei auch nichts rauskommt - wie bei allen anderen körperlichen Untersuchungen - dann liegt es wohl tatsächlich an der Psyche.

Und was dann? Depressionen liegen bei uns zwar in der Familie aber mir würde das so niemand anmerken. Ich kann ganz schön optimistisch sein (oder so tun). Hab halt nur zwischendurch so extrem verstimmte Tage und kriege eben nichts so richtig auf die Reihe. Und dann die körperlichen Symptome.

Ich habe auch festgestellt, dass Bücher nicht wirklich helfen. Ich fange immer an zu lesen und dann komme ich irgendwann nicht weiter. Das gehört wahrscheinlich zu dem ganzen Krankheitsbild.



  17.11.2008 10:29  
Ich mach mir innerlich dann sonen Druck. Jetzt mach das doch, krieg mal deinen Hintern hoch, aber der Körper gehorcht nicht. Dann fühl ich mich auch faul und schimpfe mit mir bis es mir noch dreckiger wird und ich garnix mehr mach.
Heute is wieder so ein Tag immer noch im Schlafanzug.
Warum kann ich am PC sein, aber sonst schaff ich nix?!



  17.11.2008 12:26  
Dragona,

Herzlichen Glückwunsch...

Du weist schon mal, deine Fehler, die du machst.

Den Druck, DU MUSST.
Und machst dich und dein Körper fertig.

Das sind die Gründe dafür.

Ich weiß es, da ich es auch gemacht habe.......

Ich bewundere Dich dafür, das du es hier schreiben kannst, also hast du doch was geschafft.
Erkennte das doch mal an.

Du schreibst wie du fühlt, gibt uns anderen Mut weiter zu machen.
Es sind die kleine Dinge, die man Anerkennen sollte.

Du kannst fühlen, wie die anderen fühlen und hast Verständins für andere.

Du bist schon auf den richtigen Weg, nur der ist sehr lang und du brauchst einfach Zeit für dich selber.

Zur den Bücher, ich kann nur sagen, das mir die Bücher von Doris Wolf und Rolf Merkle weiter geholfen haben.

Ich kannt dich verstehen, dass die Bücher teuer sind gerade, wenn man keine Geld hat.

Und Arbeitlos zur sein, braucht sich keiner zu schämen, denn es sind soviel die Arbeitlos sind.

Und es ist eine Kunst mit 345 Euro auszukommen.

Schreibt alles von der Seele, wenn du möchstes.

Das ist wichtig und sei Scholz auf Dich, auch wenn du meinst, du hast kein Recht und du bist ein niemannd.

Die erste Zeit meinst du, du lügst .
Das stimmt alles nicht, das du das Recht hast Scholz auf dich zur sein.

Ich weiß es, das du Scholz auf dich sein kannst.

Ich wünsche Dir viel Kraft dafür.

Ella



  17.11.2008 12:48  
Versuche mir das zu Herzen zu nehmen und mich mehr anzuerkennen. Aber mir ist das grad etwas peinlich dass die aufmerksamkeit bei mir liegt. Wollte ich nicht Indian Summer hat ja hier um Hilfe gebeten.
Trotzdem danke ella 222 du bist sehr klug und man merkt das du schon sehr viel erreicht hast. Wie du deine erfahrung mit anderen teilst finde ich toll.





82
6
Berlin
  17.11.2008 16:53  
Zitat:
Aber mir ist das grad etwas peinlich dass die aufmerksamkeit bei mir liegt. Wollte ich nicht Indian Summer hat ja hier um Hilfe gebeten.
Hey, das ist doch o.k. Ich hab das doch nur angeschnitten. Ist doch toll, dass jeder jedem mit seinen Erfahrungen helfen kann.

Aber Dragona, mir geht es so ähnlich wie dir. Ich mach mir auch dauernd Druck. Ich wünsche mir einfach nur Ruhe. Ich war in diesem Jahr mehrere Wochen in einer Klinik. Nichts tun zu müssen, tut so gut... Sprich: Keinen Druck zu haben, dies und das noch erledigen zu müssen und es mal wieder nicht zu schaffen.



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser

« Schwere Depressionen überwinden - wie bekämpfen? raus aus ängsten und depressionen ? unbedingt l... » 

Auf das Thema antworten  11 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Depressionen


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Thema Burnout auf SAT 3

» Depressionen

57

2363

12.10.2016

Ängste - Burnout

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

13

1475

31.03.2015

Burnout mit 60 Jahren

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

14

1272

19.09.2015

Burnout vs Panik

» Agoraphobie & Panikattacken

12

938

04.12.2015

Depression? Burnout?

» Agoraphobie & Panikattacken

5

391

02.03.2017


» Mehr ähnliche Fragen